DAX+2,63 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,83 % Öl (Brent)+0,09 %

Erfahrungen KOKO PETKOV - Die letzten 30 Beiträge


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.656.208 von Gerhard_Mueller am 17.01.19 19:34:51
Zitat von Gerhard_Mueller:
Zitat von Gerrera: Max Schulz hat drunter Kommentiert, dass er dieses Jahr auch wieder dran teilnehmen wird.

Aus deutscher Sicht wird es interessant.


Wer ist denn Max Schulz. Ist das ein Reseller vom Adrian Kömel? COT Daten und so?
[/quote]

Der Schulz hat das Jahr zuvor Platz 3 gemacht. Ich glaube nicht das die zwei gemeinsam was zu tuen haben. Sind halt beide Larry Williams Fans.. Der Kömel verkauft sich halt besser als der Schulz, das ist der Unterschied. Wobei die Zwei der Lichtblick in dieser Szene sind. Die kann man nicht vergleichen mit einem Koko oder Volumen Bernd etc...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.656.208 von Gerhard_Mueller am 17.01.19 19:34:51
Zitat von Gerhard_Mueller: Das "Komplettangebot" scheint immer mehr in Mode zu kommen. Schon das Koko in die Life Show geht, zeigt ja dass der Verkauf seiner Onlinekurse ins Schleppen gekommen ist. Wer würde da eine Woche rumhampeln, wenn er die gleiche Summe locker über Digistore24 reinkriegen würde. Das macht betriebswirtschaftlich überhaupt keinen Sinn..


Also letzte Woche musste ich Youtube ohne AdBlocker sehen und somit sah ich auch immer Werbeeinblenduungen...

und wieso sollte jemand für eine TradingAusbildung 5k ausgeben??

Viele Werbevideos sind von jungen Heranwachsenden gemacht, noch mit Clerasil im Gesicht vor dem Kinderbett, und die labern 5 Minuten (ja so ne lange Werbung) ununterbrochen son Quark wie Koko ... Du brauchst nur ein Smartphone, kein Shop, keine Homepage, kein Produkt blabla und das 2h Webinar ist "f+r kurze Zeit kostenlos und begrenzt .. blabla und skalierbar ... und das webnir Zitat "verkaufe ich sonst für Tausende Euros" (Pluran Euro ist Euro ,,, schöner deutsch) .. wie gesagt 5 Minuten Werbevideo und du verdienst dann fünfstellig... XDXDXDXD .. und genau darauf beißt doch Kokos Zielgruppe erstrecht an. Beim Traden brauchst Anfangskapital, einen Rechner, Zeit usw..

Aber whatever ... ich gönn denen auch das schöne Leben ... Ist auch nur ein (goldenes) Rad des Konsums
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.656.208 von Gerhard_Mueller am 17.01.19 19:34:51
Zitat von Gerhard_Mueller: Lustig was Koko schreibt:

"Ich selbst bin seit über 10 Jahren im Trading und bilde mich jeden Tag weiter, im letzten Jahr eine 1/4 Mio EUR in mich und mein Wissen investiert"

Diese Tony Robbins Seminare sind doch verdammt teuer :laugh:

Koko hingegen muss mit dem Preis runtergehen - 5000 EUR - aber einschliesslich Hotel.

Das "Komplettangebot" scheint immer mehr in Mode zu kommen. Schon das Koko in die Life Show geht, zeigt ja dass der Verkauf seiner Onlinekurse ins Schleppen gekommen ist. Wer würde da eine Woche rumhampeln, wenn er die gleiche Summe locker über Digistore24 reinkriegen würde. Das macht betriebswirtschaftlich überhaupt keinen Sinn.

Immerhin hat er Stil und mietet nicht so eine Hütte an wie Suat und Oli Klemm...

Hoffentlich hat Koko seine Münze ordentlich poliert. Vielleicht hilft auch ein bisschen Vaseline, damit sie besser fällt als bei seinem letzten mega-Tradingevent in Deutschland. Bei der Aktion hat er sich so dermaßen als "professioneller Daytrader" disqualifiziert, dass man seine Fans die immer noch dabei sind und denken er kann erfolgreich daytraden, nur als hirnlose Hautständer bezeichnen kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.642.981 von Gerrera am 16.01.19 12:14:55
Zitat von Gerrera: Max Schulz hat drunter Kommentiert, dass er dieses Jahr auch wieder dran teilnehmen wird.

Aus deutscher Sicht wird es interessant.

[/quote]


Wer ist denn Max Schulz. Ist das ein Reseller vom Adrian Kömel? COT Daten und so?

Lustig was Koko schreibt:

"Ich selbst bin seit über 10 Jahren im Trading und bilde mich jeden Tag weiter, im letzten Jahr eine 1/4 Mio EUR in mich und mein Wissen investiert"

Diese Tony Robbins Seminare sind doch verdammt teuer :laugh:

Koko hingegen muss mit dem Preis runtergehen - 5000 EUR - aber einschliesslich Hotel.

Das "Komplettangebot" scheint immer mehr in Mode zu kommen. Schon das Koko in die Life Show geht, zeigt ja dass der Verkauf seiner Onlinekurse ins Schleppen gekommen ist. Wer würde da eine Woche rumhampeln, wenn er die gleiche Summe locker über Digistore24 reinkriegen würde. Das macht betriebswirtschaftlich überhaupt keinen Sinn.

Immerhin hat er Stil und mietet nicht so eine Hütte an wie Suat und Oli Klemm...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.640.428 von North-Trader am 16.01.19 06:47:06
Zitat von North-Trader: Habe mir gerade die Kommentare unter Kokos Weltmeisterschafts-Video geguckt.

Max Schulz hat drunter Kommentiert, dass er dieses Jahr auch wieder dran teilnehmen wird.

Aus deutscher Sicht wird es interessant.

Na, dann bleiben ja die Coaches unter sich. Für was anderes ist ein Tradingwettbewerb auch nicht zu gebrauchen. Teilnehmer dieser Wettbewerbe sind schon immer:

1. Coaches und angehende Coaches.
2. Leute die mal gucken wollen was so geht und dann wieder verschwinden.

Und wer mal den ganzen Tag Kommentare unter deutschen Youtube-Videos liest, kann ganz hervorragend beobachten wie Deutschland verblödet. Da hilft auch Abi 1.0 und ein Bachelor in XYZ nix mehr.
Habe mir gerade die Kommentare unter Kokos Weltmeisterschafts-Video geguckt.

Max Schulz hat drunter Kommentiert, dass er dieses Jahr auch wieder dran teilnehmen wird.

Aus deutscher Sicht wird es interessant.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.620.367 von Gerrera am 13.01.19 14:09:35
Zitat von Gerrera: Funktioniert alles noch. Die dazugehörigen Buttons verschluckt dein Ad-Blocker.
Ad-Blocker ausschalten oder so einstellen, dass er die Buttons nicht ausblendet.


Ich hab diesen ganzen Finanz-Spam dermassen satt. Das ist mir zu mühselig mich durch den ganzen Müll zu klicken für ein bisschen Koko Bashing (das dann eh wieder aus Google entfernt wird). Bin ja kein Verbraucherschützer, die kriegen das wenigstens bezahlt.


Zitat von Gerrera: Wer seine uralten YT-Videos kennt, wußte das schon. Da hat er mit Excel-Tabellen(Trading-Tagebuch) herumgekaspert, wo Gewinne/Verluste über 100 Euro eher die Ausnahme waren. Aber weil er eben das Glück hatte bei Birger und im Fernsehen gewesen zu sein, kamen schnell Leute an die jetzt von Koko lernen wollten, was Birger ihm beigebracht hat.
Birger: Ausbildung 10.000 Euro
Koko: hmm... hey, ich mach's für 3.000 Euro


Das stimmt der Koko war damals ja der Dumping Anbieter. Da merkt man schön, wie die Marktwirtschaft funktioniert: Was damals so aufgerufen wurde für ein Seminar in stickigen Hotelsälen. Selbst in der Guruszene sind die Preise im freien Fall. Mich wundert dass noch keiner von Kokos Schülern gekommen ist und einen eigenen Kurs aufgemacht hat. Höchstens Suat aber der hat nach Kokos Angaben die Kurse ja gleich verschenkt :D

Zitat von Gerrera: Und wenn man plötzlich ein 100.000 Euro-Handelskonto hat und safe noch 300.000+ Euro als Reserve, kann man bei Trading, rein zu Werbezwecken, auch mal das große Rad drehen. Da stört ein 1.000 oder 3.000 Euro Verlust nicht. Und wenn's mal klappt, weil man Glück hatte und man macht 5.000 Euro Gewinn, dann wird dieser Gewinn perfekt vermarktet. Hauptsache immer große Zahlen, weil das die Leute sehen wollen.


Dabei kann Koko, obwohl er stundenlang über Psychologie quatscht, seine Kunden gar nicht darauf vorbereiten, was es heisst, ein so großes Konto zu traden. Weil er im Verhältnis zu seinen Einnahmen immer nur mit Kleingeld getradet hat.

Zitat von Gerrera: Exakt. Siehe oben. Koko's Daytrading dient nur dem Zweck Werbung zu machen.


Vor einiger Zeit hat er mit großem Tamtam verkündet, dass er nun "Kontoauszüge" zeigt. Nachdem man da mehrere Spam Fenster überwinden und seine Emailadresse angeben musste, konnte man drei Blätter runterladen. Das waren seine Kontoauszüge aus irgendeinem Seminar, wo er mal life getradet hat. Drei Tage oder so. Selbst wenn er gewollt hätte, hätte er nicht mehr zeigen können - weil er gar nicht tradet.

Zitat von Gerrera: So sieht's aus. Wie manche Fußball-Millionäre die nichts können außer Fußball, ihre Millionen verprassen und noch eine fünfköpfige Familie damit durchfüttern. Irgendwann ist Fußball altersbedingt nicht mehr möglich, aber man lebt trotzdem so weiter wie vorher. Und da keine Millionenjobs mehr kommen, ist das Geld irgendwann alle. Geld ausgeben ist ja bekanntlich einfacher als welches zu verdienen.


Ich denke das unterscheidet den Trader/Unternehmer vom Spieler/Lottogewinner. Erstere halten die Kohle zusammen und investieren sie, letztere hauen einfach alles raus und warten auf den nächsten Jackpot. Koko hat jetzt wirklich Birgers Kurs ausgewrungen bis auf den letzten Tropfen jetzt braucht er den neuen Jackpot.

Zitat von Gerrera: Er wird weiter herumdümpeln und Dubai aus Kostengründen irgendwann verlassen. Die wichtigen Skills die man für's Daytrading braucht und die man sich jahrelang mühsam durch Screentime aneignen muß, hat er jedenfalls nicht.


Da bin ich jetzt mal gespannt ob und wie er eine Challenge macht. Ich vermute eher er wird eine Challenge "ausrufen", d.h. er veranstaltet die und alles ist ein abgekartetes Spiel. So wie mit seinen Preisauschreiben. Da hat er ein irres Hin und Her mit den Losen veranstaltet, damit auch alles "echt" aussieht. In Wirklichkeit waren das Leute, mit denen er dann ein Werbevideo abdrehen wollte also mussten sie sich zumindest dafür vorher bereit erklären. Dabei die Hälfte gutassehende Mädels - was ein Zufall. wieviele davon sitzen sonst in seinen Kursen?
;)Thx, you made my day!
Kann nun zwar keine Daumen mehr vergeben oder zitieren, aber...
mit Firefox und "ublock Origin" gibts keinen Augenkrebs ;-).....
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.620.367 von Gerrera am 13.01.19 14:09:35
Zitat von Gerrera: (...) Funktioniert alles noch. Die dazugehörigen Buttons verschluckt dein Ad-Blocker.
Ad-Blocker ausschalten oder so einstellen, dass er die Buttons nicht ausblendet. (...)


Off-Topic
Darf ich fragen, welche Browser/Blocker-Kombination ihr hier auf w : o so verwendet um nicht gänzlich an Augenkrebs zu erkranken?
Antwort gerne per BM.

Danke!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.619.763 von Gerhard_Mueller am 13.01.19 11:58:25
Zitat von Gerhard_Mueller: Leider kann ich hier keine Bilder mehr hochladen. Die W:O Forumssoftware pfeift wirklich auf dem letzten Loch.

Funktioniert alles noch. Die dazugehörigen Buttons verschluckt dein Ad-Blocker.
Ad-Blocker ausschalten oder so einstellen, dass er die Buttons nicht ausblendet.


Zitat von Gerhard_Mueller: Hab jetzt auch das restliche Buch gelesen. Doch sehr interessante Lektüre für den Kokoisten. Zum einen wird klar, dass Koko sein Coaching Unternehmen "Koko Trading" bereits gegründet hat, bevor (!) er selbst nach eigenen Angaben als Trader erfolgreich war. D.h. es wurde zuerst gecoachet, dann getradet.

Wer seine uralten YT-Videos kennt, wußte das schon. Da hat er mit Excel-Tabellen(Trading-Tagebuch) herumgekaspert, wo Gewinne/Verluste über 100 Euro eher die Ausnahme waren. Aber weil er eben das Glück hatte bei Birger und im Fernsehen gewesen zu sein, kamen schnell Leute an die jetzt von Koko lernen wollten, was Birger ihm beigebracht hat.
Birger: Ausbildung 10.000 Euro
Koko: hmm... hey, ich mach's für 3.000 Euro
Da haben dann nur zwei Kunden gereicht um zu erkennen, dass er mit Quatschen und Theorie schneller 6.000 Euro zusammen hat, als mit seinem eher hilflosen, erfolglosen und aufwendigem Kleingelddaytrading.
Und an diesem Punkt war er schlau, schnell, gerissen und ein Macher. Persönliches Daytrading einstellen und 100% auf's Coaching gehen. Und weil die Leute ihm damals die Bude eingerannt haben, hat er irgendwann den Preis auf 6.000 Euro pro Nase erhöht.
Und wenn man plötzlich ein 100.000 Euro-Handelskonto hat und safe noch 300.000+ Euro als Reserve, kann man bei Trading, rein zu Werbezwecken, auch mal das große Rad drehen. Da stört ein 1.000 oder 3.000 Euro Verlust nicht. Und wenn's mal klappt, weil man Glück hatte und man macht 5.000 Euro Gewinn, dann wird dieser Gewinn perfekt vermarktet. Hauptsache immer große Zahlen, weil das die Leute sehen wollen.


Zitat von Gerhard_Mueller: Meine Meinung: Es wurde nie richtig durchgehend über einen längeren Zeitraum getradet. Das wäre ja zeitlich auch gar nicht möglich gewesen. Erst hat er den Onlinekurs gemacht, dann nacheinander Offices in Duisburg und Düsseldorf eröffnet, ein Team eingestellt, dann schnell der Umzug nach Dubai mit einem riesigen Aufwand und neuem Team. Daneben noch ständige Videos. Wann soll da bitte getradet worden sein?

Exakt. Siehe oben. Koko's Daytrading dient nur dem Zweck Werbung zu machen.


Zitat von Gerhard_Mueller: Koko hat sicher Millionen verdient. Aber die die gewaltigen Ausgaben für Lofts, Lamborghinis und Lifestyle haben das weitgehend wieder aufgefressen. Daneben hat Violetta nun quasi am Abendbrottisch gesehen, dass Koko gar nicht traden kann. Die Basis für zukünftige Einnahmen ist also nicht da. Kluge Frau, hat die Reißleine gezogen, bevor es zu spät ist.

So sieht's aus. Wie manche Fußball-Millionäre die nichts können außer Fußball, ihre Millionen verprassen und noch eine fünfköpfige Familie damit durchfüttern. Irgendwann ist Fußball altersbedingt nicht mehr möglich, aber man lebt trotzdem so weiter wie vorher. Und da keine Millionenjobs mehr kommen, ist das Geld irgendwann alle. Geld ausgeben ist ja bekanntlich einfacher als welches zu verdienen.


Zitat von Gerhard_Mueller: Meine Prognose ist, dass er die Tradingshow komplett aufgibt und sich allgemeinen Lifestylethemen zuwendet. Immerhin hat er noch 50k Follower, die gemolken werden können. Es würde mich sehr überraschen, wenn er tatsächlich eine ungefakete Trading Challenge durchziehen und gewinnen würde. ich denke dass er eher nun zweifelhafte Kooerationen eingehen wird ("Immobilien in Dubai", "Luxusautos in Dubai", "Finanzen" "Mindset" blabla). Dadurch beschädigt er aber seine Marke als vorgeblicher Trader. Schwierige Lage. Irgendwas wird ihm schon einfallen.

Er wird weiter herumdümpeln und Dubai aus Kostengründen irgendwann verlassen. Die wichtigen Skills die man für's Daytrading braucht und die man sich jahrelang mühsam durch Screentime aneignen muß, hat er jedenfalls nicht.
Hab jetzt auch das restliche Buch gelesen. Doch sehr interessante Lektüre für den Kokoisten. Zum einen wird klar, dass Koko sein Coaching Unternehmen "Koko Trading" bereits gegründet hat, bevor (!) er selbst nach eigenen Angaben als Trader erfolgreich war. D.h. es wurde zuerst gecoachet, dann getradet.

Meine Meinung: Es wurde nie richtig durchgehend über einen längeren Zeitraum getradet. Das wäre ja zeitlich auch gar nicht möglich gewesen. Erst hat er den Onlinekurs gemacht, dann nacheinander Offices in Duisburg und Düsseldorf eröffnet, ein Team eingestellt, dann schnell der Umzug nach Dubai mit einem riesigen Aufwand und neuem Team. Daneben noch ständige Videos. Wann soll da bitte getradet worden sein?

Dann verschweigt natürlich Koko vollkommen die N24 Reportage und das Praktikum bei Birger Schäfermeier. Ich denke, dass war einfach Glück. Der Birger daddelte da schon mit einem Tradingroom rum (sieht man im Video) aber so ein richtigen durchgehenden Online Kurs gab es noch nicht. Das hat dann Koko als erstes gemacht, wobei er einfach das System von BS übernommen hat. Das System kann aber gar keine dauerhafte Eträge generieren, das hat BS ja selbst unter Beweis gestellt. Mal x-fache Gewinne, mal Pleite. Mit diesem System wäre es gar nicht möglich gewesen, einen stetigen CashFlow zu generieren wie es für den Aufbau all dieser Büros und Standorte notwendig war.

Also mussten die Einnahmen aus dem Kurs kommen. Dabei kam Koko die Breitenwirkung der N24 Reportage zu Hilfe, sonst wäre er noch Jahre so rumgedümpelt wie die anderen Coaches. Das war wie ein Sechser im Lotto.

Heimliche Heldin des Buches ist Frau Violetta, die ihn damals einsam und mittellos bei sich aufgenommen hat. Aber das letzte Kapitel schreibt immer das Leben und nun ist klar, warum sie weg ist. Koko ist letztlich ein latent größenwahnsinniger und instabiler Charakter. Sie hat bereits einmal gesehen, wie er ein grosses Vermögen verzockt hat und letztlich verschuldet war. Es gibt eine Grundregel unter Psychologen: "Sie tun es immer wieder." Ich denke, dieser Kulminationspunkt ist nun wieder erreicht worden. Klugerweise hat sie darauf bestanden, ihre Ausbildung fertig zu machen und kann nun weggehen und ein neues Leben beginnen.

Koko hat sicher Millionen verdient. Aber die die gewaltigen Ausgaben für Lofts, Lamborghinis und Lifestyle haben das weitgehend wieder aufgefressen. Daneben hat Violetta nun quasi am Abendbrottisch gesehen, dass Koko gar nicht traden kann. Die Basis für zukünftige Einnahmen ist also nicht da. Kluge Frau, hat die Reißleine gezogen, bevor es zu spät ist.

Meine Prognose ist, dass er die Tradingshow komplett aufgibt und sich allgemeinen Lifestylethemen zuwendet. Immerhin hat er noch 50k Follower, die gemolken werden können. Es würde mich sehr überraschen, wenn er tatsächlich eine ungefakete Trading Challenge durchziehen und gewinnen würde. ich denke dass er eher nun zweifelhafte Kooerationen eingehen wird ("Immobilien in Dubai", "Luxusautos in Dubai", "Finanzen" "Mindset" blabla). Dadurch beschädigt er aber seine Marke als vorgeblicher Trader. Schwierige Lage. Irgendwas wird ihm schon einfallen.
Wie mögen sich diejenigen fühlen die tausende von Euro für Kokos "Ausbildung" gezahlt haben und jetzt erfahren dass er selbst damit scheitert?
auch mal in Kokos Buch die Tabellen anzuschauen. Die Stecken voller Rechenfehler. Das passt alles hinten und vorne nicht.
Leider kann ich hier keine Bilder mehr hochladen. Die W:O Forumssoftware pfeift wirklich auf dem letzten Loch.

Ich empfehle
Geht es Euch auch so, dass anscheinend mit der Google - Stummschaltung auch die W:O Boardsoftware nicht den Dienst eingestellt hat? Ich kann überhaupt nichts mehr zitieren.

Naja wie dem auch sei, ich denke auch, immer wenn der Koko sich bewegt und "Aktionen" macht, dann wird der Strom der Schäfchen dünner. Entgegen seinem Dauergeschwätz ist er ausschliesslich durch Geld motiviert, d.h. wenns fliesst dann macht er nix und verfettet. Wenns knapp wird, dann gibts "Challenges", Besuche bei Tony "Mr Lattenzaun" Robbins (hat der nicht ein Buch über Indexinvestments rausgebracht? Die werden sich sicher prächtig verstehen die beiden :laugh:) und Kooperationen mit anderen Halbgestalten.

Jetzt neu "Das Koko Buch". Einmal mehr die tränenreich aufbereitete Geschichte des einst reichen dann armen dann wieder megareichen Mr Koko Fantastic. Immerhin kann man die Schwafelpassagen da leicht überblättern. Zu den Schwafelpassagen gehört zweifellos der "fachlicher teil" genannte dünne Buchteil, der die Stopmechanik von Kokos (also Birgers) Tradingsystem wiedergibt.

Da wird auch deutlich warum es niemals jemanden geben kann, der mit Koko ein erfolgreicher Trader werden kann: Es ist völlig ohne Belang wann und wie man einen Stop bewegt, teilgewinne mitnimmt etc. Hieraus kann niemals (!!!) ein Edge resultieren, wenn dies mechanisch und ohne Betrachtung des Marktes geschieht. Denn man muss immer auch die Wahrscheinlichkeit betrachten und in einem rein zufallsverteilten System kann es keinen Unterschied machen, ob ich einen Stop am Anfangspunkt stehen lasse oder zB auf Breakeven nachziehe. Denn der geringere Verlust im letzten Fall wird immer durch die höhere Wahrscheinlichkeit des Eintretens kompensiert. Per Saldo kommt immer der Erwartungswert Null minus Commissions raus. Das ist eine mathematische Gesetzmäßigkeit, an der kein Guru vorbeikommt.

Mit anderen Worten, diese Stopmechanik von Koko, auf die er nach "tausenden von Tradingstunden" gekommen sein will ist an sich vollkommen wertlos!! Reine Volksverdummung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.617.175 von Gerhard_Mueller am 12.01.19 17:03:04
Zitat von Gerhard_Mueller: Würde mich wirklich interessieren, ob es eine Person gibt, ein einziger Mensch, der durch Kokos Lehrgang (gerne auch Suat, IB Trader....) zu einem erfolgreichen Trader wurde. Den würd ich gern mal sehen.


Klar, ich. Bin Multimilliardär geworden und hab meine Gemeinde verklagt, weil ich keine Tiefgarage für meine 100 Luxuskarossen incl. dem Safe für die Uhren bauen darf. Scheißsituation ...

Und, wie habe ich das gemacht?

Einfach genau das Gegenteil von den Hinweisen :laugh::laugh::laugh::laugh:

PS: Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten
PPS: Dieser Post dient rein zur Belustigung, jedweiligen Kontakt mit irgendwelcher der Theorien der Coaches oder einem oder mehreren Der Coaches hat es und wird es nie geben. Will ja die Autos behalten ... :p:p
PPPS: Wer richtig gute Theorien haben will, soll mir eine BM schicken ;):yawn:;):yawn:
Ich könnte mir vorstellen dass sie langsam ein ruhiges Leben mit Kindern, Sandkasten (den haben sie ja dort) etc. wollte aber Koko erst noch kurz die Weltherrschaft an sich reißen wollte. Nun es ist auffällig wie seit neuestem wieder seine Marketingmaschine sprudelt nachdem es eine Weile mausestill war. Wahrscheinlich geht es immer solange gut, bis alle ihre Schulden durch die überteuerten "Coaching-Pakete" abgestottert haben, dann muss er wieder Frischfleisch anlocken. Vielleicht war es aber auch seine mangelnde Disziplin. Auf Instagram filmt er ja immer nur die gesunden Lebensmittel ab und wenn die Kamera aus ist stopft er sich wahrscheinlich Süßkigkeiten rein ohne Ende, sonst würde Mr Jojo nach 10 Jahren verzweifelter Diät und Sportprogramm nicht dauernd so unförmig sein wie ein Teletubbie. Jedefalls bin ich mal gespannt auf seine Leistung bei der Trading-WM vielleicht legt er ja einen "Schäfermeier" hin, ich glaube jedoch eher nicht.
Die Frau ist weg und die Wäsche wird nicht gewaschen... guckt doch mal beim letzten Video seinen Pullover und die Hose an. :D
Hab gerade nochmal in sein Instagram geschaut. Man merkt, dass er jetzt viel Zeit hat. Er hat seine Uhren und seine Geldscheine zu einem kleinen Hausaltar aufgeschichtet und filmt das ab.
Die Mitarbeiter sind doch schon alle weg.

Die Scheidung ist glaube ich noch nicht passiert. Findet aber wahrscheinlich eh nach Scharia Recht statt.

Würde mich wirklich interessieren, ob es eine Person gibt, ein einziger Mensch, der durch Kokos Lehrgang (gerne auch Suat, IB Trader....) zu einem erfolgreichen Trader wurde. Den würd ich gern mal sehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.615.981 von Gerrera am 12.01.19 12:47:56
Zitat von Gerrera:
Zitat von Gerhard_Mueller: Wenn Koko eine "Trading-WG" macht, das heisst doch auch nichts anderes, als entweder

a) Koko lädt Leute ein, die ihm Traden beibringen

b) Koko lädt Leute ein, die sich über ihn bei irgendeinem Broker anmelden und kassiert die Fees. Modell Suat.

Wichtig ist immer als Guru, dass man in den Status kommt, wo man andere strampeln lässt. Wettbewerbe organisiert, "Coaching Days" einberuft, "Trading Rooms" "managed", all diese Sachen. Bloss nicht verantwortlich sein.

c) Koko lädt Leute ein, um sich die Miete zu teilen.


Kann er doch gleich mit seinen Mitarbeitern die WG beziehen. ... Vielleicht kommt noch der Tag wo seine Mitarbeiter ihn ein Angebot ab 24.000 Euro machen^^ und maximal 250.000 Euro (basierend auf Erfolgsprämie, d,h, viele Schulungen und Fees von Brokern abkassieren)

Steht den auf der Homepage schon die Scheidung? Die Hochzeit ist ja da erwähnt worden in seinem Lebenslauf
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.615.789 von Gerhard_Mueller am 12.01.19 12:00:42
Zitat von Gerhard_Mueller: Wenn Koko eine "Trading-WG" macht, das heisst doch auch nichts anderes, als entweder

a) Koko lädt Leute ein, die ihm Traden beibringen

b) Koko lädt Leute ein, die sich über ihn bei irgendeinem Broker anmelden und kassiert die Fees. Modell Suat.

Wichtig ist immer als Guru, dass man in den Status kommt, wo man andere strampeln lässt. Wettbewerbe organisiert, "Coaching Days" einberuft, "Trading Rooms" "managed", all diese Sachen. Bloss nicht verantwortlich sein.

c) Koko lädt Leute ein, um sich die Miete zu teilen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.615.789 von Gerhard_Mueller am 12.01.19 12:00:42Wieso ziehst du sie dir dann rein? Wer quält sich schon freiwillig? :confused::confused:
Es ist wirklich mittlerweile eine Qual, die Videos zu schauen. Ich kann das kaum noch durchhalten, weil jedes winzige Häppchen an neuer Info mit endlosen Selbstbeweihräucherungen garniert wird.

Die Frau ist weg weil sich Koko als Typ erfolgreicher Unternehmer verkauft hat. In Wirklichkeit ist er aber der Typ erfolgreicher Lottogewinner. Diese Diskrepanz fällt früher oder später auf und Frauen denken da eher zukunftsorientiert, weil sie eben vielleicht auch mal Kinder haben wollen. Koko hat halt die letzten Jahre nix mehr auf die Beine gebracht, das ist das Problem.

Ich hab oft mittlerweile das Gefühl, als würde ich Koko kennen wie meinen Nachbarn. Obwohl ich nur noch extrem selten die Videos schaue. Gruselig.

Wenn Koko eine "Trading-WG" macht, das heisst doch auch nichts anderes, als entweder

a) Koko lädt Leute ein, die ihm Traden beibringen

b) Koko lädt Leute ein, die sich über ihn bei irgendeinem Broker anmelden und kassiert die Fees. Modell Suat.

Wichtig ist immer als Guru, dass man in den Status kommt, wo man andere strampeln lässt. Wettbewerbe organisiert, "Coaching Days" einberuft, "Trading Rooms" "managed", all diese Sachen. Bloss nicht verantwortlich sein.
Koko Petkov labert ein Zeug, z. B. "Wer dich früher runtergemacht hat, wird dir später in den Arsch kriechen" (https://youtu.be/2-hmqVUomUU?t=546) - Tja, ich habe immer über gelacht und nie versucht, ihm in den Arsch zu kriechen.

Den Ehering trägt auch nicht mehr. Im Video vom 3.01. trägt ihn noch. Was kann der Grund sein, dass sie sich von ihm getrennt hat? Hat sie seine Videos auf Youtube entdeckt? Oder sein Buch gelesen? Und hält sie Dirk Kreuter für die bessere Partie? Da in VAE die Miete ein Jahr im Voraus bezahlt wird, kann es auch sein, dass Geldprobleme offenbar wurden und sie ihm den Laufpass gab? Warum trägt er zwei Uhren? Vielleicht die einzigen zwei Gegenstände, die er mitnehmen konnte, als sie ihn aus gemeinsamen Wohnung schmiss?

Jetzt macht er eine Trading-WG für Tradernomaden.

Es macht wirklich Spaß, über Koko abzulästern; da bin ich ganz offenherzig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.609.045 von North-Trader am 11.01.19 11:55:53
Zitat von North-Trader: Wer ist denn der Volumengott?

Tobias Knebel oder Suat Yeter. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.608.970 von Tradingabrechnung am 11.01.19 11:49:27Wer ist denn der Volumengott?

Aber dann wird diese Jahr aus deutscher Sicht sehr interessant.

- Koko
- Adrian Kömel
- Fabien Fischer

Mögen die Spiele beginnen :D
Koko hat laut seinem letzten video das schlimmste Tradingjahr seiner ganzen Laufbahn gehabt. Trotz seiner tollen Ausbildungen und Strategien. Jetzt aber wird alles anders, er hat sich vom Volumengott coachen lassen und wird 2019 Tradingweltmeister mit Futures. Wir dürfen gespannt sein, immerhin wird es zum ersten Mal einen Track Record geben. Dieses Storyboard für eine billige Soap Opera würde nicht mal RTL2 kaufen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben