DAX+2,63 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,83 % Öl (Brent)+0,09 %

Kids Brands House N.V. - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: NL0010273975 | WKN: A1J41E | Symbol: N9VA
0,650
18.01.19
München
-18,75 %
-0,150 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.521.075 von tzadoz2014 am 28.12.18 14:24:15weiterhin im Westen nichts Neues.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.546.743 von valueanleger am 03.01.19 07:42:18
Zitat von valueanleger: Während gestern viele Nebenwerte eine Gegenbewegung eingeschlagen haben wird KBH mit Miniumsätzen weiter in die Verlustzone gedrückt.


Nein, nicht wirklich. Es kommt immer nur darauf an, wer zuerst nachgibt. Geld oder Brief. Da der Spread um die 50% beträgt. Und das bleibt vermutlich auch weiterhin so, solange es keine Neuigkeiten gibt.
Gestern waren es gerade einmal 120 Stück zu 0,65 Euro. Also kein echter Handel. Nur eine Spielerei.
Während gestern viele Nebenwerte eine Gegenbewegung eingeschlagen haben wird KBH mit Miniumsätzen weiter in die Verlustzone gedrückt.
Habe im Bundesanzeiger gestern mal nachgeguckt. Da gibt es bei den GmbH´s weiterhin nichts neues. Keine neuen Veröffentlichungen. Weder von BellyButton, 4Little GmbH, Junior Fashion GmbH, noch vom Partner Kanz Financial oder Kids Fashion Group.

Hoffen wir mal, dass man nicht wieder bis Mai warten muss, um Zahlen und Informationen zu erhalten. Die dann auch schon wieder veraltet sind, da es dann die Zahlen 01.05.2017 - 30.04.2018 sind. Die dann aber wenigstens die Tom Tailor Lizenz inklusive haben. Und so für Belebung sorgen könnten.

Also, guten Rutsch und auf ein finanziell lukratives Jahr 2019 !
Sowohl Chance als auch Risiko für KBH.
Denn zum einen kann KBH und seine Beteiligungen natürlich auch vom Umsatzschwund betroffen sein. Da es aktuell ja den gesamten Modehandel betrift, egal ob Ladengeschäfte oder Onlinehandel. Auch wenn sich Kindermode "manchmal" vom Trend absetzen kann. Aber eben auch nicht immer. Auf der anderen Seite kann es aber auch eine Chance sein. Und man bekommt weitere Lizenzen, wie die von Tom Tailor Kids. Oder kann ein Schnäppchen ergattern, aus einer Insolvenz/Pleite.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter…
Warum das Weihnachtsgeschäft die Modebranche nicht retten kann

Ein Ende des Aufschwungs würde die Branche unvorbereitet treffen. Experten erwarten schon bald zahlreiche Insolvenzen im Modehandel.
Mal etwas für die Fantasie und was aus Insolvenzen werden kann!

http://www.zak.de/artikel/details/435319/Albstadt-Ebingen-Es…
Die Fashion Accessoires & Bodywear GmbH hat die Traditionsmarken Esge, Cito, Pompadour und Schöller übernommen.

Es handelt sich bei der Fashion Accessoires & Bodywear GmbH um eine neue GmbH mit der selben Adresse wie die der KFG (Wilhelm-Schickard-Str. 7, D-72124 Pliezhausen).
Sie hat vor kurzen auch Passigatti übernommen.
https://www.textilzeitung.at/business/detail/doch-kein-aus-f…
Doch kein aus für Passigatti.

So schließt sich der Kreis
https://www.passigatti.com/impressum/
Verantwortlich für den Inhalt:4little GmbH im Auftrag der Fashion Accessoires & Bodywear GmbH
Auch auf Amazon Versand und Verkauf durch 4little.

Es gibt auf jeden Fall Skaleneffekte für den Vertrieb.
Kids Brands House als Muttergesellschaft wird davon profitieren.

Gruß Uwe
https://www.kfgna.com/brand-portfolio/

Mal was zum Geschäftsinhalt der KBH:
Klamotten

Die neuen Bellybutton und lief! lifestyle Lookbooks sind online auf der KFG North America Homepage.

Gruß Uwe
1. Gibt es auch mal wieder Beiträge zu Tom Tailor Kids. Anstatt nur zur Tom Tailor Group. Denn wenn ich es richtig verstanden habe, übernimmt die Junior Fashion GmbH alles, inkl. Produktion, Logistik & Co. Damit wären Lieferprobleme der TT Group für KBH nicht von Interesse. Und auch der Kursverlauf der TT Group ist für die KBH vollkommen uninteressant.

2. Ist TT Group denn wirklich Insolvenzgefährdet ? Hat sich jemand deren Zahlen/Bilanz mal genauer angesehen ? Ich nicht. Ich stelle deshalb auch nicht diese These auf.
beim durchlesen mehrerer Modeartikel ist mir heute folgende Aussage vom Tom Tailor Chef aufgefallen,

Unseren Recherchen zufolge soll Tom Tailor zuletzt massive Auslieferungsprobleme gehabt haben. Was ist passiert?

Hier kamen diverse Themen zusammen: Das Zusammentreffen von vorgezogenen Anlieferungen unseres NOS-Programms mit der Anlieferung der großvolumigen Winterjacken hat zu temporären Kapazitätsengpässen im Logistikzentrum geführt. Zudem hatten wir vorübergehende Probleme beim Datenaustausch (EDI) mit einzelnen Handelspartnern. Ferner hatte der Lizenzpartner des Kids-Business mehrere Monate Auslieferprobleme. Alles zusammen sehr, sehr unbefriedigend, ich kann mich bei unseren Handelspartnern für diese Situation nur entschuldigen.

https://www.textilwirtschaft.de/business/unternehmen/tw-exkl…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.206.996 von summ24 am 13.11.18 19:27:51ja, aber kann das Tom Tailor vor einer Pleite schützen?
ich denke nicht, die Chinesen werden nicht ewig in ein Fass ohne Boden investieren,

und ja, überhaupt ist diese Kids Brands doch völlig intransparent,
wie sehen bei denen nun die Zahlen aus?
warum sollten sich gerade die in der Modekrise besser schlagen,


gestern Minus 15% bei Tom Tailor und heute wieder Minus 15%,


Man merkt, dass von KBH einfach zu wenig Informationen und Neuigkeiten kommen. Hier wird mehr über Tom Tailor diskutiert, als über KBH.

Ich stecke bei Tom Tailor nicht so tief drin. Was ich nur weiß ist, dass besonders "Bonita" der TT Group zu schaffen macht. Ohne die würde es bei denen viel besser aussehen. Ob eine Insolvenz drohen könnte, dazu habe ich definitiv zu wenig Info´s. Ich kenne deren Bilanz & Co. nicht.

Das einzige was ich derzeit hier mache ist, hin und wieder auf Bundesanzeiger.de nachzugucken, ob Junior Fashion GmbH, 4Little GmbH oder auch Kanz Financial Holding oder Kids Fashion Group mal etwas veröffentlicht haben.

Angeschrieben habe ich KBH schon länger nicht. Da ich keine oder keine befriedigende Antwort erwarte. Ich hoffe nur inständig, dass es bald mal Zahlen gibt. Das GJ ist jetzt ja schon wieder "länger" rum. Und die Aktie wird dadurch wieder zum Leben erweckt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.206.616 von wiener9 am 13.11.18 17:22:54
Zitat von wiener9: was muss man eigentlich im falle einer Tom Tailor Pleite für Kids Brands befürchten?

Tom Tailor heute mit dem nächsten Kurssturz auf ein neues Allzeit tief,


Würden die Pleite gehen? Auch das letzte mal glaub ist ein Chinese der die immer gestützt hat und ein deutlichen Anteil an Tom Tailor AG gehalten hat das man meinte er würde die Übernehmen und den Rest ein Angebot machen. So ist Tom Tailor also immer an Kapital gekommen (Fosun Group glaub ist das).

Sorry bin da nicht so genau auf den laufenden aber das der seine Anteile an Tom Tailor einfach so abschreibt, das glaub ich nicht. Aber kannst ja selber mal schauen und deine Meinung bilden.
Aber trotzdem man soll auch niemals nie sagen könnte also passieren. ;)
was muss man eigentlich im falle einer Tom Tailor Pleite für Kids Brands befürchten?

Tom Tailor heute mit dem nächsten Kurssturz auf ein neues Allzeit tief,
https://de.fashionnetwork.com/news/Tom-Tailor-baut-Prasenz-i…
Tom Tailor baut Präsenz in Spanien aus

.....Darüber hinaus wird die Marke ab Februar nächsten Jahres mit dem Verkauf ihrer Kinderlinie an verschiedenen Verkaufsstellen beginnen.

Gruß Uwe
Die Meldung betrifft KBH zwar nur indirekt, aber ich stelle sie trotzdem hier mal rein. Da laut deren Homepage manche Marken von KBH und KFG dort auch im Laden stehen. Und deren GF bei KBH seit diesem Jahr AR sitzt.
https://www.presseportal.de/pm/132362/4083835
https://www.kl-ruppert.de/Unternehmen/Ueber-uns/index.html

P.S. Im Bundesanzeiger wurden für die GmbH´s (z.B. 4Little, BellyButton, KFG, Kanz) noch keine Zahlen für den Zeitraum 01.05.2017-30.04.2018 veröffentlicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.792.556 von tzadoz2014 am 25.09.18 13:33:31Lief!Lifestyle und Bellybutton hat ein großes Lizenzangebot vom Duschgel bis zum Fahrrad. Tom Tailor Kids sehe ich durch die verbindliche Vorbestellung erst mal als abgesichert an. Gruß Uwe
Allgemeine Schwäche im Modehandel. Chance und Risiko zugleich.

Wenn selbst Onlinehändler wie Zalando ihre Prognosen (nach unten) anpassen müssen, ist es natürlich fraglich, ob sich die Junior Fashion GmbH (mit Tom Tailor Kids) und die BellyButton (inkl. Onlinehändler 4Little GmbH) dem komplett entziehen kann. Allerdings muss man dazu auch sagen, dass KBH keine sonderlich hohe Bewertung hat. Und deshalb auch ein Kursrisiko nach unten stark begrenzt ist, im Vergleich zu den vielen anderen Mode-AG´s. Sollte aber KBH tatsächlich mal einen Umsatz vermelden (ich rechne bzw. befürchte, dass es erst wieder 2019 neue Zahlen gibt) und dieser deutlich unter der Dezember Prognose liegen, kann es natürlich dazu kommen, dass der Kurs wieder unter die 1 Euro Marke sinkt. Da bestimmt der eine oder andere dann enttäuscht wäre.

Allerdings kann diese allgemeine Schwächephase in der Modewelt auch genauso gut eine Chance für KBH sein. Und nach Tom Tailor auch andere bekannte Marken, sofern diese auch eine Kids/Teen-Kollektion haben, sie als Lizenz ausgliedern.

Wichtig für KBH wäre es meiner Meinung nach:
- die 4Little GmbH bekannter zu machen, da dort meiner Meinung nach noch viel Spielraum für Umsatzwachstum vorhanden ist
- nicht zu sehr auf Mode setzen. Sondern auch nach anderen Einnahmequellen im Kids/Teen-Bereich suchen. Die KFG z.B. hatte/hat ja schon andere Beteiligungen, außerhalb der Mode
- die KBH schneller und weiter wachsen lassen. Entweder durch einen Zusammenschluss mit der KFG oder durch Sach-KE´s oder finanzstarken Geldgebern
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.746.019 von Patheus am 20.09.18 09:34:48
Zitat von Patheus: Heftige Gewinnwarnung bei Tom Tailor.....
aber Kids betrifft das natürlich nicht


Der lange und heiße Sommer kann natürlich auch Auswirkungen auf die Kids-Kollektionen von Tom Tailor haben. Das muss man abwarten. Die Gewinnwarnung bei Tom Tailor verursacht allerdings hauptsächlich die Beteiligung Bonita, nicht die Marke Tom Tailor.

Bei BellyButton dürfte der Sommer weniger große Auswirkungen haben, zumindest was die Mode für Schwangere angeht. Ist zumindest meine Einschätzung.

Weitere Kursrückgänge bei KBH sind aber leider nicht auszuschliessen. Auch weil KBH ja keinen Laut von sich gibt. Kurse unter 1 Euro wären aber definitiv Schnäppchen. Selbst wenn die Prognose aus Dezember 2017 angepasst werden müsste.
Heftige Gewinnwarnung bei Tom Tailor.....
aber Kids betrifft das natürlich nicht
Kleines Update:

Tom Tailor Kids jetzt mit 129 Artikeln im eigenen 4little.com Shop
https://4little.com/de/tom-tailor/aktuelle-kollektion


Bellybutton mother nature and me die neue "Untermarke" von Bellybutton mit 43 Artikeln im Verkauf
https://www.bellybutton.de/de/kindermode-kinderbekleidung/mo…

Gruß Uwe
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.691.355 von tzadoz2014 am 13.09.18 14:48:55es stellt sich die Frage, warum es zur Zeit 0 Käufer gibt. Nicht mal Mitarbeiter aus dem Umfeld der Gruppe trauen sich zu kaufen. Da ist für mich ein Indiz, dass Anleger die geplanten Werte in Frage stellen sollten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.691.001 von Patheus am 13.09.18 14:15:36
Zitat von Patheus: Heute vermeldet Gerry Weber katastrophale Zahlen....wieder einem kleinen Schritt der Zahlungsunfähigkeit näher. Als Begründung : Strukturelle Probleme des stationären Einzelhandels. Spannend wie sich Kids diesem Trend entziehen will....


1)
Gerry Weber wird mit 200 Mio. bewertet, bei einem Jahresumsatz von 800 Mio.
Das auf KBH umgerechnet, bei einem geschätzten Umsatz von 40 Mio. (bei der Dezember-Präsentation wurden 45 Mio. für 2018/19 angegeben), wäre dann eine MCap von 10 Mio. angebracht.
Und ja, ich weiß, dass ist eine SEHR vereinfachte Rechnung.

2)
KBH mit seinen Beteiligungen steht noch ganz am Anfang bei Onlinehandel. Wenn dieser also entsprechend steigt, kann es mögliche sinkende Umsätze im stationären Handel ausgleichen. Der letzte mir bekannte Umsatz der Online-Firma 4Little GmbH betrug 4 Mio. Euro oder so.

3)
Selbst wenn Junior Fashion GmbH nur einen Umsatz von 20 Mio. und einen Gewinn von 1 Mio. erzielen würde, wäre kein Kursrutsch bei KBH angebracht. Aufgrund der bereits niedrigen Bewertung.
Heute vermeldet Gerry Weber katastrophale Zahlen....wieder einem kleinen Schritt der Zahlungsunfähigkeit näher. Als Begründung : Strukturelle Probleme des stationären Einzelhandels. Spannend wie sich Kids diesem Trend entziehen will....
Amazon, ebay Kleinanzeigen und Flohmärkte weiter auf dem Vormarsch
Eltern geben mehr Geld für Kinder aus

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/babyboom-kinderausstatter-branche-im-plus-weiter-hohe-geburtszahlen/23005098.html

Leider nur über Handy, vielleicht kann jemand einen Linkservice bieten
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.665.075 von hoffmann69 am 10.09.18 22:08:41Die Aktie ist aber leider praktisch kaum handelbar: Zur Zeit Geld-Briefspanne bei 50 % ohne nennenswertes Volumen dahinter!
Wenn ich die 400.000.-€ Gewinn aus dem ersten Halbjahr mal 2 ( für das ganz Jahr) rechne komme ich auf 25ct Gewinn pro Aktie. Bei einem Kurs von 0,80 € komme ich auf ein KGV von etwas über 3.....

Sollte der Gewinn auf den angegebenen 2 Mio. für das letzte Jahr liegen, komme ich auf 0,63 ct und einem KGV von unter 1,5.

Wann springt die Aktie mal wieder an ? Ich habe nochmal eine Kauforder im Markt, obwohl ich nicht eigentlich mehr kaufen wollte...

Gruß

Hoffmann69
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.620.864 von summ24 am 05.09.18 12:51:41Und? Hintergrundinfos? Warum, wieso erfolgt die Sitzverlegung? Fehlanzeige!

Was soll ein Aktionär mit dieser Meldung anfangen?

Ansonsten weiter katastrophale Entwicklung im Modeeinzelhandel. Gerry Weber, Tom Tailor, Esprit, H&M alle deutlich runter. Erstmals schwächelt jetzt sogar Inditex: https://www.handelszeitung.ch/management/zara-besitzer-amanc…
http://www.nanoventure.de/
Kids Brands House N.V. gibt Sitzverlegung und neue Anschrift bekannt

Kids Brands House N.V. - Unternehmenssitz
Gorinchem, 03.09.2018
Sitzverlegung – neue Anschrift

Gruß Uwe


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben