checkAd

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 11)

eröffnet am 05.07.15 01:18:03 von
neuester Beitrag 12.05.21 04:36:26 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
29.08.17 00:09:58
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.615.496 von bomike am 28.08.17 23:58:31
Zitat von bomike:
Zitat von Fidor: Meine Frage ist: Wieso soll ich 3.000 Euro gegen 1 Bitcoin tauchen? [...] Ein dreifacher bis 4 facher Wert, leuchtet mir ein. (kosten um Geld zu waschen etc.), aber mir leuchtet es nicht mal aus krimineller Sicht diesen Preisgefüge ein.
Gegenfrage: Wieso soll man eine Unze Gold gegen €1310 tauschen? Das ist mehr als das tausendfache!!!


Auch wenn ich glauben würde, die Welt geht unter und die Zahlungssysteme brechen ein, dann fahre ich doch mit Gold besser
Bitcoin ist nicht für den Weltuntergang konzipiert sondern für die moderne globalisierte Welt.
Avatar
29.08.17 00:14:01
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.615.031 von bomike am 28.08.17 21:59:30
Zitat von bomike: Ich hab den Thread jetzt nicht durchgelesen, kann mir aber jemand mal erklären, warum der Bitcoin Kurs solche Preise rechtfertigt...

--> hier ist eine mögliche, unterlagerte, rationale Erklärung: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1215174-91-100/b…

Die ökonomische Freiheit in China stösst zunehmend an politische Grenzen.

Die Bremsen - bei uns - sind der zunehmende Diebstahl (mMn), wie gerade hier gerichtskundig geworden:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/prozess-studenten-verjub…
(Der Bitcoin-Kurs wird aber woanders gemacht, nicht bei uns in Deutschland.)
Avatar
29.08.17 00:15:35
Beitrag Nr. 103 ()
Ich verstehe das alles, wäre aber klasse, wenn mir jemand explizit auf meine Fragen antwortet. Jemand der Bitcoins handelt, wird doch darauf Antworten haben, die nicht "globaler Natur" sind.

Mir bietet jemand 1 Millionen Euro an oder 333 Bitcoins. Keine Ahnung, ich würde ganz locker die Milionen nehmen :)
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.08.17 00:27:04
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.615.544 von bomike am 29.08.17 00:15:35Du hast keinen Kapitalexport-Bedarf. Warum solltest Du dann die Bitcoins nehmen?

=>
Mehr als die Hälfte aller Mining-Pools sitzen laut einer Auswertung der Universität Cambridge in China:
http://www.manager-magazin.de/finanzen/alternativegeldanlage…

Niedrige Stromkosten sind auch laut Cambridge-Studie einer der wichtigsten Treiber für erfolgreiches Bitcoin-Mining. Die Anlage in Ordos, laut qz.com eine der größten der Welt, verbrauche pro Stunde genauso viel Strom wie 12.000 Haushalte, die Energiekosten beliefen sich pro Tag auf 39.000 Dollar.

=>
Der 28-jährige Han Lei habe in verschiedene digitale Währungen investiert, nicht aber in Bitcoin: Diese verstehe er nicht, zudem habe er wenig Zeit, die häufig wechselnden Preise zu verfolgen.

ACHTUNG: Auch er wolle nicht investieren: Der Preis habe seinen Höchststand erreicht, "er könnte fallen, wenn ich jetzt einsteige."


=> der junge Mann aus China hat einfach (noch) zu wenig Geld, um es aus China (indirekt) zu transferieren.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.08.17 00:30:04
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.615.544 von bomike am 29.08.17 00:15:35
Zitat von bomike: Ich verstehe das alles, wäre aber klasse, wenn mir jemand explizit auf meine Fragen antwortet. Jemand der Bitcoins handelt, wird doch darauf Antworten haben, die nicht "globaler Natur" sind.
Deine Fragen zeigen dass es an grundlegende Dinge hakt. Für dich ist der Euro die Referenz, für jemand anders der Dollar oder der Yen. Also das sind alles willkürliche Referenzen.
Statt Gold in Dollar pro Unze kannst du auch in Euro pro Gramm bewerten. Eine Bindung wie 1€=1btc existiert genauso wenig wie 1€=1$, der Preis wird am Markt gebildet.

Mir bietet jemand 1 Millionen Euro an oder 333 Bitcoins. Keine Ahnung, ich würde ganz locker die Milionen nehmen :)

Was ist schwerer, 1,000 kg Blei oder 1,001 kg Federn?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.08.17 00:45:14
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.615.544 von bomike am 29.08.17 00:15:35
2. Erklärung: Deflation
Mit greifbaren Erklärungen tut man sich hierzulande sehr schwer.

Hier ist eine 2.: Bitcoins sind eigentlich deflationär.
aus: https://www.godmode-trader.de/artikel/die-bitcoin-inflation,…

Gold ist ja nicht richtig deflationär, da ja noch immer laufend neues aus der Erde geholt wird - wenn auch nicht sehr viel relativ zum Bestand, und mit leicht abnehmender Tendenz z.Z.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.08.17 00:45:25
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.615.574 von XBT am 29.08.17 00:30:04
Zitat von XBT:
Zitat von bomike: Ich verstehe das alles, wäre aber klasse, wenn mir jemand explizit auf meine Fragen antwortet. Jemand der Bitcoins handelt, wird doch darauf Antworten haben, die nicht "globaler Natur" sind.
Deine Fragen zeigen dass es an grundlegende Dinge hakt. Für dich ist der Euro die Referenz, für jemand anders der Dollar oder der Yen. Also das sind alles willkürliche Referenzen.
Statt Gold in Dollar pro Unze kannst du auch in Euro pro Gramm bewerten. Eine Bindung wie 1€=1btc existiert genauso wenig wie 1€=1$, der Preis wird am Markt gebildet.

Mir bietet jemand 1 Millionen Euro an oder 333 Bitcoins. Keine Ahnung, ich würde ganz locker die Milionen nehmen :)

Was ist schwerer, 1,000 kg Blei oder 1,001 kg Federn?


Was hat mehr Wert 3.000,- Euro cash oder 1 Bitcoin auf nen China Server?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.08.17 00:47:57
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.615.607 von faultcode am 29.08.17 00:45:14
Zitat von faultcode: Mit greifbaren Erklärungen tut man sich hierzulande sehr schwer.

Hier ist eine 2.: Bitcoins sind eigentlich deflationär.
aus: https://www.godmode-trader.de/artikel/die-bitcoin-inflation,…

Gold ist ja nicht richtig deflationär, da ja noch immer laufend neues aus der Erde geholt wird - wenn auch nicht sehr viel relativ zum Bestand, und mit leicht abnehmender Tendenz z.Z.


Das war ja eine Frage von mir. Wer garantiert, das es nicht mal 21 Trillionen werden? und welche Institution hat es auf 21 Millionen festgelegt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.08.17 00:49:05
Beitrag Nr. 109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.615.568 von faultcode am 29.08.17 00:27:04
Die Einschläge kommen näher
http://www.scmp.com/business/china-business/article/2108550/…

Erst am Montag passiert.

Sowas bleibt in einem ökonomisch relativ freien China nicht ohne Folgen. Es spricht sich schnell herum.
Avatar
29.08.17 00:58:42
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.615.610 von bomike am 29.08.17 00:45:25Bitcoin ist ein dezentrales Netzwerk, es gibt nicht 'den' Bitcoin-Server. Wenn deine Bitcoins bei einem chinesischen Anbieter gelagert sind dann gehören sie dir eigentlich nicht, dass ist dann nur ein Guthaben, also ein Versprechen.
Das schöne an Bitcoin ist dass man sich wegen der Dezentralität nicht auf irgendeinen Anbieter verlassen muss. Wenn die Bitcoins in deiner Wallet sind hat niemand Zugriff darauf. (Außer dein PC ist unsicher durch Viren etc., deshalb lagert man die Coins per Hardware Wallet, Paper Wallet oder auf einem PC der dauerhaft offline ist.)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Bitcoin oder doch Shitcoin?!