DAX+0,13 % EUR/USD+0,01 % Gold-1,00 % Öl (Brent)+0,58 %

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 1155)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.632.888 von flitztass am 23.05.19 10:49:09
Zitat von flitztass: Ihr wolltet nur darauf rumreiten, dass es doch schon möglich sei, in Zug und Ohio Steuern zu bezahlen mit Bitcoin und wolltet mich für dumm verkaufen, dass ich keine Ahnung habe.

Dein Problem ist dass du nur auf den Ist-Zustand schaust und dann Aussagen machst wie, dass der Staat niemals seine Steuern in Bitcoin eintreiben wird. Das Potential ignorierst du dabei völlig. Jeder Bitcoin-Fan weiß dass der Bitcoin noch nicht so verbreitet ist wie die großen Fiat-Währungen die Milliarden Menschen vom Staat aufgezwungen werden. Eine Entwicklung die auf Freiwilligkeit beruht benötigt nun einmal ein paar Jahre.
Was du machst ist als würde man zu einem Vorschulkind sagen: "Aus dir wird niemals etwas. Du kannst nicht einmal deinen Namen schreiben oder bis 10 zählen."
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.636.208 von XBT am 23.05.19 13:56:31
Zitat von XBT:
Zitat von flitztass: Ihr wolltet nur darauf rumreiten, dass es doch schon möglich sei, in Zug und Ohio Steuern zu bezahlen mit Bitcoin und wolltet mich für dumm verkaufen, dass ich keine Ahnung habe.

Dein Problem ist dass du nur auf den Ist-Zustand schaust und dann Aussagen machst wie, dass der Staat niemals seine Steuern in Bitcoin eintreiben wird. Das Potential ignorierst du dabei völlig. Jeder Bitcoin-Fan weiß dass der Bitcoin noch nicht so verbreitet ist wie die großen Fiat-Währungen die Milliarden Menschen vom Staat aufgezwungen werden. Eine Entwicklung die auf Freiwilligkeit beruht benötigt nun einmal ein paar Jahre.
Was du machst ist als würde man zu einem Vorschulkind sagen: "Aus dir wird niemals etwas. Du kannst nicht einmal deinen Namen schreiben oder bis 10 zählen."


Das hat nichts mit der Weiterentwicklung zu tun, sondern mit der grundsätzlichen Einstellung dazu, was zu den Aufgaben eines funktionierenden Staates gehört. Für mich gehört die Geldhoheit zu den Grundpfeilern des Staatswesens und ich bin der Überzeugung, dass das auch so bleiben sollte und bleiben wird.

Wenn ich Dich bisher richtig verstanden habe, dann ist Dir durchaus bewusst, dass Bitcoin ein libertäres Projekt ist, welches eben auf der Idee beruht, dass man Staaten deutlich weniger Rechte und Macht verleihen sollte und deshalb Privatgeld wie Bitcoin einführen sollte. Diese Meinung kann ich akzeptieren, auch wenn ich sie nicht teile.

Ich teile eben diese libertären Ansichten zur Geldtheorie nicht und sehe auch absolut keine Anzeichen, dass sich libertäre Ideen in naher Zukunft durchsetzen könnten. Im Gegenteil, die Mehrheit der Leute scheint sogar leider nicht einmal mehr liberal zu denken, sondern ruft wieder zunehmend nach Nationalismus und autokratischeren Staatsführungen.

Deshalb bin ich der Überzeugung, dass wir vielleicht irgendwann Kryptowährungen sehen werden, aber eben welche die dann nach wie vor als gesetzliches Zahlungsmittel von Staaten herausgegeben werden.

Jeder demokratisch denkende Mensch sollte auch das unterstützen und sich dagegen wehren, dass sich ein Privatgeld durchsetzt, woran sich eine kleine Minderheit von Privatleuten massiv bereichern darf, die dieses Privatgeld aktuell besitzt.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.632.888 von flitztass am 23.05.19 10:49:09Ah das bezuglose Behaupten ein kryptounternehmen hätte mal ein Auftrag erhalten nennst du dich sn der sachlichen Disskussion Beteiligen?

Im übrigen ist Kritik mit Ausrufezeichen und nicht mit Fragezeichen versehen, deine Ellenlange Antwort, dienich nicht gelesen habe, zeigt aber sas du dich offensichtlich angesprochen fühlst...
Schaut euch mal den Max. Chart an zu Bitcoin!

Es hat sich ein "dicker Popel" die letzten Tage /Woche gebildet.

Kenne solch ein "Szenario" aus dem Aktienbereich.
(bin ja eigentlich kein Chart-Guru...bzw. halte nicht all zu viel von Charttechnik)

Es brodelt...Bitcoin, will nach oben.

Ich erwarte die nächsten Tage (evtl. heute Nacht)...oder die nächste Woche einen fetten Ausbruch.

Kann ganz schnell auf über 10k laufen.

loggt das mal ein.:)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.636.843 von flitztass am 23.05.19 14:35:33
Zitat von flitztass: Im Gegenteil, die Mehrheit der Leute scheint sogar leider nicht einmal mehr liberal zu denken, sondern ruft wieder zunehmend nach Nationalismus und autokratischeren Staatsführungen.
Du wünschst dir dass diese Leute möglichst viel über dein Geld (und mehr) entscheiden können?
Demokratie ist gut aber sie darf nicht zur Mob-Diktatur verkommen.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.645.708 von XBT am 24.05.19 00:15:45
Zitat von XBT:
Zitat von flitztass: Im Gegenteil, die Mehrheit der Leute scheint sogar leider nicht einmal mehr liberal zu denken, sondern ruft wieder zunehmend nach Nationalismus und autokratischeren Staatsführungen.
Du wünschst dir dass diese Leute möglichst viel über dein Geld (und mehr) entscheiden können?
Demokratie ist gut aber sie darf nicht zur Mob-Diktatur verkommen.


Du hast schon gesehen, dass ich da das Wort leider eingefügt habe, oder? Ich wünsche mir den Erhalt
der liberalen freiheitlichen demokratischen Grundordnung, die uns in den letzten 70 Jahren Wohlstand und Frieden ermöglicht hat. Dazu gehört aber schon auch ein funktionierender Staat mit gut funktionierenden Strukturen, wozu auch eine stabile gesetzliche Währung gehört.

Ich sehe diese freiheitliche demokratische Grundordnung aber leider bedroht von rechten und linken Extremisten. Linke die schon wieder Privateigentum abschaffen wollen und Rechte, die wieder Nationalismus und Rassismus gesellschaftsfähig machen.
Leider muss ich auch hier in diesem Thread solche Tendenzen ausmachen, wo offenbar Leute sich auch den Untergang unserer aktuellen Gesellschaft herbeiwünschen und davon träumen, dass sie dann mit Bitcoin reich werden.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.645.778 von flitztass am 24.05.19 00:32:42
Zitat von flitztass: Linke die schon wieder Privateigentum abschaffen wollen und Rechte, die wieder Nationalismus und Rassismus gesellschaftsfähig machen.

Ein mächtiger Staat fördert genau solche Ideologien, denn sie sind ohne die konzentrierte Macht nicht umsetzbar. Ein Staat der alles kontrolliert ist die perfekte Grundlage um ein totalitäres Regime einzurichten. Stell dir vor Geld und Aktien wären dezentralisiert verwaltet. Man könnte Aktien von Person zu Person handeln oder auf einer dezentralisierten Börse, völlig unabhängig von Vermittlern und vom Standort auf der Erde. Links-populistische Ideen wie z.B. eine Finanztransaktionssteuer hätten es deutlich schwerer denn es würden die zentralen Punkte fehlen wo der Staat einfach abkassieren kann. Landesgrenzen würden also stark an Bedeutung verlieren.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.645.903 von XBT am 24.05.19 02:14:21Die Finanzmarkttransaktionssteuer wurde schon zur Bankenkrise besprochen und durch die Hintertür abgelehnt.
Was soll dieser Schwachsinn als wenn das plötzlich kommt. Das kommt halt vom Kurzzeitgedächnis.
Heute gehört und wieder vergessen.
Diese ganzen Schwachköpfe die wieder alles aus dem Zusammenhang reißen gehen mir einfach auf die Nerven.
Schon wieder diese Ankündigungen von ETFs die nie kommen werden aber immer gern zum Anlass genommen werden etwas zu puschen.
Sachliche Beiträge Fehlanzeige und da ist W.O. ja voll davon leider brauch dieses dämliche Portal solche Leute um das ganze am Leben zu halten.
Infos und begründete Beiträge warum man diese oder jene Aktie kaufen sollte Fehlanzeige.
Vorstand wechsel reicht ja bei den meisten aus um den kanadischen Schrott zu kaufen.
Minenaktien Bohrankündigungen und Beabsichtigungen und alles ist gut.
Überall wird nur gelogen, übertrieben aber dann den Aktienmarkt (DAX, DOW usw.) schlecht reden.
Krypto hacken was solls kauf ich halt wieder ist die Devise und dann kommen Vorschläge Krypto in die Altersvorsorge einzuplanen, wer solche Vorschläge macht vertraut auch Marschmeier und Co.
Aktuell erfüllt Bitcoin weder die Funktion einer Währung noch die von Geld. Bitcoin Core tut auch nichts dass sich das ändert. Deshalb halte ich den Verweis auf zukünftige Entwicklungen für unseriös. Unverändert ist Bitcoin perfekt für kriminelle Nutzung geeignet. Als Zahlungsmittel für kriminelle Produkte und Dienstleistungen. Für Steuerhinterziehung und Geldwäsche. Hinzu kommt das kriminelle Gebahren der Miner und Exchanges. Am Ende haben noch Zocker ihren Spass damit. Mehr läuft da nicht. Nur meine Meinung. Keine Anlageempfehlung.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben