checkAd

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 2126)

eröffnet am 05.07.15 01:18:03 von
neuester Beitrag 13.06.21 10:47:14 von


  • 1
  • 2126
  • 2967

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
29.12.18 18:39:15
Beitrag Nr. 8.413 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.526.127 von ixurt am 29.12.18 14:25:07Ganz einfach - entweder wird hier versucht
bewusst Falschmeldungen zu verbreiten oder
Halb - bzw. Unwahrheiten.

Die ständigen Kritiker versuchen auf Teufel komm raus
hier ihre Meinung ohne jeglichen Rückhalt und ohne jeglichen
Sinn für die Zukunft runterzududeln.

Du hast völlig Recht in dem was Du schreibst. Wir stehen kurz vor dem nächsten
riesen Crash, oder einer nächsten Rezension, die sich gewaschen hat!

Die Inflation in div. Ländern ist nur noch utopisch und wenn wir nicht aufpassen wird es uns bald genauso gehen.

Deswegen sollten sich die Leute einfach mal mit den Vorteilen der Blockchain, Bitcoin und Kryptowährungen und deren Nutzen (sei es durch z.B. die Kommunikation von Maschinen) oder eben als Währung oder im Solarbereich oder KI usw. anfreunden.

Denn das alles wird kommen!
Avatar
29.12.18 15:36:34
Beitrag Nr. 8.412 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.526.295 von ixurt am 29.12.18 15:03:34Ist ja interessant was JP Morgan und ING mit dem Blockchain Verfahren mit exklusiven P2P Netzen vorhaben. Aber was hat das mit dem Bitcoin zu tun? Wir sind hier in einem Bitcoin Forum!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.12.18 15:17:27
Beitrag Nr. 8.411 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.526.154 von ixurt am 29.12.18 14:31:44Vielen Dank für den Link, das ist nichts neues für mich, ich habe die Blockchain bereits 2011 studiert.

Blockchain ist eine Technologie für trustless transactions und hat das double spending Problem gelöst. Kosten außen vor. Nicht mehr und nicht weniger.

Bitcoin hingegen ist der handelbare Infrastrukturkostenträger zum Betrieb der Blockchain. Nicht mehr und nicht weniger.

Durch die Pseudonymität und ein weltweites Netzwerk lässt sich der Bitcoin auch sehr gut nutzen für grenzüberschreitende Steuerhinterziehung, Geldwäsche, Handel mit Drogen, Waffen, sowie krimineller Dienstleistungen. Auch Lösegeldzahlungen werden bevorzugt in Bitcoins abgewickelt. Die dem Bitcoin typische Schwankungsfreude hat sehr viele Trader und Charttechniker angezogen. Nicht mehr und nicht weniger.

Die Eignung als Zahlungssystem bzw. als Währung kann ich nicht erkennen.

Die Frage, wie diese Blockchain die von Dir aufgezählten wirtschaftlichen und politischen Problemen in dieser Welt lösen kann musst allerdings Du beantworten.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.12.18 15:03:34
Beitrag Nr. 8.410 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.525.929 von flitztass am 29.12.18 13:45:26Die Blockchain steht noch ganz am Anfang. Nach 10 Jahren wissenschaftlich begleiteter Entwicklung tritt sie so langsam aus dem Konzeptstadium in die jeweils Chain-spezifischen höheren Entwicklungsphasen.
Mit einem Experimentierstadium hat dass gewiss nichts mehr zu tun.

So meint JP Morgan-CIO Lori Beer: """ "Wir werden eine größere und breitere Nutzung der Blockchain sehen. In einigen Jahren wird Blockchain die bestehende Technologie ersetzen, während sie heute nur neben der aktuellen existiert", sagte Beer. """ link unten

Und neben Bakkt bereitet """ sich die niederländische Bankengruppe ING auch schon auf ein Jahr mit weiteren blockchain-basierten Initiativen im Jahr 2019 vor, um Programme für Handel und Rohstofffinanzierung in verschiedenen Sektoren wie Energie, Rohöl, Soja, Metalle und Bergbau auszuweiten.

links:

https://de.cointelegraph.com/news/jp-morgan-cio-blockchain-w…

https://dailyhodl.com/2018/12/27/move-over-bakkt-ing-eyes-va…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.12.18 14:31:44
Beitrag Nr. 8.409 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.526.058 von GuentherFranz am 29.12.18 14:08:30Das ist eine trügerische Antwort, deine einfache subjektive Meinung die zwar (noch) dem aktuellen Mainstraem entspricht, der Wissenschaftlichen Grundlage der Fachwelt aber längst entrückt ist.

https://www.iuk.fraunhofer.de/de/forschung-entwicklung/wisse…
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.12.18 14:25:07
Beitrag Nr. 8.408 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.525.662 von GuentherFranz am 29.12.18 12:45:13 Zitat von GuentherFranz:
Bitcoin ist ein Paradies für kriminelle Akteure und Trader. Aber die Welt besteht nicht nur aus Tradern und Kriminellen.


Zitat von ixurt:
Helf mir bzw. uns mal auf die Sprünge GuentherFranz.

Da ich davon ausgehe, dass Kriminelle und Trader weltweit mit der allergrößten Wahrscheinlichkeit eher nur eine absolute Minderheit ausmachen, zudem die politische Klasse weltweit im Einklang mit vielen Blockchain-Entwicklern an Regulieren arbeiten, verstehe ich nicht, was du uns mit deinem Beitrag vermitteln möchtest?


@GüntherFranz
Hmmm... Sorry, dein Versuch meine Frage zu beantworten scheint schief gegangen. Deine Antworten werden leider immer konfuser, ein Zusammenhang zur gestellten Frage ist nicht nachvollziehbar.

@flitztass
Ich bin zwar durch und durch von der Zukunft der Blockchain überzeugt...
jedoch dennoch gewillt Kryptounwissende aufzuklären und mit ins Boot zu nehmen.
Offensichtlich neigen jedoch viele der hiesigen Kryptogegner zu emotionalen Schnellschüssen ohne dass die Beiträge auf die sie antworten, wirklich gelesen und bewusst verarbeitet haben.
Zumindest schließe ich das aus der Antwort von GuentherFranz.

@all
Eine ernst gemeinte Frage:
Wenn ich schon bereit bin, Krypto-unbefleckte FIAT-Jünger bzgl. ihrer Blockchain- Vorurteile, die zweifelsohne ihren Unkenntnissen geschuldet sind, unentgeltlich aufzuklären...
warum sollte ich diese denn auch noch zur Quelle tragen und mich währenddessen einem brotlosen Schlagaustausch mit ewig Gestrigen aussetzen?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.12.18 14:08:30
Beitrag Nr. 8.407 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.525.908 von ixurt am 29.12.18 13:40:52Meine Antwort ist ganz klar, dass weder Bitcoin noch die Blockchain auch nur im Ansatz Lösungen für die von Dir genannten wirtschaftlichen und politischen Probleme liefert.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.12.18 13:45:26
Beitrag Nr. 8.406 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.523.880 von BTC123 am 28.12.18 22:34:00
Zitat von BTC123: Nein, damit solche verbohrten Leute wie Du endlich mal kapieren dass wir
vor einer Revolution stehen und sich der Bitcoin/Crypto Markt durchsetzen
werden.

Die Welt will Bitcoin und Crypto!


"Die Welt" will ganz sicher keine Währung, die völlig willkürlich mal innerhalb weniger Minuten im Preis um 10 % steigt oder fällt ohne dass selbst im Nachhinein sich ein Grund herausstellen würde wie in den letzten Tagen wieder ab und zu passiert. Das ist was für Zocker, aber nicht für normale Leute. Aber "die Welt" bedankt sich bei Leuten wie Dir, dass Du dieses teure Experiment finanzierst, aus dem der Rest der Welt lernen kann und dann weiterentwickeln kann zu intelligenteren und nützlicheren Fintech-Produkten.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.12.18 13:40:52
Beitrag Nr. 8.405 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.519.971 von GuentherFranz am 28.12.18 11:40:11
Zitat von GuentherFranz: Das ist kein Unsinn. Noch nie was Behavioral Finance gehört? Mit solchen "Fakten" werden unerfahrene Anleger in die Irre geführt. Hier wird das soziale Phänomen des Bitcoin bewusst ausgenutzt. Spannender, sehr lesenswerter Beitrag zum Verhalten der Bitcoin Käufer: https://www.behavioralfinance.com/bitcoin-behavior/2017/12/…



Wieso führen deine Erkenntnisse bzgl. Behavioral Finance dich nicht dazu vor den tatsächlichen Kursblasen an den Börsen, die auf FIAT-Währungen basieren, zu warnen?

Die offensichtlichen Vorboten des nächsten großen Börsencrashs nach Lehman Brother zeigen sich mit Venezuela, der Türkei, Italien und dem altuellen Wirtschaftskrieg "Trump gegen den Rest der Welt" doch schon längst.

Da wurden von den Notenbanken in der jüngeren Vergangenheit deren eigentlich nur auf Vertrauen beruhende, ansonsten wertlosen Papiergelder auf Teufel komm raus inflationär gedruckt... das preiswerte Geld trieb die Bärsenkurse völlig irrational nach oben, welches sich nicht zuletzt auch in den exorbitanten KGVen der börsengelisteten Unternehmen zeigt. Das wird aber offensichtlich verdrängt!

Und das Resultat:
DOW, DAX und co. befinden sich nach wie vor, dank der Papiergeldflutung (völlig überzogen) in schwindelerregenden Höhen... die alten Probleme sind (nur) überbrückt, neue entstanden... die Tragweite der Schulden und deren mittelfristige Auswirkungen auf viele Papierwährungen sind m.E. garnicht abzuschätzen.

So glaubt JPMorgan-Analyst Dr. Marko Kolanovic, dass die nächste große Krise spätestens Mitte 2019 fällig sei:

https://www.cnbc.com/2018/09/04/jpmorgan-says-next-crisis-wi…

Nach Lehman Brother stehen mit Venezuela, der Türkei, Italien und dem altuellen Wirtschaftskrieg "Trump gegen den Rest der Welt" die aktuellen Brennpunkte im Fokus.
Die irrational hoch getriebenen FIAT-Börsen machen bereits ihre ersten Bäuerchen...

Meines Erachtens solltest du deine erworbenen Behavioral Finance-Erkenntnisse nochmals überdenken.

Könnte es nicht doch sein, dass du dich durch den medialen Massenwahn der (noch) gegen Bitcoin und co, gestimmt ist, Du dich auf den falschen Gaul gesetzt hast?

In einer erneuten Entscheidungsfindung empfehle ich zu bedenken, ob die Blockchains, ähnlich wie vor 25 Jahren das Internet, nicht doch ein finanzielles, politisches und soziales Phänomen von historischem Ausmaß sein könnte, weches übrigens weit mehr ist als nur der Beginn eines radikal neuen globalen Zahlungssystems.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.12.18 13:40:34
Beitrag Nr. 8.404 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.525.764 von BTRRR am 29.12.18 13:09:20
Zitat von BTRRR:
Zitat von GuentherFranz: Noch vor wenigen Wochen hätte man auch die Bitcoin Miner nennen können. Aber die Zeiten ändern sich.


Ich verfolge dieses Forum nun schon einige Wochen. Was machen Sie eigentlich in diesem Forum? Merken Sie nicht, dass Sie seit Wochen jeden Tag 10 mal den selben Mist schreiben und es niemand interessiert? Wenn Sie so extrem gegen diesen Markt sind, dann eröffnen Sie doch einen eigenen Thread Namens “anti Bitcoin” aber lassen Sie uns bitte mit Ihren nervenden Kommentare in Ruhe. Vielen Dank und einen guten Rutsch an alle!


Ich kann über solche Kommentare hier nur noch den Kopf schütteln. Es geht offenbar den Bitcoin-Anhängern hier nur noch darum, alle Leute hier aus dem Forum loszuwerden, die sich auch mal kritisch äussern. Ihr wollt also unbedingt in eurer Filterblase leben und dabei nicht gestört werden? :rolleyes:

Ihr wollt euch nur noch gegenseitig bekräftigen, wie toll ihr alle seid und alle Skeptiker sollen in einem eigenen Thread sich gegenseitig bekräftigen, wie dumm die Anleger in Bitcoin sind? :rolleyes:

Das scheint mir tatsächlich das große Problem unserer Zeit, dass jeder in seiner eigenen Filterblase lebt und unfähig ist, andere Meinungen zu akzeptieren und sich kritisch mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen. Viele Leute hier können ja offenbar gar nicht verstehen, dass man sich mit dem Thema auseinandersetzt, für sich zum Ergebnis kommt, dass Bitcoin nix taugt und das dann hier schreibt. Dabei kann man sich nur genau dadurch weiterentwickeln, dass man sich austauscht mit Leuten, die anderer Meinung sind. Der Eröffner dieses Thread hatte das offenbar auch so gesehen und deshalb den Titel Bitcoin oder Shitcoin gewählt.
  • 1
  • 2126
  • 2967
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Bitcoin oder doch Shitcoin?!