checkAd

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 2793)

eröffnet am 05.07.15 01:18:03 von
neuester Beitrag 23.06.21 22:13:34 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 2793
  • 3010

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
19.12.17 18:14:55
Beitrag Nr. 2.174 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.493.803 von Stefan1HD1 am 19.12.17 18:13:05
kann schnell
Zitat von Stefan1HD1:


PLATZEN...
Avatar
19.12.17 18:13:05
Beitrag Nr. 2.173 ()
BALLON
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.12.17 18:08:05
Beitrag Nr. 2.172 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.493.677 von alles_wird_gut_ommm am 19.12.17 18:03:54So jetzt geht's ab über 20000
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.12.17 18:03:54
Beitrag Nr. 2.171 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.490.260 von Magictrader am 19.12.17 14:19:35
Zitat von Magictrader: Nettes Video! Bleibe dabei, alles basiert auf Vertrauen und wir sehen überall Vermögensblasen und nicht nur beim Bitcoin. Seit Montag hat der Bitcoin (18000) scheinbar etwas Kraft verloren, folgt eine längere Konsolidierung? Die staatlichen Regulierungen könnten die Euphorie bremsen, viele werden ihre Gewinne oder ihr unseriös erworbenes Geld bald vor der Steuer in Sicherheit bringen?


RICHTIG,
und wenn die Leute schlau sind kaufen dieses schlauen Füchse Immobilien, Sachwerte, Gold und Silber oder Minenaktien. Denn nur hinter physischen Dingen steckt ein Wert, alles andere ist der Glaube an einen Wert.....
27 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.12.17 17:52:29
Beitrag Nr. 2.170 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.484.953 von ggw am 18.12.17 22:36:36
Zitat von ggw: ......
* Wenn Du nur Cryptocoin handeln willst, brauchst Du überhaupt keine private Wallet auf deinem PC/Device. Du eröffnest ein Konto bei einer Exchange die auch einzahlung per EUR/FIAT-Wärung ermöglicht und kannst dann dort Coin dafür kaufen. Die Coins kannst Du dann auf der Börse liegen lassen und MUSST sie NICHT auf ein privates Wallet transferieren. Das ist zwar nicht ohne Risiko(denn die Exchange könnte den Betrieb unverhofft einstellen) und hat gewisse Nachteile weil Du nicht die privaten Schlüssel zu deinen Coins kontrollierst. Aber es hat eben den Vorteil, dass Du keine eigenen Wallets auf deinen Geräten betreiben musst.

*Wenn Du doch private Wallets auf deinem PC/Device haben willst, kannst Du z.B. ein Light-Wallet nehmen. Also eines, dass nicht die gesammte Blockchain herunterläd, sonder nur die letzen Blöcke. Damit sparst Du Dir viel Download-Volumen und Zeit. Hat aber eingschränke Funktionalität, um es grob zu sagen.

*Wenn Du ein Full Wallet inclusive ganzer Blockchain für einen Coin haben willst brauchst Du neben vielen Gigabyte Speicherplatz in der Tat eine ausreichend schnelle Internet-Verbindung und etwas Zeit/Geduld. Allerdings kannst Du den Prozess des Blockchain-Aufbaus beschleuigen indem Du dir für Dein Full-Wallet ein Blockchain-Snapshot des betreffenden Coins runterlädst. Das ist eine riesige Datei die die Blockchain bis zum Snapshot-Datum enthält. Diese Datei (heisst oft BOOTSTRAP.DAT etc.) packst Du in das Verzeichniss von deinem Wallet-Programm und startest es. Dann liest die Wallet von deiner Lokalen Platte aus dieser Datei die Blockchain für diesen Coin bis zum Snapshot-Datum ein. Danach musst Du die letzen neuesten Blöcke, die nach dem Snapshot-Datum neu hinzugekommen sind, ganz normal übers Netz dazu synchronisieren lassen. So bekommst Du etwas schneller ein volles klassisches Wallet.


Erstmal vielen Dank für das einfache erklären, klingt logisch und zugleich sind nun meine bedenken gegen die Kryptowährungen deutlich höher und negativer. Die von mir genannten Gründe:
1. Resourcenverschwendung von Speicherplatz (relativ billig Festplatte)
2. Resourcenverschwendung Internetdatenvolumen. Da jeder eine schnelle Internetverbindung benötigt für diesen "Quatsch" wird auch die Allgemeinheit damit belastet und letztendlich zu kasse gebeten, so wie das streamen von Filmen, Lieder usw....
3. Resourcenvernichtung Strom und Stromerzeugungsfirmen, da der Strom dann aus Kohlekraft oder Atomkraft genommen werden muss.
4. Die Kryptowährung ist nicht mal eine offiziell anerkannte Währung. Hier wird gefaked was das Zeug hält mit einer goldenen BITCOIN Münze wird geworben, bei LITECOIN ists eine silberfarbige Münze, obwohl hier weder GOLD noch SILBER dahinterstecken, weder diese COINS GOLD noch SILBER-gedeckt sind.


Mein Fazit bleibt leider: Eine moderne verarsche, eigentlich wie ein großes PC Spiel wo du virtuelle COINS kaufen kannst, damit du deinem AVATAR etwas zum anziehen, Essen, Wohnung, Auto und sonstige Luxusgüter kaufen kannst.

Leute Leute....lasst euch nich veräppeln !!!!!
Avatar
19.12.17 17:44:59
Beitrag Nr. 2.169 ()
..der letzte macht das Licht.....
Avatar
19.12.17 16:51:17
Beitrag Nr. 2.168 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.491.601 von senna7 am 19.12.17 15:49:32Stimmt schon, die Marke ist etwa bei 17500, aber vielleicht kriegt der Graph ja noch die Kurve ;-)
Erst unter 15500 ist wieder viel Luft nach unten.
Avatar
19.12.17 16:11:56
Beitrag Nr. 2.167 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.491.601 von senna7 am 19.12.17 15:49:32Niemals, der Zeitpunkt ist noch nicht da. Ich behaupte mal ganz frech, dass der Kanal bis mindestens April/Mai 2018 hält.

divi
Avatar
19.12.17 15:49:32
Beitrag Nr. 2.166 ()
es beginnt zu bröckeln nach den Anstieg aber auch kein Wunder ....

2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.12.17 14:47:58
Beitrag Nr. 2.165 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.490.191 von morpheus83 am 19.12.17 14:14:58
Zitat von morpheus83: "In Südkorea ist am Dienstag eine Krypto-Börse kollabiert, nachdem der Handelsplatz den zweiten Hackerangriff innerhalb von acht Monaten verkraften musste.

Ein Großteil der digitalen Währungsreserven gingen dabei verloren. Yapian, das Unternehmen, das eine in Seoul ansässige Börse namens Youbit betreibt, hat den Handel mit Kryptowährungen ausgesetzt und Konkurs angemeldet, nachdem die Systeme in den Vormittagsstunden gehackt wurden.

Die Börse handelt mit zehn virtuellen Währungen, darunter auch Bitcoin und Ethereum. Yapian erklärte, dass die jüngste Cyberattacke dazu geführt habe, dass 17 Prozent der Vermögenswerte verloren gegangen seien. Die Gesellschaft hat weder die Art der gestohlenen virtuellen Währungen noch den finanziellen Wert der Verluste beziffert.

Bereits im April war Youbit Opfer eines Hackerangriffs geworden."

Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/wirtschaft_der_boersen_tag/De… 13:58Uhr


Naja Hackerangriffe gibt es täglich überall, auf Banken, Regierung und Militär. Wo es was zu holen gibt, findest du sowas immer wieder. Selbst Autos mit viel Elektronik sind leichter zu knacken als damals wo fast alles noch manuell war.

Fakt ist das die IT Sicherheit immer komplizierter wird aber es soll auch User geben die als Password 1111 nutzen und sich dann wundern, wenn das Konto missbraucht wird.

Beim BTC klau hinterlässt man aber auch virtuelle Spuren, denn eines ist ja ganz klar ermittelbar ´Der BTC lag auf einer Wallet und nach dem klau hinterläßt er Spuren durch Transaktionen" .. CryptohForensic nennt man die Berufsgruppe die das nachforschen darf.

Bei einem Bank Konto wird das Geld auch überwiesen, dann auf ein Instant Konto in Rumänien von einen Strohmann abgeholt und ist dann nicht mehr recherchierbar.
  • 1
  • 2793
  • 3010
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Bitcoin oder doch Shitcoin?!