checkAd

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 8)

eröffnet am 05.07.15 01:18:03 von
neuester Beitrag 13.05.21 15:14:25 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.05.17 21:23:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.989.148 von Keilfleckbarbe am 21.05.17 18:09:02
Zitat von Keilfleckbarbe: Wenn jeden Tag 100 neue Bitcoins unter anderem Namen aufmachen, ich sehe da eine massive Verwässerung.

Es können auch jeden Tag 100 neue Aktiengesellschaften gegründet werden, dass macht ein Unternehmen wie Apple aber noch lange nicht wertlos.
Und zudem, wer garantiert denn, dass Bitcoins sich durchsetzen

Niemand, Bitcoin ist keine staatlich durchgesetzte Monopolwährung.

dass ihre Anzahl wirklich begrenzt bleibt und wer garantiert dir, dass Hacker nicht künstlich Bitcoins erschaffen ? Denn hinter Bitcoins stehe keine Werte

Bitcoin ist kryptographisch mit Standardalgorithmen abgesichert. Wenn da ein Lücke aufgedeckt wird dürfte uns auch das gesamte Internet um die Ohren fliegen, inklusive dem traditionellem Banking.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.05.17 21:49:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.989.751 von XBT am 21.05.17 21:23:02Mag sein, aber meine Bedenken sind die Gleichen wie vor Zig Jahren, als Bitcoin noch kaum jemand kannte. Man hat Luft gekauft, dennoch absolut faszinierend. Bei der Tulpenmanie hatte ich am Ende wenigstens noch Freude an der Schönheit der Tulpen gehabt hier habe ich nichts. Ict villeicht auch zu schräg für mich
Avatar
21.05.17 23:53:52
Tulip Mania Vs. Bitcoin
schon älter von 2013, aber immer noch lesenswert mMn:
https://bitcoinmagazine.com/articles/tulip-mania-vs-bitcoin-…

Die wichtigste Aussage ist die:
To meet these two demands, the store of value, and the medium of exchange, the attribute of the money itself should meanwhile be:
(a) Easy to divide;
(b) Imperishable;
(c) Transportable;
(d) The amount can not be controlled by anyone


Schon in der Blase? Neu, von 2017-05-19:
Bitcoin Price Analysis: Nearing a Bubble...but We’re Not There Yet
https://bitcoinmagazine.com/articles/bitcoin-price-analysis-…
Avatar
22.05.17 22:58:16
Stau im virtuellen Geldbeutel?
Anzahl unbestätiger Bitcoin-Transaktionen erreicht Rekordhoch: Erhitzte Community diskutiert Lösungen:
https://bitcoinblog.de/2017/05/18/anzahl-unbestaetiger-bitco…

Originalchart hier:
https://jochen-hoenicke.de/queue/#30d

Das steht wohl Ärger an in der Bitcoin-Welt. Es wird alles sehr kompliziert mit Hard- (Änderung an Bestandsregel) und Softforks (neue Regel zusätzlich):
https://bitcoinblog.de/2017/05/22/uasf-user-an-die-macht/

Heisst das, dass manch ein Besitzer von Bitcoins Marke "Old School" zufällig in 2018 feststellen muss, dass seine Bitcoins z.B. gar nicht mehr aktiviert werden können?

Was muss man alles wissen, um Bitcoin zu verstehen? Verstehen, oder das Gefühl etwas (genug) zu verstehen, sollte doch eigentlich Vorraussetzung sein etwas auch anzuwenden, und mitunter auch noch viel davon. Kann man z.B. ein Fahrrad kaufen mit Bitcoins? Oder gar eine Wohnung oder Haus?

Ist schon witzig: nachdem Bitcoins nun immer teurer werden, werden auch die Dinge die man damit kaufen kann in vielen Fällen immer teurer; z.B. e-Books über Bitcoin. D.h. wir haben eine kleine Bitcoin-Inflation, was eigentlich bei der Begrenzung der Anzahl an Bitcoins nicht vorkommen sollte!? Denn: wer wird für seine Arbeit bereits in Bitcoins bezahlt?
Avatar
22.05.17 23:09:59
Einkünfte: durch (legale) Arbeit oder (legales) Kapital
Oben kam mir diese Idee: wenn ich schon nicht in Bitcoins bezahlt werde für meine Arbeitskraft, dann könnte man ja die von mir nun unterstellte Bitcoin-Inflation durch eine (legale) Kapitalanlage in nativen Bitcoins etwas mildern.

Ich fand nichts beim Googeln. Bitcoin ETF's von der SEC abgelehnt in 2017-04 (https://www.forbes.com/sites/allaneberhart/2017/04/06/sec-re…)
Avatar
22.05.17 23:41:26
Die Protokoll-Standardisierung - Fragen
Die unterlagerten Konzepte von Bitcoin sind durch internationale und etablierte Standards gut abgesichert (z.B. TCP/IP etc. https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin).

Aber was ist mit den Bitcoin-spezifischen Konzepten, wie das spezifische Protokoll? Sind diese auch durch ISO/IEC z.B. international gut abgesichert? Schliesslich ist ja ein wesentliches Konzept von Bitcoin seine Dezentralität, also ohne Notenbank, staatliche Aufsichtsbehörde oder ähnliche zentrale (und weitestgehend akzeptierte) Instanz dahinter.

Also das soll die Seite dafür sein:
Protocol documentation: https://en.bitcoin.it/wiki/Protocol_documentation
Gibt es eine bessere, also noch höhere Autorität für das Bitcoin-Protokoll?

Obige Seite wurde 01.05.2017 geändert, aber die Diskussion dazu zuletzt in 2015-01. Ich bin nicht alle diff's durchgegangen. Vielleicht waren das ja nur Trivialitäten.

D.h., wenn "die" Bitcoin-Community (welche genau?) sich nicht einig ist (siehe oben), dann können sich möglicherweise verschiedene Bitcoin-Standards etablieren, die anfangen sich "wertmässig" zu unterscheiden (so wie es laufend Unterschiede im Verhältnis von "realen" Währungspaaren ergeben; USD/EUR z.B.)

Da wird dann der grösste Vorteil von Bitcoin (seine Dezentralität) zum grössten Feind.

Internationale/regionale Standards ändern sich laufend, manche eher schnell (alle paar Jahre), manche eher träger. Das ist an sich kein Problem im Grossen (im Kleinen mitunter schon). Meine Glühbirnen zu Hause entsprechen nicht mehr aktuellen EU-Standards, aber sie erfüllen nach wie vor ihre Funktion.

Wenn ich allerdings auf "alten" Bitcoins sitze, dann kann ich sie möglicherweise nächstes Jahr schon nicht mehr gegen andere "Gegenwerte" tauschen - und ihr (relativer) Wert nähert sich Null an. Das ist ein ganz anderes Problem als nur meine Glühbirnen, die ich halt nicht mehr "tauschen" kann, wenn ich mein Zuhause umgestalte. Kauf ich halt neue. (Alte DM-Barmittel konnte ich letztes Jahr noch gegen EUR tauschen - umsonst. Ohne Bitcoin-Fees, z.B.: https://bitcoinfees.21.co/)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.05.17 23:45:38
hippes Bitcoin-Flimmern
Hip weil "agil".
Hier mal ne Übersichtsseite mit Bitcoin-bezogenen News: http://bitcoinagile.com/default

Alle über 30 (so wie ich) müssen da auf "PAUSE" drücken, um was mitzubekommen! :laugh::laugh:
Avatar
22.05.17 23:55:43
Schon in der Blase? (2)


(Rohdaten) aus: https://coinmarketcap.com/

Warum wollen auffallend oft Bitcoin-, oder besser kryptowährungsbezogene Seiten Spenden in Kryptowährung haben? Wenn diese Kryptowährungen, zumindest Bitcoin, doch laufend im Wert zunehmen!?

Lösung: Server-Mietkosten und Strom etc. NICHT in Bitcoin bezahlen, sondern in USD oder EUR oder YEN ;)
Avatar
23.05.17 00:18:48
NEM
Kleiner Einwurf: bislang war NEM bei mir immer das Tickersymbol für: Newmont Mining

Aber wir alten Säcke müssen nun dazulernen: NEM ist auch ab sofort eine Top-10-Kryptowährung, nämlich (aus Japan): https://www.nem.io/

Wichtig wohl dabei: NEM ist eigentlich XEM :look:

https://coinmarketcap.com/currencies/nem/

=> falls diese "Währung" schon nächsten Monat am Platzen ist, hier die "Datensicherung":
Avatar
23.05.17 00:27:44
Noch ein Bitcoin-Konzept zum Lernen: SegWit (Segregated Witness)
SegWit taucht im Bitcoin-Universum allerorten auf:

Hier in deutsch die Erklärung für Segregated Witness: https://www.btc-echo.de/was-ist-segregated-witness/
Original: https://cointelegraph.com/explained/segwit-explained

Also, bis 2017-09 soll eine Konzeptverbesserung mit mehreren Details Bitcoin besser und sicherer machen.

Das sei auch ein wichtiger Hintergrund für die derzeitige Rally: https://www.btc-echo.de/bitcoin-miner-einigen-sich-auf-segwi…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Bitcoin oder doch Shitcoin?!