DAX+1,48 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+1,00 %

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 716)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.938.354 von Swissfinancials am 12.10.18 07:04:36
Dr. Nouriel Roubinis Aussage scheint mir schlüssig.
Guten Tag, mit den 0,05 USD war eine Übertreibung von mir, jedoch auch kein unmögliches Szenario. Das Kryptogeld ist in der Gesamtzahl der Einheiten begrenzt und somit nicht, durch Schaffung unbegrenzt neuen Geldes, der Invlation ausgesetzt. Allein der Nachfrageüberschuss bestimmt die Wertsteigerun.
Das der Bitcoin fallen kann, hat sich bewiesen, von ca 19000 in der Spitze auf jetzt reichliche 6.000 USD, ist schon heftig.
Da eine ständige und rasante technische Weiterentwicklung vonstattengeht, ist es nicht ausgeschlossen, dass ein weiger enrgiefressendes System startet und die Akzeptanz der Anfängerkryptos schwindet.

Nicht ich, andere warnen, was andere tun geht mich nichts an.


https://coincierge.de/2018/roubini-schmettert-gegen-krypto…


https://www.btc-echo.de/im-vergleich-die-geldschoepfung-von-…
Hi an alle,

hab dieses Chart gefunden und finde es sehr spannend, da es eine Korrelation zwischen dem S&P500 und dem BTCUSD aufzeigt. Was haltet ihr von diesem??

Good trades!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.939.734 von Kursfreund am 12.10.18 09:41:38Amazone ist von Peak in der Dotcomblase 92% gefallen auf 6.85 von ca 100.00 nun heute 18 Jahre später kann man sagen es war Scheissegal ob du Amazone für 100 im Peak oder im Tief bei 6.85 gekauft hast wenn du vor 2 Wochen oder auch heute noch verkauft hättest wärst du massiv im Plus.

Im Nachhinein ist man natürlich immer schlauer.

Wir wissen heute nicht ob Bitcoin eine Amazone ist oder eine Nokia die irgendwann von Apple überholt wurde....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.944.447 von lukeskyblogger am 12.10.18 16:37:40Also die Allzeithochs beim bitcoin hatte ich zuletzt vermisst im vergleich zum s&p
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.944.813 von Swissfinancials am 12.10.18 17:12:15ich würd sagen weder das Eine noch das Andere.
Erstens ist Bitcoin kein Unternehmen, aber da kann man noch drüber hinwegsehen für diesen Vergleich.

Im Gegensatz zu Bitcoin war Nokia war mal Marktführer - es hat Leistungen erzeugt die von Konsumenten genutzt wurden. Dies ist bei Bitcoin nicht der Fall. Dessen Wert bestimmt sich zu 99,9x% aus Spekulation (bezogen auf QTM). Eine reale Verwendung ist praktisch nicht vorhanden.

Es wird wohl noch einige Jahre dauern bis Cryptowährungen tatsächlich in relevantem Umfang für "reale" Transaktionen eingesetzt werden. Ob dann dafür noch der gute alte Bitcoin verwendet wird vage ich zu bezweifeln.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.945.278 von markleb79 am 12.10.18 17:54:12Das sehe ich anders Bitcoin wird heute schon an vielen Orten als Zahlungsmittel verwendet viel öfter aber noch als Wertaufbewahrungsmittel oder Spekulationsobjekt jedoch stellt auch dies alles einen Anwendungsbereich dar welcher von Konsumenten genutzt wird nur weil du es nicht anfassen kannst ist es nicht auch ein „Produkt“ einer Software sprichst du das Prädikat Produkt ja auch nicht ab.

Auch im Bezug auf dem Wert stimme ich mit dir micht überein, der Wert bestimmt sich nicht zu 99.9 % aus Spekulation, die Spekulanten kamen erst als die Kurse explodierten, der Wert bestimmt sich alleine aus dem Vertrauen der Nutzer das Sie damit morgen oder übermorgen mindestens gleich viele reale Waren beziehen können wie heute...

Und diese Eigenschaft teilt sie sich mir jeder Währung
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.945.278 von markleb79 am 12.10.18 17:54:12Ob jedoch Bitcoin oder sich was anderes oder auch vieles durchsetzt wird sich zeigen...ich könnte mir auch vorstellen wie wie heute viele Währungen haben das dann halt viele Ecosysteme eigene Währungen haben die man einfach digital tauschen kann vieleicht gibts aber auch nur eine vieleicht bitcoin vieleicht was anderes Marketing ist auf alle Fälle was Wert und von den 2000 Coins kommt keiner auch nur annähernd an die Bekanntheit von Bitcoin
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.945.539 von Swissfinancials am 12.10.18 18:16:15
Zitat von Swissfinancials: Das sehe ich anders Bitcoin wird heute schon an vielen Orten als Zahlungsmittel verwendet viel öfter aber noch als Wertaufbewahrungsmittel oder Spekulationsobjekt jedoch stellt auch dies alles einen Anwendungsbereich dar welcher von Konsumenten genutzt wird nur weil du es nicht anfassen kannst ist es nicht auch ein „Produkt“ einer Software sprichst du das Prädikat Produkt ja auch nicht ab.

Auch im Bezug auf dem Wert stimme ich mit dir micht überein, der Wert bestimmt sich nicht zu 99.9 % aus Spekulation, die Spekulanten kamen erst als die Kurse explodierten, der Wert bestimmt sich alleine aus dem Vertrauen der Nutzer das Sie damit morgen oder übermorgen mindestens gleich viele reale Waren beziehen können wie heute...

Und diese Eigenschaft teilt sie sich mir jeder Währung


an vielen Orten als Zahlungsmittel? Das ist wohl etwas übertrieben. Mir sind dazu jedenfalls keine Berichte bekannt.
Im letzten State of Blockchain Report von Coindesk gaben dagegen nur 10% an Bitcoin zumindest 1 mal im Monat für die Bezahlung von Waren oder Dienstleistungen zu verwenden. Die überwiegende Mehrheit (73%) verwendet BTC dagegen nie dafür.

Zum Wert: genau dieses Halten hatte ich als Spekulation definiert. Deswegen kommt der hohe Wert zustande und nicht etwa weil BTC für Transaktionen verwendet wird. Natürlich haben sie aber Recht, wenn es darum geht, dass Wertaufbewahrung und Spekulationen von Zockern nicht dasselbe sind.

Der Vergleich mit gesetzlichen Währungen hinkt dagegen. Die haben ein Monopol wenn es um die Bezahlung von Steuern geht :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.945.680 von markleb79 am 12.10.18 18:31:43In Zug in der Schweiz können Sie Steuern mit Bitcoin zahlen
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.945.692 von Swissfinancials am 12.10.18 18:33:31Tatsächlich: https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/stadt-zug-mehr-bit…

Ist aber wohl eher ein Einzelfall. Bei den Staaten im Euroraum eher nicht denkbar :)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben