DAX+0,07 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,22 %

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 925)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Gold hat seit Jahrtausenden eine hohe Wertschätzung überall auf der Welt, die man nicht rational erklären kann. Alle bekannten Religionen der Welt benutzen Gold als Symbol für Göttlichkeit und verzieren ihre Altäre, Buddha-Statuen, Pagoden, Heiligenbilder etc. mit Gold. Ebenso wird Gold weltweit als Schmuck getragen in Form von Ringen oder Halsketten.
Ich vermute, dass das irgendwie in den Genen der Menschheit verankert ist, dass man Gold mit positiven Emotionen verknüpft, weil es glänzt wie die Sonne, welche lebensnotwendig für uns alle ist.

Dies ist völlig unabhängig von der Funktion von Gold als Geld, welche sich im 19. Jahrhundert etabliert hat wegen der auch noch günstigen Materialeigenschaften von Gold und seiner Knappheit, die damals dazu führten, es als Geld zu verwenden. Dies hat sich in der modernen Welt des 20. Jahrhunderts dann als nicht mehr tauglich erwiesen.

Es ist deshalb völlig unsinnig, Bitcoin mit Gold zu vergleichen. Bitcoin hat mit Gold nur einige Nachteile gemeinsam, nämlich dass es in einer modernen Welt nicht als Geld taugt, und im Gegensatz zu echten Investitionen keine Rendite abwirft und deshalb langfristig zwangsweise eine deutlich schlechtere Wertentwicklung hat als Aktien oder Immobilien. Bitcoin hat nur im Gegensatz zu Gold eben auch weder irgendwelchen mystischen Wert noch ein Alleinstellungsmerkmal, das man nicht kopieren kann.

Deshalb ist für mich der Glaube, Bitcoin könne das "digitale Gold" werden, reichlich dumm und vermutlich eine Erfindung der Bitcoin-Gemeinde, die Dumme sucht, die ihnen ihre Bitcoins abkaufen, nachdem sich gezeigt hat, dass der als Geld untauglich ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.803.101 von Hanspeterdergrosse am 06.02.19 11:10:12
Zitat von Hanspeterdergrosse: Im Prinzip richtig, aber Gold hat seine Anziehungskraft seit Jahrtausenden rund um den Globus und allen Schichten. Kryptowährungen sind hingegen eine jüngste Modeerscheinung ohne jeden Nutzen innerhalb einer selbstzentrierten kleinen Minderheit mit ausgeprägtem Tunnelblick


Das gleiche hätte man auch über die ersten Automobile sagen können. Pferde wurden Jahrtausende lang als Transportmittel genutzt, trotzdem wurden sie abgelöst. Der Denkfehler liegt darin zu glauben dass eine lange Tradition ein technisch objektiver Vorteil wäre.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.803.101 von Hanspeterdergrosse am 06.02.19 11:10:12
Zitat von Hanspeterdergrosse: aber Gold hat seine Anziehungskraft seit Jahrtausenden rund um den Globus und allen Schichten.


zum Thema Anziehungskraft:

Illegale Geschäfte die jedes Jahr in Fiatgeld abgewickelt werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Drogenhandel:

Trotz der massiven weltweiten Verfolgung der beteiligten Personen wird der Umsatz von illegal verkauften Drogen auf derzeit ca. 500 Milliarden US-Dollar jährlich geschätzt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.800.920 von walker333 am 06.02.19 03:03:22
Zitat von walker333:
Zitat von Paxton14: Modernes Finanzsystem????? Dann spekuliere mal weiter im tolles Fiatgeldsystem. Ich hab so ziemlich nix mehr in diesem inflationär Schneeballsystem in dem Schulden durch neue Schulden getilgt werden und Wucherzinsen die Geldmenge immer weiter erhöhen. Sachwerte sind Trumpf.


Welche Wucherzinsen? An anderer Stelle kritisieren Fiat-Geldkritiker genau andersrum und jammern, dass Leitzinsen, Guthabenzinsen und Kreditzinsen (bei guten Bonitäten) unter der Inflationsrate liegen! :eek:


Zinsen sind nichts anderes als gedrucktes Geld für das niemand gearbeitet hat. Es wurde nur Buchgeld erzeugt ohne das dafür eine Leistung erbracht wurde oder etwas produziert. Nur dadurch erhöht sich die Geldmenge M3, von der überhaupt nicht mehr gesprochen wird. Aus gutem Grund. Im übrigen zum Thema Venezuela und Russland. Bei Kapitalkontrollen ist die Flucht in Sachwerten begrenzt oft überhaupt nicht möglich. Bitcoin und Co sind nicht kontrolliert, so stellen als die einzige Alternative dar.
17 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.810.715 von Paxton14 am 07.02.19 07:21:27Bei all dem irren Gefasel über Geld, Zinsen, Gold und dem Heilsbringer Bitcoin wird mir bewusst, dass um den Bitcoin herum eine Ideologie gesponnen wurde, die vor allem eins erfordert: festen Glauben.
Festen Glauben, dass eine Excel Tabelle die finanziellen Probleme der Menschheit löst. Das ist wirklich abgefahren. Bin noch am überlegen, ob uns das ins magische oder mystische Zeitalter zurückführt.
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Es bleibt spannend
Schaut euch mal das Chart über den BTC/EUR an. Wird die Unterstützung beim letzten Tief (2.785) halten oder der BTC eine Etage tiefer landen?? Bin gespannt auf eure Meinungen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.810.715 von Paxton14 am 07.02.19 07:21:27
Zitat von Paxton14:
Zitat von walker333: ...

Welche Wucherzinsen? An anderer Stelle kritisieren Fiat-Geldkritiker genau andersrum und jammern, dass Leitzinsen, Guthabenzinsen und Kreditzinsen (bei guten Bonitäten) unter der Inflationsrate liegen! :eek:


Zinsen sind nichts anderes als gedrucktes Geld für das niemand gearbeitet hat. Es wurde nur Buchgeld erzeugt ohne das dafür eine Leistung erbracht wurde oder etwas produziert. Nur dadurch erhöht sich die Geldmenge M3, von der überhaupt nicht mehr gesprochen wird. Aus gutem Grund. Im übrigen zum Thema Venezuela und Russland. Bei Kapitalkontrollen ist die Flucht in Sachwerten begrenzt oft überhaupt nicht möglich. Bitcoin und Co sind nicht kontrolliert, so stellen als die einzige Alternative dar.


Kann es sein, dass Du nicht die geringste Ahnung hast, was das Wort Zins bedeutet? Das scheint mir leider eher typisch zu sein für die meisten Anhänger von Bitcoin hier.
Der nächste Stop eine Eatge tiefer ist schon eingeläutet

Niemals wird ein free float Bit&byte derivat in der Welt FIATMoney ersetzen.

Niemals wird die Kontrolle über das Geld dem Volk übergeben

Bitcoin <1000 Ende 2019
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben