DAX-0,22 % EUR/USD-0,23 % Gold+0,36 % Öl (Brent)-0,25 %

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 938)



Begriffe und/oder Benutzer

 

NYSE Owner: Bakkt is Our ‘Moonshot’ Bitcoin Bet
Bitcoin trading platform Bakkt is a “moonshot bet” for Intercontinental Exchange, the parent company of the New York Stock Exchange. That’s the assessment of NYSE chairman Jeff Sprecher, who’s also the CEO of ICE.

While its launch has been delayed several times, Sprecher is optimistic that Bakkt will be worth the investment that ICE is making to nurture it. Sprecher made the remarks during a February 8 conference call to discuss ICE’s fourth-quarter earnings.

“It’s a bit of a moonshot bet and it’s been organized in a manner that is very different than the way ICE typically does businesses.”

“Bakkt has its own offices, its own management team, etc. They’re well along in building out an infrastructure that I think you’ll see launch later this year.”

FAMILY AFFAIR: SPRECHER’S WIFE IS THE CEO OF BAKKT

Sprecher’s Intercontinental Exchange — along with Microsoft, Starbucks, and BCG — is financing Bakkt, whose CEO is Sprecher’s wife, Kelly Loeffler. So you could say that Sprecher is heavily invested, both financially and emotionally, in Bakkt’s success.

Bakkt, which will facilitate bitcoin futures trading for institutional investors, was supposed to go live in January, but the roll-out was postponed amid the US government shutdown.

Bakkt will provide custody and price discovery for bitcoin — which is regulated as a commodity by the CFTC — in a way that’s designed to be free from market manipulation and fraud.


HomeNewsNYSE Owner: Bakkt is Our ‘Moonshot’ Bitcoin Bet
NYSE owner ICE said that Bakkt is the company's "moonshot" bitcoin bet. | Source: ShutterstockNYSE Owner: Bakkt is Our ‘Moonshot’ Bitcoin Bet Samantha Chang 08/02/2019 News, U.S. Business News

Bitcoin trading platform Bakkt is a “moonshot bet” for Intercontinental Exchange, the parent company of the New York Stock Exchange. That’s the assessment of NYSE chairman Jeff Sprecher, who’s also the CEO of ICE.

While its launch has been delayed several times, Sprecher is optimistic that Bakkt will be worth the investment that ICE is making to nurture it. Sprecher made the remarks during a February 8 conference call to discuss ICE’s fourth-quarter earnings.

“It’s a bit of a moonshot bet and it’s been organized in a manner that is very different than the way ICE typically does businesses.”

“Bakkt has its own offices, its own management team, etc. They’re well along in building out an infrastructure that I think you’ll see launch later this year.”

FAMILY AFFAIR: SPRECHER’S WIFE IS THE CEO OF BAKKT
Sprecher’s Intercontinental Exchange — along with Microsoft, Starbucks, and BCG — is financing Bakkt, whose CEO is Sprecher’s wife, Kelly Loeffler. So you could say that Sprecher is heavily invested, both financially and emotionally, in Bakkt’s success.

Bakkt, which will facilitate bitcoin futures trading for institutional investors, was supposed to go live in January, but the roll-out was postponed amid the US government shutdown.

Bakkt will provide custody and price discovery for bitcoin — which is regulated as a commodity by the CFTC — in a way that’s designed to be free from market manipulation and fraud.


‘WE’LL DO OTHER ROUNDS OF FINANCING’
Jeff Sprecher says ICE is currently the majority investor in Bakkt. However, he expects to do other rounds of financing for the company at some point.

During ICE’s conference call, Scott Hill — ICE’s chief financial officer — said Bakkt-related expenses for the first quarter topped $20 million.

“Our investment in Bakkt will generate $20 million to $25 million of expense based upon the run rate in the first quarter. We will update you on progress at Bakkt and the level of investment as we move through the year.”

Despite the protracted Crypto Winter, Sprecher says there is tremendous corporate interest in the forthcoming cryptocurrency exchange.

“That infrastructure has attracted a lot of very, very interesting companies that have come: Some that have invested in Bakkt, some are just working with Bakkt to try to tap into that infrastructure for some new use cases that will involve blockchain and digital assets.”

“Obviously, we’ve announced our work with Starbucks and Microsoft. We have very, very large retail franchises…that we hope will be brought into that ecosystem and could create a very, very valuable company out of that initiative if our business plan plays out.”
.....


hier geht's weiter:

https://www.ccn.com/nyse-owner-bakkt-is-our-moonshot-bitcoin…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.847.190 von Paxton14 am 11.02.19 22:04:58Dann sollte man eben mal die Moderatoren einschalten
A Bitcoin ETF is ‘Virtually Certain’, Only Matter of time for SEC Approval: Wall Street Advisor
Greg Thomson 12/02/2019

The prospect of a Bitcoin ETF is ‘virtually certain’ according to finance manager Ric Edelman, who is confident that either VanEck or Bitwise will satisfy the demands of the SEC.

The founder of Edelman Financial Engines told CNBC’s Bob Pisani on Monday’s ETF Edge:

“It’s virtually certain. The only question is when. And I don’t know how soon it will the happen; the SEC has several legitimate thoughtful concerns that the industry has to overcome, and I’m confident that they will, and eventually we will see a bitcoin ETF. And it’s at that stage that I will be much more comfortable recommending that ordinary investors participate.”

CBOE, VANECK ETF CERTAIN?
The dramatic pendulum that is the ETF saga swung dramatically in the past few weeks. First CBOE withdrew its ETF application due to the government shutdown, then barely a week later re-filed the application with the SEC – with little fanfare from the crypto community.

Given that new applications are subject to a 240-day deadline; and given the SEC’s tendency to make full use of that deadline, the general feeling was that there would be no ETF until the far end of 2019.

However, opinion in the crypto space is nothing if not varied, and Edelman believes that the SEC’s demands will be met, ‘in short order’. He said:

“We’ve got some serious players. Fidelity has made a major announcement in the custody issue. We’ve got Kingdom Trust and a number of other very serious players on the custody side, and I’m confident that in very short order, VanEck or Bitwise will satisfy the custody concern of the SEC.”....


kompletter Artikel hier:

https://www.ccn.com/a-bitcoin-etf-is-virtually-certain-only-…
Milliardär Zhao Dong: Kauft Bitcoin jetzt, solange es niemand wirklich interessiert
Von Patrik Eberle - 12. Februar 2019

Zhao Dong, Bitcoin-Milliardär und einer der größten OTC-Trader Chinas, hat bei WeChat über die Krypto-Branche gesprochen. Er sagt kein Auftauen des Krypto-Winters in diesem Jahr voraus, sagt aber, dass jetzt der beste Zeitpunkt ist, um sich einzudecken und langfristig zu halten.

Die Bullen und die Bären

Dong gab einige Aussagen in der WeChat-Gruppe für “The Public Chain Alliance Crossing The Bulls And Bears Elite Team” preis. Er sagte, dass offensichtlich weniger Menschen Bitcoin verfolgen als noch im Bull-Run 2017, daher der natürliche Preisverfall, gepaart mit Panikverkäufen. Darüber hinaus betonte er, dass die Menschen sich erst wieder Bitcoin und Co. zuwenden werden, wenn der Kurs wieder oberhalb von Zehntausend US Dollar liegt.

DIES GILT FÜR DIE MEISTEN MENSCHEN, WENN SIE BITCOIN JETZT NICHT BEACHTEN, WERDEN SIE [BITCOIN] DIE MEISTE ZEIT NICHT WIRKLICH VIEL AUFMERKSAMKEIT SCHENKEN, DOCH WENN DER BITCOIN WIEDER ZEHNTAUSENDE WERT IST, WERDEN DIESE [BTC] WIEDER BEMERKEN. WENN SIE UND ICH AN DIE ZUKUNFT VON BITCOIN GLAUBEN, IST ES AM BESTEN, SO VIEL WIE MÖGLICH ZU BESITZEN, WENN ES NIEMANDEN INTERESSIERT.

Ein Mann für alle Jahreszeiten

Auf die Frage nach den Trends der Branche antwortete er, dass für 2019 jeder einfach versuchen sollte, einen guten Winter zu haben. 2020 würde das Frühjahr bringen, wobei er den Krypto-Sommer erst im Jahr 2021 erwartet. Übrigens, bereits im November 2018 prognostizierte Dong auf der Microblogging-Seite Weibo einen Bitcoin Kurs von 50.000 US-Dollar bis 2021. ....


ganzer artikel hier:

https://coincierge.de/2019/milliardaer-zhao-dong-kauft-bitco…
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Twitter CEO Dorsey: Bitcoin Lightning Network wird Bestandteil von Square
Von Patrik Eberle - 12. Februar 2019

Twitter CEO Jack Dorsey hat bestätigt, dass Bitcoins Lightning Network in der Zahlungsbörse und der App seiner Firma Square in Zukunft enthalten sein wird.

Fokus auf Geschwindigkeit und Effizienz
Dorsey sprach auf dem Stephan Livera-Podcast am 11. Februar zusammen mit Elizabeth Stark, CEO von Lightning Labs, über die Ideale von Lightning und seinen persönlichen Glauben an das Protokoll. Auf die Frage, ob dies zu einer Integration mit der Cash-App von Square führen würde, antwortete er überraschend offen.

WIR WÜRDEN GERNE [BITCOIN] SO SCHNELL UND EFFIZIENT WIE MÖGLICH UND TRANSAKTIONSORIENTIERT WIE MÖGLICH GESTALTEN, UND DAZU GEHÖRT AUCH DER BLICK AUF UNSERE VERKÄUFERBASIS UND DIE REGISTRIERUNG.

Es ist kein “ob;”, es ist eher ein “wann” – wie stellen wir sicher, dass wir die Geschwindigkeit und die Effizienz, die wir benötigen, erreichen?

Die Aussage kommt nur wenige Tage nachdem Dorsey persönlich Bitcoin auf Twitter empfohlen hat, während er eine Einladung zur Teilnahme am Torch Transaktionsrelais des Lightning Network annahm. Die Initiative, die im vergangenen Monat begann, sieht eine Relay-Transaktion zwischen den Netznutzern vor, um das Bewusstsein zu schärfen und ihre technischen Fähigkeiten zu testen. Das Podcast-Interview selbst wurde ebenfalls im Zusammenhang der Lightning Torch-Aktivitäten arrangiert.

DIE SACHE, DIE ICH VERSUCHE, FÜR MICH SELBST IN BEZUG AUF DIE FÜHRUNG EINES UNTERNEHMENS HERAUSZUFINDEN, IST, WIE WIR DIESE OFFENHEIT WEITER AUSBAUEN KÖNNEN, WIE WIR WEITERHIN GUTE BÜRGER INNERHALB DIESER COMMUNITY SIND…. DIESER GEMEINSCHAFT ZU HELFEN, ES ZU VERWIRKLICHEN, OHNE IHR DAS GEPÄCK ZUZUFÜGEN, DAS MIT EINEM UNTERNEHMEN EINHERGEHT, FASSTE DORSEY ZUSAMMEN.

Twitter CEO wettet auf Bitcoin und nicht auf Altcoins

Da Lightning sowohl in seiner Größe als auch in seiner Stabilität weiter wächst, hat Torch schnell große Aufmerksamkeit erlangt. Neben Jack Dorsey.....



ganzer Artikel hier:

https://coincierge.de/2019/twitter-ceo-dorsey-bitcoin-lightn…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.850.571 von BTC123 am 12.02.19 11:23:20Bakkt, ETF, Lightning, alles Käse da es nicht den eigentlichen Zweck von Bitcoin unterstützt. Noch schlimmer, es sind die falschen Medikamente für den sterbenden Patienten Bitcoin. Es scheint in Vergessenheit geraten zu sein, dass Bitcoin ein Zahlungssystem ist und kein Spekulationsobjekt via Bakkt und ETFs. Und Lightning ist ist dümmste Idee seit es Probleme mit dem Transaktionsdurchsatz gibt. Statt die Probleme auf der Blockchain zu lösen wird ein zweiter Layer gebaut der die Bitcoin Blockchain kanibalisiert. Toll!
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.850.940 von GuentherFranz am 12.02.19 11:53:55

Zitat von GuentherFranz: Bakkt, ETF, Lightning, alles Käse da es nicht den eigentlichen Zweck von Bitcoin unterstützt. Noch schlimmer, es sind die falschen Medikamente für den sterbenden Patienten Bitcoin. Es scheint in Vergessenheit geraten zu sein, dass Bitcoin ein Zahlungssystem ist und kein Spekulationsobjekt via Bakkt und ETFs. Und Lightning ist ist dümmste Idee seit es Probleme mit dem Transaktionsdurchsatz gibt. Statt die Probleme auf der Blockchain zu lösen wird ein zweiter Layer gebaut der die Bitcoin Blockchain kanibalisiert. Toll!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.850.940 von GuentherFranz am 12.02.19 11:53:55Der Bitcoin wird mit dem Tag verschwinden, an dem beim Pumpinghouse Bitfinex der Stecker gezogen wird! Für die hier propagierten Wunschkurse um 2500US$ gibt es dann gleich Dutzende oder hunderte an überflüssigen und nutzlosen Pokemoncodes. Und ohne die manipulativ aufgezogenen 2017er Kostjanix-Theter-Pyramidenspielhausse wäre der BC sowieso schon von der Bildfläche verschwunden, soviel ist sicher!! 😁🤣😂😂😂👍
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.851.432 von Falschgeldfahnder am 12.02.19 12:42:01https://media.tenor.com/images/b85413b368392ba78e647438f2366d46/tenor.gif

Zitat von Falschgeldfahnder: Der Bitcoin wird mit dem Tag verschwinden, an dem beim Pumpinghouse Bitfinex der Stecker gezogen wird! Für die hier propagierten Wunschkurse um 2500US$ gibt es dann gleich Dutzende oder hunderte an überflüssigen und nutzlosen Pokemoncodes. Und ohne die manipulativ aufgezogenen 2017er Kostjanix-Theter-Pyramidenspielhausse wäre der BC sowieso schon von der Bildfläche verschwunden, soviel ist sicher!! 😁🤣😂😂😂👍
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.851.483 von ConArt am 12.02.19 12:47:37

Zitat von Falschgeldfahnder: Der Bitcoin wird mit dem Tag verschwinden, an dem beim Pumpinghouse Bitfinex der Stecker gezogen wird! Für die hier propagierten Wunschkurse um 2500US$ gibt es dann gleich Dutzende oder hunderte an überflüssigen und nutzlosen Pokemoncodes. Und ohne die manipulativ aufgezogenen 2017er Kostjanix-Theter-Pyramidenspielhausse wäre der BC sowieso schon von der Bildfläche verschwunden, soviel ist sicher!! 😁🤣😂😂😂👍
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben