Bitcoin oder doch Shitcoin?! - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 64.362.557 von GuentherFranz am 10.07.20 13:36:53Zum Teil hast Du recht - zum Teil aber nicht. Die Miner bekommen weniger ABER der Bitcoin-Algorithmus ist selbst anpassend alle 14 Tage. Gibt es weniger Miner, wird der Schwierigkeitsgrad runtergesetzt. An der Transaktionsgeschwindigkeit ändert sich nichts, außer es gibt starke Preisschwankungen (dann drehen die Miner auch mal die Leistung runter, wenn sie weniger verdienen - aber nach 14 Tagen passt es dann wieder).
Und Bitcoin hat auch eine Obergrenze - erreicht man diese gehen die Gebühren hoch - Siege Ende 2017. Um diese zu Umgehen, sind eben langfristig gesehen Offchain-Zahlungen für Kleinbeträge erforderlich
BTC zu USD | 9.168,37 
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.358.981 von jekruege am 10.07.20 09:52:39
Zitat von jekruege: Deswegen ja auch Offchain Lösungen für den normalen Zahlungsverkehr wie Lightning(da soll es wohl noch ein bisschen mit der Liquidität haken - aber für Kleinbeträge funktioniert es bereits super zum Beispiel mit der Blue Wallet) oder die TenX Kreditkarte. Super einfach. Man merkt gar nicht, dass das Geld außerhalb der Papiergeldwelt liegt.

Offchain Lösungen wie Lightning sind die Totengräber von Bitcoin. Denn sie entziehen der Bitcoin Blockchain Transaktionen (wie der Name schon sagt, offchain) und damit den Minern höchst notwendige Einnahmen durch Transakationgebühren. Mit jedem Halving verschlimmert sich die Lage.
BTC zu USD | 9.180,18 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Noch ergänzend, da ich (generell) davon sprach, dass Bitcoin als Tauschmittel für "erbrachte Arbeits- und Dienstleistungen" akzeptiert wird.

Natürlich ist mir bewusst, dass Bitcoin derzeit weder für Lohnzahlungen noch in nennenswertem Umfang für den Erwerb von Waren oder Dienstleistungen eingesetzt wird. Dennoch gilt das Argument des Tauschmittels, da es hierfür aktuell ausreicht, dass sich die Akteure darüber einig sind, dass sie Fiat gegen Bitcoin eintauschen, mit der (zumindest derzeit berechtigten) Erwartung, später dafür auch wieder Fiat zurück zu bekommen.
BTC zu USD | 9.167,70 
Guten Morgen zusammen!

Nachdem in den vergangenen Posts (auch unter Einblendung des Interviews von Warren Buffet) häufig das Argument kam, Bitcoin hätte einen inneren Wert von 0, möchte ich als jemand der täglich mit Bewertung zu tun hat, ein paar Anregungen liefern.

Völlig korrekt ist das Argument, dass Bitcoin keine laufenden Erträge generiert, deren Diskontierung zu einem (Ertrags)Wert dieses Assets führen würden. In dieser Hinsicht ähnelt Bitcoin aber auch klassischem Fiat-Geld, welches - sofern es nicht zur Investition in Kredite, Anleihen, Wertpapieren etc. eingesetzt wird - per se zunächst auch nur ertragsloses Papier ohne inneren Wert ist.

Von einem wertlosen Investment zu sprechen, halte ich jedoch für ungeeignet. Der Wert des Bitcoin resultiert aus dessen Akzeptanz als Tauschmittel. Analog zu unserem Fiat-Geld resultiert der Wert auch hierbei nur daraus, dass Marktteilnehmer dieses (Bitcoin oder Fiat) als Gegenleistung für erbrachte Arbeits- oder Dienstleistungen akzeptieren und auch die Gegenparteien bei erneutem Erhalt von Bitcoin oder Fiat dafür wieder Waren oder Dienstleistungen bereitstellen.

Wie hoch der theoretische Wert eines solchen Tauschobjekts sein kann, lässt sich an einem Extrembeispiel zeigen. Angenommen (und ich merke gleich an, dass dies absolut hypothetisch ist und ich keinesfalls erwarte, dass es dazu kommt) Bitcoin würde irgendwann das einzige Zahlungsmittel bzw. Tauschmedium auf diesem Planeten sein. Dann müsste logischerweise der gesamte Wert aller Güter und Dienstleistungen dieses Planeten auf diese 21 Millionen Coins allokiert werden - oder mit anderen Worten jeder Bitcoin wäre 1/21 Millionstel des Werts der Güter/Dienstleistungen dieses Planeten.

In diesem Punkt ist er dem beliebig vervielfältigbarem Fiat-Geld sogar überlegen, da Besitzer von Bitcoin (sofern dieser weiter als Tauschmittel akzeptiert wird) einen zeitkonstanten und immer gleichbleibenden Anteil an diesem Tauschmittel behalten, während bekannterweise niemand sagen kann, welche Kaufkraft z. B. 100 Euro in 30 Jahren besitzen (tendenziell natürlich weniger als heute). Im vorher skizzierten Extrembeispiel würde der Halter von Bitcoin hingegen Werterhalt oder gar Wertsteigerung erleben, da in einem Szenario mit steigendem globalem GDP sein zeitkonstanter Anteil ceteris paribus wertvoller wird.

Zusammenfassend speist sich der Wert von Bitcoin damit aus der Hoffnung, dass es langfristig ein zunehmend akzeptiertes Tausch- oder Wertaufbewahrungsmedium wird - dabei ist natürlich auch davon auszugehen, dass der Wert auf 0 sinkt, wenn die Akzeptanz dafür verloren geht. Die auch öfter genannten hohen Energieaufwendungen der Miner sichern dabei die Stabilität und das Vertrauen in das Netzwerk, auch wenn man zugegebenermaßen umwelttechnisches Aspekte als Kritik einbringen kann.
BTC zu USD | 9.152,79 
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.357.406 von GuentherFranz am 10.07.20 08:23:12Deswegen ja auch Offchain Lösungen für den normalen Zahlungsverkehr wie Lightning(da soll es wohl noch ein bisschen mit der Liquidität haken - aber für Kleinbeträge funktioniert es bereits super zum Beispiel mit der Blue Wallet) oder die TenX Kreditkarte. Super einfach. Man merkt gar nicht, dass das Geld außerhalb der Papiergeldwelt liegt.
BTC zu USD | 9.153,27 
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Erste Bitcoin-Börse strebt an den Aktienmar

Frankfurt, 09. Jul (Reuters) - Coinbase will Insidern zufolge als erste Handelsplattform für Cyber-Devisen wie Bitcoin an die Börse gehen. Das Debüt sei noch in diesem oder Anfang des kommenden Jahres geplant, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen. Einen offiziellen Antrag bei der US-Aufsicht SEC habe das Unternehmen zwar noch nicht gestellt, sei aber bereits auf der Suche nach begleitenden Investmentbanken und Anwaltskanzleien.

Das Unternehmen strebe allerdings keinen klassischen Börsengang, sondern eine Notierungsaufnahme an, sagten die Insider weiter. Bei Letzterem gibt ein Unternehmen keine neuen Aktien aus und die Altaktionäre sind nicht an Haltefristen gebunden. Auf Basis der jüngsten Finanzierungsrunde von 2018 liegt der Wert von Coinbase bei mehr als acht Milliarden Dollar. Zu den Eignern gehören die New York Stock Exchange, die spanische Bank BBVA BBVA.MC und der Chef des US-Instituts Citigroup (NYSE:C) C.N , Vikram Randit.

Eine Börsennotierung wäre ein Meilenstein auf dem Weg zu einer breiten Akzeptanz von Kryptowährungen als Anlageklasse. Diese wurden nach der Finanzkrise von 2008 entwickelt, um unabhängig von Banken in sekundenschnelle Gelder über das Internet zu versenden. Ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rückten sie 2017, als der Kurs der ältesten und wichtigsten Cyber-Devise Bitcoin binnen eines Jahres um 2000 Prozent auf zeitweise etwa 20.000 Dollar stieg. Unternehmen wollte sich zu den Börsenplänen nicht äußern. Die SEC war für einen Kommentar zunächst nicht zu erreichen. Coinbase ist seit der Gründung 2012 zu einer der bekanntesten Kryptobörsen aufgestiegen. Die mehr als 35 Millionen Kunden handeln dort Cyber-Devisen wie Bitcoin, Ethereum ETH= oder Ripple
BTC zu USD | 9.159,34 
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.356.878 von jekruege am 10.07.20 07:31:02Sobald die Bitcoin Käufer keine Lust mehr haben, die Miner zu bezahlen und zu alimentieren, also frisch gedruckte Bitcoins als Produktionskostenträger keine Abnehmer mehr finden, ist das Bitcoin Ponzi am Ende. Die Bitcoin Miner haben überhaupt keine Interesse, von Transaktionsgebühren leben zu müssen. Denn dieses Geschäftsmodell skaliert nicht. Mit max. 4 bis 7 Transaktionen pro Sekunde ist dann game over. Nur meine Meinung.

Siehe auch
https://en.wikipedia.org/wiki/Bitcoin_scalability_problem
BTC zu USD | 9.160,12 
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.356.857 von jekruege am 10.07.20 07:28:15Und noch was - bei Wirecard haben die Menschen es manipuliert. Beim Bitcoin habe Menschen jetzt nur noch einen begrenzten Einfluss ... es muss ein großer Konsens bestehen, daher entwickelt es sich ja auch so langsam weiter.
BTC zu USD | 9.149,67 
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.353.131 von MrBitCoin am 09.07.20 19:29:58
Zitat von MrBitCoin: Wirecard hat sich verhundertfacht, bis ... das gleiche wird BitCoin passieren.


Haha, Du weißt schon, dass der Bitcoin Kurs mal im Cent Bereich war? Es gibt kein Asset was besser gelaufen ist, in den letzten 10 Jahren. Und? 99,9% aller Investoren berücksichtigen es gar nicht in ihren Entscheidungen...
BTC zu USD | 9.149,67 
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.352.942 von MrBitCoin am 09.07.20 19:18:58
Zitat von MrBitCoin: Der Chart zeigt das Volumen in Währung. Damit wird bei 50-fachem BitCoin Preis nur noch ein Fünfzigstel an Anzahl von BitCoin gehandelt, bei gleichbleibenden Währungsvolumen.


Was wäre die logischste Schlußfolgerung/Bewertung wenn mit nur noch ein Fünfzigstel der gehandelten BTC-Anzahl der BTC-Preis einiger Maßen stabil gehalten wird (so wie es seit einigen Wochen läuft)?????
BTC zu USD | 9.223,14 
Ich kann nur allen raten, passt gut auf wie sich die Lage in der Welt entwickelt.
Die Situation ist wirklich ernst und es könnte noch schlimmer kommen.
Und nicht allein durch Covid.
Bitte informiert euch gut über In- und Auslandspolitik und verfolgt die Nachrichten aus unterschiedlichen Quellen.
Wie sich die Situation auf welche Währungen ob Kryptos oder Fiat und Rohstoffe auswirkt werden wir sehen.
Macht euch bitte eure Gedanken.
Ich wünsche allen das Beste und hoffe natürlich auch, dass es für alle gut kommt.
BTC zu USD | 9.232,34 
Es scheint keiner der Bitcoin Jünger zu merken, dass hinter Bitcoin NICHTS ist. Kein Unternehmen, dass Gewinne erwirtschaftet, an denen ich via Bitcoin beteiligt wäre. Keine Initiative, der ich via Bitcoin Käufe Geld leihen könnte und dafür Zinsen bekomme. Also weder Eigen- noch Fremdkapital, also NICHTS.

Das einzige was hinter Bitcoin steht sind Miner bzw. Mining Pools welche die Blockchain, also das Bitcoin Kassenbuch eifrig am Leben erhalten. Die irrsinnig hohen Kosten plus fetter Gewinn werden von eifrigen Bitcoin Käufern gedeckt. Gewinnbeteilung natürlich Fehlanzeige.

Irgendein geniales Bitcoin Bullshit Marketing Genie ist vor einigen Jahren auf die Idee bekommen, dieses BEZAHLEN und ALIMENTIEREN der Miner jetzt neue zu framen: investieren.

Und jedes mal wenn ich hier vom Investieren in Bitcoins lese, kann ich mich kaum halten vor Lachen.
Und Hut ab vor dem genialen Shitcoin Bullshit Marketing Genie der sich das ausgedacht hat.
BTC zu USD | 9.216,15 
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.350.278 von jekruege am 09.07.20 16:26:08Wirecard hat sich verhundertfacht, bis ... das gleiche wird BitCoin passieren.
BTC zu USD | 9.228,29 
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.348.790 von Newton261 am 09.07.20 14:46:48Mein Gott bist Du eine unterbelichtete Dumpfbacke.

Der Chart zeigt das Volumen in Währung. Damit wird bei 50-fachem BitCoin Preis nur noch ein Fünfzigstel an Anzahl von BitCoin gehandelt, bei gleichbleibenden Währungsvolumen.

Du verstehst nicht mal grundlegende Rechenaufgaben. Komm geh einfach BitCoin kaufen und gib Ruhe.
BTC zu USD | 9.234,09 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.350.626 von flitztass am 09.07.20 16:46:28Ich frage mich auch schon lange mit was für Psychophaten man es hier zu tun hat.Naive Dummlinge die sich mit Dingen befassen die sie eigentlich garnicht interessieren könnte man meinen
BTC zu USD | 9.261,64 
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.350.137 von andyk73 am 09.07.20 16:17:57
Zitat von andyk73:
Zitat von flitztass: ...

Der Wechselkurs vom Dollar zum Yen beträgt heute 1:107. Also entsprechen 1 Million Yen etwa 10 000 Dollar und etwa einem Bitcoin.

Wer lügt hier also?

🤔


Laut dem Diagramm liegt das Wochenvolumen bei um die 10 Mio. Yen. Also ist es von dir eine Short-Shirt-Marketing-Lüge, wenn du schreibst das in einer Woche das Handelsvolumen in Japan bei ca 3 BTC liegt.


Das Wochenvolumen lag nie bei 10 Mio. Yen und somit immer unter 10 Bitcoin. Man sollte schon eine Graphik lesen können.

Hier sind die exakten Zahlen der letzten 5 Wochen, wieviele Bitcoin pro Woche in Japan gehandelt wurden. Kann man sich von der Quelle als Excel-Tabelle runterladen:

2020-06-06 2,48013521
2020-06-13 8,45779419
2020-06-20 1,38477459
2020-06-27 1,68356804
2020-07-04 0,85347008

Und da wird mir hier mehrfach vorgeworfen, es sei eine Lüge, wenn ich sage, dass wir da von einem Durchschnitt von ca. 3 Bitcoin reden? 🤔

Ich frage mich langsam ernsthaft, mit was für Leuten mit welchem IQ man es hier zu tun hat....
Andere Leute ständig als Lügner zu bezeichnen, wenn man selbst offenbar unfähig ist, Graphiken zu lesen und mit dem richtigen Umrechnungskurs umzurechnen, ist schon ziemlich unverschämt.
BTC zu USD | 9.343,85 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.350.197 von flitztass am 09.07.20 16:21:44
Gibt ja meistens noch einen dümmeren gottseidank
Zitat von flitztass: So, und dann jetzt hier mal noch die einzige halbwegs interessante Graphik mit dem weltweiten Gesamtvolumen in Dollar gerechnet:



Wer da einen rasanten Anstieg von einer Woche zur anderen in irgendeinem der weltweiten 200 Ländern mit Mini-Umsätzen bejubelt, betreibt definitiv nichts anderes als Bullshit-Marketing.

Und wer darauf reinfällt und das nachplappert, ist meiner Meinung nach tatsächlich schon wirklich schrecklich naiv und dumm.

Ist doch gut wenn die Umsätze niedrig sind und der Kurs sich hält,wo soll da das Problem sein?Die klugen sind investiert,die dummen schauen zu und die ganzdummen schreiben irgendeinen Blödsinn.Wo ordnest Du dich ein?
BTC zu USD | 9.376,92 
Wenn ihr nicht investieren wollt, haltet Euch doch raus. Aber dann im nächstes Jahr beim nächsten Hype nicht jammern.

Beim letzten Halvening ist bei mir Faktor 25 rausgekommen. Und wie laufen Eure Investments so?
BTC zu USD | 9.351,93 
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
So, und dann jetzt hier mal noch die einzige halbwegs interessante Graphik mit dem weltweiten Gesamtvolumen in Dollar gerechnet:



Wer da einen rasanten Anstieg von einer Woche zur anderen in irgendeinem der weltweiten 200 Ländern mit Mini-Umsätzen bejubelt, betreibt definitiv nichts anderes als Bullshit-Marketing.

Und wer darauf reinfällt und das nachplappert, ist meiner Meinung nach tatsächlich schon wirklich schrecklich naiv und dumm.
BTC zu USD | 9.334,86 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.349.873 von flitztass am 09.07.20 15:59:57
Zitat von flitztass:
Zitat von jekruege: ...

Also lügen ist nicht nett.



Der Wechselkurs vom Dollar zum Yen beträgt heute 1:107. Also entsprechen 1 Million Yen etwa 10 000 Dollar und etwa einem Bitcoin.

Wer lügt hier also?

🤔


Laut dem Diagramm liegt das Wochenvolumen bei um die 10 Mio. Yen. Also ist es von dir eine Short-Shirt-Marketing-Lüge, wenn du schreibst das in einer Woche das Handelsvolumen in Japan bei ca 3 BTC liegt.
BTC zu USD | 9.371,36 
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.349.897 von flitztass am 09.07.20 16:02:15Hier läuft echt ein Shitcoin-Bullshit-Marketing und dass damit naive nichtinvestierte verarscht werden, wird in der Diskussion hier leider gerade mal wieder mehr als deutlich. :p:p:p
BTC zu USD | 9.375,97 
Hier läuft echt ein Bitcoin-Bullshit-Marketing und dass damit naive Anleger verarscht werden, wird in der Diskussion hier leider gerade mal wieder mehr als deutlich.
BTC zu USD | 9.391,34 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.348.346 von jekruege am 09.07.20 14:18:12
Zitat von jekruege:
Zitat von flitztass: ...

In Japan ist das Volumen zum Beispiel tatsächlich von im Schnitt ca. 1 Bitcoin pro Woche wieder auf ca. 3 Bitcoin pro Woche im Schnitt gestiegen! Na dann mach dir mal ne Flasche Champagner auf für diese grandiose Massenadaption. :laugh::laugh:

Bitcoin Bullshit Marketing läuft echt gerade hier wieder auf vollen Touren! :laugh::laugh:


Also lügen ist nicht nett.



Der Wechselkurs vom Dollar zum Yen beträgt heute 1:107. Also entsprechen 1 Million Yen etwa 10 000 Dollar und etwa einem Bitcoin.

Wer lügt hier also?

🤔
BTC zu USD | 9.395,50 
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.347.725 von flitztass am 09.07.20 13:36:14
Zitat von flitztass: Hier das Volumen in Argentinien in Bitcoin gerechnet, in US-Dollar kann man sich das leider nicht anzeigen lassen:



Wie erwähnt, aktuell deutlich unter dem Niveau von 2015.

Wen interessiert das Volumen in Peso??


Du vergleichst das Volumen in BTC von heute mit 2015? Du bist ja sehr clever...

2015 war der BTC bei 200 USD.

In der letzten Woche wurden also etwa die Hälfte der BTC vom Peak in 2015 gehandelt. Stimmt. Nur dass der BTC heute im Vergleich zu 2015 50x (!!!!) so viel Wert hat.

Da braucht man keinen Chart in USD zum Umrechnen. Ich helfe dir. Heute wird 25x mal so viel Vermögen in BTC gehandelt im Vergleich zu 2015.
BTC zu USD | 9.405,93 
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.347.890 von flitztass am 09.07.20 13:44:04
Zitat von flitztass:
Zitat von jekruege: https://coin.dance/

Aber ein echt toller Link! Danke!

Da sieht man schön, wie in einigen dritte Welt Ländern kontinuierlich das Volumen von Bitcoin steigt. Echt Klasse.
Auch in Japan und in andere asiatische Ländern steigt das Volumen wieder.


In Japan ist das Volumen zum Beispiel tatsächlich von im Schnitt ca. 1 Bitcoin pro Woche wieder auf ca. 3 Bitcoin pro Woche im Schnitt gestiegen! Na dann mach dir mal ne Flasche Champagner auf für diese grandiose Massenadaption. :laugh::laugh:

Bitcoin Bullshit Marketing läuft echt gerade hier wieder auf vollen Touren! :laugh::laugh:


Also lügen ist nicht nett.

BTC zu USD | 9.406,09 
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.347.890 von flitztass am 09.07.20 13:44:0436 % der institutionellen Anleger halten bereits Kryptowährungen. Der überwiegende Teil setzt auf Bitcoin:


https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/boerse/nun-ent…
BTC zu USD | 9.406,69 
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.347.500 von jekruege am 09.07.20 13:22:54
Zitat von jekruege: https://coin.dance/

Aber ein echt toller Link! Danke!

Da sieht man schön, wie in einigen dritte Welt Ländern kontinuierlich das Volumen von Bitcoin steigt. Echt Klasse.
Auch in Japan und in andere asiatische Ländern steigt das Volumen wieder.


In Japan ist das Volumen zum Beispiel tatsächlich von im Schnitt ca. 1 Bitcoin pro Woche wieder auf ca. 3 Bitcoin pro Woche im Schnitt gestiegen! Na dann mach dir mal ne Flasche Champagner auf für diese grandiose Massenadaption. :laugh::laugh:

Bitcoin Bullshit Marketing läuft echt gerade hier wieder auf vollen Touren! :laugh::laugh:
BTC zu USD | 9.398,53 
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hier das Volumen in Argentinien in Bitcoin gerechnet, in US-Dollar kann man sich das leider nicht anzeigen lassen:



Wie erwähnt, aktuell deutlich unter dem Niveau von 2015.

Wen interessiert das Volumen in Peso??

Und der aktuelle kurzfristige Anstieg ist höchstwahrscheinlich verbunden mit illegalen Aktivitäten, wo korrupte Funktionäre in Argentinien versuchen, das Geld außer Landes zu schaffen, so wie man das auch schon in Venezuela beobachten konnte. Die Sau wird ja auch des öfteren durchs Dorf getrieben, vom "großen Nutzen" von Bitcoin in Venezuela.

Aber sowas wird halt von Bitcoin-Fans gefeiert als der große Nutzen von Bicoin, wenn man damit mal 1 Million US-Dollar außer Landes schaffen kann in einem Land, wo korrupte Regierungen das Land ruiniert haben.
BTC zu USD | 9.386,65 
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.347.500 von jekruege am 09.07.20 13:22:54 https://coin.dance/volume/localbitcoins

Das ist der richtige Link.
BTC zu USD | 9.380,54 


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben