checkAd

The Kraft Heinz Company (Seite 117)

eröffnet am 08.07.15 10:54:10 von
neuester Beitrag 16.04.21 09:42:37 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
23.12.20 14:56:33
Beitrag Nr. 1.161 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.177.181 von rheinlandfuchs am 23.12.20 13:45:2885 Mrd. Dollar an Goodwill und immateriellen Vermögenswerten

https://www.stock-analysis-on.net/NASDAQ/Company/Kraft-Heinz…


Vor 5 Jahren waren es noch 105 Milliarden. Die Richtung stimmt schon mal...

Andere Meinungen?



Freundliche Grüße
supernova
The Kraft Heinz Company | 28,27 €
Avatar
23.12.20 15:16:10
Beitrag Nr. 1.162 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.177.181 von rheinlandfuchs am 23.12.20 13:45:28
Zitat von rheinlandfuchs: Ich bin hier im März bei ca. 21 Euro eingestiegen und habe ca. 70% meiner Position inzwischen wieder verkauft. Ich bin am überlegen, ob ich auch den Rest noch verkaufen soll. Macht ihr euch Sorgen wegen der 85 Mrd. Dollar an Goodwill und immateriellen Vermögenswerten in der Bilanz? Das riecht für mich etwas nach weiteren Abschreibungen.

Ich mache mir wegen der Abschreibungen keine Sorgen.
Für mich zählt der Cash Flow damit die Dividende regelmäßig kommt.
Ist eines meiner konserativen Basisinvests.
3,5% Nettodividende und jährlich 3-x % Kurssteigerung reichen mir.
Sollte aufgrund eines schönen Kursanstieges die Dividendenrendite netto unter 2% fallen suche ich mir den nächsten konserativen Wert.
Mein Einstiegskurs: 27,19€
The Kraft Heinz Company | 28,15 €
Avatar
24.12.20 16:09:50
Beitrag Nr. 1.163 ()
Ich habe mich gestwrn Abend vorerst vollständig aus KHC zurückgezogen. Ich dachte mirim März, dass Konservenfraß und Junk Food während pandemischen Zeiten gut laufen und stieg deshalb bei 21€ ein, nachdem ich die Aktie schon ca. ein Jahr auf meiner Watchlist hatte.

Grund für meinen Ausstieg war ein genauerer Blick in die Bilanz von KHC. Wie in einem meiner letzten Beiträge erwähnt, belaufen sich Goodwill und immaterielle Vermögenswerte in der Bilanz auf ca. 84 Mrd. Dollar. Ich kann mir diese Summe absolut nicht erklären. Nur mal zum Vergleich: Bei Nestle sind es ca. 47 Mrd. Dollar, bei Mondelez ca. 39 Mrd. Dollar und selbst bei LVMH, einem riesigen Luxusgüter-Konzern, der von seinen Markennamen lebt, sind es nur ca. 33,5 Mrd. Dollar.

Die ausschließliche Betrachtung der nackten Summen ist etwas ungenau, da immaterielle Vermögenswerte regulär nach und nach abgeschrieben werden und auch bspw. nicht alle Marken in der Bilanz aufgeführt werden (z.B. fließt der Wert der Marke "Coca Cola" nicht in die Bilanz der Firma ein).

Aber der enorme Unterschied zwischen KHC und den anderen genannten Unternehmen fällt doch schon ins Auge. Nestle ist der größte Hersteller von Lebensmitteln der Welt und Mondelez vertreibt teilweise die gleichen Produkte in Europa, die KHC in den USA vertreibt (Philadelphia und Capri Sun). KHC hat zwar noch die gesamte Ketchup- und Soßensparte, dafür hat Mondelez aber bspw. Milka, Toblerone und Oreo.

Wenn sowohl das Unternehmen ansich, als auch die Weltwirtschaft laufen, schaut sich niemand die Bilanz genauer an und fängt an, immaterielle Vermögenswerte zu hinterfragen. Aber KHC ist nachwievor hochverschuldet und bringt auch kaum neue innovative Produkte auf den Markt. Sollte es jetzt noch dazu kommen, dass Banken mal genauer in die Bilanzen schauen, drohen neue Junk Ratings.

Meines Erachtens müsste eine weitere außerordentliche Abschreibung stattfinden und die Dividende zeitweise gestrichen werden, um Eigenkapital aufzubauen. Dann bin ich unter Umständen auch gerne wieder dabei.
The Kraft Heinz Company | 34,69 $
Avatar
25.12.20 08:21:42
Beitrag Nr. 1.164 ()
KHC: Bodenbildung vor Vollendung?
https://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/FAF3305F-D…

KHC war lange im Abwärtstrend. Dieser konnte verlassen werden. Seit Mitte 2019 arbeitet die Aktie an einer Bodenbildung. Sie schwankt zwischen ca. 35 und 20 USD. Sollten jetzt die Hochs aus August 2020 überwunden werden, läge eine inverse SKS mit deutlich höheren Kurszielen vor. Worst-Case-Stop-Loss läge bei mir beim letzten Tief bei knapp unter 30 USD. Prozyklisch müssten Kurse über 37 USD abgewartet werden.

MfG
DerStrohmann
The Kraft Heinz Company | 28,69 €
1 Antwort
Avatar
25.12.20 22:00:02
Beitrag Nr. 1.165 ()
Rheinlandfuchs

Kannst Du das mit den 84 Mrd Goodwill irgendwo belegen ?
The Kraft Heinz Company | 34,98 $
1 Antwort
Avatar
26.12.20 00:18:41
Beitrag Nr. 1.166 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.194.665 von Deflair am 25.12.20 22:00:02
Goodwill & Intangible Assets ... KHC ...
... habe ich hier gefunden ...
https://www.stock-analysis-on.net/NASDAQ/Company/Kraft-Heinz…
... > 84 Mrd. $ finde ich auch sehr heftig.
The Kraft Heinz Company | 34,98 $
Avatar
26.12.20 00:33:31
Beitrag Nr. 1.167 ()
Der Link zur gesamten Bilanz: https://finance.yahoo.com/quote/KHC/balance-sheet

Es ist in meinem vorherigen Beitrag vielleicht nicht ganz richtig rübergekommen. Es ist nicht alleine diese hohe Zahl, die mich stört. Es kann dafür nachvollziehbare Gründe geben - nur wüsste ich diese gerne.

Der Ursprung für den hohen Goodwill und die immateriellen Vermögensgegenstände könnte bspw. darin begründet liegen, dass KHC 2015 als komplett neue Firma gegründet wurde, welche Kraft Foods und Heinz Ketchup gekauft hat. Dadurch ließen sich Marken und Goodwill langfristig abschreiben. Marken, wie bspw. bei Coca Cola, lassen sich nur dann als immaterieller Vermögenswert in der Bilanz aufführen, wenn sie zugekauft und nicht selbst erschaffen bzw. eingetragen wurden. Auf KHC bezogen bedeutet das für mich, dass man an der Stelle tiefer einsteigen müsste. Interessant sind hier die einzelnen Marken und Lizenzrechte in Bezug auf die immateriellen Vermögenswerte, sowie Details über den Ablauf der Fusion bezogen auf den Goodwill.
The Kraft Heinz Company | 34,97 $
1 Antwort
Avatar
26.12.20 09:17:02
Beitrag Nr. 1.168 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.194.992 von rheinlandfuchs am 26.12.20 00:33:31
Goodwill
@ rheinlandfuchs
Ich finde es gut, wenn sich jemand so intensiv mit einer Bilanz auseinander setzt und sich dann für ihn stellende Fragen / Tatsachen sachlich darlegt.
Und das um diese Uhrzeit :D
Diese immateriellen Abschreibungen mindern zwar das Ergebnis, trotzdem bleibe ich dabei, dass dies auf den CashFlow / Tagesgeschäft keine direkten Auswirkungen hat.
Und aus dem wird die Dividende bezahlt.
Nicht aus Rücklagen oder gar durch Kredite.
Auch der Anteil der ausgeschütteten Dividende ist aus meiner Sicht noch gesund.

Mein Ziel / Wunsch für KHC in 2021: >33,-€
Das wären von heute an noch 15% dazu noch 3,5% Nettodividende.
Für einen konserativen Wert würde mir das genügen.

Wir sind hier nicht im H2-Fieber :lick:
The Kraft Heinz Company | 28,69 €
Avatar
26.12.20 10:17:50
Beitrag Nr. 1.169 ()
Hallo Zusammen,

mit der weihnachtlichen Muße habe ich mal einen intensiveren Blick auf KHC geworfen.

Die hohen immateriellen Vermögensgegenstände in der Bilanz sind zustande gekommen, nachdem Buffett mit dem Finanzinvestor 3G das heutige Unternehmen Kraft Heinz aus den Firmen Kraft Foods und H. J. Heinz im Jahr 2015 zusammengeschustert und dabei mit Schulden überladen hat. Ähnliches hat 3G zuvor mit Anheuser-Busch und SAB-Miller gemacht, wo das fusionierte Unternehmen Anheuser-Busch InBev auch recht bald die Dividende kürzen musste.

Nachdem das Dilemma dann klar wurde, sagte Buffett, dass Berkshire für die von Kraft Foods übernommenen Firmenteile zu viel bezahlt hat, während er Preis für H. J. Heinz seiner Meinung nach in Ordnung war.

Die aktuellen immateriellen Vermögensgegenstände von Kraft Heinz i.H.v. rund 84 Mrd. $ setzen sich aus 35,5 Mrd. § Goodwill und 48,6 Mrd. $ immateriellen Vermögenswerten zusammen.

Mit der Bilanz für 2018 hat hierauf eine Abschreibung von insgesamt 16 Mrd. $ stattgefunden, die uns auch einen Hinweis darauf gibt, wo die bilanzielle Luft herkommt. Damals wurden 8,7 Mrd. $ immaterielle Vermögenswerte auf den Wert der Marken Kraft und Oscar Meyer abgeschrieben. Hinzu kamen Abschreibungen auf den Goodwill i.H.v. 7,3 Mrd. $ auf den Wert des Tiefkühlgeschäfts der USA und Kanada.

Wie viel Abschreibungsbedarf noch besteht, kann ich natürlich nicht sagen, da es auch für das Geschäftsjahr 2019 Abschreibungen auf die immateriellen Vermögensgegenstände i.H.v. 1,9 Mrd. $ gegeben hat.

Ich denke allerdings, dass Anleger mehr auf den Cash-Flow, die Entwicklung der Schulden und vor allen Dingen auf die Schuldentragfähigkeit achten sollten.

In 2019 hat Kraft Heinz einen freien Cash-Flow von knapp 2,8 Mrd. $ erzielt, das sind rund 16% auf das materielle Vermögen. Buffett hat in einem Interview die Betrachtung der Gesamtkapitalrentabilität (also Gewinn in Bezug auf materielles Anlagevermögen) herausgestellt, als ihm unangenehme Fragen zu seinem Deal mit 3G gestellt wurden.

Also die Rentabilität ist m.E. schon einmal OK. Das Problem sehe ich eher in der Verschuldung, die sich Ende 2019 auf 28 Mrd. $ belief. Dafür mussten 1,361 Mrd. $ an Zinsen aufgewendet werden, woraus sich ein durchschnittlicher Zinssatz von 4,8% ergibt. Die Zinsdeckung (operativer Cash-Flow : Zinsaufwendungen) liegt bei 2,6. Der Wert sollte aber mindestens 5 betragen.

Also zusammengefasst, ist das Kind bereits in 2015 in den Brunnen gefallen. Die Bilanz enthält wahrscheinlich noch weitere Luft und das Unternehmen muss sich auf den Schuldenabbau konzentrieren. Auf der anderen Seite, hat Kraft Heinz nach wie vor ein profitables Geschäft, das ausbaufähig ist.

Laut der Präsentation auf dem Investor Day 2020 im September will der neue CEO mit etwa 50% des Geschäfts zukünftig wachsen und zwar vor allen Dingen mit Marken, die global angeboten werden. Der andere Teil des Geschäfts soll „energetisiert“ beziehungsweise stabilisiert werden.

Die wachsenden Geschäftsbereiche nennt Kraft Heinz „Taste Elevation“ (global), „Easy Meals Made Better“ (global) und „Real Food Snacking“ (USA / Kanada). Im Factsheet auf der Kraft Heinz Webseite könnt Ihr Euch die zugehörigen Marken ansehen.
The Kraft Heinz Company | 28,69 €
Avatar
29.12.20 08:56:09
Beitrag Nr. 1.170 ()
wenn das so weitergeht mit der Kursentwicklung bin ich zufrieden in diesen schwierigen Jahr.
plus Dividende

.
Schätzungen Gewinn je Aktie 2021 2,45 2020 0,22 2019 1,58
The Kraft Heinz Company | 28,91 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

The Kraft Heinz Company