DAX-0,54 % EUR/USD-0,44 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-1,19 %

MGX Minerals plant für 2016 den Magnesium-Markteintritt (Seite 178)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.622 von Master_S am 14.01.18 14:01:46Hallo Master,

Prinzipiell bedanke ich mich für die gelungene Ausführung. Leider ist es Institutionen an der CSE, also Rentenfonds, Versicherungen usw. nicht erlaubt im Wert unterhalb von 5$ zu investieren, da diese als Pennys gewertet werden und das Risiko eines Totalverlusts zu hoch ist. Das gilt selbstverständlich nicht für Banken oder anderen Investoren, auf die ich setze.

Ich könnte mir auch vorstellen, das MGX ein Tochterunternehmen gründen möchte, welche dann im Zuge eines IPO genug Geld Venetien könnte, um die entsprechende Technik nach vorne zu bringen. Was hälst du davon?

Gruß und Kompliment für die produktive, konstruktive und vor allem respektvolle Konversation!

Weite so
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.496 von luxanleger am 14.01.18 13:35:04
Zitat von luxanleger:
Zitat von clonecrash: geringe Ladevorgänge, also in einem Auto wäre nach einem Jahr Schichtende und Sondermüll


Sicher kannst Du uns die Quelle nennen mit der Du diese Behauptung belegen kannst, würde alle interessieren wer diese NEUE, weiterentwickelte Batterie die noch nicht auf dem Markt ist getestet hat.

Aber unabhängig davon, Anwendungen sind denkbar zur Speicherung von Energie aus Solaranlagen, Windrädern etc.

Weitere Info der Firma:
Diese innovative regenerative Zink-Luft-Batterie kann ohne Weiteres vom Kilowatt- auf den Megawattbereich skaliert werden, um für eine kostengünstige Energiespeicherung zu sorgen. ZincNyx hat eine patentierte regenerative Zink-Luft-Batterie entwickelt, die Energie in Form von Zinkpartikel effizient speichert und keinen der traditionellen kostenintensiven Batterierohstoffe wie Lithium, Vanadium oder Kobalt enthält. Die Technologie ermöglicht eine kostengünstige Massenspeicherung von Energie und kann bei zahlreichen Anwendungen eingesetzt werden.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Batterien, die ein festes Verhältnis zwischen Energie und Leistung aufweisen, kommt bei der Technologie von ZincNyx ein Kraftstofftanksystem zum Einsatz, das flexible Verhältnisse zwischen Energie und Leistung sowie eine Skalierbarkeit ermöglicht. Die Speicherkapazität steht in direktem Zusammenhang mit der Größe des Kraftstofftanks und der Menge des geladenen Zinkkraftstoffs, wodurch die Skalierbarkeit ein erheblicher Vorteil dieses Batteriesystems ist. Ein weiterer großer Vorteil der Zink-Luft-Batterie besteht in der Fähigkeit, gleichzeitig und bei unterschiedlicher Höchstlast oder mit unterschiedlichen Entladeraten zu laden und zu entladen, da alle Lade- und Entladekreise separat und voneinander unabhängig sind. Bei anderen Arten von Standard- und Flüssigbatterien ist die maximale Ladung und Entladung von der Anzahl der Zellen abhängig, da es keine Trennung von Ladung, Entladung und Größe des Kraftstoffspeichersystems gibt.
Bei dieser Technologie werden keine Treibhausgase oder Schadstoffe ausgestoßen.
Die Technologie von ZincNyx Die Technologie von ZincNyx besteht aus drei zentralen Teilsystemen, bei denen Zink und Luft für die Speicherung von Energie in Form von Zinkpartikeln eingesetzt werden. Wenn das System Energie abgibt, werden die Zinkpartikel mit Sauerstoff vermischt, der aus der Umgebungsluft gezogen wird. Wenn sich das System wieder auflädt, werden die Zinkpartikel regeneriert und der Sauerstoff wieder an die Umgebungsluft abgegeben.
ZincNyx wurden bis dato über 20 Patente erteilt.



Hier kannst du noch was lernen.

Warum muss sich wohl die Industrie mit Lithium und Kobalt rumägern, die anderen Techniken
haben zu hohe Verluste oder brauchen noch viel Jahre bis zur Marktreife.

Vanadiumbatterien werden bei Geely mit der sehr viel Erfolg.

langfristig 5 bis 10 Jahre ist sinnvoll das sich Sulfatbatterien durchsetzen als Feststoffbatterie,
der Rest ist alles Rohstoffverschwendung.
@clonecrash
Ich lerne gerne. Keiner sagt das die Technik jetzt oder später in der Autoindustrie Anwendung findet.

Aber für Industrieanwendungen, nochmal der Auszug:

"Diese innovative regenerative Zink-Luft-Batterie kann ohne Weiteres vom Kilowatt- auf den Megawattbereich skaliert werden, um für eine kostengünstige Energiespeicherung zu sorgen. ZincNyx hat eine patentierte regenerative Zink-Luft-Batterie entwickelt,......."

Ist doch immerhin ein sehr großer Markt, wenn es zur Marktreife kommt.
Servus, endlich spricht mal jemand darüber
Erst mal ein Link:
https://www.youtube.com/watch?v=RMYIgO7tu0M

Falls es ZincNyx wirklich gelungen ist, dass Problem mit dem Kurzschluß zu lösen mit dem 2 Kammern-System ist, dass wirklich ein sehr großer Durchbruch. Gerade wir in D. brauchen die nächsten 10 Jahre Speicher. Wer sich da mal informieren möchte: https://www.youtube.com/watch?v=xzXAZad3TcE
Glaube aber auch nicht, dass wir das System in Autos bauen können. Der ersten sind bestimmt größer als ein Auto:confused: hab aber nix gefunden dazu.
Aber in der Stromindustrie werden unbedingt Speicher gebraucht, um die Kantenglättung oder die Spitzenlasten (Solar/Wind) auszugleichen. Video: https://www.youtube.com/watch?v=UI-QEUbkpeQ
Und da kann man auch Geld verdienen. Die Idee mit den alten Akkus ist gut, aber schwer umzusetzen, da jeder sein eingenes Süppchen kocht.
Aber mit einer billigen (wenn auch großen) Zink-Luft-Lösung sehe ich einen guten Weg.
Grüße und viel Spaß beim träumen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.778 von M_Engel am 14.01.18 14:37:215 $ klingt gut, da wissen wir doch nun, was zu erwarten wäre, wenn meine Annahme zutreffen würde... Ich denke, dass MGX für diesen Fall über den kanadischen Tellerrand hinausschaut und habe da z.B. Orocobre im Hinterkopf, bei denen ja auch die UBS und Blackrock als "Ankeraktionäre" drinhängen.

An ein Tochterunternehmen glaube ich derzeit eher nicht, die Zinkbatterie wird bereits in einer eigenen Gesellschaft betreut und dass sich MGX jetzt schon als eine Art Holding aufstellen will, wäre m.E. noch zu früh.
Aber: Es ziemt dem Untertanen (Anleger) nicht, den Massstab seiner beschränkten Einsicht an die Entscheidungen der Obrigkeit (CEO) anzulegen... ;-)
Oder: Warten wir bis zum 15.2., nachher hat man´s dann immer vorher gewusst, wenn wir nur genügend spekulieren...

In diesem Sinne, allen einen schönen Wochenstart!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.714.361 von Master_S am 14.01.18 23:09:19Könnte am 15.2 auch was negatives entschieden werden ?
Jetzt mal ein generelle Frage zum Termin.
Wo steht das MGX sich mit Verantwortlichen der Börse trifft ?
Habe ich da was überlesen ?
In der auf SEDAR gelisteten Ankündigung steht nur etwas von "Annual General and Special Meeting".
Das wäre doch das normale AGM mit zusätzlichen speziellen Treffen oder !?
Das letzte AGM fand nämlich ca. im selben Zeitraum, genauer gesagt am 27.Januar 2017 statt.
schaut ja ganz gut aus heute. mal abwarten was um 15.30 los ist. USA ist ja heute Handelsfrei !!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.716.482 von fcamichi am 15.01.18 10:08:53... in Canada wird aber gehandelt!
und das nicht schlecht. nehmen dauernd Anlauf auf die 1.30$ ist aber noch sehr hartnäckig. spätestens mit der Fertigstellungsmeldung geht es schlagartig auf 1.50$ ohne Problem
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben