DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

Der Plan: Wann kommen die Flüchtlinge direkt mit dem Flieger? | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Derzeit sind die Ukraine Krise, die Handels Sanktionen zwischen der EU und Russland sowie TTIP, in dem jegliches Recht und Freiheit zu Gunsten von US Großkonzernen aufgegeben wird, kein Thema mehr in den Medien!

Lesen Sie den ganzen Artikel: Der Plan: Wann kommen die Flüchtlinge direkt mit dem Flieger?
Herr Schrang, zwischen kritischen Äußerungen und rassistischen Kommentaren, auf die sich Justizminister Maas bezieht, besteht ein Unterschied.

Rassistische Kommentare, plumpe und dumme Hetze sowie auch Aufrufe zu Gewalt gegenüber Asylsuchenden, zu Brandanschlägen gegen Asylbewerberheimen oder auch Aufrufe zum Mord an Schutzbedürftigen und Hilfesuchenden müssen strafrechtlich verfolgt werden und Konsequenzen haben. Auch Facebook steht hier in der Pflicht, rassistische Kommentare, Hetze und Aufrufe zu Gewalttaten zu löschen. Da stimme ich Justizminister Maas vor und ganz zu.

Herr Schrang, sich hier als Opfer zu stilisieren, finde ich nur billig und erbärmlich. Auch bringt uns das Gerede vom „Mainstream“ und von „Gutmenschen“ nicht weiter, sondern bedient nur einen billigen Populismus.

Um so mehr verwundert Ihre Lösung, die ich aus anderen Gründen befürworte. Die Asylsuchenden sollten in ihren Heimatländern mit Visa und Flugtickets ausgestattet werden, um direkt nach Europa zu kommen. Und zwar ohne die körperlichen und psychischen Gefahren einer Flucht über Wasser oder Land. Und die Asylsuchenden sollten so schnell es geht auf dem Arbeitsmarkt integriert werden. Nur so kann Integration funktionieren. Nur so können letztlich wir alle profitieren.

Und ja, die Rüstungsindustrie soll einen erheblichen Teil zur Integration beitragen.

Asylsuchende sind kein Geschäft, sondern hilfesuchende Menschen. Sie sollten auch nie zu einem Geschäft werden.
Heiko Schrang hat früher beim rechtsextremen und verschwörungsidiotischen Kopp-Verlag veröffentlicht.
Auch im Forum der islamistischen Website Muslim-Markt hat er seine Ideen verbreitet.
Sein großes Problem ist: Pegida hat sich entgegen seinen Hoffnungen nicht antiisraelisch und vermutlich zu wenig antiamerikanisch entwickelt.
Wie dreckig geht es w-o, das noch weiter zu fördern?
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.545.913 von Valetta am 02.09.15 22:18:03"Die Asylsuchenden sollten in ihren Heimatländern mit Visa und Flugtickets ausgestattet werden, um direkt nach Europa zu kommen. Und zwar ohne die körperlichen und psychischen Gefahren einer Flucht über Wasser oder Land. Und die Asylsuchenden sollten so schnell es geht auf dem Arbeitsmarkt integriert werden. Nur so kann Integration funktionieren. Nur so können letztlich wir alle profitieren. "

Ja. Lustig.
Nur 0,1 bis 0,2% der >7000 Millionen Weltbevölkerung nach Schland kommend werden die Situation hier kippen, du Schlaumeier.
Mein Vorschlag: Schrang und Userin Valetta in einen Sack und ab nach Timbuktu!
Na, da wollen wir die Kirche doch mal im Dorf lassen. Als ob die ganze Welt nach Deutschland kommen wollte. Nein, das will sie nicht. Die Menschen würden sich auch nicht auf den beschwerlichen und gefährlichen Weg nach Europa machen, wenn sie dies nicht müssten - aufgrund von Verfolgung, Terror und Krieg.

Wenn wir weiter zusehen, wie Menschen in überfüllten Booten ertrinken oder bei der Flucht auf Land zusammenbrechen, dann ist das unterlassene Hilfeleistung. Und das an sich ist ein Straftatbestand.
Wer glaubt, auch nur 1% der 2000 bis 4000 Millionen auf diesem Planeten, denen es nicht so optimal geht, v.a. wegen unablässigen Kinderkriegens und wegen unsäglichen Religionsschwachsinns, in Schland aufnehmen zu müssen/können, dem geht es wohl selber nicht so toll unter der Zwergenmütze.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben