DAX-2,80 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,62 % Öl (Brent)-3,74 %

Scout24 AG - Plattformanbieter geht an die Börse (Seite 3)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Aus ähnlichen Börsengängen wie Facebook oder Zalando lässt sich folgendes Trading-Setup ableiten:

Absturz zum Anfang abwarten, Einstieg dann bei Ausbruch über Emissionspreis.
Ist ja witzig, dass einer der Aufsichtsräte den Namen Greiffenklau trägt. Da könnte man fast meinen, dass da der Name Programm ist.

Aber richtig gut gefällt mir auch das ooEBITDA-Konzept ("Ordinary operating EBITDA (ooEBITDA)"). Klingt fast ein bißchen wie EBE - Earnings before Everything, immerhin ist auch das Managementincentiveprogramm ausgeschlossen, also m.a.W. ein Teil der Personalkosten.
Es reicht trotz hoher Schulden offensichtlich nicht, das EBIT zu nehmen, um die Anleger in die Irre zu führen.

Ich glaube die Aktie könnte bei der Bewertung noch viel Spaß bereiten. Immerhin müßte sie sich bei der Marktkapitalisierung ja auch shorten lassen. Ein KUV von 10 bei hohen Schulden hat was, wenn das dann noch stimmen sollte, dass die Wachstumsperspektiven gar nicht mehr so toll sind...
Ad hoc Mitteilung

Autoscout24 Nederland B.V. übernimmt European AutoTrader B.V. von Sanoma
Media Netherlands B.V.


- Ausbau der führenden Markposition in den Niederlanden

- Mehr als 150.000 Anzeigen

- 1 Million Unique Visitors pro Monat

Berlin / München, 1. Februar 2016 - Die AutoScout24 Nederland B.V., der
Betreiber des führenden niederländischen digitalen Automobilanzeigenportals
AutoScout24.nl und Tochterunternehmen der Scout24 AG, unterzeichnete heute
eine Vereinbarung zur Übernahme aller Anteile des niederländischen
digitalen Automobilanzeigenportals European AutoTrader B.V. von der Sanoma
Media Netherlands B.V. mit Stichtag zum 01. Januar 2016. Der Vollzug der
Transaktion (Closing) erfolgte direkt im Anschluss. Der vereinbarte
Kaufpreis beträgt 27,7 Mio. Euro und wird bar gezahlt. Der zu erwartende
Beitrag der Transaktion zur EBITDA-Marge aus gewöhnlicher
Geschäftstätigkeit des Segments AutoScout24 ist neutral. Scout24 geht davon
aus, dass die angestrebte Verschuldungsquote (Nettoverschuldung / EBITDA
der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) von weniger als 4,0:1 von der
Transaktion nicht beeinflusst wird.

Die European AutoTrader B.V. betreibt in den Niederlanden das digitale
Automobilanzeigenportal AutoTrader.nl. Mit einem jährlichen Umsatzvolumen
von mehr als 6 Mio. Euro, einem Kundenstamm von mehr als 4.000
Autohändlern, 150.000 Anzeigen und einer Million Unique Visitors pro Monat
hat Autotrader.nl eine starke Position im niederländischen Markt. Mit
AutoScout24.nl betreibt Scout24 bereits das führende digitale
Anzeigenportal für Automobile in den Niederlanden und wird seine führende
Marktposition durch die Übernahme von AutoTrader.nl weiter ausbauen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.631.954 von R-BgO am 01.02.16 22:30:29Im aktuellen Effectenspiegel wird Scout24 als spekulative Empfehlung genannt. :)

Hoffentlich kommen da wieder mal mehr Umsätze - und vielleicht sogar steigende Kurse :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.946.983 von Michi52 am 10.03.16 09:49:10
bin erstmal auf die Zahlen gespannt,
sollen in einer Woche kommen
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.041.566 von R-BgO am 23.03.16 10:03:50
fand ick ok
Ausblick

Das Jahr 2015 war für Scout24 ein richtungsweisendes Jahr. Ein verstärkter Fokus auf Umsetzung und entsprechende strategische Initiativen und die Konzentration auf die Kerngeschäftsfelder IS24 und AS24 unterstützten die Ausrichtung auf den stetigen Wachstumskurs. Diese Dynamik setzt sich mit einer guten operativen Entwicklung auch in den ersten Monaten des Geschäftsjahres 2016 weiter fort.

Der Vorstand der Scout24 AG ist daher zuversichtlich, dass die Wachstumsdynamik des Konzerns auch im verbleibenden Geschäftsjahr 2016 anhält und dass die Markterwartungen an das Geschäftsjahr 2016 erfüllt werden können. So rechnet der Vorstand mit einem Wachstum der Konzernumsätze um einen niedrigen zweistelligen Prozentsatz. Infolge der Skalierbarkeit des Geschäftsmodells soll sich die Kostenbasis unterproportional zum Umsatz entwickeln. Entsprechend geht der Vorstand davon aus, eine EBITDA Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit zwischen 49,5% und 50,5% erzielen zu können.

Insbesondere rechnet der Vorstand im Geschäftsjahr 2016 bei IS24 mit einem Umsatzwachstum im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich sowie einem Anstieg der EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 59,7% in 2015 auf 60,5% bis 61,5%. Die Prognose basiert auf einem vergleichbaren ARPU-Wachstum wie im Geschäftsjahr 2015 und einem leichten Rückgang der Anzahl an Kernmaklern infolge des "Bestellerprinzips" sowie der weiteren Migration von Kernmaklern in das Mitgliedschaftsmodell. Der Vorstand erwartet zusätzlich steigende Umsätze im Bereich der Privatanzeigen sowie kräftiges Wachstum der Umsätze mit Konsumentendienstleistungen.

Bei AS24 rechnet der Vorstand mit einem ähnlichen organischen Umsatzwachstum wie im Geschäftsjahr 2015 sowie einem weiteren Anstieg der EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit um einige wenige Prozentpunkte. Insbesondere geht der Vorstand davon aus, durch die verstärkte Akquisition von mittelgroßen bis kleineren Händlern die Anzahl der Kernhändler weiter zu steigern. Darüber hinaus soll die jüngste Akquisition, European AutoTrader B.V. ("Autotrader"), rund 6 Millionen Euro an Umsatz beitragen.

Für das Geschäftsjahr 2016 rechnet der Vorstand mit nicht-operativen Kosten in Höhe von zirka 14,5 Millionen Euro, inklusive zirka 4,4 Millionen Euro für anteilsbasierte Vergütung und rund 2,0 Millionen Euro aus Kaufvertragsverpflichtungen. Hinzu kommen Einmalaufwendungen für Restrukturierung von zirka 5,0 Millionen Euro und zusätzliche 3,0 Millionen Euro im Rahmen des Integrationsprozesses der Autotrader Akquisition in den Niederlanden. Die Investitionen im Geschäftsjahr 2016 werden voraussichtlich leicht niedriger ausfallen als im Geschäftsjahr 2015.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.083.029 von R-BgO am 30.03.16 14:07:03@R-BgO
fand ick ok

@user78
"ich bin ein berliner"
John F. Kennedy 63

Scout24 AG: ImmobilienScout24 stärkt seine Position in Deutschland und Österreich durch ergänzende Akquisitionen

DGAP-News: Scout24 AG / Schlagwort(e): Strategische
Unternehmensentscheidung/Firmenübernahme

2016-06-09 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



ImmobilienScout24 stärkt seine Position in Deutschland und Österreich durch
ergänzende Akquisitionen

- ImmobilienScout24 verfolgt Strategie der Angebotsführerschaft weiter

- Akquisitionen von my-next-home.de und immodirekt.at stärken Angebot und
Kundenbasis in Deutschland und Österreich

- Ergänzende Akquisitionen im Rahmen der Wachstumsstrategie

Berlin / München, 9 Juni 2016 - ImmobilienScout24, der führende Online-
Marktplatz für Immobilien in Deutschland und einer der führenden
Immobilien-Marktplätze in Österreich sowie Tochter der Scout24 AG,
erweitert sein Angebot und stärkt seine Marktposition in Deutschland durch
die Akquisition von my-next-home.de sowie in Österrreich durch die
Akquisition von immodirekt.at. Die Übernahmen erfolgten mit Wirkung zum 01.
Juni 2016. Der Gesamtkaufpreis beider Akquisitionen liegt im niedrigen
einstelligen Euro-Millionenbereich.

My-next-home.de ist ein regional fokussiertes Immobilien-
Kleinanzeigenportal in Deutschland mit führender Position in der Region
Saarland. Sein Angebot umfasst circa 16 Tausend Anzeigen, es hat ungefähr
400 Geschäftskunden und einen Jahresumsatz von rund 400 Tausend Euro.

Immodirekt.at ist ein langjährig etabliertes Immobilienportal in Österreich
mit einer bekannten Marke. Es zählt rund 30 Tausend Anzeigen auf seiner
Seite, eine Kundenbasis von ca. 500 gewerblichen Immobilienkunden und
generiert Umsätze von circa 600 Tausend Euro im Jahr.

"Beide Transaktionen spiegeln unsere Strategie wider, sowohl unsere
Angebotsführerschaft als auch unsere Nutzerbasis auszubauen, um ein
führender Partner für private und gewerbliche Immobilienanbieter zu sein.
Wir gehen davon aus, dass sowohl my-next-home.de als auch immodirekt.at
unseren Wertbeitrag für unsere Kunden und Nutzer erhöhen und unsere
vorhandene regionale Marktposition in ihren jeweiligen Märkten stärken. Wir
freuen uns, beide Unternehmen in der Scout24-Gruppe begrüßen zu können und
gemeinsam auszubauen, was sie bereits erreicht haben", sagte Seth Schelin,
Senior Vice President Business Development der Scout24 AG.

Über Scout24

Scout24 betreibt führende digitale Anzeigenplattformen in Deutschland und
in anderen ausgewählten europäischen Ländern. Die Kerngeschäfte unter der
Dachmarke Scout24 sind die digitalen Marktplätze ImmobilienScout24 und
AutoScout24. ImmobilienScout24 ist in Deutschland die führende digitale
Plattform für Immobilienanzeigen in Bezug auf Nutzer-Zugriffe, Verweildauer
sowie Kundenzahlen und Anzeigen. AutoScout24 ist in Europa eine führende
digitale Plattform für Automobilanzeigen in Bezug auf die monatliche Anzahl
der Unique Visitors und Anzeigen. Die digitalen Marktplätze von Scout24
ermöglichen Menschen, ihre Träume von Immobilien und Automobilen einfach,
effizient und stressfrei zu verwirklichen. Weitere Informationen finden Sie
unter http://www.scout24.com.

Über Immobilienscout24

ImmobilienScout24 ist der führende Online-Marktplatz für Wohn- und
Gewerbeimmobilien in Deutschland und einer der führenden Immobilien-
Marktplätze in Österreich. Das Portal ermöglicht Menschen, ihre
Immobilienträume einfach, effizient und stressfrei zu verwirklichen.
ImmobilienScout24 führt gewerbliche Immobilienanbieter, Eigentümer sowie
potenzielle Mieter und Käufer erfolgreich zusammen. ImmobilienScout24
gehört zur Scout24-Gruppe, die führende digitale Marktplätze im Immobilien-
und Automobilbereich in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen
Ländern betreibt. Weitere Informationen finden Sie unter http://
www.immobilienscout24.de oder http://immobilienscout24.at.

Investor Relations Kontakt

Britta Schmidt
Vice President Investor Relations & Treasury
Tel.: +49 89 44456 3278
Email: ir@scout24.com

Pressekontakt

Svenja Lahrmann
Instinctif Partners
Tel.: +49 221 42075 23
Email: svenja.lahrmann@instinctif.com

Disclaimer:

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt
worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die
hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die
Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und
sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich
noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin
enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden
oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser
Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen
resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit
geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument
wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen,
die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des
Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse
widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen
naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu
führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der
Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von
denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen,
die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder
beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die
sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht
als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder
Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft
übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche
Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die
in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu
korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger
Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen
und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung
beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

@user78
prima der kurs hat deutlich angezogen seit -20 %
finde immobilienwelt als kostenpflichtiges Immobilienportal besser

unerträglich ist auf dem immobilienportal Ihre Marktführerschaft
lobzupreissen - grossmaul kommt vor kleinmut
Hi Leute,

bin selbst in der Immobranche bei einem Unternehmen
das 100 Millionen € Umsatz p A macht, wir sind GS Kunde hier- glaube so wie Immomarkt
boomt - werden wir Kurse in den 3 - stelligen € Bereich
sehen... :-)
Hi Leute,

bin selbst in der Immobranche bei einem Unternehmen
das 100 Millionen € Umsatz p A macht, wir sind GS Kunde hier- glaube so wie Immomarkt
boomt - werden wir Kurse in den 3 - stelligen € Bereich
sehen... :-)
Übertriebene Kursentwicklung in den letzten Tagen. Ich setze auf einen Rebound - mal schauen ob die Widerstände halten.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben