checkAd

Erdgas - kommt es wieder zu Preisanstiegen? (Seite 20)

eröffnet am 20.10.15 10:53:08 von
neuester Beitrag 05.01.23 17:47:56 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 20
  • 21

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    02.11.15 23:11:21
    Beitrag Nr. 15 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 50.988.639 von Indextrader24 am 02.11.15 20:45:21Salut

    Ich bin neuer bei Zerti und werde mal bald investieren...

    Hier: Graphique Simple (vor 1 Tag und 6 St )



    Quelle:http://www.centralcharts.com/fr/search/matieres-premieres/pr…

    Frz.Forum :D

    à bientôt
    OC

    Ich hoffe wenn ich Frage habe ...Das ich auf Ihre Kompetenz zurück greifen kann ...Im Voraus Merci
    3 Antworten
    Avatar
    02.11.15 20:45:21
    Beitrag Nr. 14 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 50.973.723 von Indextrader24 am 30.10.15 21:15:53
    Erdgas mit schwachem Monatsauftakt...
    Medial läuft die gesamte Maschinerie ab, die man in solchen Phasen beobachten kann. Wäre es anders dann stünde der Erdgaspreis nicht da, wo er zur Zeit steht.

    Das piercing pattern vom letzten Freitag hat sich heute nicht durchsetzen können. Dafür entsteht im UNG bzw. UGAZ ein doji pattern.

    Damti liegt möglicherweise nun ein seltenes abandoned baby pattern zum Wochen und Monatsauftakt vor. Ein seltens candle pattern, dass aber ein recht gut Treffer Quote hat.

    Da es nach einem Abwärtstrend auftritt ist ist es bullish zu werten.

    Eine Bestätigung im zeitlichen Folgefenster erhöht die Wahrscheinlichkeit für eine bullishe Umkehr erheblich.

    Man darf gespannt sein wie lange die Bären noch toben werden, nach mehr als 10 Jahren dürfte allerdings der Bärenmarkt beim Erdgas so langsam sich seinem Ende nähern.

    Disclaimer:

    Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen bzw. zu dem Rohstoff halte.
    9 Antworten
    Avatar
    30.10.15 21:15:53
    Beitrag Nr. 13 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 50.964.303 von Indextrader24 am 29.10.15 19:29:10
    Erdgas mit Piercing pattern - bullishe Umkehr nimmt Gestalt an....
    UGAZ oder auch UNG entwickelten heute nach einer schwachen Eröffnung zunächst ein on neck pattern, welches im Tagesverlauf zu einem piercing Pattern sich entwickelte.

    Damit ist klar - die Bärenkräfte reichen nicht mehr aus um nachhaltig Druck auf den Erdgaspreis auszulösen. Die Bullen bleibem nun im Vorteil. Die Kombination der Tagesmuster spricht für Long und gegen Shortpositionen.

    Oder umgekehrt - wer short war wird sich nun mit Exitstrategien beschäftigen müssen. Bereits in der kommenden Woche kann der Grundstein für eine langfristige Rally beim Erdgas gelegt werden.

    Angesichts der Tageskursmuster verbietet sich nach dem Abschlussimpuls eine Shortstrategie. Das Chance Risiko Verhlältnis auf der Longseite verbessert sich hingegen zunehmend.

    Ein Anstieg über die 200 Tage-EMA könnte zu einem Shortsqueeze führen und dieser wiederrum einen langfristigen Aufwärtsimpuls auslösen.

    Allen ein schönes Wochenende.

    Disclaimer:

    Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen bzw. zu dem Rohstoff halte.
    10 Antworten
    Avatar
    29.10.15 19:29:10
    Beitrag Nr. 12 ()
    Eine Berg und Talfahrt - auch dies nicht ungewöhnlich in laufenden Bodenbildungsprozessen. Offener Schlagabtausch zwischen Bulle und Bär.

    Vortageskerzenmuster startete mit Eröffnungsgap und wurde zur Mitte des Handels von den Bären in einer finalen Attacke nochmal unter Druck gesetzt. Gleichwohl weist der RSI auf ein Extrem auf der Unterseite hin.

    Es bleibt daher bei der Aussage der Vortage. Shortpositionen besitzen erhebliche Risiken.

    200 Tage EMA bei 2,73 USD und 50 Tage EMA bei 2.57 USD.

    Früher oder später wird es ein Wiedersehen mit den gleitenden Durchschnitten geben. Aktuell mehr als 20 Prozent Discount zum 200 Tagemittel.

    Ein Bruch der 200 Tage-EMA wird ein langfristigen Sentimentwechsel auslösen - bevorzugt auf Wochen bzw. Monatsschlusskursbasis.

    Kursverlauf im UGAZ in bullish sticksandwich Manier - ein recht seltens Candlepattern mit jedoch Reversal indikation - in diesem Fall für die Bullen.


    Disclaimer:

    Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen bzw. zu dem Rohstoff halte.
    11 Antworten
    Avatar
    28.10.15 19:41:38
    Beitrag Nr. 11 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 50.955.045 von codiman am 28.10.15 19:21:29Hi Codiman,

    ich denke es kann nicht schaden sich gegen einen Anstieg der Gaspreise mit Blick auf die kommenden Jahre, für die Zeit nach El Ninjo vorzubereiten. Ein El Ninjo wie dieser kommt eh nur alle 15 - 20 Jahre vor, wenn nicht gar seltener.

    Der nächste El Ninjo kommt dann wahrscheinlich eh erst in 6-8 Jahren, dürfte aber wesentlich schwächer verlaufen.

    Zudem wird diskutiert ob El Ninjo in Europa nicht sogar zu extrem kalten Wintern führt.

    1941/42 aber auch der Eiswinter mit den gewaltigen Schneemassen in 2008/2009 wird in Europa dem El Ninjo von damals zugeschrieben.

    Es kann also gar nicht schaden sich gegen die kommende "Eiszeit" hierzulande abzusichern. Ich denke auch dass in den kommenden Jahren mit Blick auf die solaren Zyklen die Winter wesentlich kälter werden als in den letzten 7 Jahren.

    Im übrigen spring der Gaspreis gerade an, wie ich sehe. Sieht so aus als ob die Bären sich ausgetobt haben. Ein Rebreak der 2.40 USD würde eine Bärenfalle zuschnappen lassen. Charttechnisch gibt es hier auf der Shortseite keinen Blumentopf mehr zu gewinnen.

    Disclaimer:

    Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen bzw. zu dem Rohstoff halte.
    Avatar
    28.10.15 19:21:29
    Beitrag Nr. 10 ()
    Ich bin gestern mit ner kleinen Position Faktor 4 long rein.
    Heute natürlich im Minus.
    Nächste Tranche bei ca 1,90 US$
    1 Antwort
    Avatar
    28.10.15 16:28:29
    Beitrag Nr. 9 ()
    Wie kann man sich gegen steigende Erdgaspreise absichern...
    Der Erdgaspreis befindet sich im Bereich historischer Tiefpunkte aus diversen zyklischen Lows der letzten Jahrzehnte.

    Grund genug sich mit Absicherungsmassnahmen zu beschäftigen. Denn El Ninjo wird nächstes Jahr sicherlich nicht mehr auf die Gaspreise drücken, was wiederrum zu einer verstärkten Nachfrage führen dürfte und somit steigenden Energiekosten.

    Zyklische Hochs gab es bei ca. 15 USD in 2005 und bei ca. 14 USD in 2008. Das letzte signifikante Hoch im langfristigen Kontext lag bei 6.5 USD - mehr als dreimal so hoch wie die aktuellen Notierungen. Absolut betrachtet haben Shortseller ein Risiko von mehreren USD. Leerverkäufe haben ein schlechtes CRV.

    Rekordverdächtiges Handelsvolumen vor 2 Tagen im UNG in den USA.

    Der Abschlussmove zeigt Anzeichen einer Finalisierung im langfristigen Kontext.

    Kauf daher eines Hebellongzertifikates (Faktorzertifikates) zur Absicherung vor steigenden Energiekosten und Gaspreise für die nächsten 10 Jahre. Sollte Erdgas in den kommenden Jahren sich massiv verteuern, dann wird auf diese Weise eine Explosion der Heizkostenrechnung automatisch abgesichert.

    UNG ist eine andere Möglichkeit 1:1 den Gaspreis zu sichern. Der Ertrag kann dabei durch Rolleffekte im Contango allerdings geschmälert werden. Im Falle einer eintretenden Backwardation wäre das Gegenteil der Fall.

    Speuklativer ist mit 3fach Hebel UGAZ.

    Short ist derzeit mit schlechtem CRV vergesellschaftet. Einstieg im Sinne einer Treppenstrategie.

    Disclaimer:

    Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen bzw. zu dem Rohstoff halte.
    Avatar
    27.10.15 22:01:51
    Beitrag Nr. 8 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 50.935.710 von Indextrader24 am 26.10.15 16:56:55
    Erdgas Unterstützung bestätigt - weisser Hammer
    Erdgas tauchte heute in den Unterstützungscluster ein, drehe intraday dann weider sofort nach oben und schloss höher als der Tag begonnen hatte. Es liegt ein weisser Hammer mit langer Lute auf der Unterseite vor. Ein Hinweis auf einen signifikanten Nachfrageüberhang bei Erdgas.

    Sollte es morgen eine lange weisse Kerze geben, dann besteht die Chance auf ein bullishes Reversal Pattern. Dies wäre ein Hinweis auf ein mögliches Ende des 10-jährigen Bärenmarktes beim Erdgas.

    Shortpositionen verbieten sich mit Blick auf das Tageskursmuster.


    Disclaimer:

    Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen bzw. zu dem Rohstoff halte.
    Avatar
    26.10.15 16:56:55
    Beitrag Nr. 7 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 50.930.376 von occitania am 25.10.15 22:08:32
    Natural Gas 2 USD fast erreicht...
    Noch wenige Cent und Natural Gas hat die 2 USD Marke erreicht. Eine psychologische Barriere - die zusammen mit dem Tief aus 2012 ein Unterstützungscluster bildet.

    Dessen dürften sich auch die Shortseller bewusst sein. Sollte der Support halten dann kann es auch schnell wieder nach oben gehen.

    Mal sehen, wie der Markt sich in dem Bereich verhält und nur einen Boden abklopft.




    Disclaimer:

    Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen bzw. zu dem Rohstoff halte.
    1 Antwort
    Avatar
    25.10.15 22:08:32
    Beitrag Nr. 6 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 50.919.747 von Indextrader24 am 23.10.15 17:40:09Salut

    Sous les 2.40, des supports apparaissent à 1.90 (seuil testé en 2000 et 2012) puis 1.50 et 1.25 datant de 1994.

    Auf Deutsch

    Unter 2,40 ,Support bei 1,90 (getestet 2000 und 2012 ) dann 1,50 und 1,25 Anno 1994

    Nur m.Meinung

    à bientôt
    OC
    2 Antworten
    • 1
    • 20
    • 21
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Erdgas - kommt es wieder zu Preisanstiegen?