DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

ADO Properties - Berlin Pure Play auf Immobilien


ISIN: LU1250154413 | WKN: A14U78 | Symbol: ADJ
29,40
24.01.20
Hannover
-1,87 %
-0,56 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ist nicht ganz günstig, aber wer sich überlegt in Berlin eine Wohnung zu kaufen hat hier eine stressfreiere und diversifizierte Möglichkeit. Viele der 15.000 Einheiten auch in guter Lage in Berlin. Anbei noch eine Analyse zu ADO:

http://www.investresearch.net/ado-properties-aktienanalyse/
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.968.215 von comiter am 30.10.15 11:17:13Da bin ich gespannt, wenn die 2015er Zahlen kommen, wie hoch dann der Eigenkapitalanteil an der Bilanzsumme ist. Bis 50% ist da wohl noch ein weiter Weg.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.711.832 von Erdman am 10.02.16 18:29:13
GB 2015 ist raus
Wer Zahlen sehen will, der lese den GB 2015:

http://ado220316-live.audio-webcast.com/

http://investors.ado.immo/download/companies/adoproperties/Annual%20Reports/LU1250154413-JA-2015-EQ-D-00.pdf" target="_blank" rel="nofollow">http://investors.ado.immo/download/companies/adoproperties/Annual%20Reports/LU1250154413-JA-2015-EQ-D-00.pdf
Der EPRA NAV ? 24,1 am 31.12.2015

Interessanter ist aber die gerade erfolgte Kapitalerhöhung um 5%:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8558521-dgap-stimm…
am 29.4.2016 als Korrektur veröffentlicht, wenige Tage vor der HV.
"Die erworbenen Aktien sind Teil einer Kapitalerhöhung von ADO Properties S.A. in der insgesamt 3.499.999 Aktien ausgegeben wurden. Kempen & Co N.V. fungierte als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner in der Kapitalerhöhung."

"ADO Properties S.A. ('ADO Properties' or the 'Company') has placed 3,499,999 new shares with institutional investors at EUR 28.50 per share by means of an accelerated bookbuild offering. The gross proceeds resulting from the transaction amount to approximately EUR 100 million."
Das sind also brutto 99,75 Mio inflow. Doch dvon müssen noch die Kosten runter für das bookbuilding.
Und wie man hörte sind diese neuen Aktien sogar für 2015 dividendenberechtigt, also gehen am 6. Mai schon wieder 1,225 Mio an den Käufer zurück.

Dann hoffen wir mal, dass die Aktie den 34er Kurs, den Commerzbank Analyst Thomas Rothäusler als top pick kennzeichnet, bald erreicht.
Wann wird die Dividende gutgeschrieben? Auf der Homepage findet man keine Angabe dazu.
Auch nicht, wie hoch diese von der HV beschlossen wurde.
Der Berliner immobilienmarkt erhitzt sich langsam und über ADO kann man das bequem spielen, sollte kurzfristig noch weiter gehen: http://www.investresearch.net/ado-properties-aktienanalyse/

Antwort auf Beitrag Nr.: 52.462.824 von comiter am 23.05.16 18:58:16
hot hot
Ist ADO schon überbewertet?

Laut Consors ein KGV von 32. Das ist zuviel für eine Immoaktie.

Wenn bei der ersten Zinserhöhung durch die EZB und dann die Banken das Finanzierungsklima umschlägt und auch die Mietmultiplikatoren für den fair-value sinken, wo geht dann das Kursziel hin?

Sicherlich nach unten.

KGV zum Vergleich
LEG 22, Vonovia 25, TAG 19
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.013.004 von Erdman am 08.08.16 14:31:18
Neue Zahlen zu ADO
Wert des Immobilienvermögens zum Jahresende 2016 voraussichtlich rund 2,3 Milliarden Euro.
Zuwachs von 580 Millionen Euro im Vergleich zum zweiten Quartal 2016.

Steigerung resultiert aus Akquisitionen von rund 260 Millionen Euro und aus Wertsteigerungen durch das deutlich Mietwachstum am Berliner Immobilienmarkt.

Der Multiplikator, bezogen auf die durchschnittliche Nettokaltmiete, erhöhte sich für das Gesamtportfolio um 15 Prozent auf das 24,5-fache - in den zentralen Lagen ein Anstieg um 17 Prozent auf das 27,6-fache; in den übrigen Segmenten um 14 Prozent auf das 22,4-fache.

Aus der vorläufigen Wertindikation im Rahmen der jüngsten Neubewertung des Immobilienportfolios ergibt sich eine Erhöhung unseres EPRA NAV pro Aktie um rund 7 Euro (Q3: 28,65 Euro/Aktie).

Q: http://investors.ado.immo/websites/ado/German/3999/news.html?newsID=1596221

Kennt jemand Vergleichszahlen von anderen Immobilien AG ?
Die oben genannten Steigerungsraten erscheinen mir auch für Berlin hoch bis sehr hoch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.462.824 von comiter am 23.05.16 18:58:16
Zitat von comiter: Der Berliner immobilienmarkt erhitzt sich langsam und über ADO kann man das bequem spielen, sollte kurzfristig noch weiter gehen: http://www.investresearch.net/ado-properties-aktienanalyse/


Und wohin geht's jetzt ?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben