checkAd

    ADO Properties - Berlin Pure Play auf Immobilien (Seite 2)

    eröffnet am 30.10.15 11:17:13 von
    neuester Beitrag 12.06.24 20:59:29 von
    Beiträge: 8.290
    ID: 1.220.823
    Aufrufe heute: 16
    Gesamt: 444.936
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 2
    • 829

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 16:58:01
      Beitrag Nr. 8.280 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.889.749 von ScreamingEagle am 04.06.24 16:46:16
      Zitat von ScreamingEagle: Es wäre sicherlich auch spannend zu erfahren, an wen diese ganzen Beratungskosten am Ende geflossen sind. Bei Benko waren es 20 Millionen an die Firma seiner Frau, man braucht bei Adler nicht viel Fantasie, um darüber nachzudenken, ob es nicht vielleicht ebenfalls eine österreichische Familie ist, die von diesen Dingen profitiert. Ohne Wirtschaftsprüfer und Staatsanwälte werden wir das aber wohl nie erfahren.


      Der Stachel muss ja tief sitzen. Ich leite das mal an die Staatsanwaltschaft München weiter und natürlich an Adler. Langsam wird mir das hier echt zu bund. Eigende Meinung ist ja Ok, aber üble Nachrede und falsche Verdächtigungen finde ich schon heftig. Ich bin raus.
      ADLER Group | 0,185 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 16:46:16
      Beitrag Nr. 8.279 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.889.434 von Abitmore am 04.06.24 16:03:47
      Zitat von Abitmore:
      Zitat von Docalschen: Ich empfehle den Juve Artikel vom 03.06.24....


      https://www.juve.de/deals/white-case-mandantin-adler-group-t…

      81 Millionen Euro „durch außerordentliche Beratungskosten für die neue Restrukturierung sowie gestiegene Zinsaufwendungen


      Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, die verbrennen allein im ersten Quartal mal eben 80 Millionen €, nur damit sie irgendwie noch an Geld kommen. Das entspricht ungefähr dem, was sie netto aus den Verkäufen der letzten zwölf Monate erwirtschaftet haben, abzüglich der Schulden. Kaufmännisch ist das natürlich der Wahnsinn (wir haben ja gerade über die kaufmännische Betrachtung diskutiert), aber vermutlich der einzige Strohhalm, um noch ein paar Monate zu überleben.

      Es wäre sicherlich auch spannend zu erfahren, an wen diese ganzen Beratungskosten am Ende geflossen sind. Bei Benko waren es 20 Millionen an die Firma seiner Frau, man braucht bei Adler nicht viel Fantasie, um darüber nachzudenken, ob es nicht vielleicht ebenfalls eine österreichische Familie ist, die von diesen Dingen profitiert. Ohne Wirtschaftsprüfer und Staatsanwälte werden wir das aber wohl nie erfahren.
      ADLER Group | 0,185 €
      zuletzt bearbeitet am 04.06.24 16:52:13
      3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 16:43:22
      Beitrag Nr. 8.278 ()
      Damit unterscheidet sich das Luxemburger Instrument mit den ‚Voting Securities‘ deutlich von dem in Deutschland immer häufiger angewendeten StaRUG-Verfahren, das zwar ebenfalls für die finanzielle Stabilisierung von überschuldeten börsennotierten Unternehmen angewendet wird, aber bei dem die Aktionäre regelmäßig leer ausgehen.


      Das ist halt das Interessante.
      ADLER Group | 0,185 €
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 16:17:19
      Beitrag Nr. 8.277 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 74.868.366 von Streichzug am 27.11.23 13:30:49
      Zitat von Streichzug: Da stimme ich dir zu! Das kann man bei jedem Wert sich vor Augen halten. Aber man muss das Ganze einmal sachlich und fachlich angehen. Mit Sicherheit stimmt hier in der Bilanz einiges nicht, wenn man lange genug sucht findet man in jedem Unternehmen etwas. Klar hat man seine Immobilien alle zu hoch bewertet, dieser Bumerang kommt nun mit Power zurück, Dank steigender Zinsen usw.

      Aber die MK von knappen 38 Millionen Euro ist doch ein Witz. Schaut euch die Umsätze an, klar dem stehen riesige Schulden gegenüber, aber welches Unternehmen im DAX zum Beispiel ist nicht mit riesen Schulden behaftet.

      Ich bleibe dabei, morgen nach den Zahlen, oder sogar Heute noch sehen wir ganz andere Kurse.

      Klar sind einige hier gefrustet bei diesen Kursen, wäre ich auch wenn ich bei 1 Euro oder höher eingestiegen wäre.

      Aber 32 Cent mit den Aussichten, das ist für mich eine Chance mit geringem Risiko. Aber jedem das Seine


      Na, Absprung noch rechtzeitig geschafft?
      ADLER Group | 0,185 €
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 16:03:47
      Beitrag Nr. 8.276 ()
      Zitat von Docalschen: Ich empfehle den Juve Artikel vom 03.06.24....


      https://www.juve.de/deals/white-case-mandantin-adler-group-t…
      ADLER Group | 0,185 €
      4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.

      Trading Spotlight

      Anzeige
      East Africa Metals
      0,1460EUR -1,35 %
      Verdopplung der Ressource bei East Africa Metals?!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 15:50:37
      Beitrag Nr. 8.275 ()
      Ich empfehle den Juve Artikel vom 03.06.24....
      ADLER Group | 0,188 €
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 15:02:31
      Beitrag Nr. 8.274 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.879.900 von hintzham8 am 03.06.24 08:59:28@hintzham: Ich sehe das alles ähnlich, wie Du und habe die letzten Tage kräftig hinzugekauft. Zugegeben ist der Fall Adler sehr schwer zu durchschauen. Ich wundere mich auch, wie die Gemüter hier hochkochen als wäre es verboten, bei einem Aktienkurs von 18 Cent die Meinung zu vertreten, dass dies eine extrem niedrige Bewertung ist und die Chancen massiv überwiegen.
      Wie auch immer: Hier gibt es für mich richtig was zu verdienen und ich bin gerne dabei.

      Zitat von hintzham8:
      Zitat von pete_schmatz: Also irgendwie stimmt da gerade nicht all zu viel zusammen.


      Doch. Vielleicht verstehst Du es nur nicht. Das ist mir bei Dir viel zu einfach gestrickt.

      Auf der anderen Seite sinken die Mieteinnahmen weiter, da Bestandsobjekte verkauft werden


      So ist es ja nicht. Und es ist ja auch nicht wirklich kompliziert. Du solltest Dir halt mal die Mühe machen, in die Präsentation reinzuschauen. Dort siehst Du dann, was Adler verkaufen will und dann kannst Du Dir in etwa ausrechnen, welche Auswirkungen das zukünftig auf die Mieteinnahmen haben wird. Vereinfacht ausgedrückt besteht Adler aus zwei Geschäftsfeldern. Der Adler Real Estate und dem Projektgeschäft der Consus.

      ...

      Ohne eine tatsächliche monetäre Betrachtung zukünftiger zusätzlicher Zinsaufwendungen, macht diese Aussage wenig Sinn. Frag doch einfach mal bei IR nach, wie hoch die zusätzliche Zinsbelastung sein wird oder warte einfach ab. Die tatsächlichen Bedingungen werden, sobald die Wandlung vollzogen, ja in den Quartalsberichten dargestellt werden. Stand heute zu behaupten, dass sich diese soweit verschlechtern, dass trotz Verkäufe und Rückführung von Anleihen operativ nie wieder ein Gewinn zu erzielen ist, ist ja Quatschkram und zumindest Stand heute durch nichts zu belegen. Du argumentierst hier grundsätzlich im luftleeren Raum.

      wie soll man da je wieder Gewinn machen können?


      Auch hier die Frage, welchen Gewinn meinst Du? Den bilanziellen Gewinn? Der wird doch viel stärker durch Abwertung und Zuschreibung der Bestandsimmobilien beeinflusst. Eine inflationäre Bestandsaufwertung von lediglich 2%, erhöht den Bilanzgewinn um 100 Mio. EUR! Den operativen Gewinn habe ich Dir versucht vorzurechnen. Es obliegt Dir endlich einmal eine Gegenrechnung aufzumachen.

      Es ist für einen Laien immer schwer eine Zukunfstprojektion zu erstellen. Aber man kann doch der Adler nicht absprechen, dass es eine klar definierte Roadmap gibt, und die Milestones klar überprüfbar sind. Daran wird sich Adler messen lassen müssen. Aber bei einer MK von weniger als 30 Mio. EUR, ist das Risiko begrenzt und der Hebel gigantisch. Und wenn sich die Diskussion bei Adler anschaut, war doch nie das operative Geschäft das Problem. Die Adler Real Estate war immer so werthaltig, das klar war, dass dieses Geschäft über kurz oder lang wieder Profit abwerfen wird. Die Unsicherheit bestand doch immer nur darin, was am Ende für die Altaktionäre übrig bleiben wird. Und das ist, zusammen mit dem Hebel auf die Zuschreibung der Bestandimmobilien der interessante Zock, weil es heute wesentlich besser aussieht, als noch vor 1 1/2 Wochen.
      ADLER Group | 0,188 €
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 09:03:35
      Beitrag Nr. 8.273 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.886.365 von ScreamingEagle am 04.06.24 08:34:04
      Zitat von ScreamingEagle: Das Problem bei den Zahlen ist, dass niemand weiß, ob sie stimmen. Wer kann denn sagen ob die Immobilien Bewertungen realistisch sind.


      Das ist ja das Totschlagargument schlechthin. So arbeiten halt Basher. Jetzt kommt der Kollege gleich wieder mit immobilienscout24 um die Ecke. Es macht doch keinen Sinn über etwas zu diskutieren, was wir weder belegen noch wiederlegen können. Es gibt Gutachterausschüsse. Es gibt andere Immobilienuntermehmen. Was hat Benko bitte mit Adler zu tun? Ich verstehe die emotionale Komponente dahinter. Das Rückwärtsgewandte. Da habe ich keine Lust drauf. Wenn Ihr es nicht schafft, Euch mal auf die konkreten Zahlen zu beziehen, macht das hier wenig Sinn. Das ist Ringelpietz mit Anfassen, wenn sich vier Basher hier gegenseitig emotionale Jammereien zuspielen. Ich nenne es immer Jammer-Pingpong. Die Welt ist schlecht. Alles geht den Bach runter. Früher war Alles besser. Ja, Du hast recht. Bäh, bäh, bäh. Ich würde mich erschießen.
      ADLER Group | 0,183 €
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 08:34:04
      Beitrag Nr. 8.272 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.886.236 von hintzham8 am 04.06.24 08:10:44
      Zitat von hintzham8: Ich kann durchaus verstehen, wenn Leute, die in den letzten Jahren hier viel Geld verloren, ein sehr emotionales Verhältnis zu der Aktie haben.. als Kaufmann konzentriere ich mich auf die Zahlen.

      Falls du mich meinst, da du auf meinen Beitrag geantwortet hast, muss ich dich leider enttäuschen. Ich habe mit dieser Aktie sogar ganz gut Geld verdient, weil jeden Tag ein Verrückter aufsteht, der diese Erfolgsmeldungen glaubt. 😉 Und ähnlich wie bei Benko betrachte ich das ganze eher wie eine Doku Soap, bei der es jeden Tag wieder eine verrückte Wendung gibt.

      Das Problem bei den Zahlen ist, dass niemand weiß, ob sie stimmen. Wer kann denn sagen ob die Immobilien Bewertungen realistisch sind oder die Kosten tatsächlich richtig zugeordnet worden. Das könnte vielleicht ein Wirtschaftsprüfer aber den gibt es ja bekanntlich nicht. Also kann man sich nicht auf Fakten konzentrieren, sondern lediglich spekulieren. Und angesichts dessen, dass so ziemlich jede Aussage der Adler Geschäftsführung in den letzten drei Jahren ziemlich schlecht gealtert ist, glaube ich nicht einen happy end und der innere Wert der Aktie ist für mich exakt Null.

      Ich verstehe, dass du das anders siehst und wir leben in einem freien Land, in dem jeder seine Meinung sagen darf. Wir können dann ja mal in sechs oder zwölf Monaten schauen, wie die Entwicklung ist und wer recht behalten hat.
      ADLER Group | 0,183 €
      fällt
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 04.06.24 08:10:44
      Beitrag Nr. 8.271 ()
      Ich kann durchaus verstehen, wenn Leute, die in den letzten Jahren hier viel Geld verloren, ein sehr emotionales Verhältnis zu der Aktie haben. Hätte ich vielleicht auch. Habe ich aber nicht, deshalb kann ich auch die Emotionen außen vor lassen. Als Kaufmann konzentriere ich mich auf die Zahlen. Als Investor lebe ich in der Zukunft. Wenn ich mit der Vergangenheit nicht klar komme, gehe ich zum Psychater. Da hilft jammern in so einem Forum wohl nicht.

      Das turnt mich hier dann doch ein wenig ab. Viel Spaß kann ich Euch ja nicht wünschen. Deshalb probiere ich es mal mit einem nett gemeinten: Kopf hoch.
      ADLER Group | 0,183 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      • 2
      • 829
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +0,20
      0,00
      -0,17
      +0,48
      -0,61
      -0,68
      -2,28
      -1,63
      -1,53
      +2,27

      Meistdiskutiert

      WertpapierBeiträge
      156
      57
      42
      28
      27
      22
      20
      20
      19
      18
      ADO Properties - Berlin Pure Play auf Immobilien