DAX+0,79 % EUR/USD+0,55 % Gold+1,55 % Öl (Brent)+1,62 %

Intershop ohne eBay - neue Chance für einen steigenden Kurs! (Seite 1161)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.605.183 von Andy53 am 20.05.19 18:07:01
Zitat von Andy53: Eine Ergebnis/Gewinnwarnung ist für mich weniger ein Indiz für schlechte langfristige Chancen, eher für eine wenig qualifizierte Geschäftsleitung bzw, AR. Insofern stellt sich für mich diese Frage nach der Anzahl akzeptabler Warnungen so garnicht. Geschäftsführungen und AR kann man bei Mißerfolg auswechseln, das hat ja nicht zuletzt die Geschichte von Intershop gezeigt. Mit neuer Mannschaft kann dann die Gewinnwarnung schnell vergessen sein wenn das Geschäftsmodell stimmt.


Verfehlungen der selbst gesteckten Ziele haben alle Vorstöände und ARs der letzten zehn Jahre eingestehen müssen; an der Spitze hat sich schon einiges getan, im Geschäftserfolg nicht.

Zitat von Andy53: Das viel größere Problem ist für mich zur Zeit tatsächlich die Frage nach der Zukunft des Onlinehandels allgemein und welches Stück von dem Kuchen überhaupt für Intershop erreichbar ist. Da komme ich zu meiner momentanen Einschätzung die Aktie zu halten bei wie ich denke nüchterner Betrachtung aller Risiken und Chancen. „Momentan“ sagt schon das ein Zehnjahreszeitraum und dazu aus der Vergangenheit natürlich tatsächlich wenig Sinn machen würde.


Beängstigend für einen Aktionär muss doch jetzt eher sein, dass Intershop - mehr oder weniger - lediglich noch auf einen einzigen Vertriebsweg, nämlich die MS Azure setzt. Damit ist man auf Gedeih und Verderb MS ausgeliefert. Wenn die wirklich - was hier zu lesen war - eine eigene E-Commerce-Software entwickeln, gehen in Jena schnell die Lichter aus.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.609.449 von mailerdaemon am 21.05.19 10:07:59....Intershop arbeitet sehr wahrscheinlich ...ohne es zu wissen ...schon an der neuen Software von Microsoft....was kommt danach?...immerhin gab es jede Menge leckere Abendessen :laugh:
...da hat jemand doch tatsächlich auf Xetra von den 5.000 St., die er zu 1,365 EUR kaufen wollte, bereits 10 St. erhalten!:laugh:
P.S.: Jetzt sind es sogar schon 11 Stücke:

Letzter Kurs 12:30:58
1,365 EUR 1 Stk. 0,000 EUR 0,00 %
Geldkurs 13:17:02
1,365 EUR 4.989 Stk.
Briefkurs 13:17:02
1,380 EUR 1.265 Stk.
Börsenplatz Xetra
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.611.684 von Trebor73 am 21.05.19 13:41:46
Zitat von Trebor73: P.S.: Jetzt sind es sogar schon 11 Stücke:

Letzter Kurs 12:30:58
1,365 EUR 1 Stk. 0,000 EUR 0,00 %
Geldkurs 13:17:02
1,365 EUR 4.989 Stk.
Briefkurs 13:17:02
1,380 EUR 1.265 Stk.
Börsenplatz Xetra


Moin.

Das ist interessant. :eek:

Hat sich inzwischen noch was getan?

Was schließt Du daraus? :confused:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.612.908 von Fukushima am 21.05.19 15:51:11
Zitat von Fukushima:
Zitat von Trebor73: P.S.: Jetzt sind es sogar schon 11 Stücke:

Letzter Kurs 12:30:58
1,365 EUR 1 Stk. 0,000 EUR 0,00 %
Geldkurs 13:17:02
1,365 EUR 4.989 Stk.
Briefkurs 13:17:02
1,380 EUR 1.265 Stk.
Börsenplatz Xetra


Moin.

Das ist interessant. :eek:

Hat sich inzwischen noch was getan?

Was schließt Du daraus? :confused:



Ich schließe daraus, dass FF kurz vor der HV noch seinen Durchschnittspreis senken möchte....:cool:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.612.980 von maro228 am 21.05.19 15:58:01@Fukushima und maro
Dem kann ich mich nur anschließen!:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.609.449 von mailerdaemon am 21.05.19 10:07:59
Zitat von mailerdaemon:
Zitat von Andy53: Eine Ergebnis/Gewinnwarnung ist für mich weniger ein Indiz für schlechte langfristige Chancen, eher für eine wenig qualifizierte Geschäftsleitung bzw, AR. Insofern stellt sich für mich diese Frage nach der Anzahl akzeptabler Warnungen so garnicht. Geschäftsführungen und AR kann man bei Mißerfolg auswechseln, das hat ja nicht zuletzt die Geschichte von Intershop gezeigt. Mit neuer Mannschaft kann dann die Gewinnwarnung schnell vergessen sein wenn das Geschäftsmodell stimmt.


Verfehlungen der selbst gesteckten Ziele haben alle Vorstöände und ARs der letzten zehn Jahre eingestehen müssen; an der Spitze hat sich schon einiges getan, im Geschäftserfolg nicht.

Zitat von Andy53: Das viel größere Problem ist für mich zur Zeit tatsächlich die Frage nach der Zukunft des Onlinehandels allgemein und welches Stück von dem Kuchen überhaupt für Intershop erreichbar ist. Da komme ich zu meiner momentanen Einschätzung die Aktie zu halten bei wie ich denke nüchterner Betrachtung aller Risiken und Chancen. „Momentan“ sagt schon das ein Zehnjahreszeitraum und dazu aus der Vergangenheit natürlich tatsächlich wenig Sinn machen würde.


Beängstigend für einen Aktionär muss doch jetzt eher sein, dass Intershop - mehr oder weniger - lediglich noch auf einen einzigen Vertriebsweg, nämlich die MS Azure setzt. Damit ist man auf Gedeih und Verderb MS ausgeliefert. Wenn die wirklich - was hier zu lesen war - eine eigene E-Commerce-Software entwickeln, gehen in Jena schnell die Lichter aus.


Vorher hat Intershop noch auf Oracle als D.B. gesetzt. Die haben im Bereich Partnervertrieb gar nichts gemacht. Jetzt mit MS wird zumindest ein bisschen die Werbetrommel geschlagen.

Wie vorher erwähnt, viele hier verstehen die Partnerschaft nicht und was es beinhaltet. Ohne MS kann Intershop wohl keine Cloud Software anbieten. Alternativen gibt es net. Oracle Cloud- eigene ecommerce Loesing
Amazon cloud - selbst ein e-commerce player
Eigene cloud wie demandware oder salesforce - Geld nicht vorhanden.

Da kann Mann echt froh sein das Sie von MS noch so unterstützt werden.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.614.959 von snakey am 21.05.19 18:54:02Und das Vertrieb nur mit Microsoft gemacht wird kann man wohl sicher ausschließen
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben