DAX+0,35 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,26 % Öl (Brent)-0,79 %

Intershop ohne eBay - neue Chance für einen steigenden Kurs! (Seite 1184)


ISIN: DE000A0EPUH1 | WKN: A0EPUH
1,175
18.09.19
Quotrix Düsseldorf
-0,42 %
-0,005 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.040.605 von snakey am 16.07.19 23:58:55
Zitat von snakey: In irgendeiner Form werden die ueber die Kosten schon weitergereicht....wenn die cloud jedoch nicht ausgelastet ist mit genuegend Kunden dann bleibt man auf den Kosten sitzen ...oder Microsoft eben....wie gesagt bei Oracle sind die Lizenz kostenlos wenn die App oben drauf auch Oracle ist.


Wie das mit den Kosten für die Benutzung der Cloud ist, kann ich zwar nicht definitiv sagen, aber ich gehe davon aus, dass natürlich nur das Volumen bezahlt wird, das auch in Anspruch genommen wird. Ansonsten wäre das ja eine Abschreckung für Partner und deren Kunden und würde damit den erklärten Zielen von Microsoft widersprechen.

Für die Umstellung auf die SQL-Datenbank ist das jedenfalls als Vorteil gegenüber der Oracle-Lösung herausgestellt worden: Während man bei Oracle Lizenzen im Voraus für das zu erwartende Maximalvolumen kaufen muss, wird bei der SQL-Datenbank nach tatsächlich in Anspruch genommenen Bedarf abgerechnet:

“Our customers were asking for a database than can breathe, scaling up to handle peaks in demand, then scaling back down to keep costs low,” says Ronni Swialkowski, Vice President Strategic Alliances at Intershop. “With our Oracle environment, customers had to pay for licenses all year round—to cover capacity that they might only use once or twice a year.”


https://customers.microsoft.com/pt-br/story/intershop-partne…
Intershop | 1,340 €
21 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.041.496 von WIMP am 17.07.19 08:14:08
Zitat von WIMP:
Zitat von snakey: Für die Umstellung auf die SQL-Datenbank ist das jedenfalls als Vorteil gegenüber der Oracle-Lösung herausgestellt worden: Während man bei Oracle Lizenzen im Voraus für das zu erwartende Maximalvolumen kaufen muss, wird bei der SQL-Datenbank nach tatsächlich in Anspruch genommenen Bedarf abgerechnet:

“Our customers were asking for a database than can breathe, scaling up to handle peaks in demand, then scaling back down to keep costs low,” says Ronni Swialkowski, Vice President Strategic Alliances at Intershop. “With our Oracle environment, customers had to pay for licenses all year round—to cover capacity that they might only use once or twice a year.”


https://customers.microsoft.com/pt-br/story/intershop-partne…



Hier werden Aepfel mit Birnen verglichen. Bei einer on-premis Loesung, Microsoft oder Oracle spielt keine Rolle, bezahlt man alles im Voraus. Das heißt du musst das maximal Volumen berechnen (bei B2C meist zu Weihnachten) und dies auch einkaufen und das ganze Jahr laufen lassen. In diesem Fall fuer die DB aber auch die Application Server und die Intershop Application.

Bei der Cloud, wiederrum egal ob Microsoft oder Oracle, bezahlt man nur das genutzte Volumen. Das ist kein Alleinstellungsmerkmal von Microsoft. Da kannst du zu Oracle oder Amazon gehen. Alles das gleiche Abrechnungsmodell. https://cloud.oracle.com/pricing/options

Im eCommerce wird dann in der Regel ein Prozensatz vom Umsatz abgedrueckt.


“With our Oracle environment, customers had to pay for licenses all year round—to cover capacity that they might only use once or twice a year.”

Der Grund sowas zu sagen liegt darin das alle Intershop On-Premise Losungen auf Oracle laufen und alle neuen, cloud Loesungen, auf Microsoft. Würden die on-premise Loesungen auf Microsoft laufen dann haetten wir das gleich Problem.
Intershop | 1,320 €
Also ich finde es schon sehr verwunderlich das man seit Monaten keine wirklichen NEWS mehr auf der Intershop Seite findet. Kein einziger zwischendurch mal erwähnter Neukunde seit April ???
Dachte man wollte seinen Aktionären wieder mehr auf dem aktuellen Stand auch halten und die Informationspolitik für die Aktionäre verbessern ?
Zur HV noch erwähnen das im Juni Abschlüss(e) anstehen sollen und jetzt ist Mitte Juli vorbei und noch nichts an guten NEWS ?
Also alles zur Zeit wirklich sehr sehr merkwürdig - ich verfolge Intershop schon seit Jahren aber so wie dieses Jahr habe ich es so noch nicht gesehen.
Spannung steigt ... auch bei mir :)
Intershop | 1,320 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.041.496 von WIMP am 17.07.19 08:14:08
Zitat von WIMP:
Zitat von snakey: In irgendeiner Form werden die ueber die Kosten schon weitergereicht....wenn die cloud jedoch nicht ausgelastet ist mit genuegend Kunden dann bleibt man auf den Kosten sitzen ...oder Microsoft eben....wie gesagt bei Oracle sind die Lizenz kostenlos wenn die App oben drauf auch Oracle ist.


Wie das mit den Kosten für die Benutzung der Cloud ist, kann ich zwar nicht definitiv sagen, aber ich gehe davon aus, dass natürlich nur das Volumen bezahlt wird, das auch in Anspruch genommen wird. Ansonsten wäre das ja eine Abschreckung für Partner und deren Kunden und würde damit den erklärten Zielen von Microsoft widersprechen.

Für die Umstellung auf die SQL-Datenbank ist das jedenfalls als Vorteil gegenüber der Oracle-Lösung herausgestellt worden: Während man bei Oracle Lizenzen im Voraus für das zu erwartende Maximalvolumen kaufen muss, wird bei der SQL-Datenbank nach tatsächlich in Anspruch genommenen Bedarf abgerechnet:

“Our customers were asking for a database than can breathe, scaling up to handle peaks in demand, then scaling back down to keep costs low,” says Ronni Swialkowski, Vice President Strategic Alliances at Intershop. “With our Oracle environment, customers had to pay for licenses all year round—to cover capacity that they might only use once or twice a year.”


https://customers.microsoft.com/pt-br/story/intershop-partne…


Sorry repost. Hatte es erst als Zitat gepostet.

Hier werden Aepfel mit Birnen verglichen. Bei einer on-premis Loesung, Microsoft oder Oracle spielt keine Rolle, bezahlt man alles im Voraus. Das heißt du musst das maximal Volumen berechnen (bei B2C meist zu Weihnachten) und dies auch einkaufen und das ganze Jahr laufen lassen. In diesem Fall fuer die DB aber auch die Application Server und die Intershop Application. Bei der Cloud, wiederrum egal ob Microsoft oder Oracle, bezahlt man nur das genutzte Volumen. Das ist kein Alleinstellungsmerkmal von Microsoft. Da kannst du zu Oracle oder Amazon gehen. Alles das gleiche Abrechnungsmodell. https://cloud.oracle.com/pricing/options Im eCommerce wird dann in der Regel ein Prozensatz vom Umsatz abgedrueckt.
Intershop | 1,333 €
19 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.050.295 von snakey am 17.07.19 22:34:38
Wiechen:
Wir sind begeistert vom nächsten Schritt, den @ Microsoft in seiner # Cloud unternimmt. Wir freuen uns sehr, Teil dieser aufregenden Reise zu sein und sind überzeugt, dass wir auf diese Weise herausragende Lösungen für unsere Kunden liefern können. Mögest du in interessanten Zeiten leben!

https://twitter.com/intershop?lang=de

...was möchte er uns miteilen ? :confused:
Intershop | 1,320 €
18 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.053.985 von barrios am 18.07.19 12:08:05
Zitat von barrios: Wir sind begeistert vom nächsten Schritt, den @ Microsoft in seiner # Cloud unternimmt. Wir freuen uns sehr, Teil dieser aufregenden Reise zu sein und sind überzeugt, dass wir auf diese Weise herausragende Lösungen für unsere Kunden liefern können. Mögest du in interessanten Zeiten leben!

https://twitter.com/intershop?lang=de

...was möchte er uns miteilen ? :confused:


Genau das würde ich auch gerne wissen! Meint er, damit die versprochene bessere Kommunikation mit den Aktionären zu erfüllen?
Intershop | 1,320 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.054.420 von Trebor73 am 18.07.19 12:46:23 ich hoffe die Kommunikation hat sich noch nicht verbessert. Denn dann hätten wir tatsächlich in den
letzten Monaten keine umsatzträchtigen Neukunden. :O

aktioleer
Intershop | 1,320 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.053.985 von barrios am 18.07.19 12:08:05
Ronni's Weltreise
Wenn ich mir die Tweets so anschaue beschleicht mich immer wieder das Gefühl, diese Menschen haben jeden Bezug zur Realität verloren und realisieren gar nicht das Sie ohne unsere Kohle längst arbeitslos wären.

Wer hier nun Frustratio heraushört, mag sich verhört haben. Ich glaube weiterhin an die Story solange FF im selben Boot sitzt.

Solange es am Ende grün wird, finanziere ich auch gerne dem kleinen Ronni seine Weltreise.

Xz
Intershop | 1,300 €
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.057.615 von RenditechancenZX am 18.07.19 17:58:40..es ist schon wieder fast wahrscheinlich, das die Zahlen schlecht sind und wir auf die Pipeline vertröstet werden.
...ich spekuliere darauf,das alle Unwissenden sich verabschieden sollen und FF alles ungestört einsammeln will.
Intershop | 1,300 €
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.058.857 von barrios am 18.07.19 19:58:19Die heutigen etwas höheren Handelsumsätze an den Börsen bei fallenden Kursen würde ich auch mit Erwartungen von durchwachsenen Q2 Zahlen interpretieren. Wenn ich die Philosophie des Ankerinvestors aber richtig verstehe geht es ihm weniger um Quartalszahlen als um technologische Alleinstellungsmerkmale. Die sollen früher oder später den erhofften Gewinn abwerfen. Also nun anscheinend wieder etwas später, spannend wird auch ob und wann die Umsatz- und Gewinnziele für 2020 kassiert werden. Aber selbst das wäre noch keine Katastrophe, wenn man an den Erfolg des Geschäftsmodells glaubt.
Intershop | 1,300 €
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben