DAX+0,20 % EUR/USD+0,26 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+2,27 %

Pantaleon - auf dem Weg zur zweiten Netflix ? - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE000A12UPJ7 | WKN: A12UPJ | Symbol: PAL
67,00
17:05:04
Xetra
-9,95 %
-7,40 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich habe euch schon vor Monaten gewarnt, da lag der Kurs bei 120 €, ich wurde hier für dumm verkauft. Die Zeiten haben sich geändert.
Wer mich hier persönlich angreift, anstatt sich Gedanken zu machen, ob ich doch nicht Recht habe, der darf heute leiden und die Pantaflix - Blase live mit einem sinkenden Kontostand erleben.
Jetzt dürft ihr gern Eure Frust auf mich herauslassen und mich persönlich beleidigen, das ist für mich kein Problem. Oder Yoga machen. Oder Phantasierechnungen aufstellen, die vorne und hinten nicht stimmen. Alles kein Problem, nur die roten Zahlen sind ein Problem. Für Euch. :mad::mad::cry::cry::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.045.276 von The_Jackal am 22.06.18 15:46:47Ist entweder ein Intrepet der Heavymetal-Band ZZ-Top bzw.Traumtaenzer Ziggy Stardust -kalter Kaffee
oder Kultgetraenk Absinth(Wermut) hilft Wunder im Sommerloch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.045.219 von SorosJr am 22.06.18 15:40:14
Zitat von SorosJr: wenn du dich einfach darüber freust dass andere Geld verlieren ist das ziemlich traurig.


Das tut der Vogel aber, ist nunmal Kern seines fragwürdigen Charakters. @ZZ, ich an Deiner Stelle würde in Deinem überschwänglichen Freudentaumel über die Verluste anderer aber trotzdem immer schön überlegen, ob Du hier wieder an gleicher Stelle weitermachst und mit Deinen nutzlosen Statements wieder diesen Thread zuspamst. Sonst kommt bestimmt wieder der Moderator auf nen Kaffee vorbei. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.044.874 von ZZ1950 am 22.06.18 15:06:04Ich habe auch nichts negatives gelesen, was mich von meiner ursprünglichen Investitionsentscheidung abbringt.
Solange nicht eine Meldung kommt dass der Fehlbetrag sehr stark ausgeweitet wurde, und die Plattform floppt bleibe ich auch investiert.

Ich springe nicht monatlich von Aktie zu Aktie, mein Horizont ist langfristig.
Bei Tesla spalten sich auch seit Beginn die Geister, entweder es wird einschlagen oder bitterböse enden. Und auch so entwickelt sich der Kurs, es geht mal hoch und mal runter.
Einfach mal ein anderes Beispiel, als immer Netflix oder Amazon ;).

Wenn du shortest würde ich es verstehen, wenn du dich einfach darüber freust dass andere Geld verlieren ist das ziemlich traurig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.044.787 von SorosJr am 22.06.18 14:56:09Übrigens, ich freue mich auch auf fallenden Kurse...Aber nur bei Aktien, die ich nicht in meinem Depot habe :laugh::laugh::laugh::keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.044.787 von SorosJr am 22.06.18 14:56:09SorosJr ich habe eine Frage

Auf welcher Grundlage baust Du Dein Bestand aus? Gibt es positive Rückmeldungen seitens Pantaflix? Ich habe nichts gelesen...
Die Woche dachte ich mir noch, ach ist das ruhig hier, endlich keine nervenden Duskussionen und Menschen die sich an fallenden Kursen laben. Tja, auch die guten Zeiten sind einmal zu ende.

@ZZ1950 ich freue mich über tiefere Kurse, da kann man seinen Bestand günstig ausbauen ;)
Ich investiere langfristig, die Zukunft wird mir sagen ob ich richtig oder falsch lag.
Aber natürlich weißt du schon, wie die Zukunft aussieht ;)

Euch allen ein schönes Wochenende. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.044.637 von ZZ1950 am 22.06.18 14:40:31Buy & Hope sorry, die "erfahrenen" Wikifolio Anleger wissen schon, was ich meine :laugh::laugh::cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.044.568 von user78 am 22.06.18 14:32:36Hahaha
Das Schlimme ist, das manche sogar mit dem Geld unerfahrener Anleger zocken, indem sie Pantaflix Aktien über Wikifolios halten. Die Bye&Hope Strategie funktioniert hier wunderbar:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.044.532 von Icebergorder am 22.06.18 14:27:17Oh, Tannenbaum, oh Tannenbaum ist schon Weihnacht @icebergorder
Ich weiss du bist ein Zocker, reizt dich nicht ein Kurzfristzock 68- 75.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.044.376 von user78 am 22.06.18 14:13:37Chart sieht mega bescheiden aus....Tannenbaum! Ich sehe Panta mittelfristig eher bei <40 als >70.
Die Bude ist völlig überbewertet und überhaupt nicht kapitalmarktgeeignet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.039.756 von SorosJr am 21.06.18 23:00:49Pfu...70 €. Wer auf mich gehört hat, braucht heute keine Yoga zu machen. Ich habe Euch gesagt, ihr habt mich ausgelacht...Nicht jeder kann reich werden, nicht wahr :laugh: Mein Kursziel von 60 -65€ werdet ihr auch noch erleben. Abwarten...
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.044.109 von user78 am 22.06.18 13:45:55
Zitat von user78: Tobywankenobi, du hast Recht. Der Kurs ist extrem volatil und schon sehen wir die 6x,xx vor dem Komma.
Helfen koennte auch ein Auftenthalt in den Laengenfeld- Thermen- Aqua Dom
:p


Meine Glaskugel sagt mir die Aktie ist extrem ueberverkauft und ein
Rebound 70 auf 78 ist nun moeglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.041.250 von Tobywankenobi am 22.06.18 08:44:41Tobywankenobi, du hast Recht. Der Kurs ist extrem volatil und schon sehen wir die 6x,xx vor dem Komma.
Helfen koennte auch ein Auftenthalt in den Laengenfeld- Thermen- Aqua Dom
:p
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.039.441 von The_Jackal am 21.06.18 22:18:35Ein Grundirrtum ist die Annahme, dass es die Aufgabe des Vorstands ist, sich um die erratischen Schwankungen des Aktienkurs zu kümmern. Seine Aufgabe ist es das Unternehmen nach vorne zu bringen. Und das sieht man an den Langefeld-Themen wie Marketing-Statistiken und Plattformerweiterungen. "Unter der Haube" kommen ja auch weiter neue Filme dazu (aus der Nicht-Major-Ecke). Einfach mal die Cinema lesen, schauen was an Nicht-Kino-Releases nur per Stream läuft...da findet sich auch schon einiges bei Pantaflix wieder (die Plattform wird also auch von der Produktionsseite her genutzt). Mir wäre es auch lieber jeden Tag "Hammernews" zu lesen, auf der anderen Seite weiß ich aus eigener Erfahrung, wie lange Verhandlungen dauern können. Da hilft Yoga dann in der Tat ganz gut beim Warten ;-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.039.441 von The_Jackal am 21.06.18 22:18:35Yoga ist wirklich keine schlechte Sache :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.039.123 von Tobywankenobi am 21.06.18 21:49:27Weiß ich doch Toby. Hab heute nur mal wieder meine persönliche Krise gekriegt...... aber irgendeinen Strohalm könnten die so langsam doch mal reichen, finde ich. Von Maags Aussage, sich dem Markt zeitnah mehr zuwenden zu wollen, ist nunmal nichts zu sehen. Und diese Aussage ist schon ewig her, ich meine jetzt nicht die Wiederholungen aus dem Interview. Außer den scheiß Statistikseiten hat man einfach nach wie vor nichts greifbares!

Wollte jetzt keine schlechte Stimmung verbreiten, ich halte meinen Bestand ja weiter. Nur manchmal werde ich von meinen Emotionen eingeholt. Ich glaub, ich sollte mal nen Yoga-Kurs mitmachen.... ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.038.316 von The_Jackal am 21.06.18 20:34:14was willst du denn mit dieser Übersicht bezwecken? Es hat sich beim Unternehmen substantiell nichts verändert, nur die Stimmung wurde durch die WiWo versaut...sollen sie sich jetzt wieder zu irgendwelchen Aussagen hinreißen lassen, die ihnen dann um die Ohren gehauen werden?
Die ganzen Meldungen in Q1 haben nichts gebracht, jetzt ist ein paar Wochen (ja Wochen!) in gewisser Weise Ruhe (immerhin wird die Plattform ausgerollt und die Zugriffszahlen steigen) was einfach mal normal sein kann im Rahmen einer Unternehmensentwicklung. Unterm Strich hilft es nichts ständig die alten Sachen zu zerpflücken...
Hier mal ein paar Zitate von Maag aus einem alten Interview.

"Es ist verständlich, dass insbesondere Analysten kritisch auf unser Geschäft schauen. Wir sehen hier den Ball bei uns und müssen uns in Sachen Investor-Education und Transparenz noch deutlich steigern."

Die Zeit ist definitiv reif dafür. :rolleyes:

" Vielleicht haben wir bisher unseren Fokus zu stark auf das Erreichen operativer Ziele gesetzt und die Kommunikation darüber nicht ausreichend priorisiert. Das werden wir jetzt ändern, denn wir erkennen immer mehr, welchen disruptiven und daher auch erklärungsbedürftigen Ansatz wir verfolgen."

Gut gebrüllt, Löwe!

Langefeld: "So wie es verständlich ist, dass man gerade für die Akquise von hochkarätigem Content aus Sicht der Gesellschaft nicht vom ersten Tag an einen umfassenden Einblick in die Nutzerzahlen geben möchte, gibt es natürlich das berechtigte Interesse von Investoren, das Wachstum des VoD-Bereichs anhand der Entwicklung der Nutzer transparent und möglichst zeitnah bewerten zu können. Wir werden diesem Interesse nachkommen."

Immerhin: Hinhaltetechniken beherrschen sie aus dem FF.

"Je mehr die Leute über das Distributionsgeschäft wissen, desto mehr sind sie von unserem Ansatz und vor allem unserer Umsetzung überzeugt. Wir wollen hier selbstverständlich mehr Aufklärung schaffen und sind uns sicher, dass dies bereits kurzfristig zu einer Neubewertung der Gesellschaft führen wird."

An Tagen wie diesen komme ich mir mit Blick auf solche Aussagen ziemlich veräppelt vor.... aber ich gehe jetzt mal nach wie vor davon aus, dass Paalzow zumindest seinen Batzen noch hält.....
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.033.084 von SorosJr am 21.06.18 10:23:48
Zitat von SorosJr: Ich habe in letzter Zeit häufiger nach einem Interview gesucht, aber nichts gefunden. Laut der Aussage von der IR Abteilung, soll ich darüber informiert werden, wenn es veröffentlicht wird.

Hoffentlich gibt es keinen bestimmten Grund, warum weder das in Aussicht gestellte Interview noch sonst irgend etwas in letzter Zeit von denen kommt.... ich sehe so langsam nur noch Phrasen, deren Glaubwürdigkeit immer weiter sinkt. White Label, Userzahlen, China.... alles vollmundig angekündigt, und dann wurde es nach und nach immer stiller. Und zu viel Ruhe ist gefährlich!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.033.609 von allavista am 21.06.18 11:16:20
Zitat von allavista: Naja, die Filme müssen schon gesichtet werden, ob es es der korrekte Inhalt ist, die Rechte korrekt sind, Material einwandfrei ist, Preise stimmen etc., hat mir Langefeld auch so gesagt.

Was meinst Du mit unterschiedlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen. Abgesehen von der steuerlichen Seite.


Kinder-/Jugendschutz etc. sowas.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.033.252 von Junolyst am 21.06.18 10:36:26Naja, die Filme müssen schon gesichtet werden, ob es es der korrekte Inhalt ist, die Rechte korrekt sind, Material einwandfrei ist, Preise stimmen etc., hat mir Langefeld auch so gesagt.

Was meinst Du mit unterschiedlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen. Abgesehen von der steuerlichen Seite.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.033.252 von Junolyst am 21.06.18 10:36:26Ich glaube er meinte den zeitlichen und nicht den monetären Aufwand.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.032.046 von allavista am 21.06.18 08:49:17
Zitat von allavista: Das einpflegen der Filme, ist ja durchaus auch mit nicht unerheblichen Aufwand verbunden. Der wenn er mal erledigt ist, eben nicht mehr anfällt. Ebenso wenig, wenn man neue Länder erschließt, die im selben Sprachraum (Bsp. jetzt englisch, bald spanisch) sind.


So wie ich das verstanden habe ist das jetzt nicht so der riesen Aufwand. Kostet paar Cent pro Film (inbs. Gema) und das wars. Warum sollte es aufwendig sein?

Das mit den Ländern sehe ich etwas anders. Da gibt es durchaus Unterschiede von Land zu Land, unabhängig der Sprache. Sicher wird es in den USA nicht die gleichen rechtlichen Rahmenbedingungen geben wie in GB nur weil beide Englisch sprechen. Gleiches für Südamerika und Spanien...da muss man schon differenzieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.032.190 von The_Jackal am 21.06.18 09:06:05Ich habe in letzter Zeit häufiger nach einem Interview gesucht, aber nichts gefunden. Laut der Aussage von der IR Abteilung, soll ich darüber informiert werden, wenn es veröffentlicht wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.942.870 von SorosJr am 08.06.18 15:19:12
Zitat von SorosJr: Ein weiteres Interview befindet sich ebenfalls in Planung und wird voraussichtlich in der kommenden Woche veröffentlicht.

Haben wir das Interview eigentlich verpasst? Naja, es hieß ja auch lediglich "voraussichtlich".....:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.030.903 von The_Jackal am 21.06.18 00:22:51Finde schon, daß wir aktuell an einer Bodenbildung arbeiten und die ist durch alte Hochs und Tiefs gut unterstützt.

Bei ca. 100 Mio. Marketcap, denke ich ist das aktuell auch ne ausgewogene Sache.Das Filmgeschäft, sollte 30 Mio. Wert sein, schätze akt. 10 Mio. Cash und da die Plattform weitesgehend durchentwickelt ist und international aufgestellt, sind 60 Mio. nicht wirklich viel.

Bin jetzt auch wieder rein, wenn auch nicht mehr in alter Höhe.

Von der seite Contentdeals, wars jetzt länger ruhig. Da könnte es jetzt bald wieder News geben.
Ebenso hat Langefeld im letzten Interview, auch davon gesüprochen, daß man mit einer großen Expatplattform, aktuell verhandelt. Was zeigt, daß es noch sehr shöne Ansätze gibt, daß Angebot sehr zielgenau u. wohl auch preiswert zu platzieren und bewerben. Dürfte ne win win Situation sein, für alle.

Das einpflegen der Filme, ist ja durchaus auch mit nicht unerheblichen Aufwand verbunden. Der wenn er mal erledigt ist, eben nicht mehr anfällt. Ebenso wenig, wenn man neue Länder erschließt, die im selben Sprachraum (Bsp. jetzt englisch, bald spanisch) sind.

Sehe auch für white Label Lösungen, gute Chancen. Was ein schönes wiederkehrendes Geschäft wäre.
Die Struktur mit Langefeld an der Spitze, ist die Richtige und künftige Prognosen, dürften realistischer ausfallen, zuverlässiger sein und damit auch zuksessive Vertrauen zurück holen.

Die großen Anbieter, mutieren immer mehr zu Filmproduzenten mit Abomodellen. Da bleibt ne schöne Lücke für Pantaflix, wo man als Partner der Filmwirtschaft agiert und nicht als Konkurrent.

Mit zunehmendem Kontent, wird die Plattform Stück für Stück attraktiver. Wer einmal diese benutzt hat, kennt Sie und greift bei Bedarf wieder darauf zurück. Somit, wird man mit der Zeit, immer wertvoller.

Mal schaun wies weiter geht...
Aktuelle Verkaufsempfehlung in der Börse online. Der Markt traue dem Titel aktuell keine großen Sprünge zu, der Kurs finde keinen Boden. Ferner wird die mangelhafte Kommunikation des Unternehmens bzgl. aktueller Userzahlen kritisiert. Immerhin bezeichnen die die 2017er Zahlen als "garnicht mal schlecht" und räumen dem Wert deutlich höhere Kurse im Falle eines Erfolgs zu. Die Kursziele von H&A und Warburg wurden genannt und nicht weiter kommentiert.

Gruß Stefan
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.987.624 von Tobywankenobi am 14.06.18 17:40:33okay super, Danke für Info...

Gruß


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben