DAX-0,02 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+0,78 %

Warum ist der Ölpreis so niedrig? Wann kommt die Wende? Wann kommt der Börsencrash? (Seite 15)



Begriffe und/oder Benutzer

 

"Mit einem Kommentar vernichtet Trump 18 Milliarden Dollar" http://www.welt.de/finanzen/article169330010/Mit-einem-Komme…

"Die Umsetzung eines zwischen dem Ölkartell OPEC und Nicht-OPEC-Ländern ausgehandelten Abkommens zur Drosselung der Ölproduktion hat Russland und Saudi-Arabien etwa 40 Milliarden US-Dollar Profit gebracht. ..." http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171006317758131-russl…

Aktienrückkäufe deutscher Konzerne so hoch wie zuletzt 2008
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/boerse-aktienru…

Kann es vielleicht sein, dass die kurz vor dem Crash so Insidern einen Ausstieg zu Höchstkursen ermöglichen? Es soll ermittelt werden! Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Glyphosat-und…. (imho)

imho: Weil die Welt besser wird. Plan B ist absehbar. Wann kommt der Big Deal?
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Warum-schwaec…

Warum werden hier solche "Artikel" durchgewunken? http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Warum-schwaec…

"Saudi-Arabien will im nächsten Monat die Erdöllieferungen spürbar verringern. ... So soll das staatliche Unternehmen und die größte Erdölfördergesellschaft der Welt Saudi Aramco im nächsten Monat die Exportmenge um 560.000 Barrel Öl pro Tag kürzen, um die Nachfrage zu fördern. Zurzeit liefere Riad etwa 7,7 Millionen Barrel täglich. Nach der Reduzierung der Exportmenge sollen es 7,15 Millionen Barrel pro Tag werden. ..." http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171009317792101-saudi…
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
China leitet Abkehr vom US-Dollar im Erdöl-Handel ein http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/09/06/china-…

Putin warnt vor ernsten Risiken von Kryptowährungen ... Die Verwendung von Cyberwährungen sei mit großen Risiken verbunden, weil sie Geldwäsche, Steuerhinterziehung, Finanzierung des Terrors und Verbreitung von Betrugsmechanismen fördern können. ... http://de.sputniknews.com/politik/20171010317808392-putin-kr…

Fast zeitgleich zum mysteriösen Bitcoin-Flashcrash, hat Russland gestern Morgen Pläne zur Regulierung von virtuellen Währungen bekannt gegeben. Laut Putin seien Kryptowährungen riskant und fördern Kriminalität. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9963620-russisch-r…

... Russland will den Zugang zur Digitalwährung Bitcoin künftig beschränken. Internetseiten, die Krypto-Währungen wie Bitcoin anbieten, würden in Zukunft blockiert, sagte der stellvertretende Zentralbankchef Sergej Schwezow. “Wir können Kleinanlegern keinen direkten und einfachen Zugang zu solchen dubiosen Instrumenten bieten”, erklärte er. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9962750-bitcoin-sc…

... Bitcoin knackt erneut Allzeithoch http://de.sputniknews.com/panorama/20171012317832332-bitcoin…
"Bitcoin-Kurs steigt auf mehr als 5000 Dollar ... schlimmer als die Tulpenzwiebelblase im 17. Jahrhundert ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-kurs-st…

Wie lange dauert die Bitcoin Rally an? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9957155-nebenwerte…

Dax knackt erstmals 13.000-Punkte-Marke http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dax-springt-ers…

Brexit-Verhandlungen verfehlen erstes Etappenziel ... Chefunterhändler Barnier wird der EU nicht empfehlen, die zweite Phase der Brexit-Verhandlungen zu starten. Bei wichtigen Fragen herrsche Stillstand. ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-verhandlungen-v…
"... Die Realwirtschaft der G20-Länder ist demnach mit 135 Billionen Dollar in den Miesen – das entspricht 235 Prozent der Wirtschaftsleistung. ... Sorgen macht dem IWF auch der Zustand vieler Banken. Rund die Hälfte aller Großbanken auf der Welt haben eine Eigenkapitalrendite von weniger als acht Prozent ... Und dann sind da noch die faulen Kredite, die die Banken vergeben haben: Rund ein Drittel der Schuldtitel werden heute schon als kritisch bewertet. ... Bankenpleiten drohen, warnt der IWF." http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171013317843044-iwf-s…

IWF warnt vor Risiken für globale Wirtschaft http://de.sputniknews.com/zeitungen/20171017317906191-iwf-wa…

... Die russische Zentralbank (RZB) hat innerhalb der ersten acht Monate dieses Jahres 4,2 Millionen Feinunzen Gold im Wert von mehr als fünf Milliarden US-Dollar eingekauft. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171013317855581-wofue…

imho: Wo kommt eigentlich das viele Geld für steigende Bitcoin-Kurse her?
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Bitco…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Bitco…

Die Unsicherheit um den Brexit lässt die Inflation in Großbritannien steigen: Mit drei Prozent liegt die Rate auf dem höchsten Stand seit mehr als fünf Jahren. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/grossbritannien-in…

Dax schließt erstmals über 13.000 Punkten http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dax-schliesst-e…

"... Den im Sommer angekündigten Aktienrückkauf hat SAP nach eigenen Angaben schon zu mehr als der Hälfte umgesetzt. Anteile im Wert von 288 Millionen Euro hat das Unternehmen im zurückliegenden dritten Quartal zurückgekauft, bis Jahresende sollen es insgesamt 500 Millionen Euro werden." http://www.heise.de/newsticker/meldung/SAP-legt-dank-Cloud-G…

Aktienrückkauf zu Höchstkursen? Na klar kann SAP auch noch höher steigen aber vorher kann auch erstmal ein Börsencrash mit ca. Kurshalbierung kommen. Da stellt sich allgemein (auch in anderen Fällen, auch historisch) die Frage, ob vorherige Aktienrückkäufe ein Programm waren, damit Insider zu Höchstkursen aussteigen konnten. (imho)

Ebay ist trotz eines Gewinnsprungs im dritten Quartal an der Börse unter Druck geraten. ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ebay-Quartalsbericht-…

Trotz wachsender Anteile erneuerbarer Energien wird Erdöl in den nächsten Jahrzehnten laut Igor Setschin seine Bedeutung nicht verlieren. Der Chef von Russlands größtem Ölkonzern Rosneft warnt sogar vor einem Öldefizit in der Welt. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171019317935815-rosne…
Brexit-Angst in britischer Wirtschaft: "Die Zeit reicht schlicht nicht aus"
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brexit-angst-be…

Don't worry, be happy - es gibt eine ganz einfache Lösung: Exit vom Brexit. (imho)

Labour-Politiker erhöhen Druck auf May ... Ihr Ziel: ein Vetorecht beim Brexit-Deal. ...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-labour-minister…

"Theresa May mit all ihren Freunden" http://cdn2.spiegel.de/images/image-1204061-860_galleryfree-…
(http://www.spiegel.de/politik/ausland/theresa-may-in-bruesse…)

Bitcoin springt über 6000 Dollar-Marke http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/digitalwaehrung…
Bitcoin klettert erstmals über 6000 US-Dollar http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9990243-bitcoin-kl…

Ist vielleicht spätestens bei ca. 6660 Dollar (Bitcoin-Kurs) Schluß? (imho)

„Gefährliche Gelassenheit“ an den Börsen ... Trotz guter Aussichten und stabilen Konjunkturdaten kündigt sich eine kommende Korrektur an. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9992388-frweekly-b…
"Nicht ganz dicht ... Die Zeitung zeichnete das Bild einer Frau, die ihre Partei nicht mehr im Griff habe und in Brüssel um Hilfe fleht. O-Ton: "Unter den Augen trägt sie tiefe Ringe. Sie sieht aus wie jemand, der nächtelang keinen Schlaf findet." ... Bevor die Brexit-Gespräche in Brüssel überhaupt offiziell gestartet waren, sah May aus wie eine Frau, die nicht mehr alle Sinne beisammen hatte. ..." http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-indiskretionen-…

„Größter Betrug aller Zeiten“: „Wolf of Wall Street“ warnt vor Bitcoins und Co.
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171023317996631-betru…

"Börsen im Höhenrausch ... Die Fieberkurve im Finanzsystem steigt ... Die Risiken sind exponentiell gestiegen ... Zusätzliche Hiobsbotschaft: Die historische Rekordverschuldung ..." http://www.heise.de/tp/features/Boersen-im-Hoehenrausch-3868…
"Russland und Saudi-Arabien könnten gemeinsam den Öl-Dollar killen"
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171026318043699-russl…

Saudi Arabien muss sich umfassend von den USA lösen - je schneller, desto besser - natürlich möglichst klug und geschickt. Saudi Arabien kann sich nur von den USA lösen aber die USA niemals zufriedenstellen - wollen die Saudis etwa ewig den USA dienen? Saudi Arabien und ebenso auch Deutschland kann den USA doch nicht nur einmal einen Gefallen tun und werden dann von den USA in Ruhe gelassen - nein, die USA wollen willfährige Marionetten, die ihnen ewig dienen und damit muss ein für alle Mal Schluß gemacht werden. Die Gelegenheit ist günstig, weil die Menschheit aufwacht, die USA zunehmend verhaßt und wegen ihrer Verschuldung und Defizite unter Druck sind.

Einfach jetzt gemeinsam den Öl-Dollar killen und die USA sind damit beschäftigt und können sich nicht mehr so auf die Sabotage anderer Staaten konzentrieren, welche übrigens auch für die USA ein sehr hohes Risiko ist: die bösen Machenschaften der USA müssen nur mal bekannt werden. Wenn die USA jetzt also mit bösartigen Strafmaßnahmen (z.B. Terroranschlägen) reagieren sollten, dann ist das vor allem auch für die USA ein Risiko, nämlich wenn sie damit auffliegen.

Anstatt vor den USA zu kriechen, darf Saudi Arabien den USA nicht nachgeben, sondern muss US-Druck mit härterem Gegendruck beantworten - die USA haben viel mehr Unrecht getan und Schaden angerichtet, sind in einer schwächeren Position. Keine Versprechungen an die USA - der Maßstab ist das Beste für die Welt und die Menschheit. Die USA haben überhaupt nix zu fordern, die USA haben sich zurückzuziehen. Das Ziel ist ein Big Deal, wonach es eine weltweite Lösung auch mit einem völligen Rückzug der USA gibt, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Warum-schwaec….

Saudi Arabien ist doch nicht alleine, kann sich mit Russland und auch dem Iran verbünden oder denken die Saudis etwa, die USA wären ein besserer Partner als der gläubige Iran, mit dem sich Saudi Arabiel leicht einigen können sollte. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Saudi-Arabien….

Denkbar, dass die USA Saudi Arabien erpressen wollen aber da sollten die Saudis mal darüber nachdenken, was ihnen Allah und das Volk wohl eher verzeiht: ein paar kleine Sünden oder Volksverrat und Satan zu dienen. Haben die Saudis etwa mehr Angst vor den USA oder gar dem eigenen Volk als vor Allah, der sowieso alles über uns weiß? Die vergangenen Sünden kennt Allah - man kann eher was erreichen, wenn man sich bessert und (legal) gegen das Böse kämpft.

Wenn Saudi Aramco nicht an die Börse kommt, dann heißt das doch nur, dass Saudi Arabien den ganzen Profit durch Ölverkauf zu steigenden Preisen bekommt. Kapitalisten wollen doch nur Profit und Macht und das geht dann zulasten der Saudis - zudem hätten sie dann auch fragwürdige Kapitalisten und Ungläubige im Land. (alles imho)


China wagt den Schritt gegen die globale Dollar-Dominanz. Das Reich der Mitte will Erdöl-Termingeschäfte in Yuan handeln und diese durch Gold absichern. Schon dieses Jahr könnten die neuen Futures auf den Börsenmarkt kommen, wie die Zeitschrift „Expert“ berichtet. ... Indes kündigt die chinesische Führung laut dem Blatt an, den Handel in Yuan auch auf andere Rohstoffe auszuweiten. ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20171027318051771-cnbc-…

Und warum schließt sich China dann so sehr dem US-Terror gegen Nordkorea an und hilft Nordkorea zu destabilisieren? (imho)


US-Techfirmen übertreffen Erwartungen deutlich ... "Wir hatten ein sagenhaftes Quartal" ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/alphabet-amazon…

Okay, dieses Jahr also (anscheinend, vermutlich) kein Crash aber vielleicht nächstes Jahr vielleicht auch später - nach einem jahrelangen Anstieg ohne grundlegende Verbesserungen (immer noch ineffizienter Kapitalismus, Schulden, US-Defizite, irrwitzige Derivatenbeträge, keine Welteinigung) kann eigentlich nur ein Rücksetzer kommen und das kann auch ein sehr heftiger Chrash werden, man bedenke die Verschuldung, die Immobilienblase, usw. Die Frage ist nicht ob, sondern wann. Der DAX kann sich dabei möglicherweise tendenziell halbieren - na klar kommend anach auch wieder neue Rekordkurse aber da ist es schon schlauer, nach und nicht vor dem Crash zu kaufen. (imho)
Ölpreise steigen - Brent klettert erstmals seit über zwei Jahren über 60 Dollar
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10012152-oelpreise…

Oil demand is 'absolutely soaring' and the price will rise, analyst warns
http://www.cnbc.com/2017/08/29/soaring-oil-demand-set-to-dri…

Ölrechnungen fallen deutlich höher aus http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelrechnungen-s…

Kein Wunder und das ist noch gar nix aber man bedenke, dass die Ölpreise auch schon mal deutlich höher waren
... Die Welthandelsorganisation WTO rechnet damit, dass der globale Handel 2017 um bis zu 3,9 Prozent zulegt. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hält gar ein Plus von 4,2 Prozent für möglich. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/welthandel-laes…

Dax schafft neuen Rekord http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/boerse-mit-schw…

Bitcoin klettert auf über 7000 US-Dollar http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitcoin-klettert-auf-…

Bitcoin-Kurs steigt auf mehr als 7000 Dollar ... Banker verweisen auf Risiken ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/bitcoin-kurs-steigt-auf-meh…

Der Bitcoinkurs in Euro betrug am 2.11.2017 laut http://www.ariva.de/btc-eur-bitcoin-euro-kurs/chart?t=week&b… kurzzeitig bis zu 6665,93 Euro. Schon erstaunlich aber irgendwo ist auch die Grenze. (imho)
Größtes Ölfeld seit 15 Jahren auf mexikanischem Festland entdeckt ... In dem Gebiet werden 350 Millionen Barrel (je 159 Liter) Öl und Äquivalente vermutet, wie der Staatskonzern am Freitag mitteilte. ... Insgesamt hat das Feld ein Volumen von 1,5 Milliarden Barrel Öl, die aber vermutlich nicht komplett gefördert werden können. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/10031567-groesstes…

Also reicht diese prognostizierte Fördermenge gerade mal aus, um ca. 4 Tage des Weltölbedarfs zu decken. Die Nachricht ist also auch, dass so ein popeliges Ölfeld überhaupt eine Nachricht ist, d.h. es ist angesichts aufstrebender Entwicklungsländer, steigender Weltwirtschaftund auch erheblichem Energiebedarf für KI, Roboter und Weltraumeroberung eher mit einem Ölmangel zu rechnen als mit schon bald fallenden Ölpreisen. Na klar, irgendwann hat's vielleicht auch massig Fusionsenergie und andere Energiequellen aber die nächsten Jahrzehnte kann Öl noch ziemlich nachgefragt sein. (imho)

PS: mal gucken, ob nächstes Jahr der große Crash kommt - steigende Ölpreise können da vielfältig helfen, denn so wie billiges Öl vorher eine Subventionierung der Weltwirtschaft war, sind hohe Ölpreise ein Dämpfer und das kann noch so einem langen Anstieg trotz hoher Verschuldung ziemlich reinhauen. Der andere Aspekt ist, dass einige Big Player vielleicht verzweifelt den Ölpreis nach untern manipulieren wollen aber damit dem Lügenfinanzsystem nur den Todesstoß geben. (imho)
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben