DAX+2,63 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,83 % Öl (Brent)+0,09 %

Warum ist der Ölpreis so niedrig? Wann kommt die Wende? Wann kommt der Börsencrash? (Seite 27)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Stark unter Druck: Warum der US-Dollar ins Taumeln gerät
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20181120323030649-druck…

"Bitcoin-Kurs verliert 75 Prozent in elf Monaten" http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/naechster-bitco…

Deshalb fällt der Bitcoin wie ein Stein http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11033218-faellt-bi…

Und weil Bitcoin an sich wertlos, ineffizient, unnötig, kompliziert, anrüchig, unsicher ist? Die Frage ist nicht, warum Bitcoin fällt, sondern warum Bitcoin in diese Höhen aufsteigen konnte. (imho)

"Bitcoin Crash führt dazu, dass das erste Mining-Unternehmen Konkurs geht ... Basierend auf Schätzungen des anspruchsvollsten ASIC-Miners, dem Antminer S9i, benötigt ein einzelner Bitcoin etwa 51.000 kWh, was dem Tagesstromverbrauch von 1700 Wohnhäusern entspricht. Bei einem Standard-Strompreis von $0,12 pro kWh kostet das Mining eines Bitcoin circa 6.100 $ (ohne die Difficulty einzubeziehen). ..." http://coincierge.de/2018/bitcoin-crash-fuehrt-dazu-dass-das…

Dax schließt auf Zwei-Jahres-Tief http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dax-schliesst-a…

"... Inzwischen sind ETFs Gegenstand aufsichtsrechtlicher Debatten. Dahinter steckt die Sorge, ETFs könnten in Krisen wie Brandbeschleuniger wirken, sobald einzelne Aktien, aus welchen Gründen auch immer, plötzlich drastisch an Wert verlieren und die passiven Fonds gezwungen wären, ebenfalls ihre Aktien rasch abzustoßen. ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/friedrich-merz-…

"Ölpreise beschleunigen Talfahrt - Brent fällt unter 60 US-Dollar"
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11037103-oelpreise…

Absurd (dass die Ölpreise fallen), gerade auch vor dem Winter. Ich vermute, dass Brent-Öl dieses Jahr noch mal über $ 70, vielleicht sogar über $ 75 schafft und dass danach (über Jahre) der Aufwärtstrend hält. (imho)
Bitfinex und Tether im Visier: War die Bitcoin-Blase bloß Betrug?
http://www.n-tv.de/wirtschaft/War-die-Bitcoin-Blase-bloss-Be…

Bitcoin fällt unter 4000 US-Dollar http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11039111-bitcoin-f…
Erstmals seit 2017: Bitcoin fällt unter 4000 US-Dollar http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20181125323081828-bitco…

Der Bitcoin fiel am Sonntag zeitweise unter die Marke von 3.500 US-Dollar. ...
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11038904-bitcoin-3…

"Bitcoin-Schürfer verschrotten ihre Server" http://www.spiegel.de/wirtschaft/bitcoin-schuerfer-in-china-…

"Bitcoin: Schwächelnder Kurs und sinkende Hashrate ... Peak Mining? ... Im Rausch der Tiefe ..."
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitcoin-Schwaechelnde…

Ein Aspekt kann sein, dass Miner ihre angesammelten Bitcoins schnell noch zu Geld machen wollen, wo sie vorher vielleicht in Hoffnung auf höhere Kurse nur im nötigsten Umfang verkauft hatten. Alles eine Frage der Perspektive: ein Bitcoinkurs über $ 1000 ist traumhaft und irgendwann wird (von unten aus gesehen) in Hoffnung auf $ 150 spekuliert werden. Andererseits: weniger Minig, weniger Bitcoinzunahme, engerer Markt aber auch nur dann, wenn mehr Nutzer/Nutzung dazu kommen würde aber die nehmen vielleicht ab und etliche Spekulanten verkaufen lieber. Für Geldwäsche im großen Stil sind hohe Bitcoinkurse hilfreich aber was, wenn alle anderen lieber verkaufen, wer zahlt das dann? Wenn nur noch Gangster mit Bitcoin dealen, dann ist Bitcoin zu auffällig und vorher ging's ja auch ohne Bitcoin. Oder was? (imho)

"Wie gehen die Transaktionen weiter...
...wenn so wenig neue Blöcke geschürft werden?
Am Ende muss man ewig warten oder viel bezahlen auf eine Transaktion"
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Bitco…

Das ist ein brisanter Aspekt: irgendwann lohnt sich die Bitcoinnutzung und der Betrieb von Bitcoinbörsen einfach nicht mehr und das kann bedeuten, dass Bitcoin bei vergleichsweise noch relativ hohem Kurs (z.B. einige Hundert Dollar) stirbt aber in irgendwelchen Ecken noch privat getauscht und gedealt werden kann. Andererseits kann der Aufpreis bei illegaler Nutzung (z.B. Drogen, Hehlerei) locker 25% und mehr betragen und über Junkies/Käufer kommt dann auch Cash ins System. Aber wenn die Spekulanten mehrheitlich raus sind, dann ist Bitcoin vielleicht auch zu gefährlich. Übrigens stellt sich allgemein die Frage, wann das mit dem Schwarzgeld mal angegangen wird ... und warum das jahrzehntelang quasi ungestört laufen konnte. (imho)
Echt interessante Artikel, die bringen einen wirklich zum Nachdenken,
Interessant, wenn man/frau die Kreml-Propaganda von Sputnik
und die Verschwörungsthreads bei heise.de richtig einordnen kann.

HeWhoEnjoysAnything,
wie kann man "Aufpreise" bei der Benutzung von Bitcoins realisieren?
Aufpreise im Vergleich zu was?

Disclaimer: ich halte Bitcoins und Co. für ziemlich wertlos bzw. völlig überbewertet
bei ca. 2000 Crypto-Currencies
https://coinmarketcap.com/
#262 (59.305.310) > Andererseits kann der Aufpreis bei illegaler Nutzung (z.B. Drogen, Hehlerei) locker 25% und mehr betragen

Damit war gemeint, dass einige vermutlich bereit sind, für (ggf. nur scheinbar) anonymere Zahlmethoden/Deals einen erheblichen Aufpreis (Zusatzkosten) im Vergleich zu einer Direktüberweisung und offenem Handel zu zahlen. Das heißt nicht, dass der Aufpreis real schon so hoch sein muss. Ich wollte darauf hinweisen, dass sich teure/ineffiziente/unpraktische Zahlmethoden u.U. halten können. (imho)

"Bitcoins: Zerplatzte Träume" http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11047472-gruener-f…

2018 cryptocurrency crash http://en.wikipedia.org/wiki/2018_cryptocurrency_crash

"Warnungen vor Wirtschaftscrash: Die Brexit-Schrecken" http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-bank-of-eng…

"Bei ungeordnetem Brexit: Bank of England warnt vor Mega-Rezession"
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-bank-of-eng…

"Russland als Profiteur: China stoppt Gas- und Ölimporte aus den USA"
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20181129323125210-energ…
Der Absatz von Desktop-Grafikkarten sinkt im dritten Quartal stark. Die Nachfrage durch Krypto-Mining war erheblich geringer als gedacht. ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/Grafikkarten-Absatz-e…

"Bundesregierung: Weiterhin ein klares Nein zu nicht-regulierten Krypto-Börsen"
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11056391-bafin-bun…

Alles spricht eigentlich für weiter fallende Preise bei Bitcoin & Altcoins.
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11059106-cryptos-w…

Neuer Schwächeanfall beim Bitcoin http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11058476-schwaeche…

Katar tritt aus der Opec aus - Streit mit Saudi-Arabien eskaliert
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11056043-roundup-2…

Ölpreise profitieren von Einigung im Handelsstreit zwischen USA und China
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11058515-oelpreise…

Nach dieser stärkeren Korrektur von Anfang Oktober ca. $ 85 bis auf kützlich unter $ 60 kann es mit dem Ölpreis zügig aufwärts gehen, vielleicht auch über $ 100 noch vor dem Börsencrash (vielleicht 2020 oder 2021). Der Crash kann dann natürlich auch die Ölpreise dämpfen aber nur kurzzeitig, denn danach ist mit einem lang (Jahrzehnte) anhaltenden weltweiten Aufschwung zu rechnen. (imho)

"... Derzeit werden täglich 8 Mio. Barrel Meerwasser in das Ölfeld gepumpt, um die Ölförderung aufrechtzuerhalten. Um 2005 wurde intensiv diskutiert, das Ghawar-Ölfeld habe sein Ölfördermaximum erreicht und befinde sich schon auf dem abfallenden Hang der Förderkurve. So berichtete die Energie-Fachwebsite Energy and Capital in einem Beitrag vom 9. August 2006, ein Sprecher der staatlich-saudischen Ölfördergesellschaft Saudi Aramco habe eine Förderminderung der ältesten Ölfelder Aramcos (einschließlich Ghawars) von 8 % pro Jahr zugegeben. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Ghawar

Tja, da stellt sich auch die Frage, wie lange Saudi-Arabien eigentlich noch das aktuelle Niveau seiner Ölförderung aufrecht erhalten kann. Vielleicht ist es ein Hinweis, dass Saudi-Arabien nicht aus der OPEC ausgetreten ist (weil Saudi-Arabien nicht viel mehr fördern kann?), obwohl Saudi-Arabien doch so vor den USA buckelt. (imho)

"Vision 2030": Saudi-Arabien beschließt Öl-Ausstiegsplan (25.04.2016)
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelfoerderung-s…

Wenn einige alte maßgebliche Ölförderländer schwächeln, dann kann das vor allem durch Venezuela (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6l/Tabellen_und_Grafike…) ausgeglichen werden, das dadurch zu einem bedeutenden Faktor in Südamerika werden kann - hoffentlich aufseiten des Guten und nicht der USA. Die derzeitige Krise in Venezuela ist kein Zufall. Wenn die USA Venezuela aufgeben müssen, werden sie sich vermutlich Kanada schnappen, dessen Eingemeindung sowieso naheliegend ist. Siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…. (imho)

Teheran hält weiter zu Opec http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20181203323168503-iran-…
US-Aktienkurse fallen ungewöhnlich stark ... Der Leitindex Dow Jones rauscht an einem einzigen Tag fast 800 Punkte in die Tiefe. ... Erstmals seit rund elf Jahren lagen dort die Renditen von zwei- und dreijährigen US-Anleihen höher als die Renditen im fünfjährigen Laufzeitbereich. Höhere Kurzfrist- als Langfristzinsen gelten als Rezessionssignal. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/usa-aktienkurse…

Europäer wollen Macht des Dollar brechen http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bruessel-eu-will-e…
EU-Kommission will internationale Rolle des Euro stärken http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20181205323185342-eu-ko…

"Dollar unter Druck: Immer mehr Länder kehren US-Währung den Rücken"
http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20181205323189561-dolla…

Bitcoin-Crash: Massive Verlustängste http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11062826-bitcoin-c…

"Die Hash Rate im Bitcoin-Netzwerk fällt" http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11067986-hash-rate…

Opec will Ölförderungen offenbar kürzen http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/opec-treffen-in-wi…

"'Opec+' will deutlich weniger Öl produzieren - Preis steigt ... Während Russland mit rund 60 Dollar pro Barrel durchaus zufrieden ist, braucht Saudi-Arabien eher 75 bis 80 Dollar, um genug Einnahmen für den Staatshaushalt zu erzielen. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11071364-roundup-2…
... Rubel legt zu ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20181207323212196-opec-…

#261 (59.289.382) Ich vermute, dass Brent-Öl dieses Jahr noch mal über $ 70, vielleicht sogar über $ 75 schafft

Okay, noch dieses Jahr über $ 70 wird vielleicht nix, vielleicht nur über $ 65 aber die Richtung paßt (andererseits kann es angesichts steigender Preise und dem Winter auch Hamsterkäufe geben, d.h. die $ 70 sind vielleicht nicht ganz unmöglich). Wenn Saudi-Arabien Geldprobleme und vielleicht sogar sinkende Fördermengen zu fürchten hat, dann kann das eine starke Motivation sein, vielleicht auch, um sich mit dem Iran zu vertragen. Geldmangel bedeutet auch die Gefahr innerer Instabilität und die USA sind weit weg, wollen nur selbst Geld abpumpen (überteuerte Waffen verkaufen). Saudi-Arabien muss nur die Seite wechseln (weg von den USA, hin zu Russland, China, usw.) und das ist ganz leicht. Im Inneren kann es einen friedlichen/kulanten Machtwechsel geben, wo alte Machthaber nicht in den Knast müssen und sogar noch eine Menge von ihrem Geld (ggf. auch zig Millionen) behalten können, wenn sie sich fortan friedlich/gesetzestreu verhalten und nicht gegen ein besseres Saudi-Arabien agieren. (imho)

PS: Wenn der WW3 hoffentlich ausbleibt (siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…), dann müssen die USA sich radikal reformieren, um im Wettrennen um KI, neue Technologien, Weltraumeroberung, Wirtschaft, usw. mithalten zu können. Zwar werden die USA vermutlich kapitalistisch bleiben aber die USA müssen viel effizienter werden, also auch beim Militäretat sparen (reine Verteidigung ist billiger, Soldaten können im Inneren bei Brandbekämpfung, Naturkatastropen und Aufrechterhaltung der Ordnung helfen). Zusammen mit Kürzungen im US-Gesundheitssystem ("... As of 2016, the US spent $3.3 trillion (17.9% of GDP), or $10,438 per person; ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Health_care_in_the_United_State…) können die USA so schrittweise jährlich vielleicht z.B. eine Billion Dollar frei machen und in Forschung und Entwicklung investieren. Der Punkt ist: es wird vermutlich ein extremes Wettrennen zwischen den Supermächten (im weiteren Sinne auch mit der EU) über Jahrzehnte, vielleicht zwei Jahrhunderte geben. Die Entwicklung kann sich gerade auch mit KI beschleunigen. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…. (imho)

Die Botschaft zum Jahresende lautet "Game over" ... http://www.heise.de/tp/features/Globales-Finanzcasino-424586…

Nö, nix "Game over" - das Spiel geht erst so richtig los. Mit ein bisschen Glück crasht nur das Lügenfinanzsystem und die Weltwirtschaft hat sich nach wenigen Jahren wieder erholt. In der EU kommt es hoffentlich zu einer grundlegenden und nachhaltigen Sanierung des Finanzsystems und auch weltweit ist eine Bereinigung denkbar: Schuldenausgleich, US-Währungsreform, usw. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Auf-Crashkurs…. Dass Annegret Kramp-Karrenbauer erfreulicherweise gewählt wurde, ist ein positives Zeichen - wer weiß, was Friedrich Merz angerichtet hätte. (imho)
"Normalerweise müßte der Bitcoin unter die 3.000 USD fallen. Die Rekordzahl an Short-Sellern lädt allerdings zu einem Mega-Pump ein. ..." http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11072981-cryptos-w…

Der Chef von Allianz Global Investors fordert von den Regulierungsbehörden ein weltweites Verbot von Kryptowährungen. ...
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11084586-forderung…

"Ich gehe davon aus, in einem halben Jahr sind die bankrott"
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Block…

... Das Schweizer Heer bereitet sich ebenfalls auf den Zerfall Europas und den Eurokollaps vor und zwar mit der Operation "Stabilo Due" im Jahr 2012 und mit der Übung "Conex 15 von 2015". ... http://www.heise.de/tp/features/Schweiz-Franken-ein-sicherer…

Zwar bin ich kein Fan dieser Autoren aber der Artikel läßt vermuten, dass es im Hintergrund knirscht, was angesichts der Staatsschulden, des Derivatewahnsinns, eines drohenden Handelskrieges (USA vs. China, EU, Russland, usw.), drohenden Brexits, der Gelbwesten-Unruhen, Italiens Neuverschuldungspläne, usw. ja auch nur plausibel ist. (imho)

Britisches Pfund fällt auf 20-Monats-Tief http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/britisches-pfund-f…

Dax fällt unter 10.600 Punkte http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dax-faellt-unte…

Salami-Crash (schrittweise Crash) oder noch mal eine Erholung (mit DAX wenigstens über 12.000) vor dem großen Crash? Ich tippe auf letzteres. (imho)
Der Donnerstag hat den Bitcoin den 3.000 USD ein ordentliches Stück näher gebracht. Alles spricht für weitere deutliche Verluste. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11095005-cryptos-w…

Hat Digitalgeld wie Bitcoin noch eine Chance? http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11100627-ausblick-…

Der Bitcoin auf dem Weg zur Null? http://boerse.ard.de/anlageformen/kryptowaehrungen/der-bitco…

... Krypto-Kritiker und US-Starökonom Nouriel Roubini, bekannt auch als "Dr. Doom", prophezeite kürzlich, dass die Krypto-Talfahrt noch lange nicht vorbei sei. ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11106039-20-000-us…

... "Bitcoin ist tot, es ist zu fragmentiert, es gibt riesige Kämpfe. Ich glaube einfach nicht, dass es von Dauer sein wird", so Finman. Und weiter: "Es kann ein oder zwei Bullenmärkte geben", fügte er hinzu, "aber langfristig ist es tot". ... http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11111514-meinung-b…

"Russland ist laut dem Chef der Föderalen Agentur für Bodenschatznutzung „Rosnedra“, Jewgeni Kisseljow, bei der gegenwärtigen Fördermenge für die nächsten 23-25 Jahre mit Öl versorgt." ... http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20181217323311839-rosne…

Italiens Bankenverband sagt italienisches Bankensterben voraus
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/italien-bankenv…

Ölpreise weiten Kursverluste aus http://www.wallstreet-online.de/nachricht/11113116-oelpreise…
"Konjunktursorgen lassen Ölpreise einbrechen" http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelpreis-rezess…

Öl (Brent) derzeit bei unter $ 57 - erstaunlich aber ich rechne weiterhin mit steigenden Ölpreisen. (imho)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben