wallstreet:online
40,80EUR | -0,15 EUR | -0,37 %
DAX-1,15 % EUR/USD+1,44 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

Unglaubliche Stellungnahme von Merkel



Begriffe und/oder Benutzer

 

Merkel toppt sogar noch OB Reker!

„Das Wort Respekt…stammt aus der lateinischen Sprache. Darin steckt das Verb „spectare“. Es bedeutet: hinsehen, sich etwas anschauen. Das heißt, ich muss erst einmal offen sein, mir etwas Neues anzuschauen – einen Menschen, einen Gegenstand. Wenn ich mir einen Menschen anschaue, dann muss ich bereit sein, mich überraschen zu lassen und etwas zu entdecken, was ich bisher noch nicht gekannt habe. Ich muss dann auch bereit sein, dass man auch mich anschaut und dass auch ich Gegenstand einer Betrachtung bin. Dann kann ich nicht einfach weggucken, nach unten gucken oder die Augen schließen, sondern dann guckt man sich an und weicht den Blicken nicht aus.

Wir alle sind der Überzeugung…, dass wir auch alle auf der Welt, die wir nicht kennen, respektieren müssen. In unserem Grundgesetz steht: ,Die Würde des Menschen ist unantastbar.‘ Das gilt nicht nur für die Deutschen oder nicht nur für die Menschen, die hier in Deutschland leben, sondern das gilt auch für die Menschen, die in Europa leben. Aber auch da endet es nicht, sondern es gilt für alle Menschen – für jeden Menschen als Gottes Geschöpf.

Ihr wisst, dass wir wieder viel Arbeit haben werden. Das deutet sich schon in den ersten Tagen an, wenn man hört, wie viele schwierige Sachen auf der Welt passieren, wenn wir zum Beispiel an den Krieg in Syrien denken, wenn wir daran denken, dass Menschen hingerichtet werden; wir alle hier sind gegen die Todesstrafe. Viele Ereignisse werden uns dieses Jahr begleiten. Aber wir dürfen uns davon nicht treiben lassen, sondern müssen uns immer wieder gegenseitig anspornen, dass man auch etwas zum Guten wenden kann. Manche Dinge lassen sich zum Guten entwickeln."

1.) Soll man also Verständnis zeigen und hoffen, dass es sich zum Guten wendet
2.) Die Würde des Menschen ist unantatbar - der Würde des Täters muss aber scheinbar mehr Bedeutung geschenkt werden als der Würde des Opfers
3.) Das Verhalten der "Männer" ist also etwas "Neues, was ich mir zuerst mal anschauen soll und soll mich überraschen lassen." und dabei noch zusehen um neue Erfahrungen zu sammeln.
4.) Ich soll die Welt, die ich kenne für eine Welt aufgeben, die ich nicht kenne?

Ich muss also mein Verhalten ändern - am 16.12.2015 habe ich zusammen mit einem anderen Mann in der Düsseldorfer S-Bahn zwei "Jugendliche mit Migrationshintergrund" daran gehindert einen anderen Fahrgast anzugehen und habe mich zur Hilfe dazwischen gestellt - ich war die ganze Zeit Stolz auf mein Verhalten - soll ich also das nächste Mal zusehen und mich weiter überraschen lassen?

Und das sagt sie am 05.01.2016?!?

Und es gibt immer noch Frauen, die hinter ihr stehen?!?

Frau Merkel hat resigniert! Und dank ihrer Parteipolitik gibt es in der CDU keinen starken Mann mehr, der ihre Rolle übernehmen kann.

De Maiziere? Ein totaler Reinfall
Altmaier? Träge
Von der Leyen? Noch so ne Mutti

Ich hätte es nie für möglich gehalten das zu sagen: Aber derzeit sehe ich in Seehofer den einzigen Spitzenpolitiker, der die Situation irgendwie in den Griff bekommen kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.431.571 von Tobias79 am 07.01.16 10:28:29De Maiziere? Ein totaler Reinfall
Altmaier? Träge
Von der Leyen? Noch so ne Mutti


Der Maas fehlt noch in deiner Auflistung.

Eine der größten Luschen.......
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.431.571 von Tobias79 am 07.01.16 10:28:29,Die Würde des Menschen ist unantastbar.‘ Das gilt nicht nur für die Deutschen oder nicht nur für die Menschen, die hier in Deutschland leben, sondern das gilt auch für die Menschen, die in Europa leben. Aber auch da endet es nicht, sondern es gilt für alle Menschen – für jeden Menschen als Gottes Geschöpf.

Das was Merkel da beschrieben hat zählt für mich zu den Werten des christlichen Abendlandes. Ich kann an den Worten nichts falsches entdecken.

Was in ihren Sätzen fehlt, ist die KLARE Aussage das ALLE die nicht zu diesen Werten stehen in Europa nichts zu suchen haben.
Ihre Würde haben die Menschen eh schon verloren, oder nie gehabt, die diese Frau als Kanzlerin akzeptieren
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.433.080 von butcherfriend am 07.01.16 12:54:24Und dann noch die unsäglichen Aussagen von der Oberlusche Gauck!!

Die politische Führung Deutschlands ist schlichtweg eine Bankrotterklärung.
Anstatt den eignen Untergang mit den illegitimen Systemparteien der illegalen BRD NAZI kolonie zu wählen sollte man die hier im Video unterstützen die die Lösung bieten eure Heimat von der illegalen BRD zu befreien . Ich verfolge das was sie tun schon lange und eines ist ganz klar sie sind Patrioten die ihre Heimat lieben .


staatenlos.info Neujahrsbotschaft an die Deutschen 2015 !
https://www.youtube.com/watch?v=cNQEwoapwGs
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.432.243 von Datteljongleur am 07.01.16 11:32:28
Zitat von Datteljongleur: De Maiziere? Ein totaler Reinfall
Altmaier? Träge
Von der Leyen? Noch so ne Mutti


Der Maas fehlt noch in deiner Auflistung.

Eine der größten Luschen.......

Zustimmung 120% ne ich erhöhe auf 150%.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.432.324 von Doppelvize am 07.01.16 11:40:33
Es geht um das WIE!!!
Natürlich ist es inhaltlich richtig - aber emotional völlig leer.

Kein Wort des Bedauerns, dass es Menschen gibt, die eben diese Würde (der Frauen) nicht achten.

Und es geht mir nicht nur um deutsche Frauen! Die achten ihre eigenen syrischen und arabischen Frauen genausowenig!

Vor kurzem hatte ich das Gespräch mit einer Krankenhausmitarbeiterin - In unseren Krankenhäusern werden syrische Frauen behandelt, denen mit Wurstkordeln die Scheide zugenäht sind. Syrische Frauen sehen Krankenhäuser und Auffangstationen als Rettungsanker und sind dankbar, wenn räumliche Trennungen vorhanden sind. Nahezu jede Frau, die hier behandelt wird ist vaginal beschnitten. Was die Pfleger und Ärzte tagtäglich erleben müssen ist emotionaler Wahnsinn. Wahnsinnige Dankbarkeit der Frauen und teilweise heftige Worte und auch Einkreisen und Bedrohen des ärtlichen Personals.

Da fängt Würde an! Und nicht beim Verständnis für ein Frauenbild, wogegen das Frauenbild im tiefsten europäischen Mittelalter noch als harmlos bezeichnet werden kann.

Es geht darum, dass ein Staatsoberhaupt eine Stellung beziehen muss - und wenn auch nur im Ansatz der Verdacht besteht, dass ein solches Frauenbild mit der "Würde" verteidigt wird, dann ist eben auch eine sachlich richtige Aussage eben vollkommen fehl am Platz!

Ich weiß nicht, was die Franzosen mit Hollande gemacht hätten, wenn er vier Tage nach Paris von "Überraschungen" und "Freude am Erkunden" anderer Kulturen gesprochen hätte.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben