Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,49 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,54 % Öl (Brent)+0,48 %

Es gibt keine "Lügenpresse"!



Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Vorgänge um Köln haben uns eines gezeigt - die viel heraufbeschworene Lügenpresse gibt es nicht. Es ist eher so, dass Polizei, Staatsanwaltschaft und Justiz Informationen zurückhalten - und wenn dort Informationen zurückgehalten werden ist es für die Medien auch schwierig zu berichten.

Man kann nur jedem Polizisten dankbar sein, der seinen Dienstherren (zu Recht!) bloß gestellt hat.

Beispiele für die Informationszurückhaltung gibt und gab es ausreichend. Ich kann mich bspw. letzten Monat an einen Vorgang in Pforzheim erinnern.

Von den Medien wird nichts verschwiegen - Bürger, die sich informieren WOLLEN haben über verschiedene Zugangswege (Zeitung, Regionalzeitung, Soziale Netzwerke, INTERNATIONALE Medien, Investigativmedien) jederzeit die Möglichkeit, sich zu informieren.

Man muss es halt eben WOLLEN und sich nicht von Skispringen, Biathlon oder Helene Fischer ablenken lassen.

Auch die öffentlich-rechtlichen Medien erfüllen den Investigativanspruch - leider jedoch zu unglücklichen Uhrzeiten und/oder auf den Spartenkanälen.

Aber bei allem was gezeigt und gesagt wird muss eines beachtet werden: Informationen und Unterhaltung sind "Konsumgüter". Medien werden über Werbung und Klicks gemessen. Es scheint wohl interessanter Sport, Dieter Bohlen oder Helen Fischer zu zeigen, um die Gewinnmaximierung der Unterhaltung zu sichern.

Und da ist das Volk am Zug. Will es wie zuletzt die Römer Brot und Spiele oder will es Aufklärung und Fortschritt.

Informationen sind ausreichend vorhanden - überall können diese gefunden werden!

Das ZDF hatte heute morgen im Morgenmagazin einen kroatisch stämmigen Sicherheitsbeamten zu Wort kommen lassen - ich denke, es hat seine Verfehlungen wieder gut gemacht und viel dazu beigetragen, dass die wirklichen Vorkommnisse öffentlich werden.

Es ist nicht das Pegida-AfD-Märchen von der "Lügenpresse" - sondern die weithin fehlende Bereitschaft sich mit den Themen zu beschäftigen.
Ich will in diesem Zusammenhang mal auf einen in einem anderen Thread geposteten Beitrag verweisen, der passt glaube ich hier her:

Zitat von Kurdirektor: Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zum Thema Lügenpresse im öffentlich-Rechtlichen Rundfunk:

Eines wird sicher nicht mehr passieren: Dass Fernsehredakteure Interviewpartner in einem Vorgespräch vor der Sendung anweisen, sie sollten im Zusammenhang mit den Ereignissen in Köln nicht über Flüchtlinge reden. Ansonsten werde man das Interview abbrechen. So etwas sei an ihn in den letzten Tagen schon herangetragen worden, sagte der Kriminologe Christian Pfeiffer am Donnerstagabend in der „Phoenix-Runde“.


Quelle: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/phoen…

Interessant, dass so langsam offensichtlich wird, dass Pegida und & Co. mit dem Stichwort Lügenpresse vielleicht doch nicht so unrecht hatten...



Wie heißt es in dem durchaus lesenswerten FAZ-Artikel weiter: Es geht um die politische Deutungshoheit der Ereignisse.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.442.842 von Tobias79 am 08.01.16 10:42:53Staatsanwaltschaft, Polizei und Justiz haben KEINERLEI Interesse, die Wahrheit zu verschweigen.
Es wird Ihnen aber "von oben" verordnet, Straftaten von/durch Migranten zu unterdrücken, weil die Wahrheit nicht mit den Aussagen oder dem Wunschdenken unserer Politik übereinstimmt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.443.355 von Maehroboter am 08.01.16 11:20:13
Zitat von Maehroboter: Staatsanwaltschaft, Polizei und Justiz haben KEINERLEI Interesse, die Wahrheit zu verschweigen.
Es wird Ihnen aber "von oben" verordnet, Straftaten von/durch Migranten zu unterdrücken, weil die Wahrheit nicht mit den Aussagen oder dem Wunschdenken unserer Politik übereinstimmt.


Warum aber sollte das Wunschdenken insbesondere der CDU sein?
Ja ja wir werden von den Öffentlich Rechtlichen durch die Mangel gedreht und das bisschen Gehirn das wir noch haben, wird systematisch bearbeitet. M.E. sind die Zwangsgebühren der Öffentlich Rechtlichen an Perversion nicht mehr zu überbieten, man zahlt für seine eigenen Gehirnwäsche Beiträge und hat nicht die geringste Wahl, sich dieser zu entziehen. 8 Milliarden Euro jährlich kassieren um den Menschen rund um die Uhr zu belügen und Angst zu machen.

Vielen Dank an unsere Politik, die sich dieses korrupte System zunutze macht!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.442.842 von Tobias79 am 08.01.16 10:42:53Man kann nur jedem Polizisten dankbar sein, der seinen Dienstherren (zu Recht!) bloß gestellt hat.


das glaubst aber jetzt nicht im ernst. Wir hatten bei unserer letzten AfD Sitzung
Teilnehmer dabei die mit Polizisten befreundet sind und die schreckliche Dinge aus den Flüchtlingsunterkünften berichten aber diese dürfen Sie nicht an die Öffentlichkeit bringen sonst sind sie ihren Job los.
Und natürlich berichtet die Presse sehr viel falsch. Du musst nur mal eine AfD Demo besuchen und danach die Presse lesen und wenn du dann noch behauptest wir haben keine Lügenpresse dann lebst du in deiner eigenen Welt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.442.842 von Tobias79 am 08.01.16 10:42:53Du solltest endlich aufhören, hier die User anzulügen.
Natürlich gibt es eine Lügenpresse. Die war sogar so unverfroren dem ehemaligen Justizminister von NRW (Prof. Christian Pfeiffer) einem Maulkorb zu verpassen zu wollen, damit der die Übergriffe nicht mit Flüchtlingen in Zusammenhang bringt.
https://propagandaschau.wordpress.com/2016/01/08/prof-christ…
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.442.842 von Tobias79 am 08.01.16 10:42:53
So naiv kann man doch wirklich nicht sein
Und wenn, dann hätte Google die Antwort gegeben
"Gegendarstellung" die nie notwendig wäre, wenn man nicht gelogen hätte.
https://www.google.de/search?q=Gegendarstellung&ie=utf-8…
!
Dieser Beitrag wurde von HotMod moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben