DAX+0,08 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,12 % Öl (Brent)-0,64 %

finanzmarktwelt.de: Deutsche Bank nach dem Crash | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Deutsche Bank hat sich, nachdem die Aktie 10% heute verloren hat und die Preise für Credit Default Swaps in die Höhe schießen, heute Abend veranlaßt gesehen, dem Markt durch eine Ad-hoc-MItteilung zu versichern, dass man einen am 30.April …

Lesen Sie den ganzen Artikel: finanzmarktwelt.de: Deutsche Bank nach dem Crash
was heisst hier nach dem Crash?
Das ist alles erst der beginn...Kursziel 0,001
50 bis 75 Billionen in Derivaten
13 Milliarden an MK...
Wenn in den USA Gerüchte gestreut werden,
die DBk könne ihre Zinsen nicht mehr bezahlen,
der Kurs in den Keller rast,

ja was soll die DBk denn sonst machen?
Die Zinsen etwa im voraus zu zahlen?
Weg mit dem Bargeld, dann muss man bei der
EZB keine Einlagenzinsen dafür zahlen.
Hätte man auch machen können, wenn die anderen es genommen
hätten.

Ich finde nicht, dass die DBk da viel
falsch gemacht hat. Mich hat es jedenfalls
etwas beruhigt.
Es würde nicht erstaunen, wenn die Aktien der Deutschen Bank in Kürze nicht mehr geshortet werden dürfen – und sollte das passieren, dann wissen wir, wie ernst die Lage wirklich ist.. <

Dass die Lage ernst ist, bezweifelt niemand.
Säßen die Shorter alle im Gefängnis ohne Telefon und internet,
wäre die Sache aber sicher nicht ganz so ernst.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben