checkAd

Voltaic Minerals - mit unglaublichen Gehalten von 1700 mg/L (Seite 77)

eröffnet am 22.02.16 18:44:32 von
neuester Beitrag 14.04.21 08:52:50 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
09.04.21 17:11:03
Beitrag Nr. 761 ()
danke für den beitrag
Alpha Lithium Corporation | 0,654 $
Avatar
14.04.21 08:52:50
Beitrag Nr. 762 ()
Startseite > Nachrichten > Pressemitteilungen > Nachricht Alpha Lithium beginnt mit der bislang tiefsten Bohrung im zu 100 % unternehmenseigenen Tolillar-Salar (Argentinien) Nachrichtenquelle: IRW Press | 14.04.2021, 08:00 | 58 | 0 | 0 Vancouver (British Columbia), 13. April 2021. Alpha Lithium Corporation (TSX-V: ALLI, OTC: ALLIF, Frankfurt: 2P62) („Alpha“ oder das „Unternehmen“), der alleinige Eigentümer eines der letzten großen, unerschlossenen Salare im argentinischen Lithiumdreieck, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Rahmen der dritten Phase seines ersten Bohrprogramms im Tolillar-Salar mit der Niederbringung der bislang tiefsten Förderbohrung begonnen hat. Anzeige Diese 3 Top Wasserstoff-Aktien machen Sie 2021 zum Energie-Millionär Wer jetzt einsteigt, gehört als erster zu den neuen Energie-Millionären: Diese Aktien haben das Zeug zu +1.000%, zu 10.000% und mehr. Denn es geht um die Energie der Erde – den größten Billionen-Markt überhaupt. Aber: Der Countdown läuft. Bald werden diese Aktien so bekannt und so wertvoll sein wie Tesla, Amazon oder Apple. Mehr erfahren powered by finative Alpha setzt die Bohrungen mit zwei Bohrgeräten fort. Eines der beiden Geräte wurde nun in den südlichen Bereich des Tolillar-Salars verlegt und hat mit der ersten Phase-III-Erkundungsbohrung begonnen. Dieses Loch ist als Förderbohrung bis in eine Mindesttiefe von 450 Metern geplant. Die Bohrung zielt auf eine potenziell günstige Grundwasserschicht ab, die im Rahmen einer vorherigen geophysikalischen VES-Untersuchung (Vertical Electrical Sounding/vertikale elektrische Sondierung) (siehe Pressemeldung vom 10. November 2020) ermittelt wurde, die den südlichsten Bereich des Tolillar-Salars ausdehnte. Diese Schicht erstreckt sich offenbar in größere Tiefen, als die Geräte messen konnten, wodurch sich eine Mächtigkeit von mindestens 170 Metern ergibt. Das zweite Bohrgerät wird, sobald es die Fördertests in der aktuellen Phase-II-Bohrung abgeschlossen hat, eine Frischwasserbohrung im nordöstlichen Teil des Tolillar-Salars niederbringen. Eine erhebliche Frischwasserquelle ist für einen Förderbetrieb entscheidend, da DLE-Technologien (Direct Lithium Extraction/direkte Lithiumextraktion) gewöhnlich bis zu 3 Kubikmeter Frischwasser benötigen, um jeweils 1 Kubikmeter Sole zu verarbeiten. Frischwasser hat sich zu einer seltenen und wertvollen Ressource im „Lithiumdreieck“ entwickelt und die früheren VES-Untersuchungen von Alpha haben eine reichhaltige Frischwasserquelle in Oberflächennähe unweit des Tolillar-Salars nachgewiesen. Aus dem nahegelegenen Salar Hombre Muerto, der weithin als der zweitbeste Salar für Lithiumsole der Welt bekannt ist, wird seit zwei Jahrzehnten Lithium gefördert; zuletzt wurde dort trotz der bekanntermaßen eingeschränkten Wasserversorgung wieder verstärkt nach neuen Lithiumquellen gesucht, um die zunehmende globale Nachfrage zu decken. Wie bereits in den vorangegangenen Phasen, werden die neuen Bohrungen mit fortschrittlicher Protokollierungsausrüstung und NMR-Technologien (Nuclear Magnetic Resonance/kernmagnetische Resonanz) von Zelandez Services Argentina („Zelandez“) protokolliert. Die NMR-Geräte liefern Messwerte, die der Schätzung der Permeabilität und hydraulischen Leitfähigkeit der Formation dienen - beides Faktoren, die zur Durchführung einer Ressourcenschätzung durch die von Alpha beauftragte unabhängige Ingenieurfirma erforderlich sind. Alpha plant zurzeit, nach dem Abschluss der Phase-3-Bohrungen eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung bereitzustellen. President und CEO Brad Nichol meint: „Diese nächste Bohrung ist spannend. Wir bohren in einen tiefen, bislang unerkundeten Horizont in der südlichsten Ausdehnung des Salars, der im Rahmen unserer früheren geophysikalischen Programme identifiziert wurde. Obwohl dieser Horizont im benachbarten Salar Hombre Muerto bereits gut erschlossen und erkundet wurde, wurde er noch nie zuvor in dieser Tiefe erforscht. Das Potenzial hier ist beträchtlich.“ Nichols weiter: „Die Verfügbarkeit einer Frischwasserquelle kann überdies nicht genug betont werden. Frischwasser ist eine Ressource, die anderen potenziellen Produzenten in der Region weitgehend nicht zur Verfügung steht. Wir wissen, dass die Frischwasserversorgung im Hombre Muerto schon jetzt eine Herausforderung darstellt. Eine leicht zugängliche Wasserquelle auf unserem Konzessionsgebiet könnte für uns möglicherweise alles verändern.“ Sobald die Phase-III-Bohrungen abgeschlossen sind, wird Montgomery and Associates, die unabhängige Ingenieurfirma, die von Alpha mit der Durchführung einer Ressourcenschätzung beauftragt wurde, alle Bohr-, Protokollierungs- und Durchflussdaten prüfen.

Alpha Lithium beginnt mit der bislang tiefsten Bohrung im zu 100 % unternehmenseigenen Tolillar-Salar (Argentinien) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13770020-alpha-li…
Alpha Lithium Corporation | 0,521 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Voltaic Minerals - mit unglaublichen Gehalten von 1700 mg/L