DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Dialog - Fundamentale Chancen & Risiken (Seite 215)


ISIN: GB0059822006 | WKN: 927200 | Symbol: DLG
20,940
19.10.18
Tradegate
-3,37 %
-0,730 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.615.282 von faultcode am 24.04.18 13:50:03
es bewegt sich in diese Richtung




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.895.203 von faultcode am 03.06.18 01:08:48Am Freitag -4% vor Bekanntgabe des anvisierten Mergers mit Synaptics --> neues 3-Jahrestief:

--> zwei "Fusskranke" wollen in Zukunft zusammen humpeln, um nicht ganz unterzugehen. Auch noch mit China-Staatsinvestor im Rücken bei DLG (--> "The Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS)").

https://www.reuters.com/article/us-synaptics-m-a-dialog/dial…
=>
...Dialog has a market value of about 1.15 billion euros ($1.4 billion) while Synaptics, the shares of which jumped as much as 15 percent after the report, is valued at $1.6 billion...

=> allerdings ging's auf Tradegate nach 19:00h MESZ erstmal wieder bergauf


Die kleinere Silego Technologies-Übernahme in 2017Q4 konnte man noch ganz gut finden - auch wenn's dem Kurs überhaupt nicht half.
Obiger Merger wäre in der Tat transformativ - und für die DLG-Aktionäre nicht sehr schön, da ohne Disziplin:

=> beide, DLG und Synaptics, wollen sich nun in IoT flüchten.
Einstiegs-und Erholungscahance auf 20 Euro plus
Dialog Semiconductor-Aktie: 38 oder 14 Euro? Alle Kursziele und Ratings vor Q1-Zahlen auf einen Blick - Aktiennews




Facebook "Like"-Dummy



"Tweet this"-Dummy



"Google+1"-Dummy


Einstellungen





08.05.18 08:00
aktiencheck.de


Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Welche Kursziele und Ratings trauen die Analysten der führenden Banken und Research-Häuser der Dialog Semiconductor-Aktie (ISIN: GB0059822006, WKN: 927200, Ticker-Symbol: DLG) vor Quartalszahlen zu? 38,00 oder 14,00 Euro? Wir haben Ihnen die aktuellen Kursziele und Ratings zur Dialog Semiconductor-Aktie auf einen Blick zusammengestellt.

Dialog Semiconductor wird am 09. Mai die Zahlen für das erste Quartal 2018 bekannt geben.

Was die Meinungen der Aktienanalysten zu der Dialog Semiconductor-Aktie anbetrifft, hat der Analyst von Barclays, Andrew Gardiner, in einer Branchenstudie vom 16.04.2018 das höchste Kursziel veranschlagt. Er hat den Titel weiterhin mit dem Rating "overweight" bewertet. Das Kursziel wird bei 38,00 Euro belassen. Trotz eines holprigen Starts des Technologie-Hardwaresektors ins neue Jahr bleibe er optimistisch. Bei Dialog würden Investoren zunächst auf Klarheit mit Blick auf die Beziehungen zu Apple warten. Ein sehr pessimistisches Szenario sei inzwischen jedoch eingepreist, so der Analyst.

Eine der niedrigsten Kursprognose für die Dialog Semiconductor-Aktie kommt von der DZ BANK. Harald Schnitzer, Aktienanalyst der DZ BANK, hat das Wertpapier am 29.03.2018 von "kaufen" auf "halten" herabgestuft und den fairen Wert von 29,18 auf 20,50 Euro reduziert. Er habe seinen Risikoabschlag für den Apple-Zulieferer erhöht. Die Unsicherheit, ob Apple verstärkt auf die Eigenproduktion von Komponenten setzen und deutlich weniger Aufträge an Zulieferbetriebe vergeben werde, nehme seiner Meinung nach zu.

Was sagen die Aktienanalysten der führenden Banken und Research-Häuser zur Dialog Semiconductor-Aktie?




Die aktuellen Ratings und Kursziele der Aktienanalysten zur Dialog Semiconductor-Aktie auf einen Blick:


Kursziel
Dialog Semiconductor-Aktie
(EUR) Rating
Dialog Semiconductor-Aktie Firma Aktienanalyst Datum:
20 Neutral Exane BNP Paribas David O'Connor 02.05.2018
35 Buy Commerzbank Thomas Becker 02.05.2018
38 Overweight Barclays Andrew Gardiner 16.04.2018
20,50 Halten DZ BANK Harald Schnitzer 29.03.2018
25 Hold Deutsche Bank Robert Sanders 08.03.2018
27 Neutral Credit Suisse Achal Sultania 02.03.2018
25,50 Reduce Kepler Cheuvreux Sebastien Sztabowicz 01.03.2018
33 Buy Oddo BHF Veysel Taze 01.03.2018
14 Sell Hauck & Aufhäuser Robin Brass 01.03.2018
28 Sector Perform RBC Capital Mitch Steves 28.02.2018


Börsenplätze Dialog Semiconductor-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Dialog Semiconductor-Aktie:
19,18 Euro +3,29% (07.05.2018, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Dialog Semiconductor-Aktie:
19,045 Euro +0,93% (07.05.2018, 19:04)

ISIN Dialog Semiconductor-Aktie:
GB0059822006

WKN Dialog Semiconductor-Aktie:
927200

Ticker-Symbol Dialog Semiconductor-Aktie:
DLG

Kurzprofil Dialog Semiconductor plc:

Die Dialog Semiconductor plc. (ISIN: GB0059822006, WKN, 927200, Ticker-Symbol: DLG, NASDAQ OTC-Symbol: DLGNF) liefert hochintegrierte standardisierte (ASSP) sowie kundenspezifische (ASIC) Mixed-Signal-ICs, die für den Einsatz in Anwendungen für personalisierte, tragbare und mobile Geräte, das Internet der Dinge (IoT), Solid-State Lighting (SSL) sowie Smart- Home und automobile Anwendungen optimiert sind. Dialog bringt jahrzehntelange Erfahrungswerte in der schnellen Entwicklung von ICs mit und bietet dabei flexiblen und dynamischen Support, in Verbindung mit herausragenden Innovationen und der Sicherheit eines etablierten Geschäftspartners. Mit erstklassigen Fertigungspartnern operiert Dialog nach dem Fabless-Geschäftsmodell. Dialog ist ein sozialverantwortlicher Arbeitgeber, der zahlreiche Programme zugunsten seiner Mitarbeiter, der Allgemeinheit, seiner weiteren Stakeholder-Gruppen sowie seines operativen Umfelds verfolgt.

Die von Dialog entwickelten energiesparenden Technologien, inklusive des DC-DC Configurable Power Management Systems, liefern hohe Effizienz und bereichern zudem das Nutzungserlebnis des Kunden durch eine verlängerte Batterielebensdauer und einen beschleunigten Ladeprozess für mobile Geräte. Zu Dialogs Technologie-Portfolio gehören ferner Audio, Bluetooth(R) Low Energy, Rapid Charge(TM) sowie AC/DC-Spannungswandler und Multi-Touch.

Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in London und verfügt über eine globale Organisation in den Bereichen Vertrieb, Forschung & Entwicklung und Marketing. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Dialog Semiconductor mit ca. 2.070 Mitarbeitern rund 1,4 Mrd. US-Dollar Umsatz. Dialog ist an der Frankfurter Börse gelistet (XETRA: DLG) (Regulierter Markt, Prime Standard) und ist Mitglied im deutschen TecDAX-Index. (08.05.2018/ac/a/t)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.953.049 von faultcode am 10.06.18 18:17:515.6.2018
Zitat von JaBec: ...Der wahre Wert der Aktie liegt nachwievor bei ca. 32 EUR.!

Nö.

Der Grund ist einfach:
Jalal Bagherli weiss überhaupt nicht mehr, was er sinnvollerweise in der derzeitigen Lage machen soll. Da nutzt auch ein Piotroski F-Score von 8/9 nichts.

=> er hat's (wieder) aufgebaut, er reißt es wieder ein. Wäre nicht der erste.


Abgesehen davon: heute auch wieder ein Expansion Breakdown (noch unbestätigt) --> bei Dialog hieß das in jüngerer Vergangenheit immer noch tiefere Kurse:

Antwort auf Beitrag Nr.: 51.818.518 von -weitblick- am 23.02.16 19:54:24-wb-, mal wieder ein Forumswechsel - im ariva Zoo haben die das Clownsgehege geöffnet und alle Klappskallis von früher springen da frei rum.

Ich muss echt sagen, dass mir das Management von Dialog wirklich tierisch auf den Senkel geht...mE machen die wirklich alles falsch was man nur falsch machen kann. Der Grund, warum ich hier noch investiert bin, ist dass ich für Dialog ex Apple eine faire fundamentale Bewertung bei den bereits erwähnten 20 Euro je Aktie sehe (Apple Upside obendrauf). Und ich bin gerne bereit mit meinem mittelfristigen Anlagehorizont Übertreibungen nach unten wie im Moment auszusitzen.

Wenn Bagherli jetzt aber bereit ist, davon 5-10 Euro den amerikanischen Synaptics Aktionären in den Rachen zu werfen, dann sieht der Case wieder ganz anders aus. Ein Angebot jenseits der 60 USD wäre dann für mich die Perfektion des Worst Case Szenarios an dessen Ende Bagherli in einer Panikreaktion das Aktionärsvermögen verschleudert.

Irgendjemand sollte den Bagherli mal daran erinnern, dass ihm das Unternehmen nicht gehört und er nur angestellt ist. Ich sehe seine Verantwortung für die Mitarbeiter, aber es geht hier nicht darum, dass er seine eigene Haut rettet, sondern dass er im Interesse der Anteilseigner agiert. Und wenn das bedeutet, dass er die Goldmänner engagiert um Dialog ins Schaufenster zu stellen oder zu filetieren - dann soll er das gefälligst machen.

Ich hoffe mittlerweile inständig, dass jemand wie Singer sich diesem Fall annimmt, den Wert des Unternehmens sieht und daraus für alle Beteiligten eine vernünftige Lösung findet. 20 Euro für Dialog bieten mit 300 Mio USD EK und 1.500 Mio USD FK, das Ding filetieren und für 25 Euro versilbern und mit einer Rendite von 130% innerhalb von 1-2 Jahren wieder schlafen legen. Los geht‘s, Paul, Du kennst das Unternehmen doch schon!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.037.851 von dlg am 21.06.18 19:44:25hat der denn schon Anteile ?
Ich weiss es nicht, vielleicht verdeckt... aber Meldeschwelle ?
Dann jedenfalls wendet sich das Blatt der kolossalen Übertreibung über Nacht... es wird noch sehr spannend !
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.038.070 von stockfreek am 21.06.18 20:10:43ich denke, die Börse spielt schon den " zu teuren " sich abzeichnenden Deal mit Synaptics . . .
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.041.634 von stockfreek am 22.06.18 09:27:54Ich denke die Börse und damit verbunden die Investoren haben das Vertrauen zum CEO JB. verloren.
Das Management verwechselt hier etwas Grundlegendes! Das Management hat sich zu einer zielorientiierten und wirtschaftlich fundierten Geschäftsführung einzusetzen. Offensichtlich geht es jedoch dem Management ausschließlich um eigene Zielsetzungen evtl. möglichst lange hohen Gehalt zu beziehen. Wiederholt hat sich das Management die letzten Jahre immer wieder für den Investor verlustreiche Fehltritte durch unangebrachte - teils absolut gezielt bewußte Äusserungen geleistet.
Untransparent erscheinen mir dbzgl. immer noch die Hintergründe weshalb ein profitables Unternehmen derart unprofessionell mit eigenes gesetzten Zielen geführt werden kann. Welches Unternehmen kann sich leisten tagtäglich einfach nur zu forschen, zu entwickeln und zu produzieren ohne einen fundamentalen Absatzmarkt / Kundenstamm aufzubauen? Da läßt sich das Management diverse Ingeneure abwerben und die Presse schreibt von Produkteigenentwicklungen des Hauptkunden Apple und man bleibt untätig sitzen. Wie ein trotziges Kind greift man hier nach den Sternen und erwartet, dass man einen funktionierenden Absatz in den Schoß gelegt bekommt.
Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht!!!!

Ein unfähiges Management hat das Unternehmen innerhalb weniger Monate im Wert gedrittelt!
Mit diesen Vorführungen kann eine Absetzung letztendlich nur die richtige Antwort sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.043.302 von JaBec am 22.06.18 12:15:53So ein Blödsinn.

Siehe die versuchte Atmel-Übernahme 2016, bei der von noch deutlich überboten wurde. Aktivistische Aktionäre wie Paul Singer haben damals dagegen Front gemacht und der Vorstand hat es dann sein gelassen. https://boerse.ard.de/aktien/dialog-scheitert-endgueltig-akt…

Kannst ja mal schauen, wo heute der Kurs des Atmel Aufkäufers Microchip Technologies steht. Nämlich auf einem Rekordniveau. Börsenwert derzeit knapp 23 Mrd. USD - versus 1 Mrd. USD bei Dialog Semoconductor. Oder im Kennzahlenvergleich der letzten Geschäftszahlen 2017 mit dem aktuellen Kurs:

KUV Microchip 5,8 - KUV Dialog Semiconductor 0,9
KBV Microchip 6,5 - KBV Dialog Semiconductor 0,9
KGV Microchip 90 - KGV Dialog Semiconductor 7

Reduziert man den Börsenwert von Dialog Semiconductor um den Nettocash, dann liegt das KGV des operativen Geschäfts 2017 bei nur noch 3,x!

Fazit: Auf dem extremst abgestürzten Kursniveau ist die Aktie von Dialog Semiconductor ein STRONGEST BUY. Eines der klarsten Kaufsignale überhaupt in den letzten Börsenjahren.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben