DAX-0,52 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-4,73 %

Dialog - Fundamentale Chancen & Risiken (Seite 219)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.426.356 von -weitblick- am 11.08.18 14:28:43Hi -wb-, ich grüße Dich. Ja, interessante News bezüglich des 75 Mio USD Shelfs von Energous, aber dafür war der Kurs ja relativ stabil gestern. Vielleicht muss man das als Vorratsbeschluss sehen und vor allem: überraschend kommt das ja kein bißchen - gerade nach der Aussage im letzten Call, dass der Cash Burn für das restliche Jahr steigen wird. Dann reichen die 37 Mio USD wirklich nur bis 1Q19. Ob das jetzt bedeutet, dass Dialog nichts mehr nachschießt, da bin ich mir nicht so sicher. Das Shelf könnte ja auch für weitere Dialog-Investitionen genutzt werden.

Den gleichen Gedanken hatte ich bei SYNA auch und bin froh, dass Dialog das abgesagt hat. Zumindest bei dem, was SYNA wahrscheinlich verlangt hat. Absolut gesehen ist SYNA mit einem momentanen KGV von knapp über 10 für das nächste Jahr einigermaßen moderat bewertet und bei 40 USD plus 30% Prämie hätte man sich das überlegen können. Aber nicht wenn die Kurse von über 70 USD sehen wollten bei den Wachstumsraten...

Ja, klingt spannend was Hr. Iltgen dort erwähnt hat...geht so ein bißchen in die Richtung, was ich hier zu Beginn mal avisiert hatte - auch wenn ich keine Ahnung habe, wie so etwas aussehen könnte. Aber mal gesponnen: Apple hat über zwei Jahre gebraucht, um den Main PMIC für eines der iPhones zu entwickeln, Dialog beliefert aber insgesamt 25 verschiedene Chips an Apple. Ich gehe davon aus, dass Apple alle anderen Main PMICs auch selbst entwickeln will inkl. der iPads. Dies würde bei dem Tempo doch bis mindestens 2020/21/22 dauern. Würde Apple so lange Geduld haben wenn man so viele Vorteile bei einer inhouse Entwicklung sieht?

Vielleicht kann man hier wirklich über den Verkauf/Transfer einzelner Entwicklungsteams an Apple nachdenken, verbunden mit Zusagen über den Verbleib der Sub PMICs bei Dialog zB.
Hab‘s gefunden :-)

dlg schrieb am 07.12.17 10:23:59 Beitrag Nr. 1.611 ( 56.386.777 )

@-wb-, ein paar Anmerkungen dazu:

- Was ich gedanklich mal durchgespielt habe ist ein ganz anderes Szenario: mE konnte man heraushören, dass Apple noch nicht die Kapazitäten für das high-end neuste Generation iPhone PMIC besitzt. Kann ich als Dialog CEO nicht auf Apple zugehen und sagen „Tim, Du hast uns weichgeklopft, lass uns einen Trade Sale machen bei dem wir Dir unser Entwicklungsteam ‚verkaufen‘ plus die relevanten Patente plus Auflösen der bestehenden Verträge plus Fertigungskapazitäten bei TSMC plus was immer Du brauchst – und Du überweist uns dafür 1,5 Mrd. USD aus Deiner internationalen Portokasse?“ Apple hätte sofort alles inhouse, die Mitarbeiter wären wahrscheinlich auch happy und Dialog hätte die operativen Kosten (außer HQ) vom Hof und würde mit 20 Euro Cash je Aktie (15 Euro Sonderdividende?) und einem ordentlich wachsendem 400 Mio USD IoT/PW/Silego Bereich einen Neuanfang ohne Apple starten können. Sollte auch für die Aktionäre ein positives Szenario sein.

Dialog - Fundamentale Chancen & Risiken | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/1227184-1501-2000/dialog-fundamentale-chancen-risiken
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.426.512 von dlg am 11.08.18 15:15:51Hi dlg,
danke für deine Rückmeldung.

Glaubst Du wirklich Dialog gibt nochmal Geld an Energous ? Bräuchte man dann so eine „shelf registration“ ? Ich weiß es nicht. Ich kann mir nur nach dem bisherigen Verlauf der „Partnerschaft“ nicht vorstellen, dass Dialog weiteres Geld gibt.

Bei der SYNA Prognose für 2019 war von einem nierdrigen einstelligen Wachstum die Rede. Das kann wohl auch ganz schnell in einen Umsatzrückgang umschlagen. Dazu noch die Restrukturierungen im Fingerprint Bereich. Die OLED Zukunft sehe ich auch sehr skeptisch. Daher bin ich heilfroh, dass Dialog hier die Gespräche beendet hat.

An einen Transfer der PMIC Entwicklungsabteilung von Dialog kann ich nicht so recht glauben, auch wenn eine Sonderdividende, in der von Dir genannten Höhe, sehr verlockend wäre ;-). Ausschließen kann man natürlich nichts. Aber wie sehen dann weitere PMIC Aktivitäten aus, wie z.B. der noch ausstehende asiatische Design-Win und die Zusammenarbeit mit Spreadtrum ? Mal schauen was kommt…
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.432.687 von -weitblick- am 13.08.18 09:38:16Danke, -wb-. Ist denn das bisherige Dialog-Investment nicht auch auf so einem Shelf basierend gewesen? Aber inhaltlich gebe ich Dir Recht. Ich glaube per heute bzw. naher Zukunft wird & sollte Dialog nichts mehr nachschießen - die können doch bis ins 1Q19 warten und dann entscheiden. Bis dahin gibt es entweder mehr Gewissheit über mögliche Umsätze und/oder Kunden (und wenn die angekündigt werden, finden sich auch andere Investoren) oder der Kurs schmiert weiter ab und Dialog könnte sich mit einem Einschuss mehr Anteile sichern. Der einzige Grund, jetzt etwas zu machen, wäre die Vermeidung einer zu starken Verwässerung des Investments.

Ich glaube ja eigentlich auch nicht so richtig an einen solchen Apple Deal, auch wenn ich denke, dass der Vorteile für beide Unternehmen bringen könnte.

Kurze Frage an Dich: Ende Mai hat Bagherli ja diesen ominösen asiatischen Design Win in den Raum gestellt - könnte das Deiner Meinung nach der Audio Chip sein, der jetzt von einem der Top 5 OEMs genutzt wird wie JB im CC sagte? Oder müsste da separat noch etwas kommen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.433.320 von dlg am 13.08.18 10:47:43dlg, zu Deiner Frage:
Ich habe das eigentlich mehr mit einem PMIC Desig-Win in Verbindung gebracht. Aber ich kann mich da auch irren.

„So, there are at least two main projects that we are close to winning, but we should be able to give some updates at that time.“

In die Aussage kann man leider vieles reininterpretieren. Irgendwie habe ich das aber mit einem PMIC assoziiert. Ich würde aber eine separate Meldung erwarten. Der im Call nebenbei erwähnte Audio Design-Win passt mMn nicht zu der oben gemachten Aussage. Ein „main project“ müsste man mE anders erwähnen. Mal abwarten ob noch etwas kommt in den nächsten Wochen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.386.777 von dlg am 07.12.17 10:23:59Vom 7. Dezember 2018...gut, etwas später als erwartet und die Beträge sind andere...aber sonst! :-)

Zitat von dlg: - Was ich gedanklich mal durchgespielt habe ist ein ganz anderes Szenario: mE konnte man heraushören, dass Apple noch nicht die Kapazitäten für das high-end neuste Generation iPhone PMIC besitzt. Kann ich als Dialog CEO nicht auf Apple zugehen und sagen „Tim, Du hast uns weichgeklopft, lass uns einen Trade Sale machen bei dem wir Dir unser Entwicklungsteam ‚verkaufen‘ plus die relevanten Patente plus Auflösen der bestehenden Verträge plus Fertigungskapazitäten bei TSMC plus was immer Du brauchst – und Du überweist uns dafür 1,5 Mrd. USD aus Deiner internationalen Portokasse?“ Apple hätte sofort alles inhouse, die Mitarbeiter wären wahrscheinlich auch happy und Dialog hätte die operativen Kosten (außer HQ) vom Hof und würde mit 20 Euro Cash je Aktie (15 Euro Sonderdividende?) und einem ordentlich wachsendem 400 Mio USD IoT/PW/Silego Bereich einen Neuanfang ohne Apple starten können. Sollte auch für die Aktionäre ein positives Szenario sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.925.748 von dlg am 11.10.18 09:00:52Super antizipiert. Bei den Zahlen muß Du noch besser werden ;-) :-).

Aber endlich ist diese Unsicherheit mit Apple geklärt. Was mich ein wenig gewundert hat ist die OPEX Reduzierung von 35mio$ pa. Ich hätte da, so rein aus dem Bauch, mehr erwartet. 2017 lagen die gesamten R&D Kosten bei 278mio$! Vielleicht gab es ja noch ein paar Details in der Telko. Ich werde mir später die Aufzeichnung anhören.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben