DAX-0,10 % EUR/USD+0,35 % Gold+0,46 % Öl (Brent)-0,26 %

ProSieben - der neue Rohrkrepierer im Dax (Seite 21)


Begriffe und/oder Benutzer

 

Die letzten paar Abwärtswellen bei PSM liefen so im zeitlichen Abstand von 6 Wochen. Von daher ist es noch 1-2 Wochen zu früh, aber PSM hat sich in den letzten 2 Tagen wieder mal an den Schluss des Daxes gebracht. Deutliche an relativer Schwäche erkrankt.
Nach dem letzten Absturz hat es nur einen ganz ganz kleinen "dead cat bounce" gegeben. Ein weiteres schwaches Zeichen. Fibonacci hätte eine Gegenreaktion bis auf 29,64Euro bzw 30,42Euro berechnet, je nachdem wo man das Hoch der Bewegung sieht. Das wurde ganz klar nicht erreicht. Ich sehe das eher negativ. ok, aber man könnte natürlich sagen: die 30 werden noch einmal von unten getestet....

An eine Kapitalerhöhung glaube ich ja eher nicht. Geld hat PSM wohl genug. Nur anscheinend keine Ahnung wo die tollen lukrativen Beteiligungen "online" sein sollen. Anscheinend haben die sogar zuviel Geld, da sie eine so "dolle" Dividende bieten. ;)

Wo ist mein neues Kursziel? Ich denke, so im Bereich 24 Euro könnte ich meine Shortposition neu überdenken....
ob sie die dividende zahlen können müssen sie erstmal beweisen, im grunde ist schon eine Gewinnwarnung eingepreist, falls doch keine kommt und die dividende bleibt unverändert, würde die aktie nen satz nach oben machen, short wär mir da auch zu riskant, ich schätze die chance auf 61:39 das keine kommt
die könnten theoretisch auch übernommen werden mit nem übernahmeangebot bei 30-35 euro je aktie, würde mich nicht überraschen
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.626.590 von sdaktien am 30.08.17 10:48:07Scheinbar gibt es immer Personen, die meiner Meinung sind

wir werden wieder die 34,- sehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.895.089 von opa5411 am 06.10.17 13:10:51
Zitat vonopa5411: Scheinbar gibt es immer Personen, die meiner Meinung sind

wir werden wieder die 34,- sehen


Scheinbar? oder anscheinend?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.897.354 von crimson am 06.10.17 17:13:13Sehr gut!
Antwort: anscheinend
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.763.949 von faultcode am 17.09.17 21:32:08
ambivalent
...In Kombination mit einem wie geplanten stärkeren Anstieg der Programmkosten im Segment Broadcasting German-speaking im vierten Quartal geht ProSiebenSat.1 derzeit davon aus, dass das adjusted EBITDA (Q4 2016: 392 Mio Euro) und der bereinigte Konzernüberschuss (Q4 2016: 226 Mio Euro) im vierten Quartal jeweils unter dem Vergleichswert der Vorjahresperiode liegen werden....

aus: http://www.prosiebensat1.com/presse/prosiebensat-1-steigert-…

Online-Dating-Portale Parship und ElitePartner bringen Umsatz, ob aber auch ein nachhaltiges Ergebnis bleibt vorerst abzuwarten. Die Umsatz-Verschiebung weg vom TV geht weiter:
Auf Neunmonatssicht erwirtschaftete der Konzern 52 Prozent seines Umsatzes außerhalb des TV-Werbegeschäfts (Vorjahr: 46%).


=> trotzdem, Shorten auf dem Niveau könnte zu nichts führen - auch wenn nun die EUR27.5 klar gerissen wurden; zumal kurzfristig die Kurse wie beim letzten Mal wieder leicht steigen könnten.

Hier muss man schon an den MDAX denken, und dort könnte sich der Wert - paradoxerweise - erst mal etwas erholen.

__
Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass einige Marktteilnehmer schon 3 Wochen vorher über wichtige Entwicklungen Bescheid wissen (klar, in einem Medien-Unternehmen sitzen nun mal naturgemäss überdurchschnittlich kommunikative Leute drin):



=> da werden dann die bösen Shortseller argumentativ vorgeschoben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.140.505 von faultcode am 09.11.17 11:03:32
GM zu P7
https://www.godmode-trader.de/analyse/prosiebensat-1-schwaec…

=> Vorzugsrichtung: nach Erholung wieder abwärts

=> man könnte nun auf die Idee kommen, dasselbe Spiel wie schon zuletzt zu spielen:
- warten auf die Erholung
- dann wieder auf fallende Kurse ab 3 Wochen vor Veröffentlichung zu setzen, also:
(a) 06.12.2017 Capital Markets Day --> bis dahin steigend?
(c) Q4 + 2017: 22.02.2018
=> (b) 22.02.2018 - 3 Wochen = 1.2.2018, Donnerstag

Termine aus: http://www.prosiebensat1.com/investor-relations/praesentatio…
Die Macht der Bilder
Ich hatte zwar ein paar positive Trades mit Pro7, aber per Saldo bin ich da negativ. Was mich selbst überrascht hat (hoffe, Grafik-Export klappt): Pro7 steht seit April auf einer Stufe mit Nordex. Gulp!





Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.548.947 von Der Tscheche am 25.10.16 14:42:32
Zitat vonDer Tscheche:
Zitat vonDer Tscheche: Habe mich heute morgen dazu durchgerungen, eine kleine Summe in den ersten Put meines fast 20jährigen Börsenlebens zu investieren. Laufzeit bis Dezember 2017, DG9CCM, für 47Cent das Stück.


Oh - jetzt sehe ich's erst, das war mein allererster PUT! Für 40Cent verkauft... Mit gutem Gefühl beim Verkauf und danach (witzigerweise wechselt das vermutlich nicht nur bei mir dann manchmal nach dem Verkauf).


Man man man - hätte ich doch einfach mal die Füße stillgehalten. Innerer Wert des Scheins jetzt deutlich über 1€...
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben