DAX+0,53 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+2,39 %

ProSieben - der neue Rohrkrepierer im Dax (Seite 62)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Morgan Stanley: neuer, fairer Wert EUR21
29.06.2018
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10682119-morgan-s…

=>
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat ProSiebenSat.1 von "Overweight" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 35 auf 21 Euro gesenkt.

Europäische Fernsehsender beurteile er nun negativ, schrieb Analyst Omar Sheikh in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Wie die Entwicklung in den USA zeige, nähmen die Abonnements für Video-On-Demand (Video auf Nachfrage) und die Verkäufe von Videoinhalten über das Internet (OTT) zu.

Dies belaste die Geschäfte mit herkömmlichen TV-Angeboten zu festen Zeiten (lineares Fernsehen) und die Werbeeinnahmen und mache sich inzwischen auch in Europa bemerkbar...



=> also mal eben dem Kurs - wie so oft - einfach nur hinterhergeschrieben.


Morgan Stanley vor gut einem Jahr, Mai 2017:

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 vor Zahlen zum ersten Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 44 Euro belassen.

Der Medienkonzern könnte zwar mit seinem Ausblick auf das Werbegeschäft im zweiten Jahresviertel enttäuschen, schrieb Analyst Adrien de Saint Hilaire in einer Studie vom Montag. Allerdings sei das Unternehmen immer noch auf einem guten Weg, um die Ziele für dieses Jahr zu erreichen....
:laugh:
https://www.finanzen.net/analyse/ProSiebenSat1_Media_SE_over…



=> seitdem hat Morgan Stanley den Analysten mindestens zweimal ausgetauscht :D
(klar, sonst würde auch dem naivsten Leser was unangenehm auffallen :rolleyes: )
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.109.996 von faultcode am 01.07.18 16:54:13
GM hat's "entdeckt"
RTL & ProSiebenSat.1 - Ganz große Krise!
https://www.godmode-trader.de/analyse/rtl-prosiebensat-1-gan…

=> am Schluss (zu P7):

...Bei ProSiebenSat.1 muss man selbst im Wochenchart weit herauszoomen, um die nächsten potentiellen Unterstützungen auszumachen.

Zu nennen wäre der Preisbereich um 20 EUR, in dem die Aktie zuletzt 2012 gehandelt wurde.

Darunter gäbe es bei ca. 15,50-16 EUR einen weiteren Support.

Angesichts des massiven Abgabedrucks scheint es jedoch nicht ratsam, die Unterstützungen direkt kaufen zu wollen. Zumindest kleinere Ansätze einer Stabilisierung wären abzuwarten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.110.008 von faultcode am 01.07.18 16:57:10
Max Conze's Entwurf

aus: https://www.prosiebensat1.de/unternehmen/vorstand


26.6.2018: ProSiebenSat.1-Chef im WELT-Interview:
https://www.welt.de/kultur/medien/article178202176/ProSieben…

=>
...
WELT: Fehlte es an Geld?

Conze: Wie gesagt, ein singuläres Angebot kann gegen die Anbieter aus den USA nicht bestehen. Vor allem muss es sich um ein differenzierendes Angebot handeln, es muss sich unterscheiden. Wir wollen darum alle verfügbaren lokalen Inhalte zum Leben erwecken: Sport, Live-Events, Unterhaltung, Serien, Filme. Eine deutsche Plattform für alle Inhalte. Und nicht fünf oder mehr verschiedene, zwischen denen man als Nutzer hin und her wechselt. Wenn die Nutzer daneben noch Netflix oder Amazon abonnieren – meinetwegen.



=> diese ganze Nicht-Antwort sagt schon alles!

=> natürlich fehlt es dafür an Geld. Schlieslich wollen die Aktionäre ihre bislang schöne Dividende auch weiterhin erhalten :D
(...und wenn ich da erst an die ganzen "Aktienanleihen" bei P7 denke... :rolleyes: )
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.108.594 von CrazyBroker am 01.07.18 10:28:10Mich erinnert das irgendwie an das Jahr 2005.
Damals wurde im Zuge des immer mehr aufkommenden Internets auch
prognostiziert in 10 Jahren seien praktisch alle Print-Medien verschwunden.

Tja . . . . :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.110.008 von faultcode am 01.07.18 16:57:10...Bei ProSiebenSat.1 muss man selbst im Wochenchart weit herauszoomen, um die nächsten potentiellen Unterstützungen auszumachen.

Stimmt nicht:



Die nächste Unterstützung verläuft schon bei 21,13 Euro.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.110.857 von Red Shoes am 01.07.18 20:45:29Na ja, Mitte 2012 würde ich schon "weit herauszoomen" nennen ! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.111.295 von Alpha_User am 01.07.18 22:09:50Es ist doch überhaupt nicht nötig, den Chart aufzuzoomen, um die nächste Unterstützung zu benennen. Habe ich doch gezeigt. Die liegt in unmittelbarer Nähe.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.111.361 von Red Shoes am 01.07.18 22:23:30Na ja, hättest du deinen Chart aufgezoomt, könnte man ausmachen wo du das herleitest.
Oder weil du du das nicht aufzoomst, kann man bei dir nicht ausmachen wo du das herholst.
("ausmachen" bedeutet etwas anderes als "benennen") ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.111.412 von Alpha_User am 01.07.18 22:35:20Daran soll's nicht scheitern:



Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.111.463 von Red Shoes am 01.07.18 22:48:12Ah, danke ! :kiss:
Ich dachte du meinst diese hier:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben