DAX-1,86 % EUR/USD-0,43 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-2,12 %

International Wastewater Systems: Riesenmarkt oder Flop? (Seite 59)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.770.740 von SuperBurger am 16.05.18 11:18:40
Zitat von SuperBurger: SHARC hat gewonnen!

"Congrats to our ENGIE Heat from Waste Call for Projects winners! @thermowattlda and @SHARCenergy. We look forward to working with you both over the coming months and making something happen."


SuperBurger,
Sharc hat seine Handelspanne in Frankfurt nach oben ausgerichtet 0.272-0.300 Euro.
Wobei mir kein weiter Leerkauf/Kauflimit 0.400 Euro gehandelt wurde.
Mfg
GM
Jetzt müssen Sie mal nur noch gute Zahlen liefern.
Jedoch können Sie in Q1 nicht viel verdient haben, wenn sie eine Kapitalerhöhung gebraucht haben.
Ich bin mal gespannt wie viel „Verluste“ sie in Q1 gemacht haben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.834.713 von SuperBurger am 25.05.18 18:18:19
Zitat von SuperBurger: Artikel auf Stockhouse.com:

The ULTIMATE Green Energy Opportunity?


Aus dem Artikel:

While Scotland represents SHARC’s greatest commercial success to this point, the opportunities for market penetration in the United States are potentially much more lucrative. Specifically, California is the Company’s current target.

SHARC’s focus on California is due to more than the State’s well-earned reputation for embracing “green” technology. California provides an ideal market for the Company’s MAKO™ platform. Not only are MAKO™ systems smaller, designed for single-family residences. They also incorporate an additional component: solar panels.

Through the green energy produced from these solar cells along with the energy savings from heat-exchange with heated wastewater, these “MAKO” homes approach energy self-sufficiency. As with SHARC™ and PIRANHA™, this is also technology that pays for itself. Homeowners have the opportunity to save money and save the planet.

CEO Mueller firmly believes that the strong economic incentives to adopt SHARC’s technology will be sufficient to drive sales, revenues, and profits. While moving to cash-flow positive operations is the near-term objective (expected imminently), the Company’s medium-term goal is to generate $200 million in new revenues over the next three years.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.835.310 von kowallski am 25.05.18 19:30:12
Zitat von kowallski: They also incorporate an additional component: solar panels.
Kalifornien ist total krass. Haeuslebauer werden dort demnaechst dazu VERPFLICHTET Solaranlagen auf dem Dach zu haben! Man darf gar nicht weiter drueber nachdenken. Persoenlich finde ich allerdings alle Eisen, die SHARC im Feuer hat gut und beeindruckend.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.835.664 von SuperBurger am 25.05.18 20:34:38Ja, das klingt alles ganz gut und vielversprechend. Jetzt fehlen nur noch ganz viele Aufträge, damit auch die Kasse klimgelt. Die anvisierten 200 Mio Umsatz in den nächsten drei Jahren müssen ja irgendwo herkommen. Es bleibt spannend.
Die 200 Millionen Euro Umsatz in den nächsten 3 Jahre finde ich ein bisschen unglaubwürdig.
Wie wollen die bitte 200 Millionen erreichen.
Selbst wenn sie 2018 20 Millionen Euro Umsatz erreichen, wie wollen sie in 2 Jahren 180 Euro Umsatz erreichen.
Eine Produktion kann man inerhalb einer solchen kurzen Zeit nicht so schnell hochfahren. (siehe Tesla)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.835.997 von hobbytuner10 am 25.05.18 21:21:11Wer weiß schon was Lynn Müller noch alles zu bieten hat. Kontakte in die Politik und Industrie scheint er zu haben. Klar erscheinen 200 Mio heute völlig unrealistisch, aber ich schätze den Ceo so ein, dass er einen bestimmten Plan verfolgt. Und wenn der funktioniert, könnten wir davon profitieren. Schau'n wir mal.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben