DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

International Wastewater Systems: Riesenmarkt oder Flop? (Seite 70)


WKN: A2DYSY | Symbol: IWIA
0,262
21.09.18
Frankfurt
-6,76 %
-0,019 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.988.776 von hobbytuner10 am 14.06.18 20:30:19"Von 2016-2017 wurden 100 Tonnen an CO2 eingespart.
Borders College Climate Change Report 2016-17 - Keep Scotland …

Diese Daten stammen direkt vom Border College. "


Kann ich auch "mit leben". Wären damit 50 t/a.
Immer noch eine Riesen-Diskrepanz zu den 230 t/a, die da SHARC für "sich" reklamiert.

Die 218 t/a, die aus dieser Quelle stammen
https://www.thesouthernreporter.co.uk/news/pioneering-border…
waren mit EXPECTED!!!! versehen, die Werte von 2016-17 von 100 t (auf 2 Jahre bezogen) wohl die auf die damalige Wärmegewinnung bezogen, also real und nicht "fiktiv" oder "expected".

Ganz einfach, oder??

Wie gesagt, CO2-Einsparung mag ja schön fürs Öko-Gewissen sein, Anlagen verkaufen sich in der Regel nun aber über die Wirtschaftlichkeit. Da sehe ich leider schwarz und nicht "grün".
Die 100 Tonen beziehen sich doch nur auf ein Jahr (2016), oder bin ich falsch ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.989.766 von Jaci am 14.06.18 22:42:27
Zitat von Jaci: Die 218 t/a ... waren mit EXPECTED!!!! versehen...

Und mittlerweile, nach einem weiteren Update der Anlage, werden 280 t/a angegeben. Das bedeutet, dass man sich damit zufrieden geben kann oder NACHFRAGEN muss, wie es wozu kommt.

http://www.scottishwater.co.uk/business/horizons/heat-from-w…

Zitat von hobbytuner10: Die 100 Tonen beziehen sich doch nur auf ein Jahr (2016), oder bin ich falsch ?

15-16 und 16-17 sind (natuerlich) jeweils ein Jahr... Sonst muesste man ja fuer die Jahreswerte stets zwei Zweijahreswerte haben und dann anfangen zu rechnen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.990.435 von SuperBurger am 15.06.18 06:08:59Ja, ja, ja, 230 t/a werden mittlerweile angegeben...

http://www.scottishwater.co.uk/business/horizons/heat-from-w…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.989.841 von hobbytuner10 am 14.06.18 22:51:28
Zitat von hobbytuner10: Die 100 Tonen beziehen sich doch nur auf ein Jahr (2016), oder bin ich falsch ?


Ob der Wert sich auf ein oder zwei Jahre bezieht zeigt so oder so, dass das versprochene Ziel von 230t/a nicht erreicht wird. Die Anlage von Sharc hält nicht was sie vollmundig versprochen hat.


Ich vermute, dass Sharc selbst auch aus diesem Grund keine Ertragszahlen zu dieser Anlage veröffentlicht. Ihre Kalkulation mit der Wärmelieferung an das Border Coll. geht nicht auf!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.989.841 von hobbytuner10 am 14.06.18 22:51:28
Zitat von hobbytuner10: Die 100 Tonen beziehen sich doch nur auf ein Jahr (2016), oder bin ich falsch ?


Da bist Du leider falsch:

"Meanwhile, the SHARC energy system has generated 664,000 kilowatt hours of heat since its installation in 2015, saving 80 tonnes of CO2."


SINCE 2015. Veröffentlicht am 20.09.2017

Quelle:
http://www.borderscollege.ac.uk/news-and-events/facilitating…

Wie man daraus zum Einen "Rechenspielchen" mit "Jahreswechsel" etc. ableiten kann oder da etwas "hineininterpretieren", dass 2 Jahre nun ein Jahr sein sollen, erschließt sich mir nicht, @SuperBurger.

Ebenso wenig, wie man, obwohl das Jahr seit dem 20.09.2017 noch nicht mal ansatzweise herum ist, eine verbindliche Aussage über die neue Jahreseinsparung an CO2 treffen kann. ("230t/a").
Ziemlich unseriös, was SHARC da also abzieht.

Aber das ist sowieso nur ein "Nebenkriegsschauplatz": höchst entscheidend ist, wie ich bereits ausführte, für einen nachhaltigen Verkaufserfolg der Anlagen, die Wirtschaftlichkeit und nicht "öko-politische Prestigeprojekte". Und die ist bislang nicht annähernd nachgewiesen, im Gegenteil.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.988.746 von SuperBurger am 14.06.18 20:28:19
Zitat von SuperBurger:
Zitat von kowallski: Die Rechnung sollte man dem Mngmt von Sharc einmal vorlegen. Auf die Antwort wäre ich gespannt.

Mein Reden. Jaci und Eberhard sollten mal all ihre Bedenken an SHARC herantragen.


Was würde denn wohl z.B. VW sagen, wenn "Jaci und Eberhard" "Bedenken" bzgl. der Überschreitung von Verbräuchen aus den Auto-Werbeprospekten an VW "herantragen" würden??

Glaubst Du, da käme etwas "sinnvolles" dabei heraus??

Wenn sich eine nachvollziehbare Amortisationsrechnung erstellen ließe, wäre nicht SHARC die Ersten, die diese veröffentlichen würde, als Verkaufsargument??
Warum also machen sie es nicht??
Aber "Jaci und Eberhard" würden sie also eine zur Verfügung stellen, die genau das aussagt, was sich jeder verständige Mensch selber ausrechnen kann??
Träum' weiter....

Jeder PKW-Hersteller hat exakte Preislisten, völlig transparent über jedes noch so kleine Ausstattungsdetail.

Bei SHARC sehe ich nicht einmal einen Richtpreis, der in Abhängigkeit der nominellen Anlagengröße (Wärmepumpenleistung möge hier genügen) angesetzt ist.
Wer mich hier schon länger kennt, weiß, dass ich ein großer Freund davon bin, mir einmal anzuschauen, wo und wie denn so eine "Börsen-Substanzperle", die von Einigen hier so euphorisch gepriesen wird, ansässig ist und wie es da ausschaut.

Bei einem Betrieb, welcher in Europa (Schottland) ja "Millionenprojekte" gestemmt hat und weiter stemmen will, sind die Erwartungen da natürlich nicht klein. Zum Glück hilft da ja Google gerne weiter:

Die Europa-Adresse von der Homepage:
Unit 10, Stephenson Court,
Stephenson Way,
Brunel Park,
Newark,

liefert:



Quelle: https://www.google.de/maps/uv?hl=de&pb=!1s0x48784b2646e43047…

Nachweis: Unit Nr. 9 war/ist zu vermieten und sieht so aus:
https://www.zoopla.co.uk/to-rent/commercial/details/47602107…

Hmmmm, sag ich erstmal....
Naja, vielleicht sieht die "Zentrale" in Kanada ja der Bedeutung des Unternehmens angemessener aus, schauen wir mal:

1443 Spitfire Pl.,
Port Coquitlam, BC
Canada V3C 6L4

liefert per Google:



Also so sieht bei uns eher ein Klempner-Betrieb aus, der gerade kaum was zu tun hat......
.... aber vielleicht bin ich auch zu hoch in meinen Erwartungen gewesen, wie denn ein an der Börse notiertes Unternehmen mit eine Marktkapitalisierung von immerhin knapp 8 Mio. € aussehen sollte....
Ich kann mir nicht helfen, irgendwie erinnert mich diese ganze Geschichte hier an die Firma iland green, die ich auch bis zum Exitus eine ganze Weile "begleitet habe". (Thread hier auch bei w-o.)

Ähnliche "Firmenzentrale", ähnlich "innovatives Produkt" (tragbare/flexible kleine Solarzellen/Energiepacks, angebl. auch für Militär, hoffnungslos überteuert, technisch nicht überzeugend), dafür großes Reklame- und Sponsoringwesen.

Am Ende lange Gesichter für die Anleger, die sich von "Solar", "Öko", "innovativ" und den zahlreichen Werbevideos haben beeindrucken lassen.
Aber solche Beispiele kennen vermutlich die Meisten hier....
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben