DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)0,00 %

International Wastewater Systems: Riesenmarkt oder Flop? - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.052.425 von SuperBurger am 23.06.18 17:52:44Fehlen noch die $-Gewinne in den Büchern.
"It was a night to remember, as water industry professionals from across Canada and around the world gathered on June 20th in Vancouver to celebrate the 2018 Water’s Next Awards.

The Water’s Next Awards recognized the best-of-the-best in the Canadian water industry; the only national awards program commemorating the efforts of the entire water sector.

The winners of this year’s 2018 Water’s Next Awards are:"


- People - Private Sector: Lynn Mueller
- Projects and Technologies – Wastewater: SHARC International Systems
- Company of the Year - SHARC International Systems

Links:
1. https://www.watercanada.net/
2. https://watersummit.ca/waters-next/
3. https://www.watercanada.net/waters-next-2018-awards/
https://www-yahoo-com.cdn.ampproject.org/c/s/www.yahoo.com/amphtml/finance/news/sharc-energy-systems-announces-funding-201000694.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.005.205 von Jaci am 17.06.18 21:05:03
Zitat von Jaci: Da ich diese "Erfindung" durchaus kenne...
Gut, haettest evtl. nicht behaupten sollen, dass es kein Patent gibt.

Zitat von Jaci: Vielleicht kannst Du auch gleich erklären, warum da SHARC ein Alleinstellungsmerkmal haben könnte
Rabtherm, FRANK PKS-Thermpipe und aehnliche haben vor allem einen offensichtlichen Nachteil.

Hubers RoWin und SHARC sind wohl auch als "aehnlich" zu bezeichnen.

Zitat von Jaci: ... sei gesagt, dass es sich lediglich darum handelt, das Abwasser zu filtern ... Nicht etwa der entscheidende Part der Wärmegewinnung aus dem Abwasser!
Die Zeichnung der RoWin-Anlage verraet, dass alle beweglichen Teile bei einer solchen Herangehensweise im Zusammenhang mit dem Filtern stehen. Fuer die Erteilung eines Patentes nun braucht es bekanntlich etwas, dass das Patentrecht als Hoehe bezeichnet. Das "lediglich" in diesem Zusammenhang ergibt fuer mich daher keinen Sinn.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.005.001 von tzadoz2014 am 17.06.18 20:03:12Nun, dann erzähle uns doch einmal, wie denn diese "ernsthafte Diskussion" über SHARC aussehen sollte oder noch besser: TRAGE ETWAS DAZU BEI!!!

Großartige Idee, anstatt Andere sich die Mühe machen zu lassen, oder??

Also, feel free, womit möchtest Du uns beglücken??
Hast Du schon ernsthafte Wirtschaftlickeitsberechnungen erstellt oder Kosten-/Nutzen-Analysen oder Kostenabschätzungen selber??
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.004.509 von SuperBurger am 17.06.18 16:49:30Du solltest bei Zitaten immer einen Quellenbeleg angeben, damit es auch nachvollziehbar ist.

Da ich diese "Erfindung" durchaus kenne (vielleicht aber nicht alle Leser hier), sei gesagt, dass es sich lediglich darum handelt, das Abwasser zu filtern.

Nicht etwa der entscheidende Part der Wärmegewinnung aus dem Abwasser!

Vielleicht kannst Du auch gleich erklären, warum da SHARC ein Alleinstellungsmerkmal haben könnte, warum andere Anlagen das offensichtlich nicht benötigen und ob es durch den zusätzlichen Einsatz von Filtertechnik Kostennachteile oder -Einsparungen gibt und wie hoch die anzusetzen sind.
Gibt es hier im Thread eigentlich auch noch Leute, die ein Interesse an einer ernsthaften Diskussion über Sharc haben ? Und nur noch Leute mit zu viel Langeweile. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.003.416 von Jaci am 17.06.18 11:07:54
Zitat von Jaci: Alles seit Jahrzehnten bekannt, keine Innovation, keine Patente...

Hier ist Lynn Muellers Patent: "The invention is best suited for the filtration of waste streams for heat recovery."
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.001.451 von SuperBurger am 16.06.18 19:20:14"Und Lynn Mueller hat seinem Geschaeftspartner Walter attestiert, dass es sich bei seiner Firma um eine Weltklasse-Vertretung von Herstellern handelt... Voll das nette Kompliment, ne? "

Nochmal nachgelesen:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=43678

Lynn Mueller hat das eben NICHT so gesagt, seine Aussage endet vorher, gekennzeichnet durch "Abführungsstriche" im Absatz davor. Solltest Du schon richtig darstellen!!!

Es ist demnach nicht eine persönliche Meinung, sondern gibt die offizielle Verlautbarung von SHARC wieder. Und da bleibt es dabei, die Worte "world class" in Verbindung mit einem kleinen Handwerksbetrieb zu verwenden, ist schlicht und einfach Verzerrung der Tatsachen und für mich Hochstapelei, um das eigene "Ansehen" zu stärken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.002.576 von Eberhard01 am 17.06.18 07:12:34Wobei ja SHARC selber ebenfalls nur ein kleiner Handwerksbetrieb ist, der aus zusammengekauften Komponenten ein Heizsystem zusammenbastelt.

Pumpen, Motoren, Wärmetauscher, Abwassertank, Verrohrung, PLC ----> Zukaufteile.
Evt. machen sie die PLC-Programmierung selber oder sie kaufen auch da die komplette Steuerung dazu.
Kein Hexenwerk, dafür gibt es unzählige Anbieter.

Alles seit Jahrzehnten bekannt, keine Innovation, keine Patente, keine schwarzen Zahlen, kaum Cash, aber Börsennotierung in Kanada, USA und natürlich: DEUTSCHLAND. Das bekannte "stupid german money".

Aber schon lustig und daher werde ich das gerne weiter verfolgen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.002.525 von SuperBurger am 17.06.18 06:15:58Ein kleiner Heizungsbauer hier um die Ecke, kann dir Vissmann, Buderus, Vaillant, Daikini …. Gerate für Wärme- bzw. Kältererzeugung liefern. Man spricht davon, dass der Betrieb eine Weltklasse-Vertretung von Herstellern ist. Voll das nette Kompliment, ne?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.002.132 von Jaci am 16.06.18 22:51:02
Zitat von Jaci: Für die Einen ist es "voll das nette Kompliment", für die Anderen Hochstapelei.

Fuer dich war es vor allem "weltweit fuehrend", weil du offenbar Uebersetzungen lesen musst...
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.001.451 von SuperBurger am 16.06.18 19:20:14Für die Einen ist es "voll das nette Kompliment", für die Anderen Hochstapelei.
Kann sich ja jeder selber aussuchen.

Wenn das der Anspruch ist, das man eine Riesen-Pressemitteilung heraushaut, die bis hin nach Europa sogar in Börsenforen offiziell zu lesen ist, bei Google ganz vorne in den Suchergebnissen auftaucht und als "Vertriebsvereinbarung" deklariert wurde und bei genauerer Überprüfung stellt sich dann heraus, dass es irgendein geplantes Kooperations-Geschäftchen mit einem lokalen Handwerker im Niemandsland ist, dann ist das für mich (obwohl ich das von ähnlichen "Substanzperlen" durchaus kenne, aber kaum schätze) einfach Hochstapelei und an der Grenze zur Anlegertäuschung.

Das ist so ähnlich wie eine mir bekannte Firma im "Biotechnologiesektor" (die ich seit Jahren "begleite") und die alle Quartale stolz ist, wenn es z.B. eine Umsatzsteigerung um 37% gab. (Im nächsten Quartel ist aber wieder das Gegenteil der Fall). Eigentlich nicht schlecht, so 37% zu vermelden, wenn aber die Verluste 5x höher als der Umsatz und jener in etwa unterhalb 1-Mann-Handwerksbetrieb liegt (ca. 3500 €/Monat bei über 180 Millionen Aktien), sieht die Sache wieder ganz anders aus. Hauptsache aber, ne Schlagzeile heraushauen.

An exakt so ein Gebaren erinnert leider auch SHARC mit seinen Verlautbarungen.
Wenn dazu noch ein grottenschlechte Übersetzung kommt (wer ist nochmal dafür VERANTWORTLICH??? Vielleicht SHARC selber??), dann macht das die Sache nicht besser.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.001.349 von Jaci am 16.06.18 18:34:34
Zitat von Jaci: ... seitens SHARC mit Attributen wie "weltweit" und "führend" in einem Kontext bringt ...

Du beanstandest ja hauptsaechlich diese Worte:

"mit den führenden Experten von Frontier - einem weltweit führenden Vertreter von Herstellern - für gewerbliche und industrielle HLK- und Kühlsystemlösungen."

Im Original steht dort aber folgendes:

"with Frontier’s leading experts in commercial and industrial HVAC and refrigeration system solutions as a world class manufacturer’s representative firm."

Das bedeutet, dass der Uebersetzer aber mal richtig beschissen gearbeitet hat. Und Lynn Mueller hat seinem Geschaeftspartner Walter attestiert, dass es sich bei seiner Firma um eine Weltklasse-Vertretung von Herstellern handelt... Voll das nette Kompliment, ne?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.001.313 von Jaci am 16.06.18 18:18:39Aber ich möchte auch mal etwas Positives sagen über Frontier (vielleicht sehen die sich gar nicht als die weltweit führenden Experten etc. etc.):

Dieser Reklamekasten über der Eingangstür ist schon imposant, das bekommen viele große Firmen nicht hin! ;)

Damit keine Missverständnisse aufkommen:
Ich möchte gar nichts Nachteiliges über Frontier sagen, ist bestimmt ein netter, kleiner Mittelständler, aber eine Firma, die so ca. 25-30 Leute beschäftigt (siehe hier, gut geschätzt, waren bestimmt nicht alle da)
http://frontier-refrigeration.ca/staff-stuff/#prettyPhoto[re…
seitens SHARC mit Attributen wie "weltweit" und "führend" in einem Kontext bringt, so spricht dieses ganz entschieden gegen die Seriosität. Nicht der von Frontier, sondern der von SHARC!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.000.953 von xorbitand am 16.06.18 15:57:32Vielen Dank, das ist sehr gut mit dem "drumherumlaufen"!

Von der anderen Seite sieht die "Weltfirma" so aus:



Jetzt muss man nur beachten, dass die rechte blaue Tür (mit dem schwarzen Schild drüber) bereits zu einer anderen Firma gehört und damit auch das halbe Gebäude, nämlich St Andrews Electrical, auch unter selbiger Adresse beheimatet:
https://www.mapquest.com/canada/manitoba/st-andrews-electric…
(Wenn man Deinen link zoomt, kommt es noch besser raus).

Also für mich immer noch in etwa gleicher Größe wie eine kleine Bauklempnerei und sehr passend zu den SHARC-Firmensitz-Bildern.

Was sowas wie SHARC demnach an der Börse verloren hat, erschließt sich wahrscheinlich nur dem kanadischen Anleger... sind dort eigentlich auch fahrende Dönerstände gelistet?? Wäre jetzt vom Umsatz wahrscheinlich auch nicht sooo viel anders.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.000.953 von xorbitand am 16.06.18 15:57:32
Zitat von xorbitand: Ich bin mal einmal um das Gebäude herum gelaufen, weil mich die Fahrzeuge und das F Logo stutzig gemacht hatten. Es sieht jedenfalls nicht ganz nach nichts aus:

Aber natuerlich wollen wir das alle sehen:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.996.426 von Jaci am 15.06.18 18:14:03Ich bin mal einmal um das Gebäude herum gelaufen, weil mich die Fahrzeuge und das F Logo stutzig gemacht hatten.
Es sieht jedenfalls nicht ganz nach nichts aus:

https://goo.gl/maps/YkbjZ24v39Q2
Bild kann jemand posten der Bock darauf hat eins zu machen, von google konnte ich nichts einbetten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.997.026 von SuperBurger am 15.06.18 19:30:13"Edison hat ja auch keine Gluehbirne erfunden... "

Genau, und Mose auch (oder nicht??) das Rote Meer geteilt.....ähmmm, was hat das nochmal genau mit SHARC zu tun???
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.997.026 von SuperBurger am 15.06.18 19:30:13"Wer bei Manitoba viel erwartet, dem ist nicht zu helfen."

Ob es Manitoba oder Buxtehude ist, ist mir im Prinzip egal. (Nichts gegen Buxtehude!).
Nur wenn es Verlautbarungen mit "den führenden Experten von Frontier - einem weltweit führenden Vertreter von Herstellern..." dann erwartet wohl kaum einer eine Art Bauschlosserei im Nirwana, oder?? DARUM geht es. Anspruch/Reklame und Wirklichkeit.
Vertrauen, Seriosität. Hergestellt durch Fakten, nicht durch Reklame.

"Aber Lynn Mueller hat es einfach drauf. Wenn er ueber dich spricht, fuehlst du dich gut."


Ahhh, jetzt habe ich es verstanden! Dass ich Dussel da aber nicht selber drauf gekommen bin; es geht gar nicht um überzeugende Produkte, die am Markt durch ihre Wirtschaftlichkeit glänzen, um Umsätze, Gewinne, Ausschüttungen für Anleger und DADURCH steigende Börsenkurse, es geht darum, dass man/Anleger sich "gut fühlen"!! Darauf wäre ich jetzt nicht sooo direkt gekommen.... ;)

Aber wenn Dir das so wichtig ist, ein Beispiel:
Ich habe einen (fiktiven) Kumpel, der kommt zu Dir an die Haustüre und verkauft Dir ganz wunderbare Orientteppiche, sogar mit einem "Zertifikat" mit der angeblichen Unterschrift des Schahs von Persien!!!! :eek:
Der ist so ein Schwaderlapp, wenn er "über Dich" (und sogar mit Dir!) spricht, fühlst Du Dich sowas von gut, das kann ich kaum ausdrücken!

Wieviele Teppiche würdest Du also kaufen wollen und wie gut möchtest Du Dich fühlen, liegt ganz bei Dir! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.996.426 von Jaci am 15.06.18 18:14:03
Zitat von Jaci: Frontier mit Sitz in West St. Paul (Manitoba)...

Wer bei Manitoba viel erwartet, dem ist nicht zu helfen. Aber Lynn Mueller hat es einfach drauf. Wenn er ueber dich spricht, fuehlst du dich gut.

Und am Ende zaehlt das Ergebnis, nicht Wahrheit: Edison hat ja auch keine Gluehbirne erfunden...
Es geht weiter. mittlerweile macht das richtig Spaß hier:

Vorgestern gab es diese fantastische News über die Kooperation mit Frontier Refrigeration:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10637373-sharc-sc…

"Frontier bewährt sich seit 1979 als wahrhaftiger „Lösungsanbieter“. Frontier mit Sitz in West St. Paul (Manitoba) vertritt Unternehmen und Systeme - von Spezialkühlgeräten, Brennwertkesseln, Kühltürmen, kundenspezifischen Lüftungsgeräten, Kunsteisanlagen für Arenas/Curling-Einrichtungen bis hin zu vorgefertigten Kühlanlagen für Rechnerräume (Design und Installation).
Das Team besteht aus qualifizierten und erfahrenen Mitarbeitern, welche beratende Ingenieure, Bauunternehmer, Berater für Lärmfragen und Architekten, die sich dafür einsetzen, dass Gebäude so effizient wie möglich funktionieren, bei der Anwendung und Produktauswahl unterstützen. Frontier fördert das gesellschaftliche Engagement und die Aktivitäten mit den Familienmitgliedern der Mitarbeiter, um sich von seinen Mitbewerbern abzuheben, und glaubt, dass dies seine familienorientierte Kultur fördert und zu zufriedeneren Mitarbeitern führt."

und

"mit den führenden Experten von Frontier - einem weltweit führenden Vertreter von Herstellern - für gewerbliche und industrielle HLK- und Kühlsystemlösungen."



Wow, denkt man da, "scharfe" Firma und der "President" heißt also Walter E. Lehmann.
Nun, das muss also diese Firma hier sein:
http://web.winnipeg-chamber.com/HVAC/Frontier-Refrigeration-…

Und jetzt wieder das bekannte Google-Manöver:

https://www.google.de/maps/place/41+St+Paul+Blvd,+West+Saint…



Und wieder die Enttäuschung, anstatt eines " führenden Experten von Frontier - einem weltweit führenden Vertreter von Herstellern - für gewerbliche und industrielle HLK- und Kühlsystemlösungen" sieht man wieder irgendwas, was nach Bauklempnerei aussschaut.

Anscheinend hat das also Methode bei SHARC mit dem Schein und dem Sein..... traurig!
Die Thread-Eröffnung ist jetzt etwas mehr als 2 Jahre her. Und der Thread-Titel ist immer noch aktuell. Zumindest bin ich der Meinung, dass es sich noch nicht entschieden hat, ob deren Produkt Top oder Flop ist. Allerdings müssen irgendwann mal richtige "Revenue" her. Auch per 31.03.2018 waren diese weiterhin deutlich nur im sechstelligen Bereich.
Es müssen ja nicht gleich 36 Millionen sein, wie bei dieser etwas :laugh: zu reisserischen "Werbung". https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10382165-dienstag…

Kooperationen, Joint Ventures, Forschungsergebnisse, Partnerschaften. Alles schön und gut. Aber all diese Dinge müssen sich eben irgendwann auch mal in den Zahlen bemerkbar machen. Dann werde ich wohl auch mal nicht nur Beobachter sein. Sondern Aktionär der Sharc.
Ich kann mir nicht helfen, irgendwie erinnert mich diese ganze Geschichte hier an die Firma iland green, die ich auch bis zum Exitus eine ganze Weile "begleitet habe". (Thread hier auch bei w-o.)

Ähnliche "Firmenzentrale", ähnlich "innovatives Produkt" (tragbare/flexible kleine Solarzellen/Energiepacks, angebl. auch für Militär, hoffnungslos überteuert, technisch nicht überzeugend), dafür großes Reklame- und Sponsoringwesen.

Am Ende lange Gesichter für die Anleger, die sich von "Solar", "Öko", "innovativ" und den zahlreichen Werbevideos haben beeindrucken lassen.
Aber solche Beispiele kennen vermutlich die Meisten hier....
Naja, vielleicht sieht die "Zentrale" in Kanada ja der Bedeutung des Unternehmens angemessener aus, schauen wir mal:

1443 Spitfire Pl.,
Port Coquitlam, BC
Canada V3C 6L4

liefert per Google:



Also so sieht bei uns eher ein Klempner-Betrieb aus, der gerade kaum was zu tun hat......
.... aber vielleicht bin ich auch zu hoch in meinen Erwartungen gewesen, wie denn ein an der Börse notiertes Unternehmen mit eine Marktkapitalisierung von immerhin knapp 8 Mio. € aussehen sollte....
Wer mich hier schon länger kennt, weiß, dass ich ein großer Freund davon bin, mir einmal anzuschauen, wo und wie denn so eine "Börsen-Substanzperle", die von Einigen hier so euphorisch gepriesen wird, ansässig ist und wie es da ausschaut.

Bei einem Betrieb, welcher in Europa (Schottland) ja "Millionenprojekte" gestemmt hat und weiter stemmen will, sind die Erwartungen da natürlich nicht klein. Zum Glück hilft da ja Google gerne weiter:

Die Europa-Adresse von der Homepage:
Unit 10, Stephenson Court,
Stephenson Way,
Brunel Park,
Newark,

liefert:



Quelle: https://www.google.de/maps/uv?hl=de&pb=!1s0x48784b2646e43047…

Nachweis: Unit Nr. 9 war/ist zu vermieten und sieht so aus:
https://www.zoopla.co.uk/to-rent/commercial/details/47602107…

Hmmmm, sag ich erstmal....
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.988.746 von SuperBurger am 14.06.18 20:28:19
Zitat von SuperBurger:
Zitat von kowallski: Die Rechnung sollte man dem Mngmt von Sharc einmal vorlegen. Auf die Antwort wäre ich gespannt.

Mein Reden. Jaci und Eberhard sollten mal all ihre Bedenken an SHARC herantragen.


Was würde denn wohl z.B. VW sagen, wenn "Jaci und Eberhard" "Bedenken" bzgl. der Überschreitung von Verbräuchen aus den Auto-Werbeprospekten an VW "herantragen" würden??

Glaubst Du, da käme etwas "sinnvolles" dabei heraus??

Wenn sich eine nachvollziehbare Amortisationsrechnung erstellen ließe, wäre nicht SHARC die Ersten, die diese veröffentlichen würde, als Verkaufsargument??
Warum also machen sie es nicht??
Aber "Jaci und Eberhard" würden sie also eine zur Verfügung stellen, die genau das aussagt, was sich jeder verständige Mensch selber ausrechnen kann??
Träum' weiter....

Jeder PKW-Hersteller hat exakte Preislisten, völlig transparent über jedes noch so kleine Ausstattungsdetail.

Bei SHARC sehe ich nicht einmal einen Richtpreis, der in Abhängigkeit der nominellen Anlagengröße (Wärmepumpenleistung möge hier genügen) angesetzt ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.989.841 von hobbytuner10 am 14.06.18 22:51:28
Zitat von hobbytuner10: Die 100 Tonen beziehen sich doch nur auf ein Jahr (2016), oder bin ich falsch ?


Da bist Du leider falsch:

"Meanwhile, the SHARC energy system has generated 664,000 kilowatt hours of heat since its installation in 2015, saving 80 tonnes of CO2."


SINCE 2015. Veröffentlicht am 20.09.2017

Quelle:
http://www.borderscollege.ac.uk/news-and-events/facilitating…

Wie man daraus zum Einen "Rechenspielchen" mit "Jahreswechsel" etc. ableiten kann oder da etwas "hineininterpretieren", dass 2 Jahre nun ein Jahr sein sollen, erschließt sich mir nicht, @SuperBurger.

Ebenso wenig, wie man, obwohl das Jahr seit dem 20.09.2017 noch nicht mal ansatzweise herum ist, eine verbindliche Aussage über die neue Jahreseinsparung an CO2 treffen kann. ("230t/a").
Ziemlich unseriös, was SHARC da also abzieht.

Aber das ist sowieso nur ein "Nebenkriegsschauplatz": höchst entscheidend ist, wie ich bereits ausführte, für einen nachhaltigen Verkaufserfolg der Anlagen, die Wirtschaftlichkeit und nicht "öko-politische Prestigeprojekte". Und die ist bislang nicht annähernd nachgewiesen, im Gegenteil.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.989.841 von hobbytuner10 am 14.06.18 22:51:28
Zitat von hobbytuner10: Die 100 Tonen beziehen sich doch nur auf ein Jahr (2016), oder bin ich falsch ?


Ob der Wert sich auf ein oder zwei Jahre bezieht zeigt so oder so, dass das versprochene Ziel von 230t/a nicht erreicht wird. Die Anlage von Sharc hält nicht was sie vollmundig versprochen hat.


Ich vermute, dass Sharc selbst auch aus diesem Grund keine Ertragszahlen zu dieser Anlage veröffentlicht. Ihre Kalkulation mit der Wärmelieferung an das Border Coll. geht nicht auf!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben