DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Neometals - noch ist´s nicht zu spät einzusteigen (Seite 24)


ISIN: AU000000NMT1 | WKN: A12G4J | Symbol: 9R9
0,140
19.10.18
Frankfurt
-4,11 %
-0,006 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.012.951 von harry_limes am 13.02.18 13:19:16
Research-Bericht einmal angeschaut und eine Meinung dazu?
Verschwendetes Geld
Aktienpaket von 12Millionen shares wechselt den Besitzer!

Transaktion von 12 Mil. Aktien für institutionelle Kunden der Arlington Group Asset Management Limited und Bell Potter Securities. David Reed trennt sich von 10,1 Mio. Aktien und Chris Reed von 1,9Mio. Shares. Begründung bei David Reed ist Ruhestandsplannung (einverstanden) und bei Chris Reed die Begleichung von Steuerzahlungen (entstanden aus Performance Rights Plan). Es sollen in nähere Zukunft angeblich keine weiteren Aktien von den Reeds veräußert werden.

Das Geschäft wurde heute für 0,35AUD durchgeführt. Arlington hat durch den "Research" einen Einblick in die Geschäfte von NMT bekommen und sich auf diese Weise für Kunden eingekauft. Könnte endlich ein positiver Indikator sein wenn die Burschen über die Börse weiter zukaufen!

Chris Reed muß ich aber trotzdem nicht verstehen

https://www.asx.com.au/asxpdf/20180215/pdf/43rmd3p0sc1cf9.pd…

https://www.asx.com.au/asxpdf/20180215/pdf/43rmdjry7cj2vr.pd…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.031.422 von VincenzoCoccotti am 15.02.18 10:49:26Gute Frage Vincenzo,

im ersten Moment war ich doch etwas schockiert wegen der Meldung!

Auf der anderen Seite halten die Reeds weiterhin annähernd ca. 60Mio. Aktien und NMT hat kaum nennenswerten institutionellen Investoren (Kilkenny Ltd 2%, Gobal Lithium ETF 3%) und über den regulären Markt steigen außer dem ETF keine Instutionellen bei NMT ein. Nach dem buy-back in 2017 ist eine Kapitalerhöhung für Instis zu diesen Kursen den Aktionären auch nicht zu vermitteln, somit ist diese Transaktion evtl. ein win-win Agreement für alle Beteiligten!

Arlington ist denke ich eine gute Adresse für australische Unternehmen und verfügt über Expertise unabhängig von dem Research zu "NMT":
http://www.agam.co.uk/transactions

Nach Studium der Transaktionsliste auf der Homepage von Arlington bin ich doch vorsichtig optimistisch und sehe die Entscheidung als strategisch plausibel!

Somit sollte diese Transaktion dem Kurs demnächst ein wenig auf die Sprünge;) helfen und Arlington ist sicher besser im Bilde als wir Außenstehende!
Kritisch kann man evtl. schlussfolgern dass eine kursrelevante News zunächst nicht zu erwarten ist - muss aber nicht sein da die Reeds weithin reichlich Aktien in Besitz haben!
Interview Reed: 121 Mining Investment Events
Upload am 14.12.2017

Chris spricht über die nächsten 6-12 Monate von NMT:

https://www.youtube.com/watch?v=jhFr4SZCfCE
NMT-Umsätze sind heute Nacht in DownUnder endlich wieder gestiegen auf ca. 1,7Mio. shares bei leicht steigendem Kurs mit in der Spitze 0,415AUD.

Somit ist die erste Reaktion auf den Deal mit Arlington positiv und vermutlich sind sie derzeit auch Käufer im Markt.

Der Lithium-ETF von Global X hat in den vergangenen Wochen jedenfalls ca. 700.000 Aktien verkauft (Bestand 01.02.18 ca. 17,2Mio. Aktien zu aktuell ca. 16,5Mio. Aktien) und war somit an den umsatz-schwachen Tagen auch für die niedrigen Kurse mitverantwortlich.
https://www.globalxfunds.com/funds/lit/
Habe mir das nicht genau angeschaut, aber wahrscheinlich wurde Geld aus dem Lithium-ETF abgezogen!

Die Unberechenbarkeit eines ETF ist somit ein weiterer Grund für den Einstieg weiterer institutioneller Investoren, somit erscheint der Deal von Reed und Arlington doch sehr positiv!
Ganfeng auf weiterem Expansionskurs!

Auszug aus nachfolgendem Artikel:
"The company has interests in six lithium resources in Australia, Argentina, China and Ireland, but its primary source of lithium raw materials is Mount Marion in Western Australia."
Quelle:
https://investingnews.com/daily/resource-investing/energy-in…
Was macht eigentlich das Team von Neometals?

So langsam kann man den Glauben in die Fähigkeiten von Chris Reed und Team durchaus verlieren. Das einzige Projekt welches alle Erwartungen erfüllt ist Mt Marion - aber auch nur weil Profis wie Mineral Resources das gesamte Projekt stemmen und betreiben. Glücklicherweise ist NMT hier nur Zuschauer und Minderheitsaktionär. Die Unkenntnis von Chris über Geldflüße an NMT aus dem Projekt zeigt die Bedeutungslosigkeit Neometals! Hier hat Chris anscheinend auch überhaupt keinen Einfluss mehr seit er den 13,8%igen Anteil verscherbeln wollte.

Bei allen anderen Projekten gibt es faktisch und gefühlt keine Fortschrittsmeldungen, das vorhandene Cash wurde auch nicht sinnvoll eingesetzt. Anstatt das Unternehmen nach vorne zu bringen kauft man eigene Aktien zurück - ein Armutszeugnis - denn der Markt hat in den letzten 1,5 Jahren außerordentliche Möglichkeiten der Beteiligung an Lithium-Aussie-Unternehmen geboten und hier hatte man Expertise! Man war 2016 bis Mitte 2017 in einer hervorragenden Ausgangsposition und ist mittlerweile in die Bedeutungslosigkeit abgetaucht! Hannans, hier ist NMT mit ca. 40% Mehrheitsaktionär, bietet ein ähnlich enttäuschendes Bild ohne Fortschritte in den vergangenen 2 Jahren. Hoffentlich findet man eine ordentliche Lithium-Resource und kann die Liegenschaft für einen ordentlichen Betrag an Kidmans veräußern.

Was funktioniert bei NMT: In der Produktion von Power-Point-Präsentationen hat NMT es durchaus auf das Niveau eines Weltkonzerns geschafft und der Umfang der Präsentationen wird in nicht allzu ferner Zukunft biblische Ausmaße annehmen.

Mittlerweile bin ich der Meinung, dass Neometals nicht in der Lage ist eigene Projekte zu stemmen. Die Kooperation mit MIN bei der Verwirklichung der "Downstream Lithium Processing Plant" in Nähe zu Mt Marion ist leider grob fahrlässig aufs Spiel gesetzt worden wegen dem ungeschickten Verhalten von Chris Reed. Warum wollte Chris die 13,8% an Mt Marion verkaufen, er weiß sowieso nicht wie er das Geld strategisch sinnvoll einsetzen soll, außer buy-back und Dividende!

Wenn NMT bei den angestossenen Projekten noch mehr Zeit verstreichen läßt, dann kann man bald getrost die Bücher zumachen. In diesem Sektor geht es rasant, schnell, global und mit großen Investitionen der BigBoys und Weltkonzerne zur Sache nur NMT arbeitet geduldig als ob Zeit keine relevante Komponente sei. Zeitliche Verzögerungen bei den Projekten kommentiert NMT schon mal garnicht und Chris ist immer gutgelaunt und trägt das Lächeln eines Gewinners von gestern.

Im Vergleich zu früher hoffe ich, dass Barrambie von einem BigPlayer übernommen wird und NMT nichts mit der Realisierung zu tun hat - ich traue es den Burschen einfach nicht zu!

Beim Recycling läuft die Zeit aus meiner Sicht auch gegen NMT - siehe Schaubild im Bericht:
https://www.electrive.com/2018/02/25/european-battery-allian…

Beim Thema Recycling wartet man sicher nicht auf Neometals!

Ich halte NMT wegen der zukünftigen Einnahmen aus Mt Marion und dem Barrambie-Projekt für unterbewertet, aber der Markt sagt "Nein". Das Management hat in den letzten 1,5 Jahren keine gute Arbeit geleistet, da man von einem Gewinner im Lithium-Markt zu einem Looser ohne klares Konzept mutiert ist. Allerdings kann das NMT-Management aus den zukünftigen Einnahmen über Jahre so weiterwurschteln mit vielen Projekten und Power-Points und tollen Visionen und ohne konkrete Realisierung!

Übrigens würde ich mich bei einem höheren Kurs von z.B. 0,50 oder 0,60AUD genau so ärgern, weil hier einfach nichts konkretes geleistet wird!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben