DAX+0,81 % EUR/USD+0,11 % Gold0,00 % Öl (Brent)+1,21 %

Neometals - noch ist´s nicht zu spät einzusteigen (Seite 41)


ISIN: AU000000NMT1 | WKN: A12G4J | Symbol: 9R9
0,132
08:08:12
Berlin
-0,23 %
0,000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Meldung heute - Mt Marion Lithium Project verkauft um 104M$.

Cash balance aktuell bei 131M$.

Fokus auf Barrambie (Vanadium) und dem Lithium Refinery Project.


Wird spannend im April was die aktualisierte DFS hergibt bzgl. der Vanadium Story. Sollte die Zahlen gut sein ergibt sich ein spannender Play.


https://www.asx.com.au/asxpdf/20190319/pdf/443lsb38htdgkm.pd…
Nach dem Ausbruch über den fallenden Trend, wäre ein Anstieg über die gelbe 200er Linie ein starkes
Signal nach oben. Über 0,25 Aud. $ .


Antwort auf Beitrag Nr.: 60.136.524 von TommyX11 am 19.03.19 08:46:45
Zitat von TommyX11: Die Meldung heute - Mt Marion Lithium Project verkauft um 104M$.

Cash balance aktuell bei 131M$.

Fokus auf Barrambie (Vanadium) und dem Lithium Refinery Project.


Wird spannend im April was die aktualisierte DFS hergibt bzgl. der Vanadium Story. Sollte die Zahlen gut sein ergibt sich ein spannender Play.


https://www.asx.com.au/asxpdf/20190319/pdf/443lsb38htdgkm.pd…


Fokus auf "Lithium Refinery Project" gibt die Meldung defintiv nicht her - im Gegenteil.
Konzentration liegt jetzt eindeutig auf Barrambie und gleichzeitig wird in 2019 das "LITHIUM‐ION BATTERY RECYCLING PROJECT" weiterentwickelt mit endgültiger Investitionsentscheidung Ende 2019.

Das "Kalgoorlie Refinery Project", also die Lithium Verarbeitungsanlage, wird teurer als bisher berechnet und unter den derzeitigen Marktbedingungen derzeit keine Realisierung. Dadurch bedingt entfällt auch derzeit der Grund für den angedachten Demerger - dieses Thema ist für 2019 vom Tisch.

Trading Halt für Bestätigung des Geldeingangs ist eigentlich lächerlich. Somit warten wir jetzt auf fundamentale News zu Barrambie (Partner/Finanzierung etc.). Einen nicht nachhaltigen Kursanstieg kann es auch nochmal bei erneuter Dividendenverkündung geben.
Neometals
Das eine Dividende kommt würde ich momentan nicht begrüßen, die verdienen doch nichts.
Außer wenn NMT im Hintergrund schon weiß, dass Barrambie was wird und da Kohle reinkommt (Finanzierungspartner), dann würde ich es als berechtigt sehen, dass sie Dividende zahlen.

Ein Amateurhaufen ist das !

Nimmt die Industrie diese Firma überhaupt ernst ?
Recyclegott Reed ist fleißig am Schreddern...ob Kohle oder Altbatterien AA... :laugh::laugh:
Ich weiß nicht recht, ob die recyclen können, ein Schredder ist schnell mal konstruiert :laugh::laugh:
Ich bin mal gespannt ob da jemals gute Rohstoffe oder Lizenzvereinbarungen rauskommen...:confused:

Meine Meinung momentan zu NMT...es ist eine Flop oder Top Aktie :laugh::laugh:


Nur mit Humor kann ich meine zu groß geratene Position in NMT ertragen :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.154.158 von VincenzoCoccotti am 20.03.19 19:12:20Hallo Vincenzo,

die Familie Reed gönnt sich die Dividende gerne und für die langjährigen Investoren ist die Dividende eine Beruhigungspille und weiterhin ist eine Dividende auch dann gerechtfertigt, wenn das Unternehmen keine sinnvolle Verwendung für die Mittel hat;).

Wenn man sich den Laden anschaut, dann bleibt da eigentlich nur Barrambie als vermutlich werthaltiges Asset. Aber warum gibt es hier noch keinen Partner, wenn die Lagerstätte so ausgezeichnet ist? Hier müßten doch schon lange intensive Verhandlungen geführt werden!

Die Raffinerie ist jetzt plötzlich zu kapitalintensiv, aha! Die eigentliche Frage ist doch, lohnt sich diese Lithium-Raffinerie wirtschaftlich und erschaffe ich Mehrwert und warum plant und realisiert man diese Projekte nicht mit einem erfahrenen Partner - NMT hat doch keine Expertise in diesem Sektior.

Von den Patenten zur Verfahrenstechnik hört man auch kein Wort mehr!

Das Recycling-Projekt dauert mittlerweile auch schon eine kleine Ewigkeit und brauchbare Ergebnisse = Null. Bei der RIU-Präsentation zeigt man ein kleines, von Holzböcken gestützes Förderband und einige geschredderte Batterien aus Mobiltelefonen etc. Das Ganze sieht eher nach einer Lösung für den ambitionierten Heimwerker aus.

NMT hat doch mit Mineral Resources positive Erfahrungen gesammelt, die haben Kapital, know-how und die Manpower! Was will Chris Reed beweisen? Bisher hatte er nur zum richtigen Zeitpunkt das richtige Stück Land (Mt Marion) und ein wenig Verhandlungsgeschick.

Insofern liegt mein Fokus ausschließlich auf Barrambie, mit allen anderen Projekten bedient Reed ausschließlich seine Eitelkeiten. Bei Hanans sollte NMT die Mehrheit übernehmen und das gesamte Management vor die Türe setzen. Die Liegenschaften liefern, vernünftig exploriert, langfristig sicher Potentiale.

Und das kann auch nur der Weg sein, Barrambie mit Partner an den Start bringen - mit den Geldern interessante Rohstoffliegenschaften erkunden, erwerben, weiterentwickeln und starke Partner mit ins Boot nehmen. Aber Chris ist derzeit wahrscheinlich noch unbelehrbar und sonnt sich noch im Erfolg von Mt. Marion.

Gruß / Harry
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.158.652 von harry_limes am 21.03.19 09:48:17Ich sehe das mit dem Recyclingprojekt positiver

1. Man hat 2 erfahrene Partner: Einen für Gerätebau und einen für die Chemie
2. Man will in den Markt mit Autobatterien und Hausbatterien
Da hat man noch etwas Zeit, bei 8 Jahren Laufzeit der Batterien, kommt die Welle erst
3. Man ist mit den Teilzulieferern von gehexeltem und Chemie genau so aufgestellt, wie der Schrotthandel. Die Menge von 2 Tonnen scheint auch recht handlich.

Somit sehe ich da ein kleines Einkommen.

Wenn die LiOH Fabrik keinen Cash abwirft, war es wohl auch der Grund für die Trennung mit den Partnern. Und besser, man erkennt es jetzt, als später.

Die Aktie steht leider so, weill keiner weiß wo es hin geht und man die alten Pläne einkassierte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.158.928 von morimori am 21.03.19 10:12:55Hallo morimori,

jetzt wo Du es sagst, genau so sieht dieses Recycling-Modell aus - konzipiert für den Schrotthandel. Aber abwarten.

Die Lithium-Raffinerie WA wird kommen, nur nicht von NMT. Die Chinesen oder/und MIN werden eine deutlich größere und kapitalintensivere Fabrik bauen und die werden auch Geld verdienen. Objektiv braucht für dieses Projekt niemand Chris Reed oder Neometals. Der Lithium-Markt in DownUnder ist doch bereits aufgeteilt und dort spielt NMT keine Rolle. Auch bei Mt Marion hat NMT nie eine aktive Rolle ingehabt, Chris hat die Hand aufgehalten und geschickt verhandelt - that´s it. Ist ja auch ok - dann soll er diesen für ihn und die Aktionäre doch einfach weiter beschreiten.

Zunächst mit Barrambie und dann die nächste Projekte langsam entwickeln, er hat jetzt genug Geld um aussichtreiche Liegenschaften vernünftig zu explorieren.

NMT ist kein Tech-Konzern und man hat jetzt über Jahre auch noch keinen Nachweis erbracht. NMT ist Rohstoff-Explorer mit sehr guter Kapitalausstattung. Der Kurs sagt doch die bittere Wahrheit, NMT ist derzeit nicht mehr wert als das Geld auf der Bank. Der Markt glaubt Chris mittelrweile keine einzige Geschichte mehr, sogar die Werthaltigkeit und Realisierung von Barrambie wird stark angezweifelt. Bei Hannans hat NMT ja auch einen Anteil von über 30%, da geht doch auch seit Jahren nichts vorwärts.
https://www.hannansreward.com/australia-base-metals.php

Meine Meinung und beste Grüße /Harry
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.224.308 von VincenzoCoccotti am 28.03.19 22:39:43Da passiert für den Betrachter einfach "Nichts" und die ob die Welt Barrambie braucht steht auch in den Sternen, eigenständig wird Chris das Projekt sicher nicht stemmen trotz mittlerweise großem Stab. Diese Woche wurde die Aktie nur verkauft, in DownUnder kein einziger Kauf!!!

Hannans ist auch ein einziger Rohrkrepierer. Da hat NMT eine handvoll Projekte, den Mitarbeiterstab gefühlt verfünffacht und an keiner Stelle gibt es konkrete Fortschritte.

Und das Interview ist mal wieder "blablabla" nur das ewige Grinsen ist ihm mittleweile vergangen. Und wenn ich mich nicht irre werden die Shareholder demnächst wieder mit einer Dividende beruhigt

NMT ist anscheinend a "One Trick Pony"!!!
Zu Hannans
Hannans hat ~ 3 Mio. Bankguthaben und keine Schulden
Der Hauptaktionär von Hannans ist Neometals Ltd,
1.
Hannans besitzt eine 20% -Beteiligung an der FGP -Classic Minerals ASX: CLZ

http://www.classicminerals.com.au/

Die Hannans-Aktionäre bleiben daher den Aufwärtsbewegungen der FGP ausgesetzt, ohne dass die Erkundung finanziert werden muss. Classic hat viele Reverse-Circulation-Bohrprogramme abgeschlossen und zahlreiche Ergebnisse auf der ASX-Plattform veröffentlicht.
Quelle:
Finanncial Report alf-year endnnansreward 31 Decrd.com cember 20118
Untersucht wird auch eine goldhaltige Erzlagerstätte, an der Hannans einen Anteil von 20 Prozent
hat.
Ankündigung die Übernahme von 100% von Kat Gap. Diese wurde am 09. Januar 2019 angekündigt und ist auf Seite 4 des Halbjahresabschlusses vom 14. März 2019
2.Nickelsulfidlagerstätte in Forrestania zu teilen.
Das Unternehmen wird nun das Joint-Venture-Verfahren wieder aufnehmen
3.Mt Holland Lithium Project Hannans 100%
Die Explorationsstrategie am Mt. Holland befindet sich in einem frühen Stadium. Weitere gründliche Bohrungen (sowohl in Bezug auf die Abdeckung als auch auf die Tiefe) sind erforderlich, um das Projekt effektiv zu testen.

Teile davon sind jedoch nicht in der Corporate Structure zu sehen
Dort gibt es:
Hannans Ltd (ASX HNR)
HR Equities Pyt Ltd 100 %
HR Forrestania Pyt Ltd 100 %
Reed Exploration Pyt Ltd 100 %

Die Schwedischen aktivitäten habe ich ich auf der Seite von Hannan nicht mehr gefunden.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben