DAX-1,39 % EUR/USD+0,03 % Gold-1,53 % Öl (Brent)-1,94 %

Steinhoff International (Seite 1628)


ISIN: NL0011375019 | WKN: A14XB9
0,125
15:36:27
Düsseldorf
-2,95 %
-0,004 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich weis nicht ob es schon hier bekannt ist 😉 https://mg.co.za/article/2018-05-17-investec-bleeds-r220m-from-steinhoff-exposure

Das Unternehmen sagte die Handels und investverluste seien niedriger als frühere Schätzungen
https://www.fin24.com/Companies/Financial-Services/investec-bleeds-r220m-on-steinhoff-exposure-20180517

Steinhoff shares have plunged more than 95% since it reported irregularities in its accounts in December, valuing the business at about R8.85bn.

The firm is facing various investigations in South Africa and abroad, as regulatory bodies and investors demand accountability from its directors.

"Based on the information currently available to the group, Investec is not expecting to suffer any losses on these exposures," Investec said in a statement.
------------------------------------------------------------------------------------------
Sowas liest man als bei Steinhoff Investierter gern. Besonders den letzten Satz.
ich übersetzt mal:

"Bezogen auf die Information, die zur Zeit aus der Gruppe kommt, erwartet Investec keine Verluste aus diesen Risikopostionen." hieß es bei Investec in einer Verlautbarung.

Hoffentlich ist mein Risiko genauso klein.
Nachtrag,

muss mich verbessern.
Selbstverständlichlese ich die ersten beiden oben gebrachten Sätze Sätze nicht gern.

Aber dafür aber umso mehr den dritten.
In dem Artikel geht es um einen Minikredit.Der hat überhaupt keine Aussagekraft.
So ein Krümel von einem Stück Kuchen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.780.010 von silverfreaky am 17.05.18 11:55:02In dem Artikel geht es um einen Minikredit.Der hat überhaupt keine Aussagekraft.
So ein Krümel von einem Stück Kuchen. "

Es hätte ja auch heißen können:
angesichts der aus dem Unternehmen herauskommenden Informationen sehen wir schwarz für unseren Kredit.

Hat es aber nicht, sondern man sagte genau das Gegenteil.

Und deshalb gehe ich jetzt eher beruhigt als beunruhigt zur Tankstelle und
hole mir ein paar Brötchen, bevor ich vor Unterzuckerung hier anfange,
Blödsinn zu schreiben.
Langweilig heute .... kurs steht auf der stelle :yawn:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.780.148 von ZockerFreak am 17.05.18 12:09:21Das wird sich wohl spätestens Morgen ändern, nur die Richtung steht noch nicht fest..;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.780.010 von silverfreaky am 17.05.18 11:55:02
trotzdem gute Nachricht
Zitat von silverfreaky: In dem Artikel geht es um einen Minikredit.Der hat überhaupt keine Aussagekraft.
So ein Krümel von einem Stück Kuchen.



Trotzdem eigentlich eine gute Nachricht...... aber ihr wisst ja, gute Nachrichten haben bei SH erstmal keine Bedeutung für den Kurs...... (Leider!!!!)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.780.148 von ZockerFreak am 17.05.18 12:09:21Nachmittag abwarten :)
Untersuchungen Tekkie Town reicht Klage für R1-Milliarden-Anspruch auf "Earn-Out"
Die Exekutivorgane wollen Klarheit über die Bedingungen eines bedingten Bonus, der 2020 ausbezahlt werden soll.
Warren Thompson / 16. Mai 2018 00:10 7 Kommentare
Steinhoff hat 2016 Tekkie Town für R3.2 Milliarden erworben.

Die ehemaligen Aktionäre von Tekkie Town haben eine weitere Klage gegen Steinhoff International Holdings eingereicht, um die Bedingungen eines bedingten Earn-Out-Bonus zu berücksichtigen, der im Jahr 2020 gezahlt werden und bis zu R1 Milliarden betragen könnte.

Lesen Sie: Tekkie Town Dateien für die Umkehrung der Steinhoff Akquisition

Zwei der Führungskräfte und Anteilseigner von Tekkie Town - Gründer Braam van Huyysteen und Bernard Mostert - sowie eine Reihe weiterer Führungskräfte von Tekkie Town kamen zu Steinhoff im Rahmen der 2016 angekündigten Akquisition, bei der Steinhoff Tekkie Town für R3.2 Milliarden erwarb . Tekkie Town wurde dann in Star (Steinhoff Africa Retail) im Bereich Specialty Fashion and Footwear übertragen, als Star im September letzten Jahres gelistet wurde. Van Huyysteen ist derzeit Vorsitzender der Specialty Division, während Mostert der CEO ist.

Die ehemaligen Aktionäre von Tekkie Town wurden daran gehindert, ihre Anteile an Steinhoff für einen Zeitraum von drei Jahren nach dem Erwerb zu verkaufen.

Der "Earn Out", wie er genannt wird, funktioniert im Wesentlichen in Form eines Bonusprogramms, das zum Zeitpunkt des Erwerbs von Tekkie Town durch Steinhoff im August 2016 in Kraft trat. Steinhoff erklärte sich damit einverstanden, den Altaktionären einen Bonus zu zahlen über die Aufführung von Tekkie Town unter der Kontrolle von Steinhoff.

Während der vorherige Vorstandsvorsitzende von Steinhoff, Markus Jooste, den Bedingungen zustimmte, änderte Star-CEO Ben la Grange mit Van Huyysteen, um das Bonusprogramm auf die Performance des gesamten Bereichs Specialty Fashion and Footwear auszudehnen.

"Die Zahlungen im Rahmen des Bonusprogramms würden sich auf die Performance des Specialty-Bereichs vom 1. Oktober 2017 bis zum 30. September 2020 beziehen", sagt der Sprecher der früheren Aktionäre von Tekkie Town, Warren Erfmann. "In der Tat würde es 20% des Anstiegs des Ebitda von Jahr 1 (2018) bis Jahr 3 (2020) entsprechen, wenn alle anderen Dinge gleich wären", sagt Erfmann (der die unten stehende Formel lieferte).

Er fügt hinzu, dass der Bonus auf der Grundlage aktueller Prognosen zwischen 455 Millionen und 890 Millionen R $ liegen könnte.
Anfangsjahr 1
Ebitda * der Spezialität für das Jahr bis September 2018
Multipliziert mit Steinhoff-Preis-Gewinn-Multiplikator
Add Cash abzüglich Verbindlichkeiten in der Bilanz
Entspricht: Gesamtjahr 1
Endjahr 3
Ebitda * des Spezialjahres für das Jahr bis September 2020
Multipliziert mit Steinhoff-Preis-Gewinn-Multiplikator
Add Cash abzüglich Verbindlichkeiten in der Bilanz
Entspricht: Gesamtjahr 3
Bonus entspricht: Gesamtjahr 3 minus Gesamtjahr 1, multipliziert mit 20%
Quelle: Tekkie Town-Verkäufer

Ebitda = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen

Gemäß der Vereinbarung (nach Erfmann) würden 75% des Bonus in bar ausgezahlt und an die ehemaligen Aktionäre und Führungskräfte von Tekkie Town, die zu Steinhoff gekommen sind, ausgezahlt. Die restlichen 25% würden an das restliche Management-Team des Specialty-Bereichs verteilt.

"Ein Teil der Gründe, warum wir den Anspruch auf das Earn Out auf legalem Wege verfolgen, liegt darin, dass keine Eventualverbindlichkeit in den Abschlüssen von Star einschließlich des Vorermittlungsvermerks 2017 erhoben wurde", sagt Erfmann. "Angesichts der gut publizierten Probleme rund um Steinhoffs Konten wollen wir sicherstellen, dass diese Vereinbarung offiziell anerkannt wird."

Das andere Problem ist nach Erfmann die Verwendung von Steinhoffs Kurs-Gewinn-Multiplikator. "Wir sind der Ansicht, dass es fairer wäre, das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Star zu verwenden, das wesentlich weniger volatil ist als seine Muttergesellschaft, da keine Bedenken hinsichtlich der Integrität der geprüften Jahresabschlüsse bestehen", so Erfmann.

Steinhoff gab folgende Antwort: "Steinhoff befindet sich derzeit in einem Rechtsstreit mit den Verkäufern von Tekkie Town. Angesichts dieser Vorgänge können wir Ihnen zu diesem Zeitpunkt leider keine näheren Angaben machen. "
Tweet


https://translate.google.de/translate?sl=en&tl=de&js=y&prev=…
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben