DAX+1,89 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,84 % Öl (Brent)0,00 %

Steinhoff International (Seite 4589)


ISIN: NL0011375019 | WKN: A14XB9 | Symbol: SNH
0,113
15.02.19
Xetra
+3,49 %
+0,004 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.669.669 von Yoga_Maus am 19.01.19 20:11:37Wieso zitiert man einen Beitrag aus 17
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Tatsachenbehauptungen bitte immer mit nachvollziehbarer Quellenangabe, ggf überarbeitet neu einstellen
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.672.148 von Ines43 am 20.01.19 15:44:21Kannst ja am 25.01 nach Wien zum Handelsgericht fahren. Da sollte der nächste Verhandlungstag in Causa Seifert vs SNH sein (hab leider Datum nur ungefär im Kopf, Zeit kenne ich nicht und ich weiß auch nicht, ob man dort als Zuschauer der Verhandlung teilnehmen darf)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.673.210 von the_aa am 20.01.19 20:19:56
Foristen vom Wallstreet online Forum
Haben bestimmt die Bevorzugung, Plätze zu reservieren!
SIR
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Tatsachenbehauptungen bitte immer mit nachvollziehbarer Quellenangabe, ggf überarbeitet neu einstellen
immerhin scheint mit nachlassender Abwärtsdynamik langsam eine Bodenbildung zu beginnen.
Noch wird aber nach einem haltbaren Boden gesucht.
schaunmamal. Auch, was die news betrifft. Steinhoff-entlich ohne größere Störfeuer für alle longis.

so long and happy trades
heute wieder Umsätze wie im "Tante Emma Laden". da war es vor ein paar Tagen schon das 20fache.
Kann Seifert (bzw. LSW) irgend etwas durch seinen Einspruch basierend auf seinen Forderungen an SEAG (und SFHG?) blockieren?

Zitat aus 2. 141218_SEAG Creditors' Meeting - Chairman's Report-GERMAN:
Seite 9 von 10:


"Diese Forderung wurde als Widersprochen gekennzeichnet. Gemäß Rule 15.33(3) der Insolvency (von England und Wales) Rules
2016 wurde die Stimme jedoch als abgegeben zugelassen. Dieser Ansatz wurde angewendet, unter den vorliegenden Umständen,
nämlich dass,: (i) LSW einwendet, dass ihre Forderung als nicht festgestellte Forderung gemäß Rule 15.31(3) behandelt wird; und
(ii) das Ergebnis der Abstimmung nicht von der (enthaltenen) Stimme von LSW, welche in voller behaupteter Höhe zugelassen
wurde, beeinträchtigt wird. Diese Vorgehensweise wurde ohne Anerkennung einer Rechtspflicht der Joint Nominees und der
Position der Gesellschaft in Bezug auf die ordnungsgemäße Behandlung der Forderung angewendet..."


Seifert wurde offenbar als Gläubiger im CVA Verfahren zugelassen, damit er nichts mit der Behauptung, es läge ein Formalfehler vor, blockieren kann. Er könnte den Fortgang des CVA mit einem Einspruch aufhalten, obwohl seine Forderung offensichtlich sowieso keine Rolle spielt, da eine 100 prozentige Zustimmung nicht erforderlich ist.

Ich gehe davon aus, dass es mit dem obigen Zitat und der Interpretation seine Richtigkeit hat, bin mir qaber nicht hundertproze4ntig sicher. Wenn es so ist, kann Seifert nichts blockieren. Das erklärt vielleicht auch, dass die Meldung von Seiferts Einspruch für den Kurs eine Nullnummer war und ist.
Mein Dank gilt Dagobert aus dem Ariva Forum zur Steinhoff Holding, durch den ich auf diesen Sachverhalt aufmerksam wurde (Ariva Forum Steinhoff Holding, Dagobert, heute 12 Uhr 40).
Anderserseit wiederum erklärt die Steinhoffholding in ihrer letzten ad Hoc den Einspruch
Seiferts zur "Challange" (Herausforderung, Aufgabe, seltener: Kampfansage)

Ganz ohne Bedeutung wird der Einspruch also nicht sein,
und wenn er nur etwas den Fortgang verzögert und dann abgeschmettert wird,
ist das etwas unschön.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben