DAX+0,37 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-0,14 %

Steinhoff International (Seite 5166)


ISIN: NL0011375019 | WKN: A14XB9 | Symbol: SNH
0,077
20:26:38
Tradegate
-1,67 %
-0,001 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Also EBITDA von 770 Mio ist sagenhaft. Warten wir mal auf die 2019 Zahlen. Aber wer hier noch verkauft ist selber schuld.
Es wird jetzt nachhaltig steigen. Da bin ich mir sicher.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.839.065 von Ines43 am 19.06.19 09:35:22
Zitat von Ines43: Chavreu,

mit Deiner Antwort hast Du mit keiner Zeile bewiesen,
dass Du mehr verstehst als ich.

Nur Dein Erschrecken ist laut geworden.


Du hast recht, meine Antwort war nicht konstruktiv. aber hätte deine Frage nicht schon bei den 2017er Bilanzen kommen müssen? Dass Sie erst jetzt kommt ist doch sehr irritierend.

Sollte auch ein Anstoß sein für dich selber nachzuforschen, dann versteht man Dinge auch wirklich. Bei konkreteren Fragen kann man dann ja hier ne Bestätigung suchen, aber was selber anbieten sollte man schon :D

Nichts für ungut, war wohl auch noch etwas negativ eingestellt nach deinem Rumschwadronieren die Tage. Also alles Gute, denke du wirst die Antwort finden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.839.065 von Ines43 am 19.06.19 09:35:22
Zitat von Ines43: Chavreu,

mit Deiner Antwort hast Du mit keiner Zeile bewiesen,
dass Du mehr verstehst als ich.

Nur Dein Erschrecken ist laut geworden.


Du hast recht, meine Antwort war nicht konstruktiv. aber hätte deine Frage nicht schon bei den 2017er Bilanzen kommen müssen? Dass Sie erst jetzt kommt ist doch sehr irritierend.

Sollte auch ein Anstoß sein für dich selber nachzuforschen, dann versteht man Dinge auch wirklich. Bei konkreteren Fragen kann man dann ja hier ne Bestätigung suchen, aber was selber anbieten sollte man schon :D

Nichts für ungut, war wohl auch noch etwas negativ eingestellt nach deinem Rumschwadronieren die Tage. Also alles Gute, denke du wirst die Antwort finden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.839.257 von Chavreu am 19.06.19 09:45:22
Wann mir eine Frage kommt, wird hier nicht immer ersichtlich.
Aber auch bei bei der 2017 ner Bilanz habe ich mich das schon
gefragt.
Ist letztlich auch egal.
Man wird sich bei der Erstellung der Bilanzen etwas gedacht haben.
Was ich hier meine,
ist unerheblich.
Ja wo sind denn nun die 5ct, die Leute mit "Schimmer", siehe ->

Zitat von erwinsklein:
Zitat von Mammut22: Auf den ersten Blick sieht die Bilanz 2018 deutlich besser aus als die von 2017. Verlust in 2017 war über 4 Mrd und nun 1,1 Mrd€




Du scheinst keinen Schimmer von der Bilanz 2018 zu haben!

Du solltest dich fragen, ..... wieso kommen noch über 1 Mrd. Miese zusammen? Wenn doch alles gefaktes in 2017 rein gepackt wurde .... und laut vielen Usern hier, das Jahr 2018 super gelaufen ist. Natürlich vom Umsatz her ..... und dann gibts ja noch Südafrika und Osteuropa.

Eigentlich wäre es jetzt an der Zeit sich zu fragen, ..... wie sollen jährlichen hunderte Millionen an Zinsen gestemmt werden? ..... Oder man jubelt und freut sich über die Mrd. an Miesen und den leeren Kassen.


vermutlich schon in der ach-so-überschlechten Bilanz gesehen haben gestern Abend, paar Minuten nach Veröffentlichung?

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.838.963 von Ines43 am 19.06.19 09:29:32
Abschreibungen
Mit der AfA ist das wirklich nicht immer Eindeutig in welchem Umfang
das wirklich ein Wertverlust ist. ......manchmal entwicklt sich daraus
eine beachtliche "stille Rücklage".

Ein Beispiel aus dem Immobilienbereich:
Wenn ich eine ETW hab dann darf ich nach den Bestimmungen des EKST
jedes Jahr 2 % (auf den Gebäudewert ohne Grundstück) abschreiben.
....und zwar auch dann wenn es sich um eine ETW in München handelt,
die aktuell eine Wertsteigerung von ca. 8% im Jahr erfährt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.839.131 von Isthaltso am 19.06.19 09:39:03
Zitat von Isthaltso: Also EBITDA von 770 Mio ist sagenhaft. Warten wir mal auf die 2019 Zahlen. Aber wer hier noch verkauft ist selber schuld.
Es wird jetzt nachhaltig steigen. Da bin ich mir sicher.


Da stimme ich vollkommen zu. Das bedeutet, es wird Geld verdient.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Kann mir jemand konkret sagen wie viel Eigenkapital denn jetzt noch übrig ist? In einem Bericht lese ich mehrere Hundert Millionen, im Forum schreibt jemand ca. -1,2 Mdr...
Was stimmt denn nun? Gibt es verlässliche Quellen, wo man das EK konkret nachlesen kann?
Mit der 2018er Bilanz und der von 2017 sind die Schatten der Vergangenheit schwarz auf weiß erkennbar. In 2019 sind es noch die Gebühren und Beratergehälter die den Ertrag mindern. Großes Potenzial sehe ich bei Mattress (siehe Meldung gestern von Tempur), die ein großer Verlustbringer 2017 und 2018 waren. Bereits 2019 sollte hier die Wende eintreten und auch wenn es nur 50% Anteil sind wird sich der Gewinn positiv auf SNH auwirken.

Die Warnung in den Adhocs ist laut IR keine rechtlich notwendige Warnung, sondern ist vom Management gewollt. Sollten die noch ausstehenden Zahlen raus sein (Half Year 2019) und die Restrukturierung implementiert fällt diese Warnung voraussichtlich weg. Ab dann sollte Steinhoff in ruhigeren Gewässern schippern. CVA Implementierung ist wie von vielen bereits geschrieben also der Schlüssel und vielleicht dann sogar die Zündung..?

Bzgl. Klagen gegen die ehemaligen Chefs und beteiligte Institutionen sind sie auch schon aktiv: "With regards to the legal position, a number of initial defences have been filed and recoveries against entities and individuals initiated where appropriate."

Bzgl. meiner alten IR-Anfrage ob Schulden auf einmal zurückgezahlt werden dürfen, wurde nur auf die bestehenden CVA-Dokumente verwiesen.

Das Risiko ist immer noch hoch bis zur vollendeten Restrukturierung, wer weniger Risiko eingehen möchte kann nach der CVA-Implementierung reingehen und auf paar Prozente verzichten. Oder es einfach lassen. ;)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben