wallstreet:online
41,30EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX+0,18 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+0,28 %

Steinhoff International (Seite 5306)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.294.771 von Sascha321 am 19.08.19 21:56:30Kein Problem ?
Dein Denkfehler besteht wohl darin, dass du annimmst, der Kurs ist jetzt günstig, da bereits genug gefallen. Aber auch vom aktuellen Niveau kann man 100 % verlieren oder eben massiv verwässern. Der Kurs ist nur optisch günstig.
Bei einer Zusammenlegung von Aktien sieht das schon wieder anders aus...
Steinhoff International Holdings | 0,059 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.294.453 von Sascha321 am 19.08.19 21:13:05
Zitat von Sascha321: ....
Ich weiß auch nicht inwieweit der Kurs runtergeprügelt wird?
Wenn ich hier eine fundierte Auskunft erhalte wäre das toll.
Das EK ist mir nicht wichtig für mich zählen Zukunfstaussichten.


wird runtergeprügelt, und kleinanleger in den schwitzkasten genommen😁. ich denke, bis zur hv kann noch vieleicht 4cent erreicht werden, folgt man den kursgraphen😁😁. wenn in der hv keine sicheren tatsachen geliefert werden, geht das prügeln der robo leerverkäufer weiter😁😁😁.
Ab 1cent geht es bei mir ebenfalls in die verlustzone😁, aber für 1cent müssten ziemlich schlechte karten in der hv vorgelegt werden, danach sieht es nach den adhocs des unternehmens nicht aus. es gibt jedoch viele unbekannte faktoren und eine schlechte nachricht wiegt 10x schwerer als eine gute🙄. den bilanzen für 17/18 zum dank, haben viele kleinanleger ihre hoffnung auf eine schnelle erholung oder wundersame dividendenauszahlung aufgegeben. es wird weiterhin schlechte stimmung verbreitet. in soeiner stimmung heißt es für mich erfahrungsgemäß kaufen, den wenn das jagdwild trotz allerdem noch nicht tot, dann ist es stärker als der jäger dachte😁. vieleicht schlägt das jagdwild ja bereits in der hv aus🤔
Steinhoff International Holdings | 0,059 €
Sehr informative Posts!
corgi12:
Mysterio/Dirty/Fuchs
8
21:30
#201552

Eure geheimnisvollen Posts von heute Nachmittag haben mich inspiriert mal folgendes Szenario, welches ich schon länger für mich entwickelt habe, darzustellen:

Vielleicht dient es auch einigen hyperventilierenden Foristen zur Entspannung.

Der Einfachheit halber spreche ich von Firma A (Mutter) und B (Tochter).

A hält eine Forderung gegenüber B in Höhe von 3,xx Mrd. B somit eine entsprechende Verbindlichkeit. Darüber hinaus hält A eine 100% ige Beteiligung an B mit einem Buchert von 1 Euro ( es wurde ja alles abgeschrieben).

Diese internen Forderungen/Verbindlichkeiten werden im Wege der Konsolidierung neutralisiert.

Um vorgenanntes zu verhindern, bedarf es einer Umwidmung . A erhält von den Gläubigern die Berechtigung, diese „werthaltige Forderung“ gegen Aktien an den neuen Gesellschaften einzubringen. Dadurch entsteht bei A ein Aktivtausch: Forderungen gegen Beteiligung.

Im Ergebnis findet bei der Konsolidierung keine Verrechnung mehr statt. Die Beteiligungen werden um 3,xx Mrd erhöht, aber auch die Verbindlichkeiten.

Zunächst scheint es, als wäre nichts gewonnen.
Nun kommt das CVA ins Spiel. Nach Beendigung der Wohlverhaltensphase sprechen die neuen Gesellschaften gegen Tausch der 1 Euro Buchwertbeteiligung an B einen Forderungsverzicht aus.
Die neuen Gesellschaften verzichten auf die „werthaltige Forderung“ und erhalten dafür B.
Nun kommt das Zauberwort steuerfreier Sanierungsgewinn bei B zum Tragen. Durch den Forderungsverzicht kann B die Verbindlichkeit ausbuchen; zugunsten des Eigenkapitals.

Nach Abschluß dieser Aktionen steht in der Konzernbilanz eine Beteiligung von 3,xx Mrd und einem Eigenkapital von 3,xx Mrd!!!
Dieses entstandene Eigenkapital ist als Basis für eine 4-5%ige Neufinanzierung zwingend erforderlich.

Gruß corgi

Dirty Jack:
@corgi12
4
21:45
#201558
Super erklärt, ich kann es nicht so gut, verzettel mich immer wieder in Steinhoffdeutsch, fürchterlich ;-)
Umwidmung kann man auch mit Hive Down gleichsetzen.
Vertraglich geregelt in den "Assigned Relevant contracts“.
Vielen Dank für deine Darstellung, kann ich voll mitgehen!!!


Damage:
Corgi12 - Posting #201552
3
22:02
#201573
Das ist ein Teil des Tricks. Der Teil, der mir (uns) noch nicht ganz klar ist, ist der folgende: Zu welchem Zeitpunkt und warum verliert die SHNV die Kontrolle über Ansprüche (oder über B)? Diese Frage, weil dies die Voraussetzung dafür ist, nicht mehr konsolidieren zu müssen.

Das Gleiche, was Sie oben erklärt haben, wird auch mit den Beteiligungen geschehen, die nicht mehr unter der Kontrolle von SNHNV (Conforama, MF) stehen.

Dirty Jack Posting #201558 - danke, stimme voll und ganz zu.
Die Hive downs werden meinetwegen aus zwei Gründen "double" ausgeführt:
1) Trennen Vermögenswerte und Schulden
2) Steueroptimierung
Steinhoff International Holdings | 0,059 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.294.936 von SirRolfi am 19.08.19 22:18:07Top.... vielen Dank
Steinhoff International Holdings | 0,059 €
Scheiss auf die ganzen Altanleger.... die haben eh schon abgekackt, es sei denn die haben mit 25 Jahren investiert und warten bis zu Rente. Hier gehts um reinen Zock.... bei dem Einstieg 200% Gewinn, wenn die Krücke man wieder auf 18ct läuft... :D
Steinhoff International Holdings | 0,059 €
... und das is in den nächsten 5-7 Jahren schon absehbar.... es sei denn die HV legt den Konkurs fest :D
Steinhoff International Holdings | 0,059 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.295.332 von skynetwork am 20.08.19 00:08:50😂😂sehr unwahrscheinlich 😂😂
Steinhoff International Holdings | 0,059 €
Leider hatte ich auch diesmal so weit wieder Recht. Wer meine Nachrichten verfolgt hat, hätte die Kursentwicklung durch strategisches Handeln antizipieren können.

Es ist davon auszugehen, dass es aufgrund der Markt-Technik noch sehr viel tiefer geht.

Diejenigen, die hier die Aktie nach oben geredet haben, liegen leider bis zum heutigen Tage falsch.

Ich wünsche allen hier Kapitalerhalt.
Steinhoff International Holdings | 0,055 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.293.829 von Ines43 am 19.08.19 19:55:07
Zitat von Ines43: Steinhoff sollte mal 10 Millionen E investieren und damit den Kurs stabilisieren.
Damit könnte man rd 160 Millionen Aktien einsammeln.
Das könnten sie aus der Portokasse bezahlen.
Warum tun sie es nicht?


der CEO hatte doch gesagt, dass ihm der Aktienkurs total egal ist.
Steinhoff International Holdings | 0,056 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben