DAX-0,14 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

Steinhoff International (Seite 5308)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Das nächste große Problem sind die Klagen.
Ohne annehmbare Lösung hier keine preisgünstigen Kredite auf dem Kapitalmarkt.
Mit den 10 % Zinsen hat sich Steinhoff in eine nahezu aussichtslose Lage gebracht.
Jeder Monat länger in dieser Falle bringt SH näher an die Insolvenz.Die Gläubiger können gut mit der Situation leben. Sie haben die Sicherheiten.
Den Klägern entschwindet dabei die Aussicht auf nur einen Cent. Sie sind ebenfalls in Zugzwang.
Auch erfolglose Klagen kosten Geld und eine gewonnene Klage ist wertlos, wenn es nichts zu holen gibt.
Steinhoff International Holdings | 0,057 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.296.925 von Ines43 am 20.08.19 09:44:12
Haben Sie etwa verkauft?
:eek::eek: War ja schon länger nicht mehr hier
Steinhoff International Holdings | 0,056 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.296.925 von Ines43 am 20.08.19 09:44:12Ne. Sehe die 1,2 Mio. hat er ja noch
Steinhoff International Holdings | 0,056 €
Habe ja gesagt.
Meine 1.2 Millionen Aktien sind aus dem Verkehr gezogen.
Da verdient kein Fremder mehr dran.
Nach der Insolvenz sichere ich mir die steuerlich nutzbaren Verluste.
Es geht hier nur um Geld. Es gibt Wichtigeres und es gibt viel Schlimmeres als den Verlust von Geld im Depot, wenn man es nicht wirklich benötigt.
Steinhoff International Holdings | 0,055 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die Umsätze sind seit Tagen hoch, scheint mir jemand einzusammeln was nur eben geht. Weiß da jemand mehr?
Steinhoff International Holdings | 0,056 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.297.753 von Ines43 am 20.08.19 10:51:24Es gibt auch besseres ... z.b. das geld spenden gerade dann wenn man es nicht benötigt.

Aber nein du verzockst es :cry:
Steinhoff International Holdings | 0,055 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.297.753 von Ines43 am 20.08.19 10:51:24
@ines 43

Deine Einstellung zu "Geld" ehrt dich.......letztlich endet das Leben für uns alle tödlich.......Geld hat nur insoweit eine Bedeutung, dass man es "benutzt" und sich nicht vom Geld benutzen lässt....

Geld, dass man hat, ist das Mittel zur Freiheit.....Geld, dem ich hinterherjage, das Mittel zur Knechtschaft.....

Ich beobachte, die Masse unserer Mitbürger sind "Knechte des Geldes".

Wünsch dir aber trotzdem ein schönes Leben weiterhin......Aktienverluste kommen und gehen... :laugh:
Steinhoff International Holdings | 0,056 €
Ach ja, mal überlegen....da werden seit einiger Zeit Massen an Aktien zu immer tieferen Kursen verkauft.....stehen stets Käufer bereit, die die gierigen Verkäufer abfischen....immer weiter....

Der Kurs wäre nur bei 0,01 €, wenn es diese Massen an Kaufinteresse nicht gäbe.......Harakiri?

Oder nur schlau? ;-)
Steinhoff International Holdings | 0,056 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.297.798 von zocky_horror am 20.08.19 10:54:47
Zitat von zocky_horror: ...scheint mir jemand einzusammeln was nur eben geht. Weiß da jemand mehr?


die frage ist eher, ob viele nichts wissen? aber an der börse wird ja kaum noch etwas hinterfragt, man folgt halt immer nur dem trend, der geht hier nunmal abwärts. das dieser abverkauf auf keiner faktischen basis beruht, sondern einem ganz anderen szenario, wird halt einfach ausgeblendet. mir ists recht, komme ich doch immer wieder mal günstig an aktien. das alleine mattress mittlerweile über 800 mio wert ist, ignoriert der markt völlig, steht ja nicht in den headlines und die meisten lesen ja nur noch die überschriften. aber egal, jeder muss halt seine eigene strategie verfolgen.

stattdessen beschäftigen sich hier manche mit den anleihen. ja, ich habe auch viel über stalingrad gelesen😂
Steinhoff International Holdings | 0,056 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.297.642 von Ines43 am 20.08.19 10:42:30
Zitat von Ines43: Das nächste große Problem sind die Klagen.
Ohne annehmbare Lösung hier keine preisgünstigen Kredite auf dem Kapitalmarkt.
Mit den 10 % Zinsen hat sich Steinhoff in eine nahezu aussichtslose Lage gebracht.
Jeder Monat länger in dieser Falle bringt SH näher an die Insolvenz.Die Gläubiger können gut mit der Situation leben. Sie haben die Sicherheiten.
Den Klägern entschwindet dabei die Aussicht auf nur einen Cent. Sie sind ebenfalls in Zugzwang.
Auch erfolglose Klagen kosten Geld und eine gewonnene Klage ist wertlos, wenn es nichts zu holen gibt.


Was erschwerend noch hinzukommt:
Soweit ich es verstanden habe, haben die "neuen Gläubiger", also die Hedgefonds den Banken ihre Forderungen für kleines Geld abgekauft. Die Zinsen werden aber natürlich trotzdem auf den Nennwert bezahlt. Jede gerissene covenant wird die Kosten weiter erhöhen. Üblicherweise schicken die Hedgefonds auch ihre Kumpel von den Beratungsunternehmen durch und saugen die letzte Liquidität zu Lasten der Aktionäre ab.

Mit anderen Worten: Steinhoff ist zu einem Selbstbedienungsladen für die Hedgefonds geworden. Zu Lasten der Aktionäre.
Ein sehr schönes Beispiel hierzu ist der Transportwert RRTS. Dort ist der Kurs nach dem Einstieg der Hedgefonds um über 90% eingebrochen. Und dort sind sie sogar Aktionär.

Merke: Die Hedgefonds verdienen sich an solchen Konstruktionen dumm und dämlich zu Lasten der Aktionäre. Und zwar so sehr, dass ihnen der Aktienkurs nahezu egal ist. Selbst ein Totalverlust ist Peanuts für die, wenn die Darlehen bedient werden.

Das werden die Zocker hier aber nie verstehen.
Steinhoff International Holdings | 0,056 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben