checkAd

SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA (Seite 375)

eröffnet am 29.04.16 14:59:02 von
neuester Beitrag 11.06.21 14:39:00 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 375
  • 386

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
16.01.17 12:24:19
Beitrag Nr. 111 ()
(@alle) zur Ergänzung #107

Unsere Verkäufe erfolgten nicht, weil wir dem Management (Christoph Gerlinger u.a.) nun plötzlich nicht mehr über den Weg trauen. Jeder Vergleich (in zumindest diesem Sinn) mit der mic AG oder mit der damaligen GUB ist nach meiner Ansicht grundlegend falsch. Auch ich sehe hier aber zunehmende Finanzierungsprobleme, die nach meiner Ansicht nur mit einer größeren Kapitalerhöhung zu bewältigen sind. Und ich glaube nicht, dass man dann größeren Zugeständnissen betreffs der KE-Modalitäten aus dem Weg gehen kann!


P. :)
Avatar
15.01.17 18:28:39
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.088.211 von nastarowje am 15.01.17 17:10:47
Zitat von nastarowje: Ich denke (und hoffe), dass die Auctionatageschichte der Grund für eine drei Gewinnwarnungen des letzten Monats war. Hier ist man ja lt. GSJ-Webseite neben dem Minianteil mit den hohen gezeichneten Wandelanleihen im Feuer.

Das ganze ist in jedem Fall ein Trauerspiel. Eine aufklärende Info zum Hintergrund der Gewinnwarnungen wäre wünschenswert.


Wenn man die Meldungen bei GSG und die bei Rocket Internet der letzten Monate zusammenfasst, ist der VC-Markt am austrocknen. Die ganzen Verlustbringer waren nur durch immer neue Kapitalrunden am Leben zu halten und die Bereitschaft von Geldgebern/Investoren, frische Mittel zur Verfügung zu stellen, hat rapide abgenommen. Da die Firmen viel Geld verbrennen, rennt ihnen die Zeit davon. Sie brauchen frisches Geld oder aber müssen schnellstens profitabel werden bzw. eigene Beteiligungen abstoßen und/oder Mitarbeiter entlassen. Schrumpfen ist aber kaum geeignet, neue Investorengelder anzulocken. Und in dieser Phase Beteiligungen abzugeben heißt, sie für wenig Geld loszuwerden.

Für die VC-Unternehmen kann diese Abwärtsspirale selbst zum KO führen. Wenn sie nämlich selbst Geld zurückführen müssen. An Investoren/Anleger und/oder Banken für Kredite. Dann haben sie nämlich (noch) weniger Geld, um ihre Beteiligungen ggf. selbst mit Geld über Wasser zu halten.

Bei Rocket Internet stehen die Samwer dahinter, die haben beim IPO viel Geld abgegriffen und könnten dort Geld nachschießen (als Darlehen oder mittels KE). Aber bei GSG? Wird ja schon gemunkelt, dass es dort Liquiditätsprobleme gäbe.

Ich fürchte, wir sehen hier perspektivisch eher weitere Abwertungen und vielleicht Insolvenzen bei einzelnen Beteiligungen. Mit entsprechend negativen Auswirkungen auf die GSG.

Und wir sollten nicht vergessen, dass wir uns in einem VC-Boom-Klima befinden! Börsenhausse und Magerzinsen. Wenn die ihre Beteiligungen in so einer Phase schon nicht ins Laufen kriegen, was wird erst bei einem Börsenabschwung oder deutlich steigenden Zinsen?
Avatar
15.01.17 17:10:47
Beitrag Nr. 109 ()
Ich denke (und hoffe), dass die Auctionatageschichte der Grund für eine drei Gewinnwarnungen des letzten Monats war. Hier ist man ja lt. GSJ-Webseite neben dem Minianteil mit den hohen gezeichneten Wandelanleihen im Feuer.

Das ganze ist in jedem Fall ein Trauerspiel. Eine aufklärende Info zum Hintergrund der Gewinnwarnungen wäre wünschenswert.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.01.17 13:26:55
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.083.132 von SiebterSinn am 14.01.17 11:17:56
Zitat von SiebterSinn: (@alle) Ich habe in der abgelaufenen Woche bei Kursen von 2,06 bis 2,13 Euro alle Positionen verkauft. Da ich zum Jahresbeginn (bitte zurückblättern) den Großteil der unter 2,00 Euro gehandelten Stücke erworben hatte, musste ich jetzt nur noch einen Gesamtverlust von 5,5% realisieren! :( :)


Ist nur konsequent, da Dein Investment-Case ja überwiegend auf einer positiven Einschätzung zum Management bestand und zu vermuteten (sehr) stillen Reserven in Sachen Bewertung. Und wie Keynes schon sagte: "Wenn sich die Fakten ändern, ändere ich meine Meinung".
Avatar
14.01.17 11:17:56
Beitrag Nr. 107 ()
(@alle) Ich habe in der abgelaufenen Woche bei Kursen von 2,06 bis 2,13 Euro alle Positionen verkauft. Da ich zum Jahresbeginn (bitte zurückblättern) den Großteil der unter 2,00 Euro gehandelten Stücke erworben hatte, musste ich jetzt nur noch einen Gesamtverlust von 5,5% realisieren! :( :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.01.17 21:56:16
Beitrag Nr. 106 ()
Deutsche börsennotierte VC-Unternehmen haben Anlegern hierzulande bis dato selten einen Mehrwert gebracht. Erinnert sei exemplarisch nur an bmp Holding, DEWB, Leonardo Venture (mittlerweile delistet und sich in Auflösung befindend), mic etc.

Allesamt mit hochtrabenden Plänen und "ganz tollen" Beteiligungen gestartet, aber die Kurse kannten langfristig nur einen Weg - den nach unten.

Es würde mich sehr wundern, wenn GSG mittelfristig nicht auch in den Penny Stock-Bereich abdriftet. Vom Hoch hat die Aktie innerhalb von einem guten Jahr fast 40 % an Wert verloren und notiert aktuell trotz einer in den letzten Monaten recht positiven Gesamtmarktentwicklung in der Nähe ihres Allzeittiefs.

Das - in meinen Augen - Einzige was derzeit für die GSG-Aktie sprechen könnte, ist das negative Sentiment hier im Forum. :laugh:
Avatar
13.01.17 20:23:52
Beitrag Nr. 105 ()
http://www.gruenderszene.de/allgemein/german-startups-group-…

Ich wüsste auch nicht wieso ich hier investiert seien sollte. Mir gibt insbesondere die schlechte Kapitalausstattung und Liquiditätslage zu denken. Die GSG hat gerade einen Kredit ueber 8 Mio aufgenommen. Das ist bei einer Marktkapitalisierung von 30 Mio nicht wenig.

Und wenn auctionata tatsächlich Pleite geht dann wir der Aktienkurs der GSG weiter fallen und dann macht der Kredit schnell 40-50 % des Unternehmenswertes aus und eine Refinanzierung ist kaum zu stemmen.

Insofern sehe ich auch bei der GSG einen Insolvenzgeahr oder zumindest ein für zu Zukunft Handlungs- und investitionsunfähiges Unternehmen.

Wenn schon startup dann scheint mir eine rocket Aktie mit 1,5 Mrd Cash bei einer Bewertung von 3,0 Mrd deutlich interessanter.
Avatar
13.01.17 19:46:41
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.040.501 von sirmike am 09.01.17 13:39:33
Zitat von sirmike: - Geplante KE fällt aus
- Liquiditätslage verschlechtert sich weiter
- Kreditlinien weitgehend ausgeschöpft
- CFO ist auch weg


Dritte Gewinnwarnung in nur 14 Tagen; German Startups Group schockt den Kapitalmarkt
Das sieht man selten: Der Finanzinvestor German Startups Group hat die dritte Gewinnwarnung in nur zwei Wochen vorgelegt. Das dürfte auch Folgen für die Finanzkraft des Venture-Investors haben.

Mit der dritten Gewinnwarnung innerhalb von nur zwei Wochen hat die German Startups Group ihren Ruf am Kapitalmarkt schwer beschädigt. Nachdem die Hiobsbotschaft heute Morgen veröffentlicht wurde, stürzte die Aktie des Wachstumskapitalgebers deutlich ab und notierte um 1 Uhr bereits um 7 Prozent tiefer bei 2,10 Euro ab. Damit näherte sich die Aktie wieder ihrem historischen Tiefstand, den das Papier vor einer Woche kurz nach der zweiten Gewinnwarnung erreicht hatte.

Der Mitteilung vom heutigen Montag zufolge rechnet die German Startups Group für das abgelaufene Geschäftsjahr nun mit einem Nachsteuerverlust von 10 Cent je Aktie, was insgesamt etwas mehr als 1 Million Euro entspricht. Damit kassiert Unternehmenschef Christoph Gerlinger jene Guidance ein, die er erst am 31. Dezember aufgestellt hatte . Am Silverstertag rechnete er noch mit einem Gewinn von 20 Cent je Aktie.

Einen ersten Warnschuss hatten die Investoren zuvor schon kurz vor Weihnachten erhalten, am 22. Dezember: (weiterlesen...)


Die vermutlich anstehende Auctionata Paddle8-Pleite wird der GSG weitere Probleme bescheren. Ich bleibe bei meiner Einschätzung, dass dies für Anleger eine Blackbox ist - und der Vorstand tut alles dafür, dass es so ist und bleibt. Ich sehe nicht, dass man hier investiert sein muss. Oder sollte.
Avatar
13.01.17 18:57:30
Beitrag Nr. 103 ()
Wiwo berichtet heute von Zahlungsschwierigkeiten bei der Schlüsselbeteiligung auctionata. Mitarbeiter haben angeblich ihr Dezember-Gehalt noch nicht erhalten. Bin heute ausgestiegen mit 9 % Verlust. Falls der Kurs weiter runter geht und keine weiteren negativen Meldungen kommen, steige ich evtl. wieder ein.

http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/online-auktionshaus-mo…
Avatar
10.01.17 18:54:40
Beitrag Nr. 102 ()
Wir sehen uns bei der nächsten Horrormeldung!
  • 1
  • 375
  • 386
 DurchsuchenBeitrag schreiben


SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA