checkAd

Sibanye Stillwater (zuvor: Sibanye Gold) - Schnelles Wachstum, hohe Dividende! (Seite 107)

eröffnet am 01.06.16 13:32:43 von
neuester Beitrag 14.05.21 08:33:34 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
05.03.21 23:27:16
Beitrag Nr. 1.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.336.278 von Dirkix am 05.03.21 21:59:38
Zitat von Dirkix: Bei Rhodium wäre ich langsam echt vorsichtig, das sieht verdächtig nach einer Fahnenstange aus...!

1.)
Der wichtigste Anwendungsbereiche des Rhodiums sind Fahrzeugkatalysatoren. Es dient darin als Katalysator zur Reduktion von Stickstoffmonoxid zu Stickstoff. Würde Rhodium durch Platin oder Palladium substituiert, würden verstärkt Ammoniak und Distickstoffmonoxid entstehen.
Aber Fahrzeugkatalysatoren weisen mehrere PGMs (Platingroupmetalle) in unterschiedlichen Mengen auf, wobei deren Zusammensetzung in bestimmten Grenzen durchaus variabel ist. Platin wurde vor gar nicht all zu langer Zeit durch das damals noch viel günstigere Palladium substituiert.
Warum sollte ein Auto- oder Katalysatorhersteller weiterhin einen hohen Anteil an Palladium oder Rhodium verbauen, wenn er diesen zugunsten des aktuell vergleichsweise günstige Platin verringern kann.

2.)
Die zunehmende Elektromobilität (BEV) wird zwangsläufig zu einem Nachfragerückgang bei Katalysatoren führen! IMO zeichnet sich dies bei Palladium bereits ab, da kommt es zu keinen weiteren Preisstiegerungen seit dem Hoch vom März 2020!
Ich habe daher meine PGMs zugunsten von Lithium, Nickel und Cobalt eingetauscht

3.)
Immer stärker im Fokus ist Wasserstoff als Energieträger. Das wird die Nachfrage nach Platin anziehen lassen und das wird nicht am Preis vorrüber gehen. Für Sibanye sehe ich aber nicht "linke Tasche - rechte Tasche" da ich den Preisrückgang beim Rhodium für gravierender halte als die Preissteigerung beim Platin (will sagen Sibanye verdient dann trotzdem weniger).
Sibanye Stillwater | 4,082 €
Avatar
05.03.21 23:39:48
Beitrag Nr. 1.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.336.278 von Dirkix am 05.03.21 21:59:38
Zitat von Dirkix: Bei Rhodium wäre ich langsam echt vorsichtig, das sieht verdächtig nach einer Fahnenstange aus...!

1.)
Der wichtigste Anwendungsbereiche des Rhodiums sind Fahrzeugkatalysatoren. Es dient darin als Katalysator zur Reduktion von Stickstoffmonoxid zu Stickstoff. Würde Rhodium durch Platin oder Palladium substituiert, würden verstärkt Ammoniak und Distickstoffmonoxid entstehen.
Aber Fahrzeugkatalysatoren weisen mehrere PGMs (Platingroupmetalle) in unterschiedlichen Mengen auf, wobei deren Zusammensetzung in bestimmten Grenzen durchaus variabel ist. Platin wurde vor gar nicht all zu langer Zeit durch das damals noch viel günstigere Palladium substituiert.
Warum sollte ein Auto- oder Katalysatorhersteller weiterhin einen hohen Anteil an Palladium oder Rhodium verbauen, wenn er diesen zugunsten des aktuell vergleichsweise günstige Platin verringern kann.

2.)
Die zunehmende Elektromobilität (BEV) wird zwangsläufig zu einem Nachfragerückgang bei Katalysatoren führen! IMO zeichnet sich dies bei Palladium bereits ab, da kommt es zu keinen weiteren Preisstiegerungen seit dem Hoch vom März 2020!
Ich habe daher meine PGMs zugunsten von Lithium, Nickel und Cobalt eingetauscht

3.)
Immer stärker im Fokus ist Wasserstoff als Energieträger. Das wird die Nachfrage nach Platin anziehen lassen und das wird nicht am Preis vorrüber gehen. Für Sibanye sehe ich aber nicht "linke Tasche - rechte Tasche" da ich den Preisrückgang beim Rhodium für gravierender halte als die Preissteigerung beim Platin (will sagen Sibanye verdient dann trotzdem weniger).


Denke auch das an einer Substitution von Rhodium in den Laboren bereits getüftelt wird. Ob das unter den neuen strengen Regeln aber erfolgreich ist, bleibt noch abzuwarten. Schon in 2020 war Rhodium sehr teuer im Vergleich zu Platin und Palladium. Wenn der Ersatz so simple waere wie Du ihn beschreibst, dann waere es erst gar nicht so teuer geworden. Wie auch immer, selbst wenn Rhodium jetzt um 50% sinkt, haben wir die etwa Preis-Gewinnkonstellationen von 2020 (Platin höher, Gold niedriger, Rhodium im Durchschnittspreis bei 14.000 USD/oz) und die haben Sibanye zu sehr ordentlichen Gewinnen in Q4 2020 verholfen. Im übrigen bin ich mir nicht sicher, ob wir wirklich so schnell von den konventionellen Motoren wegkommen. Auch die Hybride brauchen ja Katalysatoren mit ähnlichen PGM Mengen. Und Froneman hat sich im Bereich Lithium-Batteriemetalle eingekauft, die Produktion soll 2024 beginnen. Vorher wird sich die Nachfrage nach PGM sicher nicht deutlich verringern ... meine Meinung
Sibanye Stillwater | 4,082 €
Avatar
06.03.21 10:05:35
Beitrag Nr. 1.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.336.278 von Dirkix am 05.03.21 21:59:38Hallo Dirkix,

sehr guter und konstruktiver Beitrag von Dir. Alle die von Dir angesprochen Punkte muss man im Auge behalten.

Neal Froneman hat bei mehreren Interviews im Prinzip ähnliches gesagt und er lag mit seiner Markteinschätzung in den letzten Jahren "goldrichtig". Ab 2022/23 sieht Froneman ein Platindefizit am Markt und entsprechend höhere Preise in Richtung 2.000US$/oz.
Gleichzeitig wird das Defizit bei Palladium zunehmend geringer und die Preise werden hier wahrscheinlich in 2022 nachgeben.

Bei Rhodium und Iridium bin ich mir nicht sicher, da es tatsächlich ein sehr rares Angebot und kaum Recycling gibt. Wahrscheinlich werden die Preise alleine wegen der Marktgesetzte bald auch wieder etwas nachgeben. Auch für die Anbieter ist eine weitere Preisexplosion langfristig eher kontraproduktiv.

Aber, Sibanye-Stillwater veräußert jetzt diese Rohstoffe zu hohen Preisen und das Geld kommt in die Kasse. Damit hat Neal Froneman die Möglichkeit seine Strategie der Investition in die Batteriemetalle umzusetzen und dann sogar mit Eigenkapital - besser geht es nicht!
Sibanye Stillwater | 4,110 €
3 Antworten
Avatar
06.03.21 12:09:46
Beitrag Nr. 1.064 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.339.101 von harry_limes am 06.03.21 10:05:35Okay, dann sind wir ziemlich d'accord => Platin hoch, Rhodium runter, Palladium seitwärts!

Aber woher kommt dann das Potenzial für weitere Kurssteigerungen, woher nimmst du Kursphantasie?
Hier ging es binnen 12 Monaten von einem Euro auf vier!!!
Sibanye Stillwater | 4,110 €
2 Antworten
Avatar
06.03.21 12:35:24
Beitrag Nr. 1.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.340.385 von Dirkix am 06.03.21 12:09:46
Zitat von Dirkix: Okay, dann sind wir ziemlich d'accord => Platin hoch, Rhodium runter, Palladium seitwärts!

Aber woher kommt dann das Potenzial für weitere Kurssteigerungen, woher nimmst du Kursphantasie?
Hier ging es binnen 12 Monaten von einem Euro auf vier!!!


Weil das Unternehmen mit diesen riesigen Reserven und Resourcen aus meiner Sicht einfach unterbewertet war und ist. Wir näheren uns langsam einem fairen Bewertungsniveau.
Phantasie sehe ich absolut beim Einstieg in die Batteriemetalle und der Ausweitung der Kompetenzen beim Recycling in den nächsten Jahren. Zudem wird sich der Goldpreis wahrscheinlich auch irgendwann wieder positiv entwickeln und auch beim Gold möchte Neal Froneman expandieren.

Jedenfalls ist die Aktienpreisentwicklung bei Sibanye-Stillwater fundamental begründet und nicht auf Phantasie. Wir werden sehen - ich bin hier weiterhin optimistisch!

Schönes Wochenende
Sibanye Stillwater | 4,110 €
1 Antwort
Avatar
06.03.21 13:01:55
Beitrag Nr. 1.066 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.340.682 von harry_limes am 06.03.21 12:35:24Interessantes Thema. Ich bin mal gespannt, wo es noch hinführen kann. Denkt Ihr das noch Potential da ist oder schon gut positioniert ist mit €4?
Sibanye Stillwater | 4,110 €
Avatar
06.03.21 13:20:18
Beitrag Nr. 1.067 ()
IMO gibt es bei Rhodium ja kaum einen Handel wie bei den anderen Metallen, die grösseren Abnehmer sind in direktem Kontakt mit den Produzenten. Insofern ist der Preisanstieg tatsächlich getrieben von der Nachfrage und nicht das Ergebnis von Spekulationen. Es hat offensichtlich eine andere Aufgabe bei den chemischen Katalysator-Prozessen ...

"Today’s catalytic converters still contain some rhodium because, as Lambert said, there is no acceptable substitute for rhodium when it comes to NOx reduction."

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK100035/

Dieser Bericht ist offensichtlich von 2012, also nicht gerade aktuell. Er zeigt aber, dass man schon länger die teureren PGM Metalle in Katalysatoren zu ersetzen versucht. In der 2021 BMO Conference sagte Froneman, dass die Situation nach 2006, als der Rhodium-Preis schon einmal verfiel, nicht vergleichbar ist mit der heutigen Situation. Die strengen Abgasvorschriften liessen den Herstellern heute kaum Raum fuer alternative Lösungen ohne Rhodium.

Ausserdem sprach er von einem Superzyklus bei den PGMs. Mein Investment hier beruht darauf, dass ich diesem sehr smarten Geschäftsmann vertraue, dass er ein verlässliches Gespür fuer die Entwicklungen hat.

Somit denke ich, dass Rhodium noch eine ganze Weile auf dem aktuellen Preisniveau bleibt.
Sibanye Stillwater | 4,110 €
Avatar
09.03.21 14:03:42
Beitrag Nr. 1.068 ()
Im Moment bzw. seit gestern lasten Gerüchte über eine bestehende Übernahme auf dem Kurs von Sibanye-Stillwater.
Angeblich will Sibanye-Stillwater eine größere Gold-Company übernehmen - den Wahrheitsgehalt kenne ich nicht, allerdings sollte hier die Begründung für den aktuellen Kursrückgang zu finden sein -leider!

Ich hoffe der CEO bleibt bei des sukzessiven Weiterentwicklung seiner Batterie-Metalle Strategie und ergänzt die Gold-Aktivitäten nur sinnvoll und marginal.
Sibanye Stillwater | 3,853 €
Avatar
09.03.21 14:09:11
Beitrag Nr. 1.069 ()
Einige mittelgroße Goldproduzenten sind derzeit extrem günstig. Gleichzeitig ist der Sibanyekurs so stark gestiegen dass man die Aktie jetzt es Acquisewährung einsetzen kann.
Centamin oder West African wären bei derzeitigen Kursen gute Übernahmeziele.



Wenn es gelingt die Firma geographisch zu diversifizieren würde man vom Markt einen höheren Gewinnmultiplikator zugebilligt bekommen. Das ist vermutlich die besten Möglichkeit Wert für die Aktionäre zu schaffen.
Sibanye Stillwater | 3,910 €
Avatar
09.03.21 14:25:21
Beitrag Nr. 1.070 ()
https://www.reuters.com/article/us-sibanye-stillwater-m-a/si…

Anglogold und Goldfields. Denke der Markt sieht das zu negativ.
Sibanye Stillwater | 3,910 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Sibanye Stillwater (zuvor: Sibanye Gold) - Schnelles Wachstum, hohe Dividende!