DAX+0,01 % EUR/USD0,00 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+0,21 %

Neuer Chinaschrott im Anmarsch (Seite 2)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Wie oft eigentlich noch? Wie oft sollen deutsche Anleger noch verarscht werden? Warum macht die Deutsche Börse da mit?
Es gab über 30 Listings von China-Aktien in Deutschland und es gibt nicht eine einzige Erfolgsgeschichte. Wär es nicht langsam Zeit zum Konsequenzen ziehen?

Gut ein Gegenargument hab ich? Wenn es nur nach Erfolg ginge, dürften in Deutschland auch keine Biotech- und Film-Aktien mehr gelistet werden :rolleyes:
Danke fuer Eure rege Beteiligung.

Es sind mir in der Eile des tgl. Boersenalltags ein paar Inhatliche Fehler unterlaufen, die ich kurz korrigieren moechte

In meinem 1.Posting muss es nat. heissen :

Man sollte niemanden unter Generalverdacht stellen , also was missfaellt mir an der Decheng Technology AG :

3.) Es fehlt die Adresse des Firmensitzes in China !!!

Doch es gibt Adressen von Beteiligungen chinesischer Tochterfirmen, allerdings sind diese identisch oder sehr aehnlich den Adressen der anderen Skandalwerte in o.g. Liste, dass legt den Verdacht nahe, dass sich die Schreiber der Unternehmensbilanzen noch nichteinmal grossartig Muehe gemacht haben die Adressen der Firmen zu variieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.593.101 von Effektentiger am 11.06.16 10:32:06
Umwelt
Zitat Effektentiger: Ich fasse China-Zeuchs nicht mehr an. Weder WP noch physische Waren (so ich es vermeiden kann) man fängt sich all zu leicht Schrott ein. Die Chinesen haben ja scheints wenig Probleme mit der Emission von Müll* ich aber schon...

Das finde ich eine sehr interessante Bemerkung.

In diesem Zusammenhang moechte ich nur auf die verlogene Umwelt und Sozialpolitik u.a. der dt. Bundesregierung der letzten 20 Jahre hinweisen :

Stolz sein auf die Erlangung von hohen Umweltstandarts in Deutschland, indem man einfach grosse Teile der Industrieproduktion in Erdteile verlegt, wo die Umweltschutzauflagen und Sozialabgaben geringer bzw gar nicht vorhanden sind.

Dann durch den Import eben gerade dieser billigproduzierten Waren nach Europa, die eigene Bevoelkerung zu immer mehr Zugestaendnissen beim Lebensstandart und Verzicht auf Lohnsteigerung zwingen ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.617.161 von ArminBrack am 14.06.16 23:33:42
Zitat von ArminBrack: Wie oft eigentlich noch? Wie oft sollen deutsche Anleger noch verarscht werden? Warum macht die Deutsche Börse da mit?
Es gab über 30 Listings von China-Aktien in Deutschland und es gibt nicht eine einzige Erfolgsgeschichte. Wär es nicht langsam Zeit zum Konsequenzen ziehen?


Ganz einfach es geht nur um KOHLE , KOHLE, KOHLE. Der Kleinaktionär spielt gar keine Rolle , nicht im Geringsten- Alle haben verdient, bezahlt hat es der Aktionär. Also prima Geschäft. Kommen halt beim Nächsten Schrott andere Aktionäre mit Geld. Hauptsache es kommt Geld


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben