Fintech: "Reißerisch, substanzlos und sachlich falsch" - Ferratum weist Vorwürfe energisch | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ein Medienbericht über die im SDAX notierte Ferratum beschäftigt den Markt. Finanzchef Clemens Krause ist über den Artikel sehr überrascht. Er spricht von sachlich falschen Aussagen und äußert sich zu den Behauptungen.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Fintech: "Reißerisch, substanzlos und sachlich falsch" - Ferratum weist Vorwürfe energisch zurück
Der einzige, der sachlich falsch informiert, ist Herr Krause, obwohl er es als CFO besser weiß! Er behauptet, bei FOCUS Online würde geschrieben, Ferratum sei nicht profitabel. Dabei steht dort, dass die Finnen kein Geld verdienen würden. Das lässt auf die Moral der Company schließen! Bei Ferratum sind in der Tat die Verluste des Cash-Flows aus dem operativen Geschäft 2015 enorm gestiegen. Im Kerngeschäftsfeld Mikrokredite, der bislang profitabelste Bereich, hat sich das Wachstum deutlich verlangsamt. Danach hätte man Herrn Krause fragen sollen, anstatt nur Stichworte zu liefern!
Equinet belässt Ferratum auf 'Buy' - Ziel 34 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Ferratum nach der Platzierung einer Unternehmensanleihe auf "Buy" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. Auch wenn das Emissionsvolumen niedriger als erwartet ausgefallen sei, sei der Schritt positiv, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Dienstag. Das durch die Anleihe eingesammelte Kapital sollte ausreichen, damit der Finanzdienstleister sein Geschäft in den kommenden Jahren ausbauen könne./mzs/tav

AFA0058 2016-06-21/16:24

ISIN: FI4000106299


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben