DAX+0,84 % EUR/USD-0,36 % Gold-0,45 % Öl (Brent)+0,90 %

CytomX - ein bahnbrechender Ansatz in der Tumortherapie (Seite 74)


WKN: A14158 | Symbol: CTMX
9,400
08:00:11
Frankfurt
+3,07 %
+0,280 EUR

Neuigkeiten zur CytomX Therapeutics Aktie


Begriffe und/oder Benutzer

 

(vor 5Std)
CytomX Therapeutics (CTMX) PT Raised to $40 at Cantor Fitzgerald
(Hinweis: von bisher $35)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.220.279 von uncommonsense am 08.03.18 10:14:09
CytomX Therapeutics
Current report vom Mar. 7, 2018 4:47 PM



Gruss RS
" target="_blank" rel="nofollow">https://seekingalpha.com/filing/3926816


Gruss RS
Davon, dass die Pfizer-Kooperation beendet werden würde, war auszugehen (s. Beitrag 689). Ich hätte mir aber einen andere Begründung gewünscht als diejenige des CFO im Conference Call: "Although we believe that our approach improves the properties of each of the PDCs generated during the collaboration these PDCs did not meet Pfizer's internal criteria with respect to projected clinical and/or commercial potential to warrant further advancement in the Pfizer pipeline".

Das liest sich nicht schön. Werde vielleicht später noch ein paar Worte dazu schreiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.225.559 von Joschka Schröder am 08.03.18 16:54:07Kann man daraus schon schliessen, dass das potentielle Spektrum der Anwendungen (im Fall des PoC) doch nicht so breit ist wie man sich hätte erhoffen können?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.228.688 von SpanishEyes am 08.03.18 21:06:01PS: Der Markt scheint auch unschlüssig aktuell, bislang eine Tagesvola von 30.44 bis 35.00 (neues ATH) heute und hohes Volumen
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.220.033 von Ville7 am 08.03.18 09:52:27das Zitat "An example: %90 reaches tumor x %70 of probody metabolized to active one x %80 binding x %70 cytotox = %35 eventual efficacy" kommt wohl aus folgendem Bio-Tweet:
https://twitter.com/bio_clouseau/status/971518619854176256

von einem Twitter-Nutzer "Alp Bugra Basat, MD" https://twitter.com/AlpBugraBasat
evtl. identisch mit https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Basat%20AB%5BAutho…


Bzgl. einer anderen Frage hier im Thread: "Nicht sicher ob ich das am conf call richtig verstanden hatte: bei CX 072 erwarten sie (im A Arm?) keine bessere safety sondern wären schon mit gleicher safety zufrieden wie ohne Maskierung? Könnte man hier nicht auch schon bessere safety erwarten? Oder erst in der Kombo?"

Conf.-Call 37:25
Ich würde das so interpretieren: Die Grad 3 Nebenwirkungen bei der Monotherapie mit PD-L1 sind nicht so hoch (10-15%), dass man bei CX-072, Part A mit der geringen Patientenzahl (3+3 Dosiseskalation u. 20-30 Patienten gesamt eine valide Aussage über eine Verbesserung des NW-Profils machen kann. Dies ist wohl erst bei Part B (Kombi mit Ipilimumab) sinnvoll möglich.


Im Conf.-Call wurde bzgl. CX-072, Part C (Kombi mit Vemurafenib) eingeräumt, dass sie in Amerika u. West-Europa nicht genügen Studienteilnehmer finden u. daher nach Osteuropa (Ukraine, ...) ausweichen müssen. Es läuft also langsamer als erwartet. Hoffentlich kommen aus Osteuropa nicht so chaotische Ergebnisse wie bei Galapagos, wo plötzlich keine dosisabhängige Wirksamkeit mehr feststellbar war. Siehe auch http://cardiobrief.org/2017/04/26/serious-questions-raised-a…


Bzgl. Verfügbarkeit von CX-2009 für klin. Studien:
Aus dem CTMX 10-K unter Risk Factors:
In February 2018, ImmunoGen announced the closure of their clinical manufacturing facility in Norwood, MA at the end of 2018. This site provided clinical manufacturing support for the CX-2009 program. We have initiated plans to transfer the drug substance manufacturing process from ImmunoGen to a contract manufacturer, where we have an existing relationship and with expertise in the manufacture of antibody drug conjugates at a clinical and commercial scale. However, there can be no assurances that we will not experience a disruption to the supply of CX-2009 in connection with such transfer.
Interessant aus dem Jahresbericht ist auch der Bereich Wettbewerber, der vorher glaub ich nicht so detailliert war.

Masking and conditional activation: Several companies, including Akriveia, Amgen, Amunix, BioAtla, Halozyme, Maverick Therapeutics, Revitope, and Roche are exploring antibody masking and/or conditional activation strategies, which could compete with our Probody Platform

Hier vor allem Akriveia ( http://www.akriveiatx.com/ ) und BioAtla ( https://www.bioatla.com ), die wenn ich es richtig verstehe ähnlich generische Ansätze haben. BioAtla hat auch kürzlich eine erste Phase 1 Studie gestartet - https://www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03425279?term=NCT03425279&rank=1
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.231.814 von Nase_weis_nix am 09.03.18 09:41:52Danke, macht Sinn.

Bzgl. Alp Bugra Basat, M.D.: Habe gerade mal sein Linkedin profile angesehen, starker CV mit top medical schools... Hm, er scheint nicht überzeugt vom PDC Kontext.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.234.991 von SpanishEyes am 09.03.18 14:14:22 *Konzept
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.234.991 von SpanishEyes am 09.03.18 14:14:22Naja, er ist ein junger Assistenzarzt mit einem recht großen Ego...bis vor 4 Jahren noch Student.
Damit sollte diese Diskussion beendet sein...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben