Western Areas eine Nickelaktie mit Potenzial

eröffnet am 04.07.16 03:07:38 von
neuester Beitrag 28.10.20 13:44:59 von

ISIN: AU000000WSA9 | WKN: 552583
1,405
28.10.20
Lang & Schwarz
-0,71 %
-0,010 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
04.07.16 03:07:38
Hallo ich wollte mal ein Diskussion über Western Areas anstoßen..

Leider ist der alte Thread sehr alt und die Aktie stand ja mal bei glaube ich um die 8-10 Euro.Aber das waren noch hochzeiten im Rohstoffsektor....


Wie findet ihr Western Areas?

Ich finde die Firma sehr interessant besonders wenn die ganzen Metallpreise wieder anziehen ist Western Areas sehr gut aufgestellt.
Avatar
02.09.16 18:51:03
Hier mal die Geschäftszahlen von Western Areas....

http://www.asx.com.au/asxpdf/20160825/pdf/439lygghz75b2l.pdf
Avatar
19.10.16 12:50:04
Hier mal die neusten Zahlen die Kosten sind sehr günstig und man hat eine gute Marge....

http://www.asx.com.au/asxpdf/20161019/pdf/43c325nm3c8qd7.pdf
Avatar
06.02.17 20:28:31
hab mir heute..
..nach WE-Studium (bei Commodities) eine kleine Position bei diesem Qualitätswert zugelegt.
Was letztendlich den Ausschlag gab, war die fast geschenkte Cosmos-Mine (von Glencore im Sommer 2015 für extrem schlappe AUD24.5m für u.a.: ..well maintained operating infrastructure incl. a 450ktpa concentrator, a new SAG mill..). Ich danke hiermit allen (längerfristigen) Glencore-Aktionären.

Bislang war mir WSA immer zu teuer.

Man (sollte) keinen Ni-Miner kaufen, wenn es überall heisst, dass China dringend stainless steel braucht, sondern wenn der Preis am - oder in der Nähe des - Boden(s) liegt (bei Ni und Miner).

Obwohl, Riesensprünge erwarte ich mir hier auch nicht. Ich bin mit MCR (MINCOR RESOURCES) von 2008 bis 2011 (vor dem langen Preisverfall bis heute bei Ni) mit einem blauen Auge davongekommen bei ein paar Hits and Runs...

Übrigens: bei MCR werden nun - aus Shareholder-Sicht - Werte mit dem Gold-Abbau langsam vernichtet. Das dient nur der Management-Beschäftigung und -Bezahlung. Dort würde man aber auch sicherlich steuerliche Gründen dafür angeben (da wo keine Einnahmen, auch keine steuerlichen Abzüge etc. => Zwang zum operativen Geschäft. Aber nicht mit mir....)
2 Antworten
Avatar
10.02.17 11:15:18
Man muss halt bei Western areas Geduld haben und darf nicht zuviel Erwarten.

http://www.mining-journal.com/financeinvestment/production/w…
Avatar
01.09.17 19:39:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.253.238 von faultcode am 06.02.17 20:28:31
Nickel in 3 Monaten +33% !
..fast wieder auf Einstand seit 2017-02.
1 Antwort
Avatar
06.10.17 18:42:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.650.332 von faultcode am 01.09.17 19:39:27
nachrichtenlos.. - EV-Batterien mit Nickel
..schiebt man sich hier nach oben zum Jahreshoch.


Nickel - October 05, 2017
https://qz.com/1070609/beyond-tesla-the-surprising-investmen…

=>
Investing in nickel as a play on the electric car market is probably one the less straightforward options available, as can be seen by the frequent price swings in the chart above.

However, nickel is used heavily in some lithium-ion batteries, particularly the popular NMC version (nickel, manganese, and cobalt). As the price of cobalt rises to astronomical heights, battery makers are working to increase the amount of nickel used in place of cobalt.

Last year, Elon Musk attempted to play down the importance of the most expensive metals in Tesla’s lithium-ion batteries, noting that the major components are nickel and graphite.

Still, the need for nickel comes with another set of concerns about the environment and health costs of mining it. Mine closures, for environmental reasons or because of low market prices, mean that ensuring a clean supply of nickel could lead to supply squeezes and higher prices.
Avatar
10.11.17 17:39:57
Alte Höhen mit Ansage
Avatar
21.11.17 14:24:25
Glencore doesn’t expect material EV impact on nickel until 2020
https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-11-21/glencore-…

=>
Glencore Plc is seeing the best market conditions for nickel in at least a decade, and electric cars are barely playing a part yet.

The miner and trading giant expects nickel’s 2017 deficit at 170,000 metric tons -- one of the biggest in years and more than most market estimates -- driven by a 9 percent demand increase from the steel industry, the top user. The market is tightening amid falling stockpiles and rising premiums for physical deliveries, said Owen Gibbs, a senior nickel trader at Glencore.

Prices recently hit a two-year high amid forecasts from banks including Goldman Sachs Group Inc. and Bank of America Corp. that an electric-vehicle boom will boost demand for battery metals in the next decade. Glencore also expects a strong lift in nickel consumption from electric cars, but not materially until 2020. Once that happens, miners will struggle to keep up with faster usage, Gibbs said.
...

The Asian country’s miners can produce at a cost of about $5,000 a ton of contained nickel, Alina Racu, an analyst at MMC Norilsk Nickel PJSC, said during a separate panel discussion in Lisbon. Racu said Norilsk is “cautiously optimistic” on nickel usage in electric cars, but expects a smaller deficit than some in the market, partly because of more cheap supply this year and next...




Avatar
23.11.17 13:40:12
neue Präsentation zum AGM
aus: http://clients3.weblink.com.au/pdf/WSA/01925380.pdf

=>



=> eines von mehreren neuen Projekten --> da kommt Wachstum auf (wenn die Ni-Preise halten):






=> Achtung: stellenweise 2.4% Arsen! (As)


..und der obligatorische Hinweis auf E-Autos:

2 Antworten


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben