DAX+0,08 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-0,28 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 05.07.2016 (Seite 13)



Begriffe und/oder Benutzer

 

GOLD im Fokus heute
Auch wenn der Goldpreis in diesem Jahr schon eine beeindruckende Rallye erlebt hat, muss diese noch lange nicht vorbei sein. Im Tageschart lässt sich nicht nur ein Aufwärtstrend einzeichnen, sondern ein Kanal. Zwei grüne Linien zeigen dies in folgendem Schaubild.

Die große Unterstützung liegt bei rund 1.300 US-Dollar. Gestern standen wir erneut knapp am #Brexit-Hoch vom 24.06. bei 1.358 US-Dollar und prallte dort erst einmal ab. Aber nicht weit, so dass ein neuer Anlauf hier anstehen könnte.



Geht dieser Widerstand durch, kann der goldene Reiter bis zur oberen Kanalbegrenzung marschieren...

Sicherlich haben noch einige andere eine Meinung dazu,
und auch Daumen?

Gruß Bernecker1977
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.764.613 von bemaja am 05.07.16 10:28:23
Zitat von bemaja: von der Uhrzeit her sollte langsam fertig sein.:(


Es geht durch bis zur 9500 heute und morgen dann die 9400 .. so wie es im Moment ausschaut.


Antwort auf Beitrag Nr.: 52.764.373 von geldmanager am 05.07.16 10:07:50
Zitat von geldmanager:
Zitat von BOBRobert: ...

Das kann Rucki Zucki diese Woche noch Richtung 9900 gehen, das hängt jetzt nur an den US Börsen


Moin BOBRobert :)
Die US Börsen haben nur einen signifikanten Einfluss auf Europäische Börsen.Da Deutschland wirtschaft über 27% an EU zahlt, sind Deutsche Bürger die armen vertreter in der EU Rolle, nimmt
England über London vermehrt u verstärkt Antizyklisch Kaufkraft an.
So macht ein einzelwert im Einzel Land einen großen Gewinn.
Griechenland ist kein einzel Fall :eek:
Der Dax-Gesamtmarkt diese Woche noch ein Neuen Monattief!
Nur m.m.
Mfg
GM


Hallo GM

Da ich eher diskretionär orientiert bin, frage ich mich, wie sich die Big Player verhalten.
Das im Moment alles auf der Kippe steht ist klar, das große Risiko, dass vom Brexit ausgeht, bezieht sich weniger auf das Risiko von GB sondern auf uns. GB findet sich mit dem Brexit ab und fast neuen Mut, die Unternehmenssteuern werden massiv gesenkt, das Pfund zum € abgewertet. GB war über Jahrhunderte die Weltmacht, so schnell werden die nicht aufgeben. Was, wenn sie damit mittelfristig Erfolg haben, was wenn Frankreich dem Beispiel folgt und der Peugeot 20% billiger wird?
So schnell werden die Big Player den DAX nicht fallen lassen, aber es ist klar, wenn die Lawine ins Rollen kommt, dann sollte man natürlich vorher Short positioniert sein.
von der Uhrzeit her sollte langsam fertig sein.

na ja - scheint nicht so:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.764.526 von Schamane001 am 05.07.16 10:19:23
Zitat von Schamane001: ok, sehe Du bist short im SuP Ziel 2080,14

Sind bei mir nur noch 3,8 Punkte...

Moin
Hast Du mal einen aktuellen SUP Comwert. Zweiter Monitor läuft noch nicht. Danke


SuP SL nachgezogebn auf 2.092,95 (+8,00 P.) :lick:
Sicher ist sicher.;)
Brent SL auf der 49,03 runter gesetzt.
Grund: Ziel 82 (aktuelles Tief 85) und dort einen kleinen Doppelboden im Daily gemacht.

Immer daran denken.
Nicht immer auf die 100% Zielerreichung wetten – alles über 51% sollte mit 50% TV mitgenommen werden und bei den letzten 10% kann man ruhig händisch absichern.
Die 50% TV retten dem Trader das Tagesgeschäft und der Rest ist der leckere Nachtisch.:lick::lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.764.751 von CFDsCalpi am 05.07.16 10:37:30Aktuell steht bei mir COMdirekt SuP 2082,8.. kriege das mit Deiner 2099 er Marke einfach nicht gebacken.
Jetzt korreliert dieser Kurs mit dem Budenkurs. Staun!
Also ist doch das Short Ziel 2080 so gut wie erreicht?

Kaffeeeeeee
Moin
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.764.184 von Gruenspan59 am 05.07.16 09:52:36
Zitat von Gruenspan59: ..mal sehen ob ich die nächste Posi auch och bekomme




würde mal lieber Pulver für die 8xxx trocken halten
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.764.697 von bemaja am 05.07.16 10:34:00
Scheint was
ärgeres zu sein.Banken halten sich ja relativ gut.Vor allem Automobil ist schwach.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben