Die wohl heißeste Lithium-Aktie! Millennial Lithium (Seite 213)

eröffnet am 07.07.16 16:25:07 von
neuester Beitrag 01.03.21 15:43:01 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
23.01.21 12:57:22
Beitrag Nr. 2.121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.571.370 von Geronimo11 am 23.01.21 06:54:15
Zitat von Geronimo11: Sorry aber ich glaube das ich niemanden dami beleidigt habe


Nein, also jedenfalls mich hast du nicht beleidigt. Weißt du wie ich das so mache in Foren?
Ich beurteile immer nur einen einzelnen Text und deren Inhalt, unabhängig von Namen+Auszeichnungen, die Wallstreet hier vergibt. Mir ist völlig Bockwurst wie jemand heißt und wo er herkommt. Für mich sind nur seine Aussagen relevant und natürlich auch, auf welche Art&Weise er argumentiert und seine Aussagen, wenn möglich, sachlich belegt. Und ich bin hier um Aktien, also Unternehmen zu analysieren, um auch von anderen Usern zu partizipieren, die dasselbe tun, weil man im harmonischen Miteinander immer besser ist.
Und wenn ich mir nicht sicher bin, lese ich einfach einige Beiträge eines Users durch, weil man sich dann ein besseres Bild machen kann. Nachdem du jetzt weißt, dass ich ML-Shareholder bin, könntest du ja Mal sagen, wie du zu diesem Unternehmen stehst?
Millennial Lithium | 2,980 €
Avatar
24.01.21 11:05:45
Beitrag Nr. 2.122 ()
Irgendwelche Meinungen wie es am Montag weiter geht?
Wie schätzt ihr die Tendenz Montag bzw nächste Woche ein ???
Millennial Lithium | 2,980 €
Avatar
24.01.21 13:50:29
Beitrag Nr. 2.123 ()
Mir scheint, dass man die große KE jetzt gemacht hat, um die Gelegenheit der hohen Kurse zu nutzen. Und auch weil man nur noch ca 6 Mio CAD an Cash hat. Im letzten Interview hat der CEO aber noch kürzlich gesagt, man brauche nicht viel Geld, da alle Unternehmensprojekte nun abgeschlossen seien, und man sich jetzt darauf konzentriere mit potentiellen Investoren/Partnern die Finanzierung zu verhandeln. Im ersten Quartal 2021 soll eine Entscheidung darüber fallen... 30 Mio CAD aus KE ist vielleicht auch eine Art Versicherung, falls die Verhandlungen sich länger hinziehen. Wenn ich so grob überschlage, dann müsste ML nun so ungefähr 110 Mio Aktien voll verwässert ausgegeben haben, und deshalb glaube ich, dass von der Marktkapitalisierung her auch bei Abschluss einer Finanzierung so viel Potential nach oben derzeit nicht ist. Es sei denn die Lithium-Preise steigen weiter rasant an auf das Niveau von 2017/18. Voll verwässert wäre ML jetzt in einer Größenordnung von 450-500 Mio CAD MK und ungefähr gleichhoch bewertet wie Neo Lithium (beide Unternehmen sind sehr gut vergleichbar, Neo Lithium hat aber mit CATL einen viel interessanteren strategischen Investor als ML!). Zweistellige Kurs halte ich daher kurzfristig für absolut unrealistisch.
Millennial Lithium | 2,980 €
Avatar
24.01.21 20:20:13
Beitrag Nr. 2.124 ()
Taktisch klug und fakt ist auch,dass dieser Markt wie wasserstoff und food ein klarer Wachstumsmarkt ist. Freitag starke Käufe und ein umrechnungskurs von 3,03. Das dürfte der Maßstab für morgen früh zum Start sein.
Millennial Lithium | 2,980 €
Avatar
25.01.21 11:03:17
Beitrag Nr. 2.125 ()
Wirkungsgrad E-Motor / Ist euch eigentlich schon aufgefallen ?
Ich kenne jetzt Dutzende von Berichte, Statistiken u. Reportagen über E-Autos, deren Wirtschaftlich- u. Umweltverträglichkeit. Und dies schon seit Jahren !
Aber nie, never, nicht mal ansatzweise !!! wurde über die Betrachtung des Wirkungsgrads des E-Antriebs-Motors berichtet bzw. in die Berechnung miteinbezogen !
Es gibt heute E-Motoren die einen Wirkungsgrad von über 90% haben (Standard-Mot. ca. 90-95, Sondertypen ca. 98 %).
Würde dieser mitangesetzt werden, so würden sich jede weitere Diskussion erledigen. Man bedenke daß der Benziner heute auf ca. 36% und ein moderner Diesel auf ca. 40% kommt.
Alt-Lobbyisten streuen gleich tonnen-weise Sand in die Augen des Bürgers während sie gleichzeitig Nebel-Kerzen an allen Ecken u. Enden zünden. Da sollen weiter Pfründe über die Jahre hinaus 'gerettet' werden. Auf Kosten des Bürgergeldbeutels (stromfahren ist wesentlich billiger wenn es nicht gerade ein Tesla sein muß ;)) und der Umwelt.
Millennial Lithium | 2,835 €
3 Antworten
Avatar
25.01.21 14:13:24
Beitrag Nr. 2.126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.591.317 von Mokele am 25.01.21 11:03:17
Zitat von Mokele: Ich kenne jetzt Dutzende von Berichte, Statistiken u. Reportagen über E-Autos, deren Wirtschaftlich- u. Umweltverträglichkeit. Und dies schon seit Jahren !
Aber nie, never, nicht mal ansatzweise !!! wurde über die Betrachtung des Wirkungsgrads des E-Antriebs-Motors berichtet bzw. in die Berechnung miteinbezogen !
Es gibt heute E-Motoren die einen Wirkungsgrad von über 90% haben (Standard-Mot. ca. 90-95, Sondertypen ca. 98 %).
Würde dieser mitangesetzt werden, so würden sich jede weitere Diskussion erledigen. Man bedenke daß der Benziner heute auf ca. 36% und ein moderner Diesel auf ca. 40% kommt.
Alt-Lobbyisten streuen gleich tonnen-weise Sand in die Augen des Bürgers während sie gleichzeitig Nebel-Kerzen an allen Ecken u. Enden zünden. Da sollen weiter Pfründe über die Jahre hinaus 'gerettet' werden. Auf Kosten des Bürgergeldbeutels (stromfahren ist wesentlich billiger wenn es nicht gerade ein Tesla sein muß ;)) und der Umwelt.


Doch, solche Betrachtungen gibt es schon, hier basierend auf "sauberen Strom", aus der aber auch der Vergleich des Wirkungsgrades der Motoren selbst hervorgeht:



aus: https://www.zukunft-mobilitaet.net/169895/analyse/elektroaut…
Millennial Lithium | 2,705 €
2 Antworten
Avatar
25.01.21 21:23:00
Beitrag Nr. 2.127 ()
Natürlich arbeiten Lobbyisten emsig daran die Benziner (noch immer) an forderste Front zu stellen. Ich selbst bin ein starker Befürworter von Stromern, mache mir aber natürlich auch Gedanken, was mit den Abermillionen Benziner/Diesel geschieht, die jetzt alle auf Halde stehen und ja noch weiterhin produziert werden? Um die zu produzieren, wurden extrem viele Ressourcen verbracht und es wäre unsinnig, all diese Autos abzuschreiben und wieder rückzubauen, was ja nicht annähernd realistisch wäre. Immerhin sind jetzt alle Hersteller dazu verdammt so schnell als nur möglich auf Stromer umzustellen und die Verkaufszahlen sprechen hier eine klare Sprache. Und gerade im Bereich Stadtverkehr ist die Metamorphose vom Stinker zum Stromer noch schneller, was dann aber auch mehr Ressourcen wie Lithium bedeutet. Bei diesem Tempo ist es eine Frage der Zeit, ab wann nicht mehr genügend Lithium für die Batterien zur Verfügung stehen wird. Vielleicht kommen ja bald noch ganz andere Materialien dafür in Frage, aber bei so einem Riesenmarkt wie Automobilindustrie kann man nicht einfach jeden Monat umstellen, so dass ich weiterhin davon ausgehe, dass Lithium eine sehr nachgefragte+knappe Ressource bleiben wird. Kobald wird ja auch viel gebraucht, aber damit habe ich mich noch gar nicht beschäftigt.
Ist hier jemand, der dort schon investiert ist?
Millennial Lithium | 2,745 €
1 Antwort
Avatar
25.01.21 22:02:03
Beitrag Nr. 2.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.603.800 von Sal-Paradise am 25.01.21 21:23:00Das timmt schon ja. Seltene Erden werden teurer und seltener..... Lithium wird bis 2028 sehr knapp werden. Kobalt eher weniger aber auch. Da man im Trend Autobatterien ohne Kobalt bauen wird, oder muss, ist Kobalt weniger interessant als Lithium. Aber: Kobalt wird dennoch gebraucht, immer noch!!! Auch in sonstigen Energiespeichern, nicht nur Batterien. Akkus und Solarstromspeicher usw.....
Es gibt diverse Produzenten von Kobalt..... Auch diverse Explorers..... ich pers. bin in First Cobalt investiert. Ein Explorer der „kurz“ vor Produktion steht. Und in den USA der einzige zukünftige Produzent werden wird/ kann.
Schau dir x die Hompage an und die Projekte von FC.....
Millennial Lithium | 2,760 €
1 Antwort
Avatar
26.01.21 08:11:24
Beitrag Nr. 2.129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.603.800 von Sal-Paradise am 25.01.21 21:23:00
Zitat von Sal-Paradise: Natürlich arbeiten Lobbyisten emsig daran die Benziner (noch immer) an forderste Front zu stellen. Ich selbst bin ein starker Befürworter von Stromern, mache mir aber natürlich auch Gedanken, was mit den Abermillionen Benziner/Diesel geschieht, die jetzt alle auf Halde stehen und ja noch weiterhin produziert werden? Um die zu produzieren, wurden extrem viele Ressourcen verbracht und es wäre unsinnig, all diese Autos abzuschreiben und wieder rückzubauen, was ja nicht annähernd realistisch wäre. Immerhin sind jetzt alle Hersteller dazu verdammt so schnell als nur möglich auf Stromer umzustellen und die Verkaufszahlen sprechen hier eine klare Sprache. Und gerade im Bereich Stadtverkehr ist die Metamorphose vom Stinker zum Stromer noch schneller, was dann aber auch mehr Ressourcen wie Lithium bedeutet. Bei diesem Tempo ist es eine Frage der Zeit, ab wann nicht mehr genügend Lithium für die Batterien zur Verfügung stehen wird. Vielleicht kommen ja bald noch ganz andere Materialien dafür in Frage, aber bei so einem Riesenmarkt wie Automobilindustrie kann man nicht einfach jeden Monat umstellen, so dass ich weiterhin davon ausgehe, dass Lithium eine sehr nachgefragte+knappe Ressource bleiben wird. Kobald wird ja auch viel gebraucht, aber damit habe ich mich noch gar nicht beschäftigt.
Ist hier jemand, der dort schon investiert ist?


Nagut, wenn du schon so direkt danach fragst.

Ja, ich bin auch in Kobalt investiert, ist aber auch ziemlich spekulativ.
Aktuell läuft auch der Kobaltpreis hoch, ähnlich wie Lithium.
https://tradingeconomics.com/commodity/cobalt

Bei der Investitution in Kobalt sollte man auch bedenken, das es in Zukunft zunehmend nicht mehr akzeptiert werden wird, das der Abbau unter katastrophalen Bedingungen(Kinderarbeit, u.ä.) wie bisher erfolgt (bspw. wie im Kongo - aktuell das grüßte Produktionsland).

Richtig ist aber auch, das es Bestrebungen gibt sich das Kobalt bei Batterien zu sparen (bspw. BYD Blade).

Jerovis ist ein Explorer, der verschiedene Erkundungsprojekte in Australien, USA und Uganda durchführt und aktuell auch eine Raffenerie in Brasilien (für eine bessere Werschöpfung) erwirbt.
https://jervoismining.com.au
Millennial Lithium | 2,660 €
Avatar
26.01.21 08:33:09
Beitrag Nr. 2.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.604.352 von SL2020 am 25.01.21 22:02:03
Zitat von SL2020: Das timmt schon ja. Seltene Erden werden teurer und seltener..... Lithium wird bis 2028 sehr knapp werden. Kobalt eher weniger aber auch. Da man im Trend Autobatterien ohne Kobalt bauen wird, oder muss, ist Kobalt weniger interessant als Lithium. Aber: Kobalt wird dennoch gebraucht, immer noch!!! Auch in sonstigen Energiespeichern, nicht nur Batterien. Akkus und Solarstromspeicher usw.....
Es gibt diverse Produzenten von Kobalt..... Auch diverse Explorers..... ich pers. bin in First Cobalt investiert. Ein Explorer der „kurz“ vor Produktion steht. Und in den USA der einzige zukünftige Produzent werden wird/ kann.
Schau dir x die Hompage an und die Projekte von FC.....


"in den USA der einzige zukünftige Produzent werden wird/kann" ist natürlich glatt gelogen, schäm dich :cry:

https://jervoismining.com.au/our-assets/idaho-cobalt-operati…

Ich gehe mal davon aus, du weißt es einfach nicht besser...
Millennial Lithium | 2,660 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Die wohl heißeste Lithium-Aktie! Millennial Lithium