DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 29.07.2016 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 52.959.340 von Mainstreem am 01.08.16 09:37:41Verbinde mal bitte die ersten beiden Hochs mit einander. Deine obere Trendkanal-Linie hat noch Spielraum nach Oben. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.955.914 von Leineweber am 31.07.16 15:06:09
Richtig lesen
Also ich schrieb nicht das einer mein Bauch angegriffen hat, auch gönne ich fast jeden alles da musst du mich wohl verwechseln oder die Unwahrheit schreiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.952.572 von Wolfgang_B_J am 30.07.16 14:22:10
Zitat von Wolfgang_B_J:
Zitat von suuperbua: ...





vor allem sollte er wegen seiner vergesslichkeit eine doppelration ginkubil einnehmen, vielleicht fallen ihm dann seine puts wieder ein, die er bei 9400, 9500 und 9600 gekauft hat und bisher nicht verkauft hat...





naja, wenn er sie noch hat, könnte er sogar noch mit einem kleinen Plus rauskommen...laut unserer Chartexperten hier sehe ich Kurse von ca 9100 bis Ende August eingezeichnet, wie gesagt ich beziehe mich nur auf diese Elliotwaves Bilder. Ich selber kann es nicht so schön vorhersagen, ich sehe auch nur die Prognosen.



Bei 9450 war die Range bei Big Heidi total im Gange auch mit 50 Punkten.
Nun ist das Demokonto bei Ihr geschrottet.
Sie hat wohl einen neuen Anbieter gefunden ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.955.809 von Alexander111 am 31.07.16 14:27:07
Zitat von Alexander111: Oh das tat ich, aber es würde mal eine Studie gemacht wo man normale Menschen genommen hat und die haben aus dem Bau heraus mehr Erfolg gehabt !
Also lese du ruhig deine Wellen weiter und lass den anderen das Baugefühl kostet nichts und bringt ja mehr.


Dein Bau(ch)gefühl hat doch niemand angegriffen. Du bist doch derjenige, der anderen ihre EW nicht lässt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.952.095 von EW-Robby am 30.07.16 12:15:09Ich hatte ja bereits in der letzten Woche angemerkt, das man in dieser Analyse 7 Tage lang an einer angeblich offensichtlichen Marke (9.920) festhielt und darauf beharrte, das es eine d-Welle sein. Seit 2 Tagen ist diese Marke stillschweigend verschwunden und man befasst sich mit höheren Zielen. Das ist aus meiner Sicht keine Analyse sondern Unsinn.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.955.560 von John_Snow am 31.07.16 13:17:59
Elliott Wellen
Oh das tat ich, aber es würde mal eine Studie gemacht wo man normale Menschen genommen hat und die haben aus dem Bau heraus mehr Erfolg gehabt !
Also lese du ruhig deine Wellen weiter und lass den anderen das Baugefühl kostet nichts und bringt ja mehr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.955.398 von Alexander111 am 31.07.16 12:38:14Und wieder ein Kommentar ohne Sinn. Vielleicht solltest Du erst einmal lesen bevor die Finger Kommentare schreiben. Etwas Einlesen in Elliott Wellen würde auch helfen ...

Im Text sind die bevorstehenden Kursentwicklungen sehr deutlich beschrieben.

Zitat von Alexander111: Und wieder einmal sind es etliche Farben und Linien , man kann also alles hineininterpretieren man nimmt wie immer eine Farbe um zu erklären warum der Kurs fällt und die andere Farbe warum der Kurs steigt, und hat man dafür Geld bezahlt das man solche Linien und Farben darstellt ?
Den Kurs hätte er auch bei mir viel billiger haben können !
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.952.095 von EW-Robby am 30.07.16 12:15:09Und wieder einmal sind es etliche Farben und Linien , man kann also alles hineininterpretieren man nimmt wie immer eine Farbe um zu erklären warum der Kurs fällt und die andere Farbe warum der Kurs steigt, und hat man dafür Geld bezahlt das man solche Linien und Farben darstellt ?
Den Kurs hätte er auch bei mir viel billiger haben können !
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.953.790 von sonax84 am 30.07.16 20:58:13
Es gibt kein Richtig oder Falsch...nur dein Erfolg gibt Dir Recht beim Trading :)
Moin aus dem Baubüro :)

Interessante Diskussionen habt Ihr. Ich sehe, der Dax hat Euch alle im Griff, nicht nur mich. :D
Was ist richtig oder falsch?Gute Frage! Jeder macht sein eigenes Ding und das finde ich super. Das jeder so seine Zählungen hat, die dem anderen EW-Freund nicht passen, sei zuerst einmal dahin gestellt, weil der dargestellt Chart möglicherweise nicht alle Unterstrukturen widerspiegelt. Wichtig dabei ist die Übersicht nicht zu verlieren, denn das kann mit Blick auf nur kleine Timeframes ganz schnell passieren.

Wir sind Alle nicht so weit weg, wie der Eine oder Andere meint. Ich gebe Euch gerne meinen Senf dazu, vielleicht hilft das ein wenig. Das wir seit dem ATH in einer Korrekturphase sind, ist uns Allen bekannt und da sind wir uns schon mal einig. Wie die einzelnen Bewegungen interpretiert werden, da gibt es die Unterschiede und Meinungen, aber die wird es immer geben. Wichtig ist doch, dass man selbst damit klar kommt.

Nun, zur Erklärung. :)
Ein Blick auf den Tages-Chart...


Wir befinden uns in der "C", einem Aufwärtsimpuls der ABC (der "B" des Wochen-Chart / später mehr)).
Im schwarz gestrichelten Kanal ist die Impulsbewegung aufwärts blau gelabelt. So wie Sie dargestellt ist, wäre es "Ending Diagonal-Muster". Ob es eins wird, ist nicht (noch nicht) klar weil es abzuwarten gilt wie Hoch die III rennt und ob die IV so tief retraced. Noch etwas zu den Impulsen hier. In Wirklichkeit sind es "Keine".Die Antriebswellen sind Zigzags, Doppel-oder Tripelzigzags. Oft ein grosses Problem im Rahmen der Unterscheidungen.

So zurück zur Erklärung. Wenn es ein Ending Diagonal ist, dann ist klar, dass es nach Beendigung einen heftigen Wechsel der Marktrichtung geben wird.

Zu den Zielmarken! EWT basiert auf Volumen und der Marktstimmung. Gier und Angst in Bildern (Charts) ausgedrückt. Die III könnte mit dem Hoch 10378 fertig sein oder noch bis 10400 rennen. Die IV sollte 9850 erreichen, wenn die Welle 1 geschnitten oder berührt werden soll, um das Ending Muster zu bestätigen. Muster ändern sich aufgrund der Stimmung und es muss keine Ending werden. Nach dem Fulminanten Anstieg ist mit einer Korrekur/Erholung zu rechnen. Im dargestellten Chart habe ich Euch die Bereiche gelb markiert. Das 23.6 RT/10140 mindestziel, und 38.2 RT/9980 als Idealziel für die letzte Aufwärtsbewegung und Abschluss der V=>"C"

Im Allgemeinen möchte ich hier hinzufügen, dass der Dax schon seit langer Zeit (letztes Jahr ATH) nicht mehr so einfach vorher zu sagen ist. Ich hatte es schon mal erwähnt...
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1235911-281-290/t…

Noch ein Blick auf den Wochen-Chart

Die Stochastik hat noch bisschen Spielraum. Ihr seht die "B"zweimal dargestellt. Liegt daran, dass ich nicht sagen kann, wie Hoch Sie rennt. Diese Welle darf Alles, salopp erwähnt. Ob Bei 10500 Feierabend ist oder als Überschiesser bis 11'000 (gelb markierte 38.2 RT), alles ist möglich und sollte entsprechend Handelsstrategie abgesichert sein.

So genug von mir. Hoffe, ich konnte mit dem Beitrag etwas für Unterhaltung und Gedankenaustausch sorgen. ;)

Viel Erfolg, immer respektvoll und...

Glück AUF
Dow Dax
Ich misch jetzt mal alles ein wenig EW, CT und noch W/U.

halte da im Moment beides für Möglich, dass es hoch geht, kann aber auch runter gehen.
Hier erst mal der Dow hour EW, einfach mal ein Dreieck oben rein gemalt, kann der Beginn für weitere Hochs sein:



Dann mal Roco Gräfes oder Redshoes 10500 Szenario, die CT Projektion im Dax day CT, EW:



hier in dem Chart sind jetzt diverse Widerstände ganz gut zu erkennen.
Wenn ich anstatt der ABC, eine 1-3 nehme, könnte durchaus ein Rücksetzer Richtung der gebrochenen Trendlinie kommen, was dann die fertige 4 wäre.
Deckt sich auch ganz gut mit der CT, das Wiederanlaufen der gebrochenen Trendlinie oder auch Widerstandsbereich wird Unterstützungsbereich.

hier im Dax hour EW,U/W:



Da sind wir in W4 gelandet, in der Regel ist mit einem Trendwechsel ab W6 zu rechnen.
Da hätten wir noch Zeit bis 10600-10800, gehe ich jetzt wieder in die EW`s, habe ich die 1 bei 9800 die vorgelagerte 4 wäre bei circa 9900, ein Rücksetzer bis dahin, wäre ohne Probleme möglich ohne das die Zählung über EW gefährdet wäre und ohne das wir einen Trendbruch in der U/W haben.

Nur die Frage wie soll ich dies jetzt noch sinnvoll handeln, fangen wir mit dem Dow an, da wäre es noch relativ leicht, Kauf bei 18430, Stop auf 18360 und hoffen das er oben ausbricht oder mit einen Stopbuy auf die 18490 und den Stop auf die 18410, nur ob das sinnvoll ist wenn er an dann doch nicht durch die rote Trendlinie geht, da ist dann der Stop weiter weg als der Gewinn!
Dann mal Rocos und Bundschuhsszenario jetzt noch kaufen und hoffen das die 10500 kommen und den Stop unter die gebrochene Trendlinie, wäre das gleiche Fiasko für 170 Punkte Gewinn ein Risiko von fast 230 Punkten.

Also wie meistens, es kann nach oben gehen, es kann nach unten gehen, im Moment tendiere ich mehr zu einer kleinen Korrektur, erstens über meine EW-Zählung vom Freitag, zweitens wegen der Sommerpause, drittens weil wir schon ziemlich weit gelaufen sind mit dem Dax, viertens über die Kerzenkonstellation im Tageschart beim FESX und beim verarscher Dax:





Aber wie immer ohne Gewähr!!!
Wirtschaftskalender KW31/2016 (01.08. – 07.08.)
Folgende Wirtschaftsdaten sollten in der kommenden Handelswoche Beachtung finden. Rechnen Sie bei der Bekanntgabe der u.g. Daten mit erratischem Verhalten bei Aktienindizes und Forex-Märkten. Ich empfehle jedem Daytrader ca. 10 Minuten vor und nach der ...

https://formationenundmuster.com/




Peter D.
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert sein.
Wenn du schon nichts sinnvolles beiträgst, lass es doch einfach mit dem blöden Anmachen und geniess den Urlaub.

So viel Grösse hats dann aber nicht mehr gehabt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.953.790 von sonax84 am 30.07.16 20:58:13Oh lieber Gott,

dann zähl einfach weiter..

Für mich war es das

Tschö
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.953.505 von lirius am 30.07.16 19:39:20
Mal nicht so von oben herab,
oder was soll das mit "richtig Grosser", und den Tipps vom Mathematiker?
klingt in bisschen gefrustet.

Schau dir doch das Internet an, kannst alle möglichen Zählungen finden.

Ich bin dem Ganzen gegeüber aufgeschlossen eingestellt, muss aber trotzdem sagen, dass die EW Theorie in gewisser Weise an ihre Grenzen stösst. Entweder man bleibt mit Alternativzählungen vage genug, oder man passt die Zählung nachträglich an, bzw. muss sie ändern.

Wenn ich mir das im weekly anschaue, dann muss man natürlich auch berücksichtigen, dass man nur Rückschlüsse über den weekly ziehen sollte.

Im Grunde funktioniert die EW nur zusammen mit anderen Mitteln, ohne dabei übergewichtet zu sein.

Haben denn die erfahrenen EWaver hier das bis in die Achtziger zurück nachgezählt? Muss also ja irgendwo versteckt eine hM zur Zählung bis zu einem gewissen Zeitpunkt geben...

Spiderman sagt es manchmal, eigentlich ist es nur wichtig, zu wissen, ob man in einem Impuls oder einer Korrektur ist, ob die dann übergeordnet selbst auch eine Korrektur ist, oder nicht spielt gar nicht so sehr die Rolle.

Ich zähle die Post Brexit Bewegung wie unten im Bild

Das wäre also Impuls up , Korrektur down, laufender Impuls up.
Ob das so wirklich stimmt, werden wir sehen, gerade die nächste Welle wird uns dann evtl. mehr Aufschluss darüber geben, ob die Korrektur seit, dem ATH schon vorbei ist oder nicht.

Wie weit der laufende Impuls noch geht, werden wir sehen, die 5 könnte locker noch ein Stück weiter als nur 10500. (@likeshort) 38% der (2)-(3) Bewegung wären bei ca. 10650.

Allerdings haben wir da

das Gap vor uns,
die Eindämmungslinie seit ATH,
schon seite Tagen im hourly die RSI Divergenz
und sind seit Tagen im überkauften Bereich

im weekly die Ichimoku Wolke und die SMA100 über uns.

...so long
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.953.001 von sonax84 am 30.07.16 16:59:31Sorry, wenn ich mich lar ausdrücke, aber leider ist eher dein Postig Quatsch als deine Behauptung ATH/Impuls/Korrektur
Dein Weekly kann dir lediglich eine Idee liefern.
Elliott fordert aber ganz klar, dass die Strukturen bis hin zum Tickchart ohne Widersprüche sein müssen.
Somit wäre es deine Aufgabe, klar nachzuweisen, dass es solche nicht gibt.
Wünsche dir schon mal viel Spaß dabei

Kleiner Tipp eines Mathematikers:
Um eine Behauptung zu falsifizieren genügt bereits ein einziges Gegenbeispiel.
Vermutlich dürfte es somit leichter sein, nach einem solchen zu suchen und somit eher von Korrektur zu reden.
Wenn du nachweisen kannst, dass es kein einziges Gegenbsp/Widerspruch gibt, Respekt, dann bist du für mich ein richtig Großer

Entspannte Grüße aus dem Urlaub

Lirius
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.953.055 von likeshort am 30.07.16 17:23:21Manche sagen bei 420, andere wiederum bei 550 oder aber 800...

Niemand weiß etwas genaues ansonsten gäbs hier nur reale Millionäre on Board

Schau in deine eigene Glaskugel und hör auf dein Bauchgefühl
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.953.025 von sonax84 am 30.07.16 17:14:31
Zitat von sonax84: Gestern gabs den Abschluss der Unterwelle 4, als Dreieck.
Da folgt jetzt die 5, beides Unterwellen der 5 der 3 seit dem Brexit Tief...
gerne spaeter mit Bildchen. bin grad aufn Karnival in Rotterdam


Viel Spaß. Wenn die fünf folgt, geht es zunächst nochmals up. Nur, wo endet diese?
Gestern gabs den Abschluss der Unterwelle 4, als Dreieck.
Da folgt jetzt die 5, beides Unterwellen der 5 der 3 seit dem Brexit Tief...
gerne spaeter mit Bildchen. bin grad aufn Karnival in Rotterdam
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.953.001 von sonax84 am 30.07.16 16:59:31Und dann stelle ich mir die Frage wann und wo der Dax korrigiert? Derzeit wüsste ich nicht wann oben die Spitze erreicht ist!? Am Montag kommt frisches Kapital in die Märkte und das positive Ergebnis des Bankenstresstests tut das übrige, um die 10500 anzulaufen am Montag.

Ergo, wann sollte es Anfragen zu korrigieren? Nä Freitag ist meines Wissens Arbeitsmarktbericht in den USA. Da brennt auch nichts an.
Naja man kann ja anhand der Zaehlungen due ungefaehre Intention ableiten. Alsobweiter short nach diesem Chart.

Da haette ich aber mal ne Frage. Das ATH markierte eine 5 die eine uebergeordnete 3 abgeschlossen hat. und von diesem ATH hat man jetzt 50% retraced und mehrfach die 38% angelaufen:

Warum genau sollte es jetzt weiter tiefere Kurse geben?

Dass die Bewegung seit umme 5000 bis zum ATH eine korrektive war, das ist mMn (aber wen interessiert die) absoluter Quatach.

Im Weekly ist es mMn viel ersichtlicher, dass die Korrektur seit dem ATH laengst vorbei is und wir uns im ersten Hauptimpuls der 3 befinden... wovon die 5 jetzt gleichbfertig hat und wir bis 9700 retracen, aber eben nicht niedriger, wenn ueberhaupt
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.952.653 von ctbyknn am 30.07.16 15:02:30Schöne Bildchen und Charts. Nur was Du zum Ausdruck bringen willst, verstehe ich leider nie. Kannst Du noch zwei, drei Sätze dazu schreiben? Danke.
DAX - Minority Report "DAX - Prevision (C)" - [30.07.16 (-)2500 Punkte]


Antwort auf Beitrag Nr.: 52.952.572 von Wolfgang_B_J am 30.07.16 14:22:10war doch im Juni und Juli auch schon in den Wellen zu sehen

wird nur von Tag zu Tag nach vorn geschoben und die Linien angepasst! Irgendwann wird's schon klappen .....
einfach dran bleiben und die Geduld nicht verlieren
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.952.503 von suuperbua am 30.07.16 13:57:25
Zitat von suuperbua:
Zitat von andriko1958: ...

vergiss nicht Die neues Papier zu besorgen . . . . .






vor allem sollte er wegen seiner vergesslichkeit eine doppelration ginkubil einnehmen, vielleicht fallen ihm dann seine puts wieder ein, die er bei 9400, 9500 und 9600 gekauft hat und bisher nicht verkauft hat...





naja, wenn er sie noch hat, könnte er sogar noch mit einem kleinen Plus rauskommen...laut unserer Chartexperten hier sehe ich Kurse von ca 9100 bis Ende August eingezeichnet, wie gesagt ich beziehe mich nur auf diese Elliotwaves Bilder. Ich selber kann es nicht so schön vorhersagen, ich sehe auch nur die Prognosen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.952.470 von andriko1958 am 30.07.16 13:47:17
Zitat von andriko1958:
Zitat von bigheidi: Wie wird sich nun mein Trading verhalten im August ändern, weil ich von etwas abgebenden Kursen rechne ...

Also, wir werden sicherlich nicht mit einem grösseren range als 100P am Tag rechnen können ... welcher dann ja immer etwas hoch und runter geht .. aber langsam abfallende Kurse von 20-40P pro tag sollten möglich sein.

Also werde ich immer auf die höchsten Kurse achten und vermehrt mit shorts arbeiten und eben bei gesunkenen Kursen nicht immer gleich im Sekundenbereich longs kaufen, weil es ja immer wieder umgehend hochgekauft werden muss.

Ein Range von 40P am Tag im daily Zock setze ich mir als Gewinnmöglichkeit.
Werde mit höheren hebel arbeiten, weil ich halt nicht mit so grossen bewegungen (vola) rechne.
mein hebel im daytrading wird so im bereich 40-50 liegen.

Bis zur nächsten Woche


vergiss nicht Die neues Papier zu besorgen . . . . .






vor allem sollte er wegen seiner vergesslichkeit eine doppelration ginkubil einnehmen, vielleicht fallen ihm dann seine puts wieder ein, die er bei 9400, 9500 und 9600 gekauft hat und bisher nicht verkauft hat...

Antwort auf Beitrag Nr.: 52.951.663 von bigheidi am 30.07.16 10:58:08
Zitat von bigheidi: Wie wird sich nun mein Trading verhalten im August ändern, weil ich von etwas abgebenden Kursen rechne ...

Also, wir werden sicherlich nicht mit einem grösseren range als 100P am Tag rechnen können ... welcher dann ja immer etwas hoch und runter geht .. aber langsam abfallende Kurse von 20-40P pro tag sollten möglich sein.

Also werde ich immer auf die höchsten Kurse achten und vermehrt mit shorts arbeiten und eben bei gesunkenen Kursen nicht immer gleich im Sekundenbereich longs kaufen, weil es ja immer wieder umgehend hochgekauft werden muss.

Ein Range von 40P am Tag im daily Zock setze ich mir als Gewinnmöglichkeit.
Werde mit höheren hebel arbeiten, weil ich halt nicht mit so grossen bewegungen (vola) rechne.
mein hebel im daytrading wird so im bereich 40-50 liegen.

Bis zur nächsten Woche


vergiss nicht Die neues Papier zu besorgen . . . . .
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.952.272 von AGTrader am 30.07.16 12:56:49
Mitte September möcht ich da hin
Zitat von AGTrader: War von euch schon mal jemand auf Sardinien und kann mir bitte Tips geben betreffend Flug, Unterkunft, Auto, also gut wäre ein Paket wo alles dabei ist. Oder schöne Gegenden zum Schnorcheln, also gute Strände. :):kiss: Ich komme aus der Gegend München.

Gerne per Bord Mail


Grüße von AGTrader
Hallo Community
War von euch schon mal jemand auf Sardinien und kann mir bitte Tips geben betreffend Flug, Unterkunft, Auto, also gut wäre ein Paket wo alles dabei ist. Oder schöne Gegenden zum Schnorcheln, also gute Strände. :):kiss: Ich komme aus der Gegend München.

Gerne per Bord Mail


Grüße von AGTrader
Ich mein ja nur... Joe Louis war ein einfacher Boxer, der sich die Birne hat weichklopfen lassen. genau dieser bringts mit einem Satz auf den Punkt.

Ich möchte meinen Post von oben übrigens noch etwas differenzieren. Da sich hier Bank Fachleute pikieren.

Vor den klassichen "Bankiers" habe ich den allerhöchsten Respekt und die möchte ich hier ganz klar ausnehmen. Die waren es, die uns aus dem Mittelalter geführt haben und uns diesen Stand der "1. Welt" beschert haben.
Sie haben brachliegende Spareinlagen für andere Zwecke nutzbar gemacht und zwar für alle auf eine sichere Art und Weise. Das war bahnbrechend.

Jedoch, Seit der außufernden Nutzung von "Juristischen Personen" liegt das Risiko ganz klar nicht mehr bei den Führungskräften.

Meine Note: Eine klare 1 für persönliches Risikomanagemen ; Respekt
Führt aber leider dazu das das Tal brennen wird und ich fürchte das erleben wir noch zu unseren Lebzeiten.

Danke dafür.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben